Seite 127 von 336 ErsteErste ... 2777117125126127128129137177227 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.261 bis 1.270 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.289 Aufrufe

  1. #1261
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Der "klitzekleine" Unterschied besteht aber darin, daß die Einen prügeln und die Anderen bomben!
    NSU schon vergessen? wobei ich diese Terroristen und Verbrecher nicht verteidige falls das hier so rüberkommt. Nur die Relation sehe ich als falsch an wenn ein paar Terroristen mit allen hier lebenden Moslems gleichgestellt werden. Es gab auch mal die RAF oder die IRA. Ich appeliere einfach an den Verstand und denke es ist unfair und in keinster Weise lösungsorientiert eine Gruppe von Menschen wegen ein paar Spinnern zu verurteilen.

    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Natürlich sind nur wir (???) schuld, wenn Integration nicht gelingt! Könnte es nicht auch daran liegen, daß viele gar nicht daran interessiert sind sondern lieber in ihren immer größer werdenden Parallelwelten leben!
    Mal was zum Nachdenken.......

    als ich in Europa unterwegs war wurde ich in jedem Land von der Bevölkerung aufs Wärmste empfangen, teils wildfremde Leute haben mich zum Essen oder Trinken eingeladen, ebenso im Dorf meiner thailändischen Frau konnte ich an keinem Haus vorbeigehen ohne eingeladen zu werden bzw ohne einem netten Hallo und Woher und Wohin.........

    nach 9 Jahren Deutschland beschwerte sich mein Frau das sie noch nie von irgendwem im Dorf bei uns zum Kaffee eingeladen wurde, es blieb bei distanziertem "Guten Morgen" Gruß.

    Darüber sollte man vielleicht auch mal nachdenken.

  2.  
    Anzeige
  3. #1262
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.732
    Es ist unsinnig zu behaupten, dass dieser Anschlag nichts mit dem Islam zu tun hat. Genau so unsinnig ist es, die unter uns lebenden Moslems unter Generalverdacht zu stellen.

  4. #1263
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ja, dazu bin ich bereit, es ist nämlich unvermeidlich. Genauso unvermeidlich wie Krieg. Ich will die Dinge aber in ihrer Relation und Bedeutung sachlich betrachten und nicht einer momentanen Hysterie Vorschub leisten.

    Vielleicht macht es Sinn mal drüber nachzudenken warum der so hetzerische Koran erst in letzter Zeit plötzlich so scheinbar radikal wird und uns alle so furchtbar bedroht. Also ich fühle mich nachwievor nicht bedroht.
    Das ist genau die blinde Denke, die Islamisten hier anzutreffen wuenschen.

  5. #1264
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Es ist unsinnig zu behaupten, dass dieser Anschlag nichts mit dem Islam zu tun hat. Genau so unsinnig ist es, die unter uns lebenden Moslems unter Generalverdacht zu stellen.
    nicht verdächtigen (wessen?!) - aber man kann diese andersgläubige Gruppe für sich selbst konsequent ablehnen, ausblenden u. auf dem Standpunkt stehen: nur wer Steuern zahlt - auch Andersgläubige - sollte regelmäßigen Zugriff auf das Gemeinwesen eines europ. Landes mit all seinen Vorteilen u. Vergünstigungen haben

  6. #1265
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.670
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    NSU schon vergessen? wobei ich diese Terroristen und Verbrecher nicht verteidige falls das hier so rüberkommt. Nur die Relation sehe ich als falsch an wenn ein paar Terroristen mit allen hier lebenden Moslems gleichgestellt werden. Es gab auch mal die RAF oder die IRA. Ich appeliere einfach an den Verstand und denke es ist unfair und in keinster Weise lösungsorientiert eine Gruppe von Menschen wegen ein paar Spinnern zu verurteilen.

    NSU, RAF und IRA waren interne Probleme der Länder und wurden nicht von außen teuer importiert!
    Die 98% der integrierten Moslems müssen sich aber fragen lassen, wieso sie zu mehr als 60% die Islam-Gesetze über die Gesetze ihrer Länder stellen!
    Und deine paar Spinner sind z.B. 8000 bekannnte gewaltbereite Salafisten allein in Deutschland lt. de Maiziere


    Mal was zum Nachdenken.......

    als ich in Europa unterwegs war wurde ich in jedem Land von der Bevölkerung aufs Wärmste empfangen, teils wildfremde Leute haben mich zum Essen oder Trinken eingeladen, ebenso im Dorf meiner thailändischen Frau konnte ich an keinem Haus vorbeigehen ohne eingeladen zu werden bzw ohne einem netten Hallo und Woher und Wohin.........

