Seite 165 von 336 ErsteErste ... 65115155163164165166167175215265 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.641 bis 1.650 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.701 Aufrufe

  1. #1641
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.125
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Basta.
    Ganz falsch !

    Laut dem Propagandasender KIKA, Nachrichten für Kid´s haben die Islamisten, die in Paris Menschen hingerichtet haben,
    nichts mit dem Islam zu tun.
    Zur Visuellen Untermalung, eine Grafik, 5 verhüllte Personen, 2 wurden von der Gruppe getrennt und hatten eine
    Maschinenpistole unmittelbar griffbereit.

    Das wurde heute so im Anschluss vom Bericht der Friedensdemo in Fra verkündet,

  2.  
    Anzeige
  3. #1642
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Die Anschläge sind heute Thema bei Günther Jauch. Die Sendung läuft jetzt schon einige Minuten und es gab noch kein Pegida Bashing. Ehrlich gesagt, wundert mich das doch sehr.

    Übrigens, ich wusste schon immer, dass Roland Kaiser ein Held ist.
    http://www.welt.de/kultur/literarisc...mein-Held.html

  4. #1643
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Puh, ich dachte schon, dass Pegida heute nicht mehr vorkommt, da spricht Jauch das Thema zum Ende der Sendung doch noch an. Der Innenminister sagte, dass Pegida die Situation schäbig ausnutzt. Aha, der Innenminister, der seit Tagen seine Betroffenheitsmiene in jede Kamera reinhält und merkwürdige Reden schwingt, gesteht jenen die auf diese Gefahren Hinweisen, nicht zu, sich zu den Attentaten zu äussern.

    Ansonsten gab es in der Sendung das übliche Wischiwaschi. Fast könnte man meinen, dass die gesamte muslimische Welt das Opfer der Attentate geworden ist. Wie immer in solchen Sendungen, saß auch eine studierte Muslima in der Runde, die nur jammerte und behauptet hat, dass damals, als es um die Mohammed Kafikaturen in Dänemark ging, dänische Zeitungen keine Jesus Karikaturen abbilden würden, weil sie keine religiösen Gefühle beleidigen wollten. Mhh, ist das Glaubhaft?

    Sie regte an, dass die europäische Presselandschaft sich mit sämtlichen europäischen Religionsführern an einem Tisch setzt und quasi eine Grenze für Karikaturen bespricht. Die gute Frau hat Charly Hebdo anscheinend nicht richtig verstanden.

    Den Vogel schoss aber der grenzdebil säuselnde Ulrich Wickert ab. Er meinte, dass die Pariser Attentäter nicht aus religiösen Gründen zu Terroristen wurden, sondern, aus sozialen Gründen. Danke Herr Wickert, für diese Lehrstunde in Fern-Küchenpsychologie.



    Oh man, und dann noch ein Kommentar in den ARD Tagesthemen von Ulrich Deppendorf. Er lobte die Trauerkundgebungen in Paris und endete mit "wie erbärmlich wirkt dagegen Pegida".

    Auch jetzt bei TTT wieder Pegida Bashing. Man gibt dort die Themen von Pegida völlig falsch wieder und behauptet, dass Pegida keine Ausländer in Deutschland haben möchte. Jauch, Tagesthemen und TTT, alle auf Linie. Im Fußball würde man sagen, dass die ARD heute gegen Pegida einen lupenreinen Hattrick hingelegt hat. Schöne Tage für Nostalgiker, dass DDR Fernshehen lebt wieder und dass in Dolby Surround und HD. Wie schöööhhhnnn......

    Mein Fazit des Abends: Pegida schäbig, Islam gut und Terroristen respektvoller behandeln. Die Welt kann so einfach sein. Man muss nur die richtigen Sender einschalten und die richtigen Zeitungen kaufen. Dann wird alles gut.

