Seite 58 von 457 ErsteErste ... 848565758596068108158 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.080 Aufrufe

  1. #571
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Wau, warum machst Du die Dinge so kompliziert? Ob Deutschland oder die Welt morgen noch existiert ist doch voellig ohne Relevanz. Das Morgen ist ausserhalb jeglicher Reichweite und somit zaehlt immer nur ausschliesslich das Sein, der Ist-Zustand. Hat jemand eine Straftat begangen, dann wird er nach den HEUTE gueltigen Gesetzen abgeurteilt. Auch dann, wenn die Maya den Weltuntergang fuerden 21.12.2012 prognostiziert haben.

    Meiner Meinung nach ist das Gerichtswesen in Deutschland zu lax und lebenslaenglich bedeutet fuer mich uebrigens lebenslaenglich und nicht nur 15 Jahre. Aber wer sitzt in Deutschland wirklich ueberhaupt 15 Jahre ab? Resozialisierung gemaess irgendwelcher verdrehter Schrinks ist von groesserer Wichtigkeit als die Sicherheit des unbescholtenen Buergers. Erwaehnte ja schon mal die Weltfremdheit in deutschen Landen.

    Deutschland muss auch in erster Linie Deutschland sein und die Regeln muessen in Berlin und nicht in Bruessel gemacht werden. EU ebenfalls hin und her. Ein EU-Buerger ist ein Auslaender und KEIN Deutscher, genauso wie ein Deutscher in Frankreich oder in der Tuerkei ein Auslaender ist. Als Auslaender kann man natuerlich nicht die selben Rechte einfordern wie der eigene Buerger des Staates. Dieses sollte der 1. Grundsatz sein im deutschen GG wie auch in Sachen EU, auf dem nun weiter aufgebaut wird. Natuerlich ist hier der Begriff "Deutschland" durch jedes andere Land austauschbar. Frankreich, Italien, Spanien also ALLE EU-Staaten. Nationales Recht und Autonomitaet MUSS ueber EU stehen. Hier in Thailand ist man auch autonom obwohl man Mitglied der ASEAN ist. Trotzdem sind in Thailand Buerger der Mitgliedsstaaten Auslaender und keine Thailaender. Demnach sind sie jederzeit ausweisbar, sollten sie nicht nicht an die Hausordnung halten.

    Ist doch alles ganz einfach und ich kann da absolut nichts kompliziertes erkennen. Landesstaatliche Autonomitaet und nationale Gesetze stehen ueber internatonalen Belangen. Hausrecht. Die Zuegel aus der Hand geben machen meiner Meinung nach Irre. Waere ja so, als wuerde ich bei mir ein Schild draussen vor's Haus haengen mit der Aufschrift "24/7 Tage der offenen Tuer fuer Jederman. Mein Haus ist Euer Haus". Erwaehnte ich schon irre?

    Ich akzeptiere, dass ich (noch) Auslaender in Thailand bin und somit nicht die selben Rechte habe wie die thailaendischen Staatsbuerger. Absolut in Ordnung und fuer mich ohne wenn und aber nachvollziehbar. Da ich jedoch Thailand zwischenzeitlich als mein Zuhause ansehe laufen meine Bestrebungen natuerlich dahin eingebuergert zu werden und ich werde dieses angehen, sobald ich hierzu entsprechend vorbereitet bin. Natuerlich bin ich bei diesem Schritt auch bereit alle hieraus entstehenden Rechte UND Pflichten, Vorteile UND Nachteile zu akzeptieren. Keinen Persilschein fuer irgendjemanden und speziell auch nicht fuer Auslaender in einem anderen Land. Dieses schliesst mich selbstverstaendlich ein. Genauso wie Mehmed in Deutschland. Aus nationalsozialister Sicht sind wir BEIDE .......n. Ich akzepiere das und strebe an, dieses zu aendern. Mehmed auch? Werde ich durch Annahme der thailaendischen Staatsbuergerschaft zum .......n in Deutschland? Auch hiermit koennte ICH leben. Also verlange ich von niemanden irgendetwas, was ich nicht auch von mir selbst verlangen wuerde. Fair, nicht wahr, fairer geht es doch eigentlich gar nicht? Muss ich hier in Thailand das grosse Thaitinum lernen um ein Aufenthaltsrecht zu erwerben, dann ist das auch okay und fuer mich persoenlich sogar absolut nachvollziehbar. Somit konnte ich mich bereits in der Landessprache verstaendlich machen, ehe ich ueberhaupt hier mit Oneway-Ticket ankam. Hatte mir A1 praktisch selbst verordnet ohne jeglichen gesetzlichen Zwang.

