Seite 125 von 336 ErsteErste ... 2575115123124125126127135175225 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.241 bis 1.250 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.728 Aufrufe

  1. #1241
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Ich denke dieses hysterische Angsthaben ist vergleichbar mit der Angst vor Dem bösen Hai.

    weltweit werden jedes Jahr ca. 50 Millionen Haie von Menschen getötet, und obwohl es nur ca 3 tödliche Angriffe jährlich auf Menschen gibt, haben alle eine Angst vor Haien, Das ist das Ergebnis eines! Films und tendenzieller Sensationspresse.
    zunächst mal muss unterschieden werden zwischen Einwanderungspolitik, Asylanten.- und Flüchtlingsproblematik. Zwischen Terroristen, Radikalen und tatsächlich friedlichen Anhängern des Islams.

    wundert ihr Euch denn garnicht, das es erst in allerjüngster Zeit seit dem Auftauchen des IS, plötzlich zur Wahrnehmung gehört das der Islam uns alle bedroht? Hier leben seit 20 bis 30 Jahren viele Moslems unter uns, ohne das Köpfe rollen.

    Ängste müssen ernstgenommen werden, allerdings sollte man sich diese Angst auch einmal anschauen ob sie hysterisch oder tatsächlich begründet ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #1242
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.002
    Rolf, der Wind in der islamischen Welt hat sich in den letzten 20 bis 30 Jahren gedreht.

    Wenn Du bereit bist gelegentliche islamistische Anschlaege wie ein Unwetter hinzunehmen, ist das Deine Sache.

    Viele andere sind dazu nicht bereit.

  4. #1243
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    hier ein zitat eines nicht europaeischen politikers , der islam gehoert auf den muellhaufen der geschichte , diese gotteslehre eines unmoralischen bedouinen , ist ein verwesender kadaver der unser leben vergiftet.

    mfgpeter1

  5. #1244
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Rolf, der Wind in der islamischen Welt hat sich in den letzten 20 bis 30 Jahren gedreht.

    Wenn Du bereit bist gelegentliche islamistische Anschlaege wie ein Unwetter hinzunehmen, ist das Deine Sache.

    Viele andere sind dazu nicht bereit.
    Ja, dazu bin ich bereit, es ist nämlich unvermeidlich. Genauso unvermeidlich wie Krieg. Ich will die Dinge aber in ihrer Relation und Bedeutung sachlich betrachten und nicht einer momentanen Hysterie Vorschub leisten.

    Vielleicht macht es Sinn mal drüber nachzudenken warum der so hetzerische Koran erst in letzter Zeit plötzlich so scheinbar radikal wird und uns alle so furchtbar bedroht. Also ich fühle mich nachwievor nicht bedroht.

  6. #1245
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.916
    Verwundert bin ich schon etwas, wenn ich manche Kommentare lese, in denen eindeutig festgestellt wird, wie furchtbar der Islam ist. Fast spuere ich wie einige lautstark, fast aggressiv, ein Islam-Verbot vordern. Ich bin nicht fuer, oder gegen den Islam, weil ich einfach zu wenig echtes Wissen darueber habe. Im Koran lesen und verstehen halte ich fuer zwei verschiedene Dinge.

    Was soll ich tun, dachte ich mir. Interessant waere die Meinung von Islam-Kennern und Kritikern.

    Hamed Abdel-Samad bezeichnete im Mai 2013 während eines Vortrages in Kairo den

    Islamismus als eine Form des Faschismus.

    Der Politologe und Schriftsteller wurde aufgrund seiner Kritik zum wiederholten Mal mit dem Tod bedroht. Die Morddrohung des Salafisten Scheich Assem Abdel-Maged wurde im ägyptischen Fernsehen übertragen: "Er muss getötet werden, und seine Reue wird nicht akzeptiert". [23]

    Seit Jahren kritisiert Abdel-Samad die Politiker, die aus Angst oder aus politischem und wirtschaftlichem Kalkül eine Appeasement-Politik gegenüber dem Islam betrieben, während die Ängste der eigenen Bevölkerung vor dem Islam aus der politischen Debatte ausgeblendet würden.

