Seite 106 von 336 ErsteErste ... 65696104105106107108116156206 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.051 bis 1.060 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.884 Aufrufe

  1. #1051
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.000
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Bin sehr erstaunt über die WELT, wie vorsichtig die sich in dem Artikel äussert. Ich kenne die Herkunft und Art des Islams in der Schweiz zwar nicht, aber der Zentralrat dürfte damit kaum den Nerv der Mehrheit von denen getroffen haben, geht schon in Richtung religiöse Kriegserklärung.

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    ... Wenn es ans Eingemachte geht und man ausstrahlt, dass man sich nicht einfach so umhauhen lässt, dann kann man sehr schnell ein Fragezeichen auf den Gesichtern sehen.
    Warst du das nicht mit dem WingTsun? Damit lässt es sich ja auch bedeutend selbstbewusster auftreten.

  2.  
    Anzeige
  3. #1052
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen

    Warst du das nicht mit dem WingTsun? Damit lässt es sich ja auch bedeutend selbstbewusster auftreten.
    Nee, das war Rolf. Obwohl ich neben Boxen und einigen anderen Kampfsportarten auch mal beim WingTsung und beim Escrima reingeschnuppert habe. Da ich nicht gerade auf Schloss Neuschwanstein aufgewachsen bin, musst ich schon sehr früh lernen mich zu verteidigen.

  4. #1053
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Tugce Albayrak: Trauerfeier und Beisetzung - SPIEGEL ONLINE


    .... Der Ministerpräsident ist da und kondoliert, ebenso wie der türkische Botschafter.
    ....Tugce, die Mutige, soll jetzt vielleicht das Bundesverdienstkreuz bekommen. In Offenbach gibt es die Überlegung, eine Straße nach ihr zu benennen. "Das ist eine große Geste", sagt Tipi.


    Na klar, war ja eine Mohammedanerin. Da wird schnell mal umbenannt, oder in vorauseilender Unterwerfug finanziell entschädigt. Siehe NSU- "Opfer".

    Gibt es diesen Auflauf von "Eliten" auch bei Bio-Deutschen Opfern ? Wurde eine Strasse nach Daniel S. benannt und Ihm posthum irgend etwas verliehen ?
    NEIN ?
    Warum nicht ?

    Ich habe diese Ar.schkriecherei vor den Mohammedaner satt bis Unterkante Oberlippe.

    Wer jetzt allerdings glaubt das mich Ihr Tod kalt lässt, irrt.

  5. #1054
    Avatar von manni50

    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    893
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Na klar, war ja eine Mohammedanerin. Da wird schnell mal umbenannt, oder in vorauseilender Unterwerfug finanziell entschädigt. Siehe NSU- "Opfer".

    Gibt es diesen Auflauf von "Eliten" auch bei Bio-Deutschen Opfern ? Wurde eine Strasse nach Daniel S. benannt und Ihm posthum irgend etwas verliehen ?
    NEIN ?
    Warum nicht ?

    Ich habe diese Ar.schkriecherei vor den Mohammedaner satt bis Unterkante Oberlippe.

    Wer jetzt allerdings glaubt das mich Ihr Tod kalt lässt, irrt.
    Ganz egal was die Salafisten machen.
    Ich bin immer noch nicht bereit jemanden zu verurteilen aufgrund seiner Religion.
    Dieses Mädchen hat sich für Menschenrechte eingesetzt und verdient unseren größten Respekt.
    Sie hat ihr Leben gelassen um zu helfen.

    Aber ob sie gleich eine eigene Straße braucht?
    es ist schon so, wir Deutschen neigen zur Übertreibung.

    Gruß Manni

  6. #1055
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.000
    Zitat Zitat von manni50 Beitrag anzeigen
    ....Dieses Mädchen hat sich für Menschenrechte eingesetzt und verdient unseren größten Respekt....
    Aber ob sie gleich eine eigene Straße braucht?...
    Irgendwo wird sich schon ein unbenanntes Gässchen oder eine Neubaustrasse finden. Für Anwohner ist eine Umbenennung ja auch nicht so der Bringer. Hier hat man nach dem Krieg die Strassen etlicher N.azi-Grössen einfach auf die Vornamen reduziert. Aus meiner Sicht ein schlechter Scherz, da wäre mir eine Tugce-Strasse lieber. Das Wort Menschenrechte ist mir bei dem kurzen Disput auf einer Toilette im McD mitten in der Nacht für minderjährige Gören auch etwas hochgehängt. Es wäre halt einfach ein "brüderliches" Zeichen für einen Teil unserer Gesellschaft, nicht mehr und nicht weniger.

