Seite 61 von 457 ErsteErste ... 1151596061626371111161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.540 Aufrufe

  1. #601
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Nein, du hast gar nichts begriffen.
    Natürlich beginnt die christliche Geschichtsschreibung früher, aber die hier genannten Zeittafeln beginnen damit, bzw. sie lassen die entscheidenden Epochen aus.
    Ich weiß, bzw. mir ist klar, dass da etwas gewesen sein muss. Aber anscheinend anderen und dir nicht, die meinen, die Christen seien erst durch die Gegenwehr der islamischen Eroberung "aktiv" geschaltet worden und waren früher ganz liebe Leute, die höchstens noch als Löwenfutter herhalten mussten.

    Ich frage daher nochmal, da du ja scheinbar der Superexperte in Geschichte bist:
    auf welche Art haben sich die Christen in den Regionen ausgebreitet, die später von Moslems angegeignet worden sind? Sie werden ja nicht vom Himmel gefallen sein. Und auch die angesprochenen Römer und Löwen werden sie nicht ins Morgenland geschleppt haben. Wie konnten sie sich also - nach eigenen Aussagen - friedlich dort ausbreiten? Durch reine friedliche Überzeugung? Ja oder nein? Ist doch nicht so schwer, wenn du ein geschichtliches As bist.

    Die Römer sind z.B. auch nicht so einfach friedlich zum Christentum bekehrt worden. Da gab es dann eben die Kaiser Konstantin, Theodosius & Co., die dem christlichen Glauben zugeneigt waren und das Christentum praktisch zur Staatstreligion machten, an die sich das Volk dann eben halten musste. Also praktisch eine aufgedrückte Religion. Auch in Deutschland wurde die einheimische Religion ja von oben durch das Christentum verdrängt. Das kann man friedlich nennen, wenn man sehr großzügig ist. Sehe ich natürlich nicht so (alleine wegen der Bestrafung von alten Riten). Aber genau das ist der springende Punkt und di alles entscheidende Frage zwischen Krieg und Frieden, Haß und Liebe zwischen Christen und Moslems. Denn dieser erste Funken setzte eine Welle fort, die bis heute weltweit anhält. Daher sollte geklärt werden, wer den Funken legte. Kannst du mir das eindeutig beantworten? Ich bin ja ein Geschichtstrottel und kann es nicht. Nur mein logisches Denken hat halt einen Verdacht. Also gib mir die Antwort. Und komm mir nicht mit Löwen und Wiener Kaffee.
    Was denn, muß ich jetzt noch deine mangelnde Bildung verbessern, wer lesen kann ist klar im Vorteil, oder wusstest Du das nicht.
    Und logisches Denken setzt erstmal Denkern vorraus, die Logik kommt später. Also versuche es doch erstmal von Anfang an, lesen, lernen, denken, Logik.
    Solltest Du nicht klarkommen, gibts halt Unterricht, für Geld, denn nicht mal der Tod ist umsonst, der kostet nämlich das Leben.;)

  2.  
    Anzeige
  3. #602
    Avatar von singha

    Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    263
    @kcwknarf
    heimat bedeutet fuer mich das gebiet wo ich geboren bin,das land welches meine ur-ur grosseltern,eltern und da geborene aufgebaut haben,es mit sitten braeuchen,eigenarten und anderen gepraegt haben.ich bin und werde nicht gewillt sein mich wegen anderen zugewanderten zu aendern oder nach ihren regeln zu leben.wenn ich in mein haus jemanden rein lasse dann nach meinen regeln.ich werde mir nicht vorschreiben lassen wie und was ich zu tun und zu denken habe.
    relegionen waren mir schon immer fremd und suspekt,auch das christentum.ich bin nun aber in einem christl.geprägten gebiet geboren und aufgewachsen und kann nichts dafuer.aber ich kann,da ich hier geboren bin mitbestimmen und versuchen von mir gewollte veraenderungen herbeizufuehren.genau so wie ich in meinem haus und land bestimme und nicht andere.
    in diesem sinn bin ich ein nationalist und auch stolz darauf!!
    wenn ich z.b.in thailand lebe habe ich mich da den gepflogenheiten anzupassen.ob mir das nun passt oder nicht.keiner von uns wird gezwungen da zu leben.

  4. #603
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Was möchtest Du damit sagen? Oder ist das nur ein Witz
    Auf den Malediven wollen sie im Bereich Prositution doch nicht mehr als in einem christlich geprägten Land wie D, das zu den liberalsten im Bereich der Prositution zählt.