  2.  
    Anzeige
  3. #572
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nein Frank, nicht Ausweisung statt Strafe. Machen wir hier in Thailand ja auch nicht.

    Straftat, Aburteilung, Strafe, Ausweisung, persona non grata fuer alle Zeiten.

    In Thailand ist ja ein interessanter Aspekt, dass sogar im Ausland vorbestrafte auslaendische Straftaeter von vornherein unwillkommen im Land sind. Natuerlich kann man auch als Straftaeter und trotz Blacklistung dennoch gegebenenfalls eine Einreiseerlaubnis durch Petition an den Innenminister erhalten. Dieser muss laut Gesetz innerhalb von 7 Tagen eine Entscheidung treffen, nachdem jemand an der thailaendischen Grenze die Einreise verweigert wurde. Deutschland koennte hier durchaus einiges von Thailand lernen. Natuerlich wuerde dieses Eier beduerfen, woran es meiner Meinung nach derzeit am meisten in deutschen Landen fehlt.
    Wie unterscheidet sich dies zu Deutschland? Wenn du eine nennenswerte Straftat begehst wirst du auch abgeschoben. Eine Befristung ist erst dann möglich - wenn überhaupt - wenn die Abschiebekosten beglichen sind, ...

    Bei vielen Afrikanern und anderen Moslems wird eine routinemäßige Überprüfung vor der Einreise durchgeführt. Nix erst mal ins Land kommen. Da geht Europa doch viel weiter als Thailand. Was ist in D anders? Normalerweise wird auch hier eine Haftstrafe verbüßt.

    In was für Traumwelten lebt ihr?

    Die Regeln werden doch in D gemacht. Es sind doch nur sehr wenige Kompetenzen an Brüssel abgetreten. Meist die mit denen Deutschland gut fährt und auf die EU Bürokratie schimpfen kann.

  4. #573
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Auch dann, wenn die Maya den Weltuntergang fuerden 21.12.2012 prognostiziert haben.
    Nur um es richtig zu stellen: die Maya haben den Weltuntergang NICHT prognostiziert. Das wird von Leuten so interopretiert, die sich mit der materie nicht intensiv genug ebschäftigen wollen un sich eher darüber lustig machen, dass es wiederum andere Leute gibt, dei ebenfalls keine Ahnung haben und an einen Weltuntergang glauben.
    Nur weil ein Kalender zu Ende vgeht, heißt das nicht, dass die Welt unterget. Denn dann wäre am 31.12.11 Schluß, denn an dem tag endet mein Tischkalender!

    Aber natürlich wird das Ende eines Kalenders schon einen Sinn haben. So wäre das bei meinem Tischkalender der Anfang eines neuen Jahres, denn der neue Kalender steht hier schon bereit. Und die Maya wussten halt, wann ein neues Zeitalter beginnt. Vereinfacht gesagt endet am 21.12.12 die Neuzeit und es beginnt die Zeit der Erleuchtung oder wie man es auch nennen mag mit neuen Bewusstseinserfahrungen, Gedankenübertragungen usw. (by the way: wer braucht dann noch nationale Sprachkenntnisse?). Das wird natürlich kaum jemand mitbekommen, denn auch der Übergang von Silvester auf Neujahr ist - abgesehen von Feuerwerk und einem Kater - fließend.
    Das aber nur am Rande - nicht dass diese Fehlinterpretation des Weltuntergangs - ob ernst oder aus Spaß gemeint - weiter verbreitet wird.

    Aber es zeigt halt, welch wirklich interessanten Themen die Maya hatten, während wir hier über solche Banalität wie Integration sprechen. man könnte fast denken, der 21.12.12. ist noch ewig hin.