  7. #1056
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.085
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht ein schlechter Scherz, da wäre mir eine Tugce-Strasse lieber.
    Ja, dann aber bitte Tuğçe richtig schreiben. Wird spannend, wenn wir die ersten thailändischen und arabischen Strassennamen hier haben. Die Deutsche Post/DHL dürfte es freuen.

  8. #1057
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    vielleicht gibt es ja bald in hamburg,koeln oder berlin eine tueken oder erdoschmarn strasse.
    der weltartikel enthaelt ein in d fehlendes element : verfassungsrechtliches moscheen bauverbot , hier sind die eidgenossen wiederum vorbildlich
    dem islam-wahn entgegengetreten, respekt fuer die schweiz.

    mfgpeter1

  9. #1058
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Das Wort Menschenrechte ist mir bei dem kurzen Disput auf einer Toilette im McD mitten in der Nacht für minderjährige Gören auch etwas hochgehängt.
    Sicher, aber hier liegt ein großes Problem, welches wir im Land haben. Es kann heute an jedem Ort Ärger geben. Im Supermarkt, beim Bäcker, beim Spazierengehen und bei McD auf der Toilette. Wie man mehrfach sehen konnte, wird mittlerweile auch auf Frauen und Mädchen keinerlei Rücksicht mehr genommen. Bitte komm miir jetzt keiner mit der Scheisse, dass es so etwas früher in diesem Ausmaße auch schon gab. Auch die Gründe sollte man nicht verschleiern.

    Jüngere Männer aus Kulturkreisen und Ländern, in denen Gewalt an der Tagesordnung ist, Jugendliche die harte Drogen nehmen und Konsumenten von gewaltverherrlichender Rap-Musik sind vorwiegend als Täter in Erscheinung getreten. Zweifler sollten sich z. b mal die Texte deutscher Rap-Songs anhören und sich dann mal in die Psyche von dreizehnjährigen Jugendlichen reinversetzen. Leuten die auf dem Lande wohnen und meinen, dass dies nicht so sei, empfehle ich einfach mal nach Hamburg-Billstedt zu kommen, und sich mal umzugucken.

  10. #1059
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Hier kommt eine Meldung die wieder einmal zeigt, was geschieht, wenn jemand eine "DÖNERBUDE" auf einem Weihnachtsmarkt ( Christkindlmarkt in Ö ) vor einer katholischen Wallfahrtskirche ( ca. 650 Jahre alt ) aufmachen will !? Nämlich, sofort geht ein "Shitstorm" auf facebook los das dies eine.......???.....ist! Geschehen in Mariazell einem sehr alten Wallfahrtsort der in der Vergangenheit bereits 2x von den türkischen Heerscharen verwüstet wurde, 1420 und 1532 ! Und nun kommt wieder ein Türke der "Döner" verkaufen will??? Obwohl er ein Döner-Lokal einige 100m entfernt betreibt, aber sicher nicht vor einer Kirche auf einem christlichen Markt..............

    Shitstorm im Netz: Kebab auf Adventmarkt sorgt für Aufregung | www.heute.at
    Mariazell ? Wikipedia
    Die Stadt heute | Die Stadt Mariazell in der Steiermark

    Diese Ecke im Voralpenland ist eine sehr gemütliche Wander und Ski-Region, zum Empfehlen, sollte sich mal ein Nittyaner dorthin verirren, einer hatte vor paar Monaten in der Nähe vorbeigesehen............gelle @ benni......

  11. #1060
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Hier kommt eine Meldung die wieder einmal zeigt, was geschieht, wenn jemand eine "DÖNERBUDE" auf einem Weihnachtsmarkt ( Christkindlmarkt in Ö ) vor einer katholischen Wallfahrtskirche ( ca. 650 Jahre alt ) aufmachen will !
    Das sehe ich aber ein wenig anders. Ich habe ebenfalls in meiner Berufszeit Weihnachtsmärkte organisiert. Es gibt dafür im Vorfeld genaue Absprachen und Verträge. Das anzubietende Warensortiment wird vorher festgelegt (um dem Anlass und dem Namen gerecht zu werden). In dem Artikel wird aber dargelegt, dass sich der Döner-Onkel nicht an diese Vereinbarungen gehalten hat. Also Stand zu! Richtig! Hätte ich auch so gemacht!
    Der Rest ist PillePalle.

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10