Seite 54 von 457 ErsteErste ... 444525354555664104154 ... LetzteLetzte
Ergebnis 531 bis 540 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.268 Aufrufe

  1. #531
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    So schwer es auch fuer Dich vorstellbar ist, man kann auch ohne einen Loeffel durchaus zufrieden sein und auch ohne eine Toilette mit Wasserspuelung.
    Eben, genau deshalb meine Frage: Wo hört Einfachheit auf und wo fängt Banausentum an ?

  2.  
    Anzeige
  3. #532
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Jetzt habe ich den Ausdruck Banause erst einmal gegoogelt.

    Banause

    Banausentum ist nach meiner Meinung der Antagonist fuer Dekadenz. Beides sind Extreme, die es nach der buddhistischen Lehre zu vermeiden gilt.

    Bei einer Balettauffuehrung aufzustehen und "Scheisse" bruellen, wuerde ich als das bezeichnen, was Du anscheinend mit Banausentum meinst, obwohl vielleicht Prolligkeit oder Barbarei die treffenderen Ausdruecke waeren. Beim Essen kein Besteck zu verwenden, wuerde ich nicht als Prolligkeit sehen, laut schmatzen, den Tisch vollsauen und ruelpsen aber schon, obwohl dies durchaus in manchen "Kultuen" statthaft sein kann.

    Fuer einen Banausen ist Dekadenz sicherlich schon, beim Teetrinken den kleinen Finger abzuspreizen und fuer einen Dekadenten jemand, der mit den Fingern isst. Somit alles relativ, aber ansich doch eigentlich auch ohne jegliche Signifikanz.

    Zumindest empfinde ich die, die ohne Besteck und WC zufrieden leben koennen freier als die, die es nicht koennen. Scheiss was drauf, deswegen als weniger kultiviert angesehen zu werden. Schadet weder meinem Appetit noch meinem Stuhlgang. Barbar? Okay, kann ich persoenlich auch mit leben, denn was interessiert mich die Meinung von anderen Leuten ueber mich, die ohne jegliche Relevanz fuer mich sind. Im Grunde bin ich ihnen genauso scheissegal wie sie es mir sind. Falls nicht, dann sind sie selber schuld.

  4. #533
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Gleich und gleich gesellt sich gerne -------> als Quintessenz folgt Abgrenzung.


    Das ist auch besser so, denn nach 'unten' muss ich mich nicht anpassen .

  5. #534
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Aha, das reflektiert die Philosophie "ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich voellig ungeniert". Ach wie frei sind doch die, die keinen Ruf (mehr) zu verlieren haben.

  6. #535
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Aha, das reflektiert die Philosophie "ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich voellig ungeniert".
    Nee - das reflektiert die Philosophie ... ich weiss was ich will und mir gut tut .

  7. #536
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Hier mal was anderes, indirekt in Bezug auf Integration. Kino-Besuch von "Krabat":.Schule hätte Zeugen Jehovas befreien müssen.-. Münstersche Zeitung

    Wenn hinter der Religion der Lehrplan zurückstehen muß, dann gibt das Energie für weitere Klagen bei Gericht. Immerhin sind
    Entscheidungen von OVG immer Präzedenzfälle.

    Und noch ein Fettnapf in den die Franzosen reingetappt sind.

    Frankreich verbietet Leugnung des Völkermords an Armeniern | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

    Die Türken sind nun sauer.

  8. #537
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Wenn hinter der Religion der Lehrplan zurückstehen muß
    Mit welchem Recht soll denn auch ein irdisch erstellter Lehrplan über einer Religion stehen.
    Irdisches Leben, seine Gesetze und Vorschriften enden spätestens mit dem Tod, Religion geht darüber weit hinaus. Von daher ist es logisch, dass für einen Gläubigen die Religion immer über irdische von Menschen erstellte Gesetze stehen MUSS - und zwar unabhängig von der jeweiligen Religion.
    Auch die Christen sagen ja im Kern, es dürfe keinen anderen Gott geben. Wenn sich also ein Staat erdreistet, Gesetze zu schreiben, die über denen von Gott stehen, dann ist das eine Sünde.

    Ich gehe sogar noch einen Schritt darüber hinaus und weite das auf die Moral / Ethik aus. Es gibt Dinge in Schulen, die entsprechen nicht meinem Weltbild. Aber dann gehe ich nicht vors Gericht, sondern mein Kind bleibt einfach zu Hause. Sollen die doch klagen und ihre Schlägertrupps vorbeischicken.