  5. #1644
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Aktion von französischen Karikaturisten: "Pegida, verschwinde" Französische Karikaturisten stellen sich gegen Pegida - mit ziemlich eindeutigen Zeichnungen. Grund ist ein geplanter "Trauermarsch" in Dresden. "Wir sind angewidert", schreiben die Künstler.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anti-pegida-karikatur-karikaturisten-stellen-sich-gegen-pegida-a-1012445.html



    Auch Jean-Marc Couchet alias Giemsi beteiligt sich an dem Flugblatt. Sein Beitrag trägt den Titel "Récupération Fasciste" ("Vereinnahmung durch Recht5extreme"). In der Sprechblase heißt es: "Decomplexe moins Jurgen" ("Halt dich etwas zurück, Jürgen").

  6. #1645
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von Katze Beitrag anzeigen
    Aktion von französischen Karikaturisten: "Pegida, verschwinde" Französische Karikaturisten stellen sich gegen Pegida - mit ziemlich eindeutigen Zeichnungen. Grund ist ein geplanter "Trauermarsch" in Dresden. "Wir sind angewidert", schreiben die Künstler.

    Anti-Pegida-Karikatur: Karikaturisten stellen sich gegen Pegida - SPIEGEL ONLINE

    Auch Jean-Marc Couchet alias Giemsi beteiligt sich an dem Flugblatt. Sein Beitrag trägt den Titel "Récupération Fasciste" ("Vereinnahmung durch Recht5extreme"). In der Sprechblase heißt es: "Decomplexe moins Jurgen" ("Halt dich etwas zurück, Jürgen").
    Ich geh mal schwer davon aus, dass diese französischen Karikaturisten nicht um ihr Leben fürchten müssen, wie weltweit die Karikaturisten von Mohammed Zeichnungen. Besser hätte Member Katze den Unterschied zwischen einer freien demokratischen Bewegung und den Islamisten garnicht aufzeigen können. Danke dafür, Katze. Ich hätte eigentlich überhaupt nicht gedacht, dass Du dich für Pegida einsetzt.

  7. #1646
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.193

    Arrow

    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Wenn ein leitender Beamter in diesem Fall und bekanntermaßen unter schwersten Depressionen leidet, dürfte er egal ob Gendarmerie francaise oder Berliner Dezernat I erstens sofort seine Dienstwaffe abgeben und zweitens allerhöchstens zur Überwachung einer Asservatenkammer eingeteilt werden..
    Sorry, für was soll das jetzt ein Beweis sein?

  8. #1647
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    ... Mein Fazit des Abends: Pegida schäbig, Islam gut und Terroristen respektvoller behandeln. Die Welt kann so einfach sein. Man muss nur die richtigen Sender einschalten und die richtigen Zeitungen kaufen. Dann wird alles gut.
    Progromstimmung?
    Zwei Beispiele.

    Ein Freund war am Samstag auf einer von den FREIEN WAEHLERN organisierten Solidaritaetskundgebung in Frankfurt/Main fuer die Opfer in Paris. Er kam wieder und war total geschockt, ob des unglaublichen Hasses, der den paar Dutzend Demonstranten von den ca. 200 Gegendemonstranten (Antifa, ver.di, SPD, LINKE, .... ) entgegenschlug.

    So etwas habe er in seinem ganzen Leben noch nie erlebt, sagte er mir. Auf Handgreiflichkeiten der Antifa reagierte die Polizei, die sich aber ansonsten wohl sehr zurueckhielt. Natuerlich wird diese nicht links.rot.gruen.schwarz gesteuerte Demonstration von den Systemmedien als 'rechtspopulistisch' und 'islamfeindlich' verkauft.

    Dazu muss man wissen, dass die FREIEN WAEHLER in Frankfurt die einzige politische Kraft ist, die sicht- und hoerbar aber auch in der Stadtkammer auf politisch-unkorrekte Probleme aufmerksam macht. Und zum Beispiel das Thema Eskandari-Grünberg* adressierte. Damit haben die natuerlich bei der gruen-roten politischen Elite fuer immer verspielt und sind also nun auch nicht mehr berechtigt, sich zu den Opfern zu aeussern.

