Seite 57 von 457 ErsteErste ... 747555657585967107157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.660 Aufrufe

  1. #561
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.741
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Und mal ganz ehrlich: wer so feige ist, die Strassenseite zu wechseln und dann lieber von der Politik fordert, die Ausländer rauszujagen, um sich selbst nicht die Finger schmutzig zu machen. Feiglinge!
    Nicht jeder ist so mutig wie Du in der Cannabiswolke hinter Deiner Tastatur.

  2.  
    Anzeige
  3. #562
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Warum schaffe ich keinen einzigen Post von Knarfie bis zum Ende ?

  4. #563
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    @ Knarf: mit dem Diskussionsbeitrag hats du dich in meinen Augen völlig diqualifiziert. Sich mit solch einem Käse auseinanderzusetzten ist sinnlos.

    Michael

  5. #564
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    knarfi

    Es ist im allgemeinen der Gesundheit zuträglicher, wenn man nicht gerade in grösserer Gruppe unterwegs, die Straßenseite zu wechseln, wenn unfreundliche Menschen deiner lauern, unabhängig davon ob mit Turban, oder mit Glatze und Bomberjacke ausgestattet. Und oftmals ist es so, das derjenige es mit Worten versucht hat, nächsten Tages feststellen mußte, mit ohne Zähne ist schlecht essen, und mit Messer in Brust schlecht atmen. Aber ich denk Du beweist das, das dies geht.

  6. #565
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    .....und dann lieber von der Politik fordert, die Ausländer rauszujagen, um sich selbst nicht die Finger schmutzig zu machen.
    Wer hat das verlangt?

  7. #566
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    knarfi
    Es ist im allgemeinen der Gesundheit zuträglicher, wenn man nicht gerade in grösserer Gruppe unterwegs, die Straßenseite zu wechseln, wenn unfreundliche Menschen deiner lauern, unabhängig davon ob mit Turban, oder mit Glatze und Bomberjacke ausgestattet.
    Es ist doch pure Angstmache.
    Weißt du, ich war mal in Südafrika auf einer Rundreise. Da hat uns der Reiseleiter eindringlich davor gewarnt, nicht alleine in der Stadt spazieren zu gehen. War klar, was er damit meinte: die ...... sind bööööööse!
    Zunächst beeindruckte mich das und wollte mich daran halten, bis ich mein Gehirn einschaltete. Warum lasse ich mir von so einem weißen Sack etwas sagen, der in dem Land die Schwarzen derart unterdrückte? Steckt dahinter nicht eine versteckte Fortführung der Diskrimierung?
    Also ging ich bewusst abends alleine durch die Städte. Und was soll ich sagen: kein einziger ..... killte, vergewaltigte, schlug mich oder raubte mich aus. Im Gegenteil. Da ich freundlich und selbstbewusst vor mich hinschlenderte, wurde ich ebenfalls freundlich angelächelt. Während der Rest der Gruppe sich im Hotel einsperrte.

    Und so ist es auch in Deutschland. Ich wurde tatsächlich schon einige Male von Türken geschlagen - als Kind. Aber mindestens genauso oft von ........ weißen Kindern. Das projeziere ich aber deshalb noch lange nicht auf alle Türken oder alle Deutschen. Für Gewalt gibt es immer Gründe (und gerade bei gewaltvollen Kindern gibt es die). Ein Gehen auf derselben Straßenseite ist noch lange keine Provokation und daher kein Grund für Gewalt. Wenn man natürlich dem Ausländer mit Blicken oder Sprache deutlich macht, dass er sich gefälligst woanders hingegeben soll, dann könnte es gewaltvoll werden. Das hängt aber von einem selber ab.

    Es wird immer wieder kritisiert, dass Ausländer sich zu viel Freiheiten schaffen. Aber durch das Wechseln der Straßenseite bietet ihr denen ja erst diese Macht.
    Ich würde also erstmal mein eigenes Verhalten überdenken. Nicht die anderen vertreiben euch, sondern ihr euch selber mit eurer Angst, es könnte ja, rein theoretisch - in einem von 1 Million Fällen - etwas passieren! Mal überlegt, wie groß die Gefahr ist, die Straßenseite zu wechseln? Wenn da ein betrunkener Irrer mit 200 Sachen ankommt, dann liegt ihr eher auf dem Friedhof als durch den gefährlich wirkenden Blick eines Moslems.

    Mensch, ladet die "gefährliche" Gruppe auf ein Bier ein und schon sieht die Welt ganz anders aus. Es gibt keine Gefahren auf der Welt - außer man schafft sie sich selber. Ist alles nur eine Sache der eigenen Einstellung.

  8. #567
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    KRIMINELLE Auslaender raus. Ist doch ganz einfach. So einfach, dass es sogar in einem "Schwellenland "verstanden und praktiziert wird. Warum hat die Premiumwelt nur so grosse Probleme damit? Weltfremdheit durch den Fassadenanstrich "Rechtsstaat" kaschiert?