    Dieses Verhalten schlage in der deutschen Bevölkerung in Ressentiments um. [24][25]

    Islamkritik ? Wikipedia

    Mal sehen wenn ich Zeit habe werde ich mich etwas mehr mit den Kritikern des Islam (aus den eigenen Reihen) befassen.

  7. #1246
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.443
    danke rolf2, dem kann ich mich anschliessen. der vergleich mit den haien ist gut, als taucher habe ich gelernt, das die allermeisten haie harmlos sind.

  8. #1247
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von Totolino Beitrag anzeigen
    Bitte zitiere die Stelle, wo ich den Wunsch nach einer starken rechten Kraft äußere.
    #1195 sechster Absatz, eventuell etwas missverständlich

  9. #1248
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    danke rolf2, dem kann ich mich anschliessen. der vergleich mit den haien ist gut, als taucher habe ich gelernt, das die allermeisten haie harmlos sind.
    Danke,

    da da hätte ich gleich noch einen passenden Vergleich. Es gibt Millionen von Fußballfans die überwiegend friedlich ihren Verein lautstark unterstützen, sich auch gern heiße Diskussionen mit Fans des anderen Lagers liefern.

    ganz ganz wenige dieser Fans sind gefährliche Hooligans die sogar den Tod eines Mitmenschen in Kauf nehmen wenn sie sich prügeln.

    ist deswegen der Fußball zu verbieten? Sind deswegen alle Fans böse Hooligans?

    Nein, aber die Hooligans sind Realität und man muss sich mit Ihnen ganz sachlich und pragmatisch auseinandersetzen.

  10. #1249
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ich denke dieses hysterische Angsthaben ist vergleichbar mit der Angst vor Dem bösen Hai.

    weltweit werden jedes Jahr ca. 50 Millionen Haie von Menschen getötet, und obwohl es nur ca 3 tödliche Angriffe jährlich auf Menschen gibt, haben alle eine Angst vor Haien, Das ist das Ergebnis eines! Films und tendenzieller Sensationspresse.
    zunächst mal muss unterschieden werden zwischen Einwanderungspolitik, Asylanten.- und Flüchtlingsproblematik. Zwischen Terroristen, Radikalen und tatsächlich friedlichen Anhängern des Islams.

    wundert ihr Euch denn garnicht, das es erst in allerjüngster Zeit seit dem Auftauchen des IS, plötzlich zur Wahrnehmung gehört das der Islam uns alle bedroht? Hier leben seit 20 bis 30 Jahren viele Moslems unter uns, ohne das Köpfe rollen.

    Ängste müssen ernstgenommen werden, allerdings sollte man sich diese Angst auch einmal anschauen ob sie hysterisch oder tatsächlich begründet ist.
    Dir ist aber auch klar, dass die Muslime in D die letzten 20-30 Jahre nette Kollegen und Mitbürger waren.
    Jede neue Generation wurde uns immer ähnlicher...und nun rennen plötzlich 18-Jährige in Moscheen und hören sich Hassprediger an - das ist eine Transformation, agreed ?

    Und nochmal wegen Deinen Haien und der Opfer (hab ich weiter oben schon geschrieben) :

    Es geht überhaupt nicht um die Anzahl von Opfern von Anschlägen, etc...Selbst wenn es nie Opfer von muslimischen Anschlägen gegeben hätte, so wäre für mich trotzdem untragbar, dass Muslime unter uns wohnen, aber Deutschland, seine Gesellschaft und seine Werte nicht anerkennen oder akzeptieren - und stattdessen ihre eigenen Regeln aufstellen.


    Ich war ja selbst 15 Jahre lang "Einwanderer" in TH.
    Mir wäre es nie in den Sinn gekommen, irgendwelche Forderungen an mein Gastland zu stellen.

  11. #1250
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.916
    Hamed Abdel-Samad bezeichnete im Mai 2013 während eines Vortrages in Kairo den

    Islamismus als eine Form des Faschismus.

    (in deutsch)

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10