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach ist das Gerichtswesen in Deutschland zu lax und lebenslaenglich bedeutet fuer mich uebrigens lebenslaenglich und nicht nur 15 Jahre. Aber wer sitzt in Deutschland wirklich ueberhaupt 15 Jahre ab?
    Richtig. Aber es wird genügend Leute geben, die auch das den Moslems in die Schuhe schieben wollen.

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Resozialisierung gemaess irgendwelcher verdrehter Schrinks ist von groesserer Wichtigkeit als die Sicherheit des unbescholtenen Buergers. Erwaehnte ja schon mal die Weltfremdheit in deutschen Landen.
    Im Prinzip würde ja eine Resozialisierung den Schutz des Bürgers nach sich ziehen. Aber das kann mit einer Zwangs-Resozialisierung natürlich nicht gehen. Das geschieht nur durch eigene Überzeugung. Daher ist auch eine Zwangs-Integration so bescheuert. Entweder "integriere" ich mich freiwillig, weil ich es so will oder es geht schief, weil ich meine Moralvorstellungen nicht ausleben kann. Daher gibt es ja ach so viele Scheidungen. In einer Ehe gibt es nämlich oftmals auch zu viel Zwang. Das funktioniert so nicht!

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Deutschland muss auch in erster Linie Deutschland sein und die Regeln muessen in Berlin und nicht in Bruessel gemacht werden. EU ebenfalls hin und her.
    Da bist du aber historisch weit zurück. Es werden immer mehr Gesetze europäisch ausgelagert. Und der Trend wird sich fortsetzen. Und ein EU-Ausländer ist halt faktisch kein Ausländer mehr in Deutschland. Das magst du schlecht finden, ist aber so. Ein Italiener kann sich z.B. frei in Deutschland bewegen, arbeiten, wohnen, heiraten usw. Es gibt auch keine Grenzkontrollen mehr. Selbst die Dänen mussten ihre bissigen Hunde wieder einpacken. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Türkei mit zur EU gehört. Noch wehrt sich Merkel ja erfolgreich. Aber eines muss man der SPD ja lassen, wenn sie in 2 Jahren die Wahl gewinnen. Sie werden sich wohl nicht so sehr dagegen sträuben.

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Ist doch alles ganz einfach und ich kann da absolut nichts kompliziertes erkennen. Landesstaatliche Autonomitaet und nationale Gesetze stehen ueber internatonalen Belangen. Hausrecht. Die Zuegel aus der Hand geben machen meiner Meinung nach Irre. Waere ja so, als wuerde ich bei mir ein Schild draussen vor's Haus haengen mit der Aufschrift "24/7 Tage der offenen Tuer fuer Jederman. Mein Haus ist Euer Haus". Erwaehnte ich schon irre?
    Hier mache ich den entscheidenen Unterschied. Für mich unterscheiden sich der jeweilige Staat und das Land, in dem er sitzt. Wenn es um staatliche Dinge geht (z.B. Sozialunterstützung, geförderte Objekte etc.), gehe ich konform. Zuwanderer müssen kein H4 bekommen, sei müssen keine "Gratis"-Bildung erhalten, sie können auch gerne Autobahn-Maut oder in Mussen Eintritt bezahlen. Wenn es also Dinge sind, die Deutsche (oder eigentlich genauer gesagt die Steuerzahler in Deutschland) bezahlt haben, dann sollen auch die Deutschen bestimmen, wer diese Leistungen in Anspruch nehmen darf.

    Aber dazu gehört meiner Meinung nach nicht das Aufenthaltsrecht. Denn die Deutschen haben das Stück ja nicht gekauft, sondern vor Urzeiten einfach in Beschlag genommen. Aus dem Grund gibt es ja auch Naturschutzgebiete. Warum gibt es die wohl? Weil man eingesehen hat, dass die Menschen nicht alles zubetonieren können. Man möchte den Tieren und Pflanzen auch ihren Freiraum geben. Und das sollte man auch den Menschen bieten, die mal etwas anderes sehen wollen als ihre Strohhütten in der Savanne - sofern sie es eben von ihrem eigenen Geld leisten können.
    Dass sie sich dann natürlich an die nationalen Gesetze halten müssen, ist doch logisch. Aber nur, weil ein Schwarzer griesgrämig guckt und der Deutsche vor Angst bibbert und die Straßenseite wechselt, macht ihn noch nicht zum Kriminellen.