  9. #568
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    KRIMINELLE Auslaender raus.
    Warum willst die Kriminalität belohnen?

  10. #569
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nein Frank, nicht Ausweisung statt Strafe. Machen wir hier in Thailand ja auch nicht.

    Straftat, Aburteilung, Strafe, Ausweisung, persona non grata fuer alle Zeiten.

    In Thailand ist ja ein interessanter Aspekt, dass sogar im Ausland vorbestrafte auslaendische Straftaeter von vornherein unwillkommen im Land sind. Natuerlich kann man auch als Straftaeter und trotz Blacklistung dennoch gegebenenfalls eine Einreiseerlaubnis durch Petition an den Innenminister erhalten. Dieser muss laut Gesetz innerhalb von 7 Tagen eine Entscheidung treffen, nachdem jemand an der thailaendischen Grenze die Einreise verweigert wurde. Deutschland koennte hier durchaus einiges von Thailand lernen. Natuerlich wuerde dieses Eier beduerfen, woran es meiner Meinung nach derzeit am meisten in deutschen Landen fehlt.

  11. #570
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nein Frank, nicht Ausweisung statt Strafe. Machen wir hier in Thailand ja auch nicht.
    Straftat, Aburteilung, Strafe, Ausweisung, persona non grata fuer alle Zeiten.
    Also eine Abschiebung nach 15 Jahren Gefängnis zum Beispiel. Ja, das wäre okay und ist doch bereits in der deutschen Gesetzgebung verankert.

    "Ein Ausländer kann aus Deutschland ausgewiesen werden, wenn er eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darstellt. Dies kann bereits beim Begehen einer einzelnen vorsätzlichen Straftat (§ 55 Abs. 2 Nr. 2 AufenthG) erfüllt sein."

    Wenn die deutschen Behörden ihre eigenen Gesetze nicht kennen (wen wundert das bei der Fülle?) und nicht kosnequent durchsetzen, sollte man das nicht den Ausländern in die Schuhe schieben.
    Eine Verschärfung der Gesetze ist also nicht notwendig! Und ein ständiges Mobben auch nicht.

    Die Frage ist eher, ob nach 15 Jahren Gefängnis Deutschland überhaupt noch exisitiert. Aleline in Europa gab es in den letzten Jahrzehnten zahlreichen Grenzverscheibungen, Staatsneugründungen, Vereinigungen, Stilllegungen...
    Wenn jemand aus der DDR ausgewiesen werden sollte nach einer Haftstrafe wegen eines kriminellen Aktes (z.B. Kritik am Sozialismus), gilt das dann auch für die BRD. Wie sieht es mit EU-Recht aus? Im Grunde ist Deutschland eh nur noch ein Teil der EU, auch wenn man sich an deren Gesetze auch nicht immer hält und somit selber kriminell wird.

    Dürfen deutsche Politiker dann aus der EU vertrieben werden? Wer überprüft die Zugangsberechtigung, wenn es hoffentlich bald eine Welt ohne Grenzen geben sollte? Noch ist der Plan nicht vom Tisch, dass die Türkei Mitglied der EU und somit jeder (auch kriminelle) Türke innerhalb der der EU reisen, leben und arbeiten kann, wie er möchte. Spätestens dann macht eine Verteidigung "meines" Landes doch eh keinen Sinn mehr. dann geht das selbe Spiel nur für Europa los, dass man dann halt vor den negativen Einflüssen der Asiaten und Afrikaner schützen muss. Und bei einer Weltunion riegelt mans ich halt gegen die Aliens ab, weil meine Familie ja mit eigenen Händen die Erde geschaffen hat.

    Das sind dann so die Fragen, die man halt noch überdenken sollte.
    Dass man kriminelle Ausländer bestrafen sollte, ist doch gar keine Frage. Nur welche Strafe ist sinnvoll, wenn einige von ihnen einen Selbstmord sogar als Belohnung ansehen, weil sie sich schon auf die vielen Jungfrauen freuen. Und die Welt außerhalb von Deutschland wird auch immer attraktiver. Es sei denn, man schafft mal einen Staat, wo alle Kriminellen hingeschafft werden - ein Megagefängnis sozusagen, ein ummauertes Sibirien ohne Heizung wäre eine Idee. Dann könnte man auch kriminelle Deutsche aus Deutschland ausweisen und es würde ihnen dort so richtig schlecht gehen. Das wäre die wohl einzig vernünftige Lösung mit Abschreckcharakter für alle Kriminellen. Man darf nur keinen Justizirrtum machen und bescheuerte nationale Eigengesetze sollten dann auch verboten sein (also z.B. was nur in Deutschland verboten ist, aber ansonsten überall erlaubt).

    Aber den Status Quo (kriminelle Ausländer raus) haben wir schon, hilft aber nicht weiter, sondern fördert nur weiter die Kriminalität auf der einen und den Ausländerhaß auf der anderen Seite. Also Mut zu einer völlig neuen Systemveränderung!

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42