Seite 1 von 336 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 3352

Islam - eine Minderheiten Religion?

Erstellt von K98, 06.03.2011, 14:48 Uhr · 3.351 Antworten · 169.033 Aufrufe

  1. #1
    K98
    Avatar von K98

    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    10

    Islam - eine Minderheiten Religion?

    Ich bin durchaus dafuer, dem Islam einen angemessenem Platz in unserer Kultur anzubieten.
    Da 'angemessen' aber fuer so viele immer so schwer zu bewerten zu sein scheint, machen wir es doch einfach so:
    Der Islamische Glauben bekommt bei uns den Platz, den in muslimischen Nationen die Christliche Religion bekommen.
    Gleiches gilt natuerlich fuer alle anderen Religionen auch: Wie du mir, so ich dir.
    Sollte doch keiner Probleme mit haben!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.317
    Der Islamische Glauben bekommt bei uns den Platz, den in muslimischen Nationen die Christliche Religion bekommen.
    Na dann wird ja alles gut, eine Stecknadel im Heuhaufen findet oder sieht eh niemand. Doch weit gefehlt, die kriegen alles was sie wollen, dank unserem loyalem Grundgesetz

  4. #3
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665
    Welche Nation nimmst Du dann als Referenz (Malaysia, Türkei, Iran, ...)?

  5. #4
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von K98 Beitrag anzeigen
    Ich bin durchaus dafuer, dem Islam einen angemessenem Platz in unserer Kultur anzubieten.
    Ich auch. Da der Islam eine verfassungsfeindliche Ideologie darstellt gibt es allerdings leider nur den angemessenen Platz des Verbotes.

    Aber auch hier waere meine Frage die, warum propagierst Du das in einem Thailandforum?

  6. #5
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    ... dank unserem loyalem Grundgesetz
    Hans, ich denke, dass dies aktuell nicht stimmt.
    Leider.
    Islam und Grundgesetz passen (noch) nicht zusammen.
    Also muss und sollte man zuegig das Grundgesetz aendern.

    Damit der Islam nicht in Schwierigkeiten kommt.
    Dafuer bedarf es einer 2/3 - Mehrheit.
    Dies sollte aber nicht das ganz grosse Problem sein, denn die Systemrelevanz fuer unsere Gesellschaft wird man nicht noch grossartig erklaeren muessen.

    ... Hier ist vor allem Artikel 1 des Grundgesetzes von Bedeutung, der Schutz der Menschenwürde. Eine Religionslehre, die eine Abkehr von dem Respekt vor der Menschenwürde werbend empfiehlt, bedeutet gleichzeitig die Verletzung der Treue zur Verfassung, und gemäß Artikel 18 des Grundgesetzes ist das Recht zur Lehre verwirkt.

    Viele Vorschriften des Korans und der Scharia sind mit den Werten des Grundgesetzes nicht vereinbar. Es sei nur an Regeln des Familienrechts erinnert, an das grundsätzliche Verständnis von dem Verhältnis der Geschlechter zueinander, an die Strafempfehlungen der Scharia oder an die Konsequenzen für den Abfall vom islamischen Glauben.

    Doch es mag genügen, die Menschenwürde näher zu betrachten. Sie wird nach dem Geist des Grundgesetzes völlig anders aufgefasst wie nach demjenigen des Islams. Nach dem Grundgesetz ergibt sich ihr Inhalt, auch wenn er abstrakt schwer fassbar ist, doch weitgehend aus den einzelnen Wertvorstellungen, die das Grundgesetz betont, etwa aus dem Gedanken und dem Charakter des Persönlichkeitsschutzes, der Eigentumsordnung, des Toleranzgebots, des Gleichheitssatzes oder der Religionsfreiheit, um nur wesentliche Werte zu nennen.

    Auf allen diesen Gebieten stehen Islam und Grundgesetz zueinander im schroffen Gegensatz.

    Immer wieder betont der Islam beziehungsweise seine Vertreter, dass die islamische Menschenwürde dann voll erfüllt sei, wenn der Muslim sein Leben in voller Übereinstimmung mit Koran und Scharia einrichte, wie das schon sehr klar 1981 auf einer Konferenz in Kairo bei Behandlung der Menschenrechte im Islam erklärt würde.

