Seite 158 von 336 ErsteErste ... 58108148156157158159160168208258 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.571 bis 1.580 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.357 Aufrufe

  1. #1571
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.507
    https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.n...dca6b6668b7ad7Finde ich gut, dass die Betroffenheitswarze selber Objekt von (verdienter) Satire wird.

  2.  
    Anzeige
  3. #1572
    Avatar von Jever

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    173
    Sehr interessanter Thread, das Thema ist in der Tat ein sehr komplexes und schwieriges. Über einige Kommentare hier kann ich nur den Kopf schütteln, die Demagogie von Politik und Presse funktioniert offensichtlich. Andere Diskussionsteilnehmer haben sich offensichtlich intensiver mit der Materie beschäftigt, bevor sie argumentieren.

    Im Sinne eurer Kinder und Enkelkinder, informiert euch und wacht endlich auf, damit auch deren Leben in Europa noch lebenswert ist. In nicht einmal 30 Jahren wird die demografische Entwicklung in Europa das Leben auf dem alten Kontinent signifikant verändert haben. Besteht überhaupt noch die Chance, gegenzusteuern?
    Nicht wenige Demografen bezweifeln das inzwischen...

    Vielleicht erleben Länder und Kulturen, die sich das heute noch gar nicht vorstellen können, in nicht all zu ferner Zukunft eine solche Flüchtlingswelle, wie sie momentan die europäischen Länder zu verkraften versuchen.
    Vielleicht werden es dann Europäer sein...

  4. #1573
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Gibt es für dich denn irgendeinen konkreten Anlass zu der Vermutung dass Geheimdienste für die Anschläge verantwortlich gewesen sein könnten (mal abgesehen von den Spekulationen über TTIP oder Russland), oder bewegt dich nur ganz allgemein die sicher berechtigte Sorge dass mal wieder dem Islam oder von ihm beeinflussten irregeleiteten jungen Männern die Schuld in die Schuhe geschoben werden soll für Dinge, die ganz andere verbrochen haben?
    Lies Dich hier https://juergenelsaesser.wordpress.c...-welchem-ziel/ mal ein, sind gleich mehrere Gedankenanstöße zu finden:

    Es gibt zwar ernstzunehmende Fragen zum Tatablauf von Paris – etwa der liegengebliebene Pass (erinnert an 9/11) oder die unterschiedliche Farbe der Rückspiegel des Fluchtautos. Aber die Hauptfrage, die die Verschwörungsnotoriker beantworten müssen, ist doch: Zu welchem Zweck hätte welcher Geheimdienst diese Sache in Szene setzen sollen?

    Dazu werden drei Antworten geboten:

    a) Es war eine Bestrafungsaktion etwa von der CIA, weil Hollande die Russlandsanktionen ablehnt. Übersehen wird: Hollande quatscht nur rum. De facto trägt er die Sanktionen tapfer mit, hat sogar die bereits bezahlten Hubschrauberträger nicht ausgeliefert.

    b) Es war eine Bestrafungsaktion etwa vom Mossad, weil das französische Parlament den Staat Palästina anerkennen will. Dann hätte man mit Charlie Hebdo aber die falschen angegriffen, denn die waren eher pro-israelisch. Und: Der Beschluss des Parlaments ist wertlos. Letztlich entscheidet der Präsident, und der ist stramm zionistisch.

    c) Das Attentat soll, so das Ziel westlicher Geheimdienste, den Hass auf Muslime anheizen. Okay, nehmen wir mal an, das kommt so. Aber davon würde doch am ehesten der Front Nationale profitieren, und der ist a) für den Euro-Austritt Frankreichs und b) für eine Verständigung mit Russland. Warum sollten imperialistische Geheimdienste eine Kraft wie den FN fördern, die den wichtigsten imperialistischen Projekten – Euro und Krieg gegen Russland – im Wege steht?

    Das heißt wiederum noch lange nicht, dass Geheimdienste nicht an diesem Anschlag beteiligt waren. Unabhängig von den Fakten, die es dazu noch geben wird, wäre das einzig logische Motiv aber in diesem Fall – zumindest aus meiner Sicht – ein ganz anderes als die drei genannten: Es ging mit diesem Anschlag um das Naheliegende – nämlich um eine Einschüchterung jeder Form von Islamkritik, für die Charlie Hebdo stand. Könnte es das Ziel bestimmter Geheimdienstkreise (und bestimmter salafistischer Kräfte) sein, den Widerstand in Europa gegen eine weitere Islamisierung durch solche Terrorakte zu verängstigen, nachdem dieser parlamentarisch (Front National) wie außerparlamentarisch (Pegida) gerade Zulauf hat? Dann wäre hier dasselbe Joint Venture aus westlichen Geheimdienstfraktionen plus Dschihadisten am Werk, das schon Libyen und Syrien massakriert hat..

