Seite 119 von 336 ErsteErste ... 1969109117118119120121129169219 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.181 bis 1.190 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.110 Aufrufe

  1. #1181
    Avatar von manni50

    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    893
    Ich glaube sogar, diese verantwortlichen Politiker sitzen in ihrem stillen Kämmerlein und Beten zu Gott:
    Bitte bitte, lass es nicht die Islamisten gewesen sein.

    Es ist auch eine Frechheit, von sowas wie eine Steilvorlage für die Pegida zu sprechen. Geschehen von de Maizière

    Gruß Manni

  2.  
    Anzeige
  3. #1182
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.067
    Attentäter riefen: „Wir haben den Propheten gerächt“ (BILD)


    Die drei Täter scheinen bereits identifiziert zu sein: zwei von ihnen Moslems aus Paris mit französischer Staatsangehörigkeit. Beim 3. Täter ist die Staatsangehörigkeit noch nicht bekannt.

    "Charlie Hebdo": Mutmaßliche Attentäter von Paris identifiziert - SPIEGEL ONLINE

    "Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Alexander Gauland, interpretiert den Anschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" als Rechtfertigung für die Anti-Islam-Bewegung Pegida. "All diejenigen, die bisher die Sorgen der Menschen vor einer drohenden Gefahr durch Islamismus ignoriert oder verlacht haben, werden durch diese Bluttat Lügen gestraft", sagte Gauland am Mittwoch. Der tödliche Angriff auf die Redaktion des französischen Satiremagazins sei ein Anschlag auf Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit.
    Er fügte hinzu: "Das Massaker von Paris zeigt auch, wie fragil und schutzbedürftig die Grundwerte unserer Gesellschaft sind. Vor diesem Hintergrund erhalten die Forderungen von Pegida besondere Aktualität und Gewicht." Die etablierten Parteien sollten sich deshalb gut überlegen, ob sie bei ihrer Haltung, "die Menschen von Pegida weiter zu diffamieren", bleiben wollten." (WELT ONLINE 7.1.2015)

    Anm.: Der Kommentar von Alexander Gauland wird natürlich vom Staatsfernsehen ARD und ZDF sowie bestimmten regierungstreuen Printmedien verteufelt. So ist das in Deutschland !

    Alexander Gauland ist ein Mann ohne Furcht und Tadel, der sich nicht wegduckt wie die Politiker der deutschen Altparteien nach dem Motto : "Heiliger Sankt Florian, verschon` unser Haus, zünd` andere an !"
    oder:
    Wenn wir immer lieb und nett zu den Islamisten sind, dann verüben die ihre Attentate außerhalb von Deutschland !
    Deutschland wird von ganz armseligen Würstchen regiert - oder sehe ich das falsch ?

  4. #1183
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Ist eigentlich irgendjemandem hier klar, dass der Anschlag in Paris ein Terror-Anschlag war und mit der Asylpolitik, sei sie schlecht oder gut, rein gar nichts zu tun hatte?
    das hab ich auch nirgendwo behauptet.
    Trotzdem, Fakt ist dass durch die mittlerweile ungezügelte Zuwanderung nach Deutschland vor allem aus muslimischen Ländern sich hier in Deutschland ein ungeheures Spannungspotential aufbaut. Die Ablehnung sehr vieler Menschen in Deutschland gegenüber Muslimen, Arabern und allem was aus dem südlichen Balkan, Vorderausien und Nordafrika zu uns kommt ist nunmal da, da braucht man gar nicht um den heissen Brei herumzureden. Und wenn es so weitergeht wird es irgendwann keine Rolle spielen wie diese Menschenmassen dann nach Deutschland "zugewandert" sind. Ob legal oder als (Schein-)Asylant (das Wort läßt bei vielen mittlerweile eh den Blutdruck auf Höchstwerte steigen). Dieses Hasspontential wird durch die Schönrednerei der Politik, der Presse und des Gutmenschentums erst richtig aufgebaut. Wenn man dann noch solche Dinge hört, dass die EU-Kommision plane etwa 30 -40 Millionen Schwarzafrikaner langfristig in die EU aufzunehmen, dann wird irgendwann ein Funke genügen, ähnlich vielleicht wie jetzt in Frankreich und in Deutschland wirds richtig zur Sache gehen. Dann wird auch ein Terroranschlag zum Anlass genommen für ethnische Säuberungen und Krieg. Wäre nicht das erstemal. Insofern hängt das alles wohl schon miteinander zusammen.