    Diese Staatsanmaßung ist Teufelswerk - und somit auch religiös motiviert.

    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Und noch ein Fettnapf in den die Franzosen reingetappt sind.
    Die Türken sind nun sauer.
    Hier haben die Franzosen genauso eine Klatsche wie die Türken. Auf der einen Seite Zensur und auf der anderen Seite die bescheuerte Auffassung, man könne einen Völkermord damit rechtfertigen, dass es Krieg sei. Dann könnten die Deutschen ja auch alle Afghanen ausrotten, denn Dr. von und zu Guttenberg hat die "internationale Verantwortung" und die "Verteidigung am Hindkusch" ja zum Krieg erklärt.
    Hier sieht man einfach, dass es eine höhere Instanz benötigt, um den beiden die Fresse zu polieren. Da sich aber keiner traut, braucht es eben Religionen und eine moralische Instanz, die über den Tod hinausgeht.

  9. #538
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ...
    Hier sieht man einfach, dass es eine höhere Instanz benötigt, um den beiden die Fresse zu polieren. Da sich aber keiner traut, braucht es eben Religionen und eine moralische Instanz, die über den Tod hinausgeht.
    Gibt es doch: die UNO.
    Die hat gerade eben auch die Anschlagserie im Irak - der ja eigentlich befriedet ist - "auf das schaerfste" verurteilt.
    Noch schaerfer geht also nicht und damit werden diese Anschlaege sicherlich ein Ende finden.

    Was dann auch fuer die Menschen gut waere: niemand muesste in Laender fluechten, die auch noch Integration und Akzeptanz der dortigen Regeln erwarten.

  10. #539
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Gibt es doch: die UNO.
    Die hat gerade eben auch die Anschlagserie im Irak - der ja eigentlich befriedet ist - "auf das schaerfste" verurteilt.
    Noch schaerfer geht also nicht und damit werden diese Anschlaege sicherlich ein Ende finden.
    Und welche Strafen folgen daraus? Welche Strafen erhäkt die USA für ihre Belagerung Iraks? Welche Strafen erhalten die 192 Länder, in denen Meinunsgfreiheit und Presserecht mit Füssen getreten werden? Welche Strafe erhält Deutschland für den A1-Deutschzwangstest oder für die eigene Zensur für die Leugnung historischer Fakten? Und welche Strafen hat die Türkei für ihren Völkermord erhalten.
    Also ich sehe da mal insgesamt geseehen .... öh .... gar nichts!

    Deutschland, die USA, Frankreich, Türkei toben immer noch frei herum, wie sie wollen. Die lachen doch alle über die UNO besonders die USA und die Terroristen. Und wenn in einen Land etwas verboten ist, dann macht es halt in einem anderen. Wenn der in Frankreich lebende Türke also an der belgischen Grenze lebt, einen Schritt rüber macht und mit einem Megafon brüllt "es war kein Völkermord gegen Armenier", dann kommen weder UNO, noch die Franzosen, aber auch keine belgischen Gesetzeshüter. Da fragt man sich halt: was sollen dann diese ganzen bescheuerten Gesetze, wenn sie davon abhängen, wo man gerade seinen Fuß hinsetzt?

    Mit Moral und Logik hat das alles nichts zu tun. Nur mit der Allmacht des jeweiligen Staates. Und so ist es auch mit der Integration. Keine übernatürliche Macht hat bestimmt, dass Deutschland hinter Flensburg endet. Doch warum soll ich mich in Dänemark anders benehmen als in Deutschland und umgekehrt? Das sind alles unnatürliche in den Köpfen der Menschen reinproduzierte Grenzen, die nur einen begrenzen: sich selbst!

    Die UNO ist eine gute Idee, aber wirkungslos, weil die Nationalstaaten eben keine Götter über sich akzeptieren. Es sei denn, man ist selber Bestandteil der Macht, wie z.B. Deutschland als Quasi-Führer in der EU (zusammen mit Frankreich). Und die USA wird die UNO eh erst anerkennen, wenn sie einen Stimmanteil von 51% haben. Mit den 51% von Deutschland käme man dann aber auf 102%. Dumm gelaufen. Aber darum ist die UNO - wie so vieles - leider nur ein Fake.

  11. #540
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ...dass es eine höhere Instanz benötigt,...
    Gibt es doch. Mutter Natur. Die vergibt nicht, vor allem keiner Dummheit.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42