    Alkohol, ob das kommt wird man sehen, doch es ist ein anerkanntes Rausch- und Suchtmittel. Denke das Alk-Verbot kommt nicht so schnell.

  5. #604
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von singha Beitrag anzeigen
    @kcwknarf
    heimat bedeutet fuer mich das gebiet wo ich geboren bin,das land welches meine ur-ur grosseltern,eltern und da geborene aufgebaut haben,es mit sitten braeuchen,eigenarten und anderen gepraegt haben.ich bin und werde nicht gewillt sein mich wegen anderen zugewanderten zu aendern oder nach ihren regeln zu leben.wenn ich in mein haus jemanden rein lasse dann nach meinen regeln.ich werde mir nicht vorschreiben lassen wie und was ich zu tun und zu denken habe.
    relegionen waren mir schon immer fremd und suspekt,auch das christentum.ich bin nun aber in einem christl.geprägten gebiet geboren und aufgewachsen und kann nichts dafuer.aber ich kann,da ich hier geboren bin mitbestimmen und versuchen von mir gewollte veraenderungen herbeizufuehren.genau so wie ich in meinem haus und land bestimme und nicht andere.
    in diesem sinn bin ich ein nationalist und auch stolz darauf!!
    wenn ich z.b.in thailand lebe habe ich mich da den gepflogenheiten anzupassen.ob mir das nun passt oder nicht.keiner von uns wird gezwungen da zu leben.
    Hallo Singha, hatte so was in der Art auch schon geschrieben, hat nix geholfen, weil wer mis verstehen will tut das auch.
    Macht nicht's jetzt biste halt auch nen .... stimmts knarfi? alles nur .....

  6. #605
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.735
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Auf den Malediven wollen sie im Bereich Prositution doch nicht mehr als in einem christlich geprägten Land wie D, das zu den liberalsten im Bereich der Prositution zählt.
    Dann sind die Malediven jetzt ja bald genau so liberal wie Afghanistan, Iran und Saudi Arabien. Ein wahrer Fortschritt der Menschheit diese Religion. Wenn du in solch einem System leben möchtest, dann bitte schön. In einem relativ freien Land den Ranzen aufreissen und in Saus und Braus leben, aber solche Umstände, der Unfreiheit, huldigen und schönreden. Das finde ich ganz schön bitter....und vor allem sehr realitätsfremd.

    Frag doch mal, in islamischen Ländern, wie die unterdrückten Menschen sich dort fühlen. Aber das scheint Dich nicht sonderlich zu interressieren. Da ist es schon wichtiger den toleranten Weltverbesserer zu geben. Ich frage mich, wann werden Leute wie Du es verstehen, dass diese Religion die Freiheit der Menschen unterdrückt?

  7. #606
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.535
    Aus eigener Erfahrung. Während der Inbetriebnahmephase für ein Edelstahlwerk ( Schmelzen, Giessen, Walzen, Veredeln) in Yazd Iran, kam der damalige Präsi Rafsanjahni zu Eröffnung. Mein Verantwortungsbereich war die Stabstahlstrasse mit Kühlbett und ,,Cutting to length,, Säge.
    Ich fragte dann einen meiner iranischen Kollegen, was sie von Raffzahn hielten. Legt ihn auf den Rollgang, automatic mode eingestellt auf 20cm Länge, war die Antwort und alle grinsten und nickten. Jeder von den Jungs hätte den Startknopf gedrückt.

  8. #607
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.028
    Mensch @Uwe, du bist ja ein ganz schlimmer ! Stellst mal einfach den Islam und seine Erungenschaften infrage.....

  9. #608
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Auf den Malediven wollen sie im Bereich Prositution doch nicht mehr als in einem christlich geprägten Land wie D, das zu den liberalsten im Bereich der Prositution zählt.

    Alkohol, ob das kommt wird man sehen, doch es ist ein anerkanntes Rausch- und Suchtmittel. Denke das Alk-Verbot kommt nicht so schnell.
    Meinst voll versteuertes Unterleibseinkommen? Und Alk nur für Touris hinter Schamwand (Paravent)? Also das erstere gilt ja in D.