    Nahezu alle Verfassungen, deren Staatsvolk mehrheitlich dem Islam angehört, enthalten den sogenannten Scharia-Vorbehalt, das heißt, es wird festgestellt, dass die Quelle allen und also auch des weltlichen Rechts der Koran und die Scharia sind. Hier zeigt sich deutlich und unmissverständlich, dass der Islam seine Religion und seine weltliche Verfassung als untrennbar betrachtet.
    Es können also die Vorstellungen von Menschenwürde gemäß dem Grundgesetz und diejenigen des Islams nicht identisch sein. Ein Imam, der die Menschenwürde des Islams lehrt, kommt notwendig in einen Widerspruch zu unserer Verfassung. ...


    Also sollten sich jetzt die etablierten Parteien schnell zusammensetzen und ueber eine Grundgesetzaenderung zu den monierten Punkten entscheiden, damit alle Konfliktfelder mit dem Islam als Ideologie und/oder Religion und unserem Grundgesetz ein fuer allemal ausgeraeumt werden.

    Das man wichtige Dinge schnell erledigen kann, hat die Rettung der systemrelevanten Banken gezeigt. Die Anpassung unseres Grundgesetzes sollte - spaetestens nach Wulffs Feststellung, dass der Islam zu Deutschand gehoere - mit gleicher Dringlichkeit (vor allem mit Blick auf unsere muslimischen Mitbuerger) behandelt werden.

    Fairness muss sein.

    http://www.faz.net/s/RubC4DEC11C0081...~Scontent.html

  7. #6
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ich befürchte dies ist eine müssige diskussion. das grundgesetz bezieht hier eine ganz eindeutige (und richtige) position. nur weil uns der islam möglicherweise nicht passt, können wir am grundgesetz nicht vorbei.
    hierbei greift noch nicht einmal der artikel1 des gg, denn das grundgesetz garantiert die gleichbehandlung der glaubensrichtungen. ausserdem kommt die scharia in deutschland nicht zur anwendung. moscheen haben in deutschland die funktion einer kirche und nicht einer islamischen justiz.

  8. #7
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Hey Mods,
    es gibt schon einen Thread zu dem Thema...





  9. #8
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.021
    An was du alles glaubst...

    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ich befürchte dies ist eine müssige diskussion. das grundgesetz bezieht hier eine ganz eindeutige (und richtige) position. nur weil uns der islam möglicherweise nicht passt, können wir am grundgesetz nicht vorbei.
    hierbei greift noch nicht einmal der artikel1 des gg, denn das grundgesetz garantiert die gleichbehandlung der glaubensrichtungen. ausserdem kommt die scharia in deutschland nicht zur anwendung. moscheen haben in deutschland die funktion einer kirche und nicht einer islamischen justiz.
    Lies dazu mal dies:
    Und bitte nicht nur die Überschrift !

    http://www.pi-news.net/2011/10/sabat...iedensunfahig/

  10. #9
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    *
    Nokhu,
    hierbei kann es sich nur um einen Einzelfall handeln.
    Ein bedauerlicher, aber immer noch ein Einzelfall.

    Vermutlich eine Falschauslegung der "modernsten und friedliebensten"*) Religion aller Zeiten.
    Anders laesst sich dies gar nicht erklaeren.

    Ein Einzelfall!
    Ein bedauerlicher, aber immer noch ein Einzelfall.

    Vermutlich ....

    *) Argumentation hier im Forum vor laengerer Zeit von einem Member, der sich mit allem und richtig auskennt.

  11. #10
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.021
    Hallo @strike,
    ich hatte dieses Thema mal wieder vorgekramt, weil mir diese absolute Gegensätzlichkeit von @wingmans Spruch und der Aussage dieser Frau auffiel.

    OK. Schutzhelm hab ich auf und die Splitterweste an. Sperrfeuer kann kommen.

Seite 1 von 336 1231151101 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45
  2. Offener Brief eines achtsamen Christen
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.02, 20:57
  3. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38
  4. Barladys - eine Polemik
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 17:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10