    Und genau das ist in Thailand doch nicht anders. Es gibt kaum Besucherbeschränkungen, jedenfalls nicht so extrem wie in Europa. Und der Anteil, der länger bleiben will, ist minimal (wie auch in Deutschland -wenn man sich mal die Touristikzahlen anschaut)

    Worüber wir hier reden ist doch keine Frage des Benehmens. Man verlangt von Ausländern MEHR als von Einheimischen. Es geht doch in Wahrheit darum, dass man am liebsten gar keine Ausländer mehr im Land haben will. Sie sind halt anders, sehen komisch aus, stinken, nehmen den Deutschen ihre Frauen weg... Es ist halt die Angst vor Fremden. Denn ansonsten hätte man sich schon längst über meine oben genannte Zweispaltung in Staat und Land Gedanken gemacht. Aber niemand fordert das, was in Thailand längst üblich ist: nämlich, dass Ausländer Geld mitbringen müssen, um zu überleben und nicht etwas vom Staat geschenkt bekommen. Aber genau das würde erheblich den Fremdhaß verringern. Und es würden dann ohnehin nur noch die Hälfte kommen.

    Anstatt dessen verlangt man Deutschkenntnisse, obwohl sich doch eh kein Deutscher mit einem Ausländer unterhält, sondern lieber die Straßenseite wechselt.

  5. #574
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.022
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wie unterscheidet sich dies zu Deutschland? Wenn du eine nennenswerte Straftat begehst wirst du auch abgeschoben. Eine Befristung ist erst dann möglich - wenn überhaupt - wenn die Abschiebekosten beglichen sind, ...
    In was für Traumwelten lebst du?

    Bei vielen Afrikanern und anderen Moslems wird eine routinemäßige Überprüfung vor der Einreise durchgeführt. Nix erst mal ins Land kommen. Da geht Europa doch viel weiter als Thailand. Was ist in D anders? Normalerweise wird auch hier eine Haftstrafe verbüßt.
    In was für Traumwelten lebst du?

    Die Regeln werden doch in D gemacht. Es sind doch nur sehr wenige Kompetenzen an Brüssel abgetreten. Meist die mit denen Deutschland gut fährt und auf die EU Bürokratie schimpfen kann.
    In was für Traumwelten lebst du?

  6. #575
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hm, Du interpretierst ja letztendlich auch nur diesen Maya-Kalender, wie alle anderen auch. Nur optimistisch anstatt pessimistisch. Aber rationell betrachtet musste dieser bloede Kalender ja mal irgendwann zu ende sein, vielleicht hat der Kalenderschreiber auch einfach nur keine Bock mehr, was ich persoenlich als wahrscheinlicher halte. Als Buddhist haenge ich ja Philosophie an, dass niemand wissen kann was morgen ist, geschweige dann in Tausend Jahren. Keine Lust jetzt das Zeitalter der Maya nachzugoogeln. Mich persoenlich interessieren die Ansichten der Maya in 2011 ziemlich wenig. Haben ja praktisch heuzutage genauso wenig zu melden wie die Dinos.

    Also schauen wir mal. Gehe eigentlich genauso davon aus, dass der 21.12.2012 genauso kommen und gehen wird wie der 01.01.2000. Lassen wir uns aber einfach ueberraschen. Vorausgesetzt, einer von uns gibt nicht vorher schon den Loeffel ab, denn dann kann uns der 21.12.2012 auch voellig schnurz sein.

    Ja, historisch bin ich tatsaechlich nicht sonderlich firm. Hafte auch nicht der Vergangenheit an, sondern ausschliesslich von Bedeutung ist ja der Augenblick. Dass ich vor 40 Jahren noch voellig jemand anders war als ich heute bin ist ja auch ohne Relevanz und auch meine Ansichten und Verhaltensweise von damals. Manchem bin ich sicherlich allein schon durch die Genetik treugeblieben, aber habe zwischenzeitlich natuerlich einen jahrzehntelangen Erfahrungs- und Lernprozess hinter mir. Das Deutschland seine historische Deppertheit auch nach fast 70 Jahren nicht ablegen kann, verwuendert mich aber dann doch schon ein wenig. Unbelehrbar. Man, was ist denn das fuer eine verkorkste Genetik.