  10. #609
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Dann sind die Malediven jetzt ja bald genau so liberal wie Afghanistan, Iran und Saudi Arabien. Ein wahrer Fortschritt der Menschheit diese Religion. Wenn du in solch einem System leben möchtest, dann bitte schön. In einem relativ freien Land den Ranzen aufreissen und in Saus und Braus leben, aber solche Umstände, der Unfreiheit, huldigen und schönreden. Das finde ich ganz schön bitter....und vor allem sehr realitätsfremd.

    Frag doch mal, in islamischen Ländern, wie die unterdrückten Menschen sich dort fühlen. Aber das scheint Dich nicht sonderlich zu interressieren. Da ist es schon wichtiger den toleranten Weltverbesserer zu geben. Ich frage mich, wann werden Leute wie Du es verstehen, dass diese Religion die Freiheit der Menschen unterdrückt?
    In deiner eingeprägten Aversion scheinst ein paar Dinge nicht unterscheiden zu können. Das eine ist, dass es bestimmte legitime Interessen gibt, so z.b. die Selbstbestimmung. Wenn es die Entscheidung der Einheimischen ist, so ist das deren Rectht. Doch Toleranz und Akzeptanz scheint bei dir in der Tradition der vergangenen Reiches zu liegen.

    Das heisst keinesfalls, dass ich Unterdrückung gut heißé. Nicht ersichtlich wo derzeit auf den Malediven unterdrückt wird, höchstens, dass der dekandente Europäer nicht mehr seinen Lüsten in vollem Umfang fröhnen kann.

    Ich wüsste nicht, dass hier ein enger Zusammenhang zu Afghanistan etc. besteht. Dann geh doch mal nach Malaysien und frag die Menschen.

    Weshalb sollte ich akzeptieren, dass es Regime gibt, die die Freiheit der Menschen unterdrücken? Das ist jenseits einer Ideologie oder Religion. Das gilt für Kommunistische Länder wie Nordkorea etc. Ich habe mich vor 15 Jahren geweigert in der Türkei Urlaub zu machen, da sie einfach Kurden unterdrücken. Das hat nichts mit der Religion zu tun, das ist Machtpolitik. Da die Türkei derzeit wieder ihren politischen Feiztanz aufführt - nicht nur im eigenen - Land, werde ich auch nicht dorthin reisen. Mich hat es nie in den Ostblock gezogen, war auch nie im Nahen Osten. Persönlich bin ich auch noch nie mit einer arabischen Fluglinie geflogen. Denen noch das Geld in den Allerwertesten schieben?


    Große Sprüche klopfen kann jeder! Aber das in seiner Macht stehende tun um inakzeptable Verhältnisse nicht zusätzlich zu unterstützen, ... das ist was anderes. Doch hier stützen viele lieber die Strukturen in den arabischen Ländern und regen sich so über deren Gebahren auf, Hauptsache man hat selbst einen Huni gespart.

    Wann werden Dampfplauderer verstehen, dass Dampf nichts ändert.

  11. #610
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Dann sind die Malediven jetzt ja bald genau so liberal wie Afghanistan, Iran und Saudi Arabien. Ein wahrer Fortschritt der Menschheit diese Religion. Wenn du in solch einem System leben möchtest, dann bitte schön. In einem relativ freien Land den Ranzen aufreissen und in Saus und Braus leben, aber solche Umstände, der Unfreiheit, huldigen und schönreden. Das finde ich ganz schön bitter....und vor allem sehr realitätsfremd.

    Frag doch mal, in islamischen Ländern, wie die unterdrückten Menschen sich dort fühlen. Aber das scheint Dich nicht sonderlich zu interressieren. Da ist es schon wichtiger den toleranten Weltverbesserer zu geben. Ich frage mich, wann werden Leute wie Du es verstehen, dass diese Religion die Freiheit der Menschen unterdrückt?
    Du irrst, an und für sich unterdrückt diese, keine andere auch, Religion niemanden, zumindestens bis es jemanden gibt der durch andere Erfahrungen, dies für sich postuliert. Oder kurz wenn Du nur Weißbrot kennst, fehlt dir kein Schwarzbrot.
    Wir in Europa zB. haben gut Lachen, wir haben die religiöse Bevormundung weitestgehend abgeschafft, war aber ein langer, teils blutiger Prozess. Ich finde man sollte wenn es die Mehrheit will, ihnen dieses belassen, der Islam ist 600 Jahre an Entwicklung hinterher, und man sollte niemanden verlachen der im lernen etwas später dran ist.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42