Seite 14 von 336 ErsteErste ... 412131415162464114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.718 Aufrufe

  1. #131

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Das sind fast alles junge Männer in dem Video. Sie haben überschüssige Kraft, aber keine Arbeit, keine Herausforderung, keine Perspektive, keine Zukunft. In den vergangenen Jahrhunderten hat man das (vielleicht sogar unbewusst) mit irgendwelchen Kriegen egalisiert. Man sollte jedem einen Knüppel in die Hand geben und ihn nach Syrien, Nigeria, Afghanistan, Somalia, Ukraine usw. schicken. Da könnten sie sich austoben.

  4. #133
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Ich glaube schon, dass man sich in Deutschland generell mit Kippa auf die Straße trauen kann, ebenso wie man sich mit einem Turban, oder einem Schalke 04 Schal auf die Straße trauen kann.

    Wenn man mit einer Kippa allerdings in eine Palästinenserdemo rennt ist das entweder Dummheit oder Pech. Da geht's dem Kippaträger ähnlich wie dem Turbanträger der in eine Skin.headgruppe rennt, oder dem Schalke Fan der in eine Gruppe Borussia Dortmund Fans gerät.

    Wenn man seine Gesinnung öffentlich zur Schau trägt, kann das gelegentlich zu Konfrontationen führen. Nicht alle Menschen reagieren freundlich darauf. Wer das vermeiden möchte, lässt die Kippa oder den Schalke Schal eben zu Hause. Insofern wirkt das Gejammere in dem Artikel über angeblichen Antisemitismus ein wenig übertrieben.

    Cheers, X-pat

  5. #134
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ....oder dem Schalke Fan der in eine Gruppe Borussia Dortmund Fans gerät.
    Der Ordnung halber sollest Du nicht vergessen zu erwähnen, dass es anders herum genauso unangenehm werden kann.

  6. #135
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Wenn man seine Gesinnung öffentlich zur Schau trägt, kann das gelegentlich zu Konfrontationen führen. Nicht alle Menschen reagieren freundlich darauf. Wer das vermeiden möchte, lässt die Kippa oder den Schalke Schal eben zu Hause. Insofern wirkt das Gejammere in dem Artikel über angeblichen Antisemitismus ein wenig übertrieben.

    Cheers, X-pat
    Ich stimme Dir weitestgehend zu, auch im Hinblick auf die auch hier im Forum eingestellten Videos bezüglich des angeblich überharten Einsatzes der Berliner Polizei bei der Räumung in Kreuzberg und dem speziell theatralischen Gebaren einiger sogenannter dauerhaft unbefriedigter UnterstützerInnen.
    Wie verhält es sich aber damit, daß man zum Bleistift seine Hautfarbe nicht zu Hause ablegen kann und auch ansonsten beruflich , sozial, kulturell wie auch immer den Weg in die Öffentlichkeit suchen muß und dann zusammengetreten wird ? Man beachte, daß es schon mal Zeiten gab, wo man nur wegen seiner angeblichen Physiognomie gejagt wurde.
    Die sogenannte Staatsgewalt kann heutzutage diesen Auswüchsen nicht mehr wirkungsvoll entgegentreten, weil sogenannte "Kulturbereicherer"in Zusammenarbeit mit irren "Unterstützern"und gewieften Anwälten die Rechtslage völlig konterkarieren.
    Versetz Dich bitte einfach mal in die Lage bei Dir in Chiang Mai .Kannst Du vertrauen darauf,das Du als in TH unbescholtener Bürger, der Steuern zahlt, möglicherweise Arbeitsplätze schafft u.s.w. nicht eines Tages mal,wenn der Wind Dir politisch stärker ins Gesicht bläst, so mir nichts Dir nichts ein paar auf Deine "Langnase"bekommst-einfach so, weil es einigen(vielleicht nur wenigen) nicht so in den Kram paßt ?

  7. #136
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Insofern wirkt das Gejammere in dem Artikel über angeblichen Antisemitismus ein wenig übertrieben.
    Es kann angehen, dass der Autor vielleicht etwas dramatisiert, aber "angeblicher Antisemtismus" ist auch eine ziemliche Verniedlichung von dir. Natürlich gibt es in Deutschland keinen flächendeckenden Anitsemitismus, dass ändert aber nichts dran, dass es für mich ein No-Go ist, dass Juden in bestimmten Gegenden oder bei bestimmten Veranstaltungen wieder um ihre Gesundheit bangen müssen.

    Die bei ihren Demos so kriegerisch auftretenen Palästinenser sollten ihre Ärsche ins Krisengebiet bewegen und dort ihre Probleme austragen. Das Gleiche würde ich den Juden auch empfehlen, wenn sie hier so auftreten würden wie die Palästinenser bei ihren Demos.

    http://www.welt.de/politik/deutschla...Judenhass.html

  8. #137
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ... Insofern wirkt das Gejammere in dem Artikel über angeblichen Antisemitismus ein wenig übertrieben.
    Na dann - lass' uns mal alle entspannt ins Bett fallen.
    Alles nur vorgeblicher Antisemitismus und das Gejammere nicht wert.

    Parolen des Wochenendes: "Ihr Juden seid Bestien", "Hamas, Hamas – Juden ins Gas", "Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf' allein"., .....

  9. #138
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Parolen des Wochenendes:...................
    Nun ja, eine Frage von Ursache und Wirkung. Ich kann mich noch gut an die wegen ihrer konservativen Wählerstimmen gepeppelten "Vertriebenenverbände" erinnern, die ansatzweise ähnliche Sprüche (nur mit anderen Vokabeln) drauf hatten.

  10. #139
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    ...
    Was irgendwelche Vertriebenenverbände irgendwann irgendwo mal gesagt haben weiss ich nicht.
    Klingt für mich aber irgendwie nach Relativierung, die mir(!) unangebracht scheint.

    Ansonsten zitiere ich mal meinen Vorredner:

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    ... dass ändert aber nichts dran, dass es für mich ein No-Go ist, dass Juden in bestimmten Gegenden oder bei bestimmten Veranstaltungen wieder um ihre Gesundheit bangen müssen.

    Die bei ihren Demos so kriegerisch auftretenen Palästinenser sollten ihre Ärsche ins Krisengebiet bewegen und dort ihre Probleme austragen. Das Gleiche würde ich den Juden auch empfehlen, wenn sie hier so auftreten würden wie die Palästinenser bei ihren Demos. ...

  11. #140
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Nun ja, eine Frage von Ursache und Wirkung. Ich kann mich noch gut an die wegen ihrer konservativen Wählerstimmen gepeppelten "Vertriebenenverbände" erinnern, die ansatzweise ähnliche Sprüche (nur mit anderen Vokabeln) drauf hatten.
    Sind diese Leute von denen Du sprichst auch durch unsere Innenstädte gezogen und haben gefordet, mit welchen Vokabeln auch immer, dass Juden ins Gas sollen?

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10