    EWG konnte und kann ich eigentlich ganz gut nachvollziehen aber nun ja, dass EU-Konzept? Man versucht hier so ein Fusions-Gericht mit unzaehligen Koechen zusammenzuschustern. Jeder schmeisst was in den Topf und meint dann, dass das Resultat ein vollschmeckendes Gericht sein muss, dass einfach allen mundet. Zumindest meinen es die Koeche, waehrend die Esser dagegen eher unzufrieden sind. Nee, nicht nur in deutschen Landen, sondern auch in den anderen EU-Staaten. Die Tendenz ist meiner Meinung nach eher, dass dieses EU-Pferdchen eher mehr und mehr aushecheln wird, da es sich ja mehr und mehr rausstellt, dass es nicht um den visualisierten Superzossen handelt. Viel zu viele unterschiedliche Koeche, wobei dann auch noch viele von denen linke Voegel sind und Abfuehrmittel in den Pott giessen. Ja, bei historisch bedingter Schmerzbefreiung ist man natuerlich sehr duldsam und ist auch noch bereit einen Arm und ein Bein zu geben, anstaat die Maehre einfach abzuschreiben. Uebrigens auch so etwas wie eine deutsche Tugend. Da muss doch noch etwas zu retten sein, siehe Beispiel deutsche Sozialversicherung. Klinisch tot ist klinisch tot und nicht eventuell nur scheintot. Dass dies gewuenscht wird ist ja durchaus verstaendlich, wie eben auch Deine Interpretation dieses mayaischen Kalenders, aber Hoffnung kann letztendlich niemals Verstand ersetzen.

    Natuerlich gehoert Deutschland den Deutschen und Thailand den Thais etc. Hausrecht. So wie bei mir hier im Hause auch. Natuerlich kann man das anfechten, dieses wird aber sicherlich nicht einfach so ohne eine blutige Nase abgehen. Obwohl bei Deutschland bin ich mir manchmal tatsaechlich nicht sicher. Der Herr Sarrazin ja auch nicht, wie der Titel seines Buches aussagt.

    Weiss nicht, wie Du es handhabst, wenn hier einfach jemand durch die Gartenpforte hereinspaziert kommt, sich was aus dem Kuehlschrank nimmt und in meinen Filmanschausessel fletzt, dann gibt es mit Sicherheit Probleme. Nee, nicht nur mit mir sondern auch mit meiner Frau und den Hunden und so. Hausrecht eben. Steht uns nicht zu? Okay, aber nun ja, dafuer habe ich ja dann noch das brawn im Schrank, wenn brain absolut nicht funzen will. Ja, es kristallisiert sich wiederum heraus, dass ich sehr undeutsch bin. Vermutlich wuerde man mir bei meinen Charakterzuegen eine SPD-Mitgliedschaft verweigern. Ist aber nicht schlimm, da ich auf so eine Rudelsache genausowenig Interesse habe wie z. B. am Gruppen5ex.

    Okay, wir moegen uns sicherlich dahingehend einigen, dass es in D ganz schoen deppert zugeht obwohl wir in der Auslegung stark auseinanderdriften. Du meinst, dass man die Tuer nicht weit genug aufmacht, waehrend ich meine, dass man sie zu weit aufmacht. Eine Art Pattsituation. Und wir sind nur Zwei und haben beide auch noch deutsche Paesse. Wie soll da eine Welt ohne Grenzen funktionieren? Die historischen Vorbelastungen sind einfach zu gross. Es muesste praktisch bei Null angefangen werden und zwar re-setting vor den Zeitpunkt, als die Evolution nicht voellig aus dem Ruder geraden ist. Aber bereits vor -zig Tausend Jahren haben sich die Menschen bereits die Birne wegen Andersartigkeit und Meinungsverschiedenheit eingeschlagen. Scheint ein natuerlicher Mechanismus in der Natur zu sein, wo ja auch unter den einzelenen Spezien staendig Mord- und Totschlag herrscht. Der Mensch soll in der Lage sein, diese natuerliche Gegegebenheiten korrigieren zu koennen. Mit Verlaub, das bezweifle ich einfach sehr stark. Mayas hin und Mayas her, letztendlich waren dies auch nur Menschen. Und was zeichnet den Menschen aus? Ja, dass er fehlbar ist. Mutter Natur ist aber nicht fehlbar, sie ist perfekt und kann nicht kaputtrepariert werden.