    Merke also: das Ausdruecken von Betroffenheit, Mitgefuehl und Solidaritaet wird in unserem Land nur mehr geduldet, wenn es aus der richtigen, der 'anstaendigen' Ecke kommt.

    Wer die Grundrechte blockiert, schafft sie ab | Journalistenwatch.com


    Gestern Mittag klingelt das Telefon. Ganz am Ende (stark verkuerzt):

    "Du sag mal, Frank, Du interessierst Dich doch fuer Politik."
    "Ja, schon, um was geht es Dir denn?"

    "Ich wollte mal wissen was Pedagi, aehh, Pigadi ,,,, neee, Pegida ist, wofuer die wirklich stehen."
    "Aehhhm, Du hast doch Internet, da findest Du ganz viel Informationen."

    "Hmmm, neee, das wollte ich eigentlich nicht machen;"
    "Haehhh, warum denn nicht?"

    "Ja, hmm, ja, also, ich habe Sorge, dass das Suchen und Lesen mitgeschnitten wird und ich dann irgendwann Aerger bekomme."


    Klar, da kann man natuerlich einfach drueber laecheln.
    Man kann sich aber auch anfangen Gedanken zu machen.

    Offizielle Stellungnahme seitens LEGIDA und Herrn Tillschneider zum Artikel der BILD in der heutigen Montagsausgabe | Journalistenwatch.com

    * Eskandari-Grünberg - ein Beispiel gelebter Buergernaehe und die Auswanderung5expertin schlechthin

    Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen.

    Augenzeugenbericht: Mittendrin kam dann von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran.
    Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau "Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, dann wandern sie aus!"

    Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte.
    Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen.
    Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen
    Worten "Und der letzte macht das Licht aus!" schlicht das Saal-Licht ganz aus.

    Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder "Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an". Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem "Wandert doch aus!"-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.

    Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg - Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main - passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003
    "Förderung von Integrationsmaßnahmen: Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen, Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft. Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab."

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003 "In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, 'je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben'."

  9. #1648
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003
    "Förderung von Integrationsmaßnahmen: Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen, Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft. Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab."

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003 "In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, 'je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben'."
    Göring.jpgGrüne7.jpgApril, April.jpgrundt.jpgScheiß Deutsche (grün).jpg

    § 81
    Hochverrat gegen den Bund


    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

    kotzen.jpg


  10. #1649
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.
    Bin am Samstag seit langen Jahren wieder einmal ausnahmsweise in Frankfurt auf der Zeil in einem großen Kaufhaus gewesen. Kam mir derart fremd und fehl am Platz vor, wie ich es bisher noch an keinem Ort auf meinen Reisen je erlebt habe. Wie auch immer, ich werde auch künftig solche Städte bzw. Gegenden meiden.

    Gegen gläubige Muslime habe ich nichts. Habe Respekt vor jedem Gläubigen.

    Aber das was D an Eliten aus einigen privilegierten Ländern in Massen hereinholt, gefällt mir gar nicht. Dabei ist der Glaube oder Unglaube diese Leute für mich völlig nebensächlich.

  11. #1650
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    @Dieter1, es gibt tatsaechlich Ungereimtheiten beim Anschlag in Paris. Alles Schall und Rauch: Die offizielle Charlie Hebdo Story stinkt Ein interessantes Video:
    Und was die Staatschefs bei der Trauer angeht. Die haben Millionen ermordet, sind die schlimmsten Terroristen. Netanjahu hatte beim letzten Angriff auf Gaza 13 Journalisten ermorden lassen. Wo waren die Staatschefs? Im Irak wurden 404 Presseleute umgelegt. Als der Apache-Hubschrauber Reuters-Journalisten abknallte gab es keinen Aufmarsch der Guten. Aber der Soldat welcher das Video oeffentlich machte sitzt jetzt im Knast.
    AUF ZUR PEGIDA!!

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10