    Vielleicht lag es an dir und wie du dich verhalten hast?

    nach 9 Jahren Deutschland beschwerte sich mein Frau das sie noch nie von irgendwem im Dorf bei uns zum Kaffee eingeladen wurde, es blieb bei distanziertem "Guten Morgen" Gruß.

    Da siehst du, wie weit es bei uns schon gekommen ist! Vor "Multikulti" war es mit Sicherheit auch anders!

    Darüber sollte man vielleicht auch mal nachdenken.
    Meine Gedanken (in rot) dazu!

  7. #1266
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Und noch ein Unterschied: Ausländer in TH haben vom Staat rein gar nichts Fi.nan.zielles zu erwarten, was in D auch wieder anders ist.
    wem ist hier also der Vorwurf zu machen, denjenigen welche Geschenke machen oder denjenigen die sie annehmen.
    Wenn Thailand arbeitslosen Volkschulabbrechern ne wohnung + 20000B als Geschenk machen würde, was galubst Du wieviele dieser Leute dann nach Thailand auswandern würden? Also ist es zunächst die einwanderungspolitik die man verantwortlich machen muss, nicht den Kameltreibern und Schafshirten.

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Selbst meine Frau und ich führen in D unser eignes Leben, sprechen nicht deutsch zu Hause, gehen nicht in die Kirche, sondern ins Wat.
    Aber trotzdem anerkennen wir den dt. Staat und seine Institutionen, stellen Mittwoch Abend brav den Müll raus und machen nach 22.00 h keinen Krach.
    ich würde sagen dieses Verhalten zeigen auch 80% der Muslime in Deutschland

    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Auch kämen wir nie auf die Idee, zu fordern, dass eine gewisse Fleischsorte vom Buffet bei der Betriebsweihnachtsfeier verschwinden soll.
    Und nein, ich bin nicht hysterisch, aber sehr wohl sehe ich die jüngsten Entwicklungen in D mit Mißfallen.
    auch hier sehe ich keine allgemeine Forderung der in Deutschland lebenden Bevölkerung, möglicherweise meinst du aber einen Betrieb wo die Belegschaft aus 25% oder mehr Muslimen besteht die Rücksicht auf ihre Essgewohnheiten einfordern. Zu Recht wie ich finde. Allerdings nicht in der Form das Schweinefleisch zu verbieten, aber in der Hinsicht nicht nur Schnitzel vorzufinden am Büffet.

  8. #1267
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.732
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    nicht verdächtigen (wessen?!) - aber man kann diese andersgläubige Gruppe für sich selbst konsequent ablehnen, ausblenden
    Ich halte den Islam für nicht Demokratie kompatibel. Ich münze das aber nicht auf alle in Deutschland lebende Moslems um. Ich kenne genügend Türken in Hamburg, die Staat und Gesetze angenommen haben. Ich persönlich kennen keinen Türken, der fanatisch religiös ist. Was jetzt nicht heissen soll, dass es solche Türken nicht gibt.

  9. #1268
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das ist genau die blinde Denke, die Islamisten hier anzutreffen wuenschen.
    ja schon, das ist aber eine Vereinfachung, denn ich sage im gleichen Atemzug das Gewalttäter und Terroristen hinter Schloss und Riegel gehören. Mir ist dabei allerdings völlig Wurst ob es sich dabei um Gotteskrieger, verblendete Linke oder Rechte handelt.

    Was ich ebenso einfließen lasse ist die Frage nach dem Warum. Wenn ich also sehe das Muslime willkürlich mit Krieg, Terror und Folter in ihren Ländern überzogen werden, dann ist es nur folgerichtig das sich einige davon rächen wollen.

  10. #1269
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.670
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    wem ist hier also der Vorwurf zu machen, denjenigen welche Geschenke machen oder denjenigen die sie annehmen.
    Wenn Thailand arbeitslosen Volkschulabbrechern ne wohnung + 20000B als Geschenk machen würde, was galubst Du wieviele dieser Leute dann nach Thailand auswandern würden? Also ist es zunächst die einwanderungspolitik die man verantwortlich machen muss, nicht den Kameltreibern und Schafshirten.
    Richtig! (ich freue mich aufrichtig, mit dir einer Meinung zu sein! )

    Und genau diese zu ändernde Einwanderungspolitik ist auch ein hauptrangiges Ziel von AfD und Pegida!
    (Im Sinne der Gesetze wie in Kanada, Australien, USA u.ä.)

  11. #1270
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Richtig! (ich freue mich aufrichtig, mit dir einer Meinung zu sein! )

    Und genau diese zu ändernde Einwanderungspolitik ist auch ein hauptrangiges Ziel von AfD und Pegida!
    (Im Sinne der Gesetze wie in Kanada, Australien, USA u.ä.)
    Jetzt wissen wir aber alle, dass AFD und Pegida Forderungen ganz fies reaktionär und Na.zi sind.

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10