    Was bleibt? Einfach weitermachen, jedenfalls solange bis Mutter Natuer nicht dazwischenfunkt. Ob sie das am 21.12.2012 macht oder nicht, wenn interessiert das schon letztendlich. Sie wird ja sowieso machen was sie will, egal wie dieses wunderlichen Wesen Mensch auch keifen, zetern und mit den Fuessen aufstampfen mag. Verwoehntes Balg, sonst nix. Ist mir aber im Grunde auch voellig egal und hat keinerlei Relevanz fuer meine eigene Zufriedenheit. Sei beruhigt, wuerde mich auch nicht kratzen wenn man D eines Tages als islamischen Gottesstaat aufruft. Bin ja nicht gezwungen dort zu leben und nun ja, mich versuchen zwingen zu wollen waere sicherlich ein gravierender Fehler bei meiner beschriebenen Lebenseinstellung, die mir mittlerweise eine recht grosse Gelassenheit in den meisten Situationen beschert. Nein, das Ziel ist noch nicht erreicht. Es heisst "in JEGLICHER Situation beschert". Eine harte Nuss, an der ich noch einige Zeit zu knabbern haben werde, falls ich es nicht vorzeitig dahingehend erreiche, dass ich permanent die Lichter zumache. Falls dieses passiert auch nicht schlimm sondern in jedem Fall eine win/win Situation. Waren wir in einer Kirche, dann waere nun ein Frohlocken, Jauchzen und ein herzliches Halleluja durchaus angemessen.

  7. #576
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Was ist in D anders?
    Ein dubioses Asylrecht und ein voellig veraltetes Grundgesetz, das in einer Suehnephase mit viel Emotion geschrieben wurde.

  8. #577
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    In was für Traumwelten lebst du?


    In was für Traumwelten lebst du?


    In was für Traumwelten lebst du?
    Das sind die realen Lebenswelten.

    Wo regiert Brüssel Berlin in die Suppe? Gerade bei Asyl und Familienangelegenheiten. Schau dir mal die Zahlen für Asylbewerber vor einer EU Harmonisierung und vor Schengenrecht an. Vergleiche es mit dem Istzustand und dann nutze einfache Rechenoperationen der 5. Klasse Hauptschule.

    Welche Kompetenzen hat den D abgetreten? Der Familiennachzugsrichtlinie, dem Schengenrecht hat D zusgestimmt.

    @ Tramaico

    Würden alle die Schotten hoch machen, so gäbe es für große und kleine Diktatoren mehr Druck- und Drohpotential. Verschärfungen müssten dann für binationale Thai-Deutsche Beziehungen eine massive Verschärfung der Gesetzeslage zur Folge haben, denn es gibt ja einige Thais die einer nicht so ehrenwerten beruflichen Erwerbstätigkeit in D nachgehen. ...

    Das scheinen die Scharfmacher selten zu berücksichtigen.

    nokhu, wenn man von den Einreisemodalitäten keine Ahnung hat, dann sollte man sich nicht dazu äußern.

  9. #578
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.730
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich wurde tatsächlich schon einige Male von Türken geschlagen - als Kind. Aber mindestens genauso oft von ........ weißen Kindern.
    Endlich mal etwas was ich Dir glaube. Merke Dir mal für die Zukunft, dass Du immer erst deinen Kopf schützt wenn Dich jemand schlägt.

  10. #579
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Hm, Du interpretierst ja letztendlich auch nur diesen Maya-Kalender, wie alle anderen auch. Nur optimistisch anstatt pessimistisch.
    Nein, es ist ´ja das Ergebnis der Forschung. Oder auch ganz einfach gesagt: man braucht den Kalender ja nur zu lesen. Und dann ist ja leicht zu erkennen, dass er im Prinzip gar nichht endet, sondern mit dem nächsten Zyklus weitermacht. Das würde ja nicht funktionieren, wenn die Welt untergeht. Und rückblickend kann man feststellen, dass mit jedem Ende eines Zyklus (es gibt verschiedene kleinere) tatsächlich ein neuer Zeitabschnitt auf der Erde begann. Dieser nun endetet Zyklus begann 3113 v. Chr., dem Jahr der Schöpfung. Vielleicht werden wir nun auch alle ausgetauscht gegen besser entwickelte Wesen, Mensch 2.0 sozusagen. Aber Details sind eher unwichtig. Ich freue mich jedenfalls, weil ich jede neue Entwicklung mit Spannung verfolge.