  5. #1184
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    das hab ich auch nirgendwo behauptet. [...]
    Sorry, stimmt. Ist bei mir irgendwie falsch rübergekommen inmitten der anderen Postings hier. Ich habe daher den Verweis auf Dein Posting wieder herausgenommen.

  6. #1185
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.488
    Vieleicht liegen Wahrheiten und Lösungen ja im Graubereich und nicht im Schwarz /Weiß denken.

  7. #1186
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.668
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Ist eigentlich irgendjemandem hier klar, dass der Anschlag in Paris ein Terror-Anschlag war und mit der Asylpolitik, sei sie schlecht oder gut, rein gar nichts zu tun hatte?
    .............................
    Terroranschläge gab es schon lange bevor irgendeine Asylproblematik oder ein Islamisten-Problem in Europa bestand. !
    Ich will es kürzer formulieren: Natürlich war es ein Terror-Anschlag, aber islamistisch begründet!
    Offensichtlich waren die Täter eingebürgerte akzentfrei sprechende Franzosen mit islamistischem Hintergrund!

    Da wird es wohl erlaubt sein, in dem Zusammenhang auch über Asylsuchende, Migranten und Zuwanderer mit islamischen Wurzeln in Deutschland zu diskutieren!

  8. #1187
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    [...] Offensichtlich waren die Täter eingebürgerte akzentfrei sprechende Franzosen mit islamistischem Hintergrund!

    Da wird es wohl erlaubt sein, in dem Zusammenhang auch über Asylsuchende, Migranten und Zuwanderer mit islamischen Wurzeln in Deutschland zu diskutieren!
    Es sei Dir unbenommen, das zu vermischen, trotzdem ist es unzulässig!

    Es stimmt einfach nicht, dass Islamistisch und Islamisch das selbe ist,

    so wenig wie die Assembly of God Church eine christliche Kirche ist (das waren die mit dem Massenselbstmord in Guayana)

    oder wie die "Verteidiger Christi" irgendwas mit Christen zu tun haben (das war so ein S​ex-Guru in Mexiko).

    Die militanten Abtreibungsgegner in den USA, die schon mal einen Arzt meucheln zu müssen glauben, nennen sich auch "christlich". Wenn die in einer Abtreibungsklinik ein Blutbad anrichten, wird man das auch nicht dem Christentum anhängen.

  9. #1188
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.067
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Da wird es wohl erlaubt sein, in dem Zusammenhang auch über Asylsuchende, Migranten und Zuwanderer mit islamischen Wurzeln in Deutschland zu diskutieren!
    Es sollte auch erlaubt sein, von dem genannten Personenkreis DNA-Proben und Fingerabdrücke zu speichern. Bisher wurde das von den deutschen Regierungen abgelehnt, weil diese Erfassung die Menschenwürde verletzen könnte. Die angebliche Rücksicht auf die Menschenwürde hat Vorrang vor der Sicherheit unschuldiger Bürger in Deutschland.

  10. #1189
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.668
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Es sei Dir unbenommen, das zu vermischen, trotzdem ist es unzulässig!

    Es stimmt einfach nicht, dass Islamistisch und Islamisch das selbe ist,
    Und das gipfelt dann wie immer in der Behauptung, daß der Islam (und islamisch) eine friedliche Religion ist und mit den Islamisten nichts zu tun hat!
    Da frage ich mich aber sofort, wieso dann fast alle terroristischen Akte und fast alle kriegerischen Konflikte derzeit meist direkt mit dem Islam in Verbindung zu bringen sind!
    Eben gehört: über 90% der derzeitigen asylsuchenden Muslime fliehen vor den konkurrierenden islamischen Bewegungen bzw. Glaubensrichtungen!

  11. #1190
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Alexander Gauland (AfD) hat den ersten Schritt nach vorn getan und fordert als Konsequenz aus den blutigen Anschlägen die Schaffung eines Einwanderungsgesetzes für die Bundesrepublik für Einwanderer die zu unserer Kultur passen. Dem ist nichts hinzuzusetzen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-13357252.html

    .
    .
    .



    7587204,31060883,highRes,Titelblatt+BK+aktuell+%2528nicht+l%25C3%25B6schen%2521%2521%2529.jpg

    PS: ob der Berliner Kurier von heute auch tags noch an den Kiosken zu erwerben ist bleibt fraglich

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10