  5. #1574
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Lies Dich hier mal ein, sind mehrere Gedankenanstöße zu finden -> https://juergenelsaesser.wordpress.c...-welchem-ziel/
    Kindische Verschwörungstheorien, und sonst nix

  6. #1575
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Elsässer im Verweis "Tut mir leid, ich werde mich weder dem einen, noch dem anderen Denkverbot beugen. Ich bin für eine offene kriminalistische Untersuchung."

  7. #1576
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.588
    Der Elsässer wieder,... die Welt wäre ja soooo langweilig ohne Verschwörungstheoretiker.

  8. #1577
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.507
    Ich habe mir gerade den Report über die Regierungsdemo in Dresden im Heute Journal angeschaut. - -Was mir auffiel, dass gar keine Bereicherer oder deren Frauen in Schwarz unter den Protestlern zu sehen waren.Ist das Engagement denen etwa unangenehm?

  9. #1578
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.071
    Nach meiner Einschätzung spielen die meisten Imame in Deutschland, Frankreich und dem übrigen Europa ein doppeltes Spiel.
    Gegenüber den jeweiligen Regierungen wird nach außen hin eine Friedfertigkeit zur Schau getragen. Das dokumentiert sich auch durch die vom Zentralrat der Muslime geplante Mahnwache am Dienstag 13.01.2015. Muslimische Verbände in Deutschland wollen nach den schrecklichen Vorkommnissen in Paris ein Zeichen setzen: „Für ein weltoffenes und tolerantes Deutschland, für Meinungs- und Religionsfreiheit“. Sie organisieren für 18 Uhr am Brandenburger Tor eine Mahnwache, zu der auch Vizekanzler Sigmar Gabriel sprechen wird.

    Gegenüber den Moslems in ihren Moscheen dürften die meisten Imame jedoch klarmachen, dass sie die "Ungläubigen" verachten und um jeden Preis schwächen wollen. Endziel der meisten Imame dürfte die Einführung der Scharia in Europa sein. Die Scharia-Richter werden von den Imamen bestimmt. Dadurch gewinnen Imame an Macht und Einfluss in Europa.

    Vermutlich kennen die Geheimdienste und bestimmte Insider in den Regierungen diese Doppelstrategie der Imame, aber verhindern die Weitergabe dieser Kenntnisse aus Furcht vor Repressalien der Islamisten. Früher nannte man dies "Vogel-Strauß-Taktik" oder "Kopf in den Sand stecken".

    Jedenfalls werden die Deutschen nicht selten von ganz erbärmlichen Würstchen regiert. Das fällt nur deshalb nicht auf, weil das regierungstreue Staatsfernsehen ARD und ZDF die Schwächen der jeweiligen Bundes-und Landesregierungen verschleiern, die Fernsehzuschauer ablenken und auf Gegenwehr gegen angebliche Gefahren durch relativ harmlose PEGIDA - Demonstranten einschwören.
    Prof.Dr. Arnulf Baring hat darauf hingewiesen, dass ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland überhaupt keine Interessenvertreter in den Parlamenten hat. Ich kenne auch keinen einzigen Arbeiter im Bundestag oder in irgendeinem Landtag. (Wenn überhaupt, dann werden Arbeiter durch Gewerkschaftsbosse in den Parlamenten vertreten, die noch nie einen Schraubenschlüssel in der Hand hielten.)

  10. #1579
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.732
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich habe mir gerade den Report über die Regierungsdemo in Dresden im Heute Journal angeschaut. - -Was mir auffiel, dass gar keine Bereicherer oder deren Frauen in Schwarz unter den Protestlern zu sehen waren.Ist das Engagement denen etwa unangenehm?
    Das wundert mich jetzt nicht wirklich, weil es ja wieder einmal eine straff organisierte Veranstaltung von Stadt und Land gewesen sein soll. Vereine und Institution sollen von Stadt und Land angeschrieben worden sein. Die haben anscheinend die Muslimischen Vereine noch nicht in ihrer Kartei. Scheinbar ist es gerade im Trend, auf diese Art Demos zu organisieren.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.p...r_ahnungslosen

  11. #1580
    Avatar von Jever

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Nach meiner Einschätzung spielen die meisten Imame in Deutschland, Frankreich und dem übrigen Europa ein doppeltes Spiel...
    Taqiyya halt, gehört eben dazu, zur "Religion des Friedens", der Koran ist nun mal die verbindliche Lehre...
    (siehe Sig von Member 'alder')

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10