    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    EWG konnte und kann ich eigentlich ganz gut nachvollziehen aber nun ja, dass EU-Konzept? Man versucht hier so ein Fusions-Gericht mit unzaehligen Koechen zusammenzuschustern. Jeder schmeisst was in den Topf und meint dann, dass das Resultat ein vollschmeckendes Gericht sein muss, dass einfach allen mundet.
    Das mag zu Beginn ja stimmen. Aber das Konzept ist ja nicht neu. Auch Deutschland ist ja praktisch so entstanden. Wer hätte denn mal gedacht, dass Preußen und Bayern unter einem Regierung geführt werden? Oder Ossis und Wessis, Schwaben und Badener, Kölner und Düsseldorfer, HSV- und St. Pauli-Fans? Und selbst auf regionaler Ebene würden viele es verneinen, wenn man ihnen sagt, sie hätten dieselbe Kultur wie das Nachbardorf. Rivalitäten hat es schon immer gegeben. Und trotzdem wurde dann etwas zusammengefügt, was im Grunde gar nicht passte. Warum? Weil es sehr wohl passte. Vieles ist einfach nur Spinnerei. Unterschiede gibt es kaum, sie werden nur herbeisuggeriert.
    Wie häufig wurde ich gewarnt, dass ich keine thailändische Frau heiraten sollte, weil die Kulturen einfach nicht zusammenpassen. Völliger Blödsinn. Wer will kommt mit jeder Kultur zurecht. Es liegt an einem selber.


    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Weiss nicht, wie Du es handhabst, wenn hier einfach jemand durch die Gartenpforte hereinspaziert kommt, sich was aus dem Kuehlschrank nimmt und in meinen Filmanschausessel fletzt, dann gibt es mit Sicherheit Probleme.
    Der Vergleich hinkt. Du hast ja die Gartenpforte geschaffen, bzw. gekauft. Du kannst das vergleichen mit Schloß Neuschwanstein. Da kann der deutsche Staat ja Hausrecht haben. Aber was ist mit der Zugspitze? Oder der Nordsee, dem Rhein, dem Bayerischen Wald? Mit welchem Recht soll denn einem ein Gebirge gehören? Wenn dem so wäre, müsste ja der USA oder Nils Armstrong der Mond gehören, nur weil er zuerst da war. Und nun stelle man sich mal vor, alle anderen Nationen müssten in Zukunft eine Mondsteuer an die USA entrichten. Sonst machen sie einfach das Licht aus. Die USA hat ja schließlich das Hausrecht. Sollen sich die anderen 7 Millarden Menschen halt einen anderen Mond suchen.

    Die Antarktis müsste nach deiner Hausrecht-Regel Asmussens Nachfahren oder Norwegen gehören. Aber bereits damals war den menschen klar, dass dieser Blödsinn aufhören muss und die Antarktis ist das, was die ganze Welt sein sollte: unabhängig. Dafür braucht niemand ein Visum. Jeder kann dorthin. Nur wenn du dann einen Iglu baust, kannst du natürlich in den Iglu reinklassen, wen du willst. Die Zugspitze hat aber niemand gebaut. Also sollte sie auch niemanden gehören - bei der Seilbahn da hoch oder dem Restaurant sieht es dann schon wieder anders aus.

    Ähnlich ist es in Thailand: warum soll ich nicht meine Füsse in den Chao Phraya hängen dürfen? Aber ein Mönch darf mir natürlich als Ausländer gerne den Zugang zu einem Tempel verweigern. Ich hoffe, jetzt ist der Unterschied zwischen Eigentum und natürlichen Lebensraum, dem niemanden gehören sollte, besser rausgekommen.

  11. #580
    antibes
    Avatar von antibes
    Mich würde einmal interessieren, wo die Integration zwischen Moslems und christlich "gewachsenen" Gesellschaften mit unserem Demokratieverständnis problemlos klappt.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42