Seite 51 von 457 ErsteErste ... 41495051525361101151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.066 Aufrufe

  1. #501
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich spreche doch gar nicht vom Integrationskurs in Deutschland. Zu dem kommt man doch gar nicht erst, wenn man nicht vorher im eigenen Land den Deutschkurs erfolgreich abgeschlossen hat, also in Thailand!
    Und der dauert halt so einige Monate oder länger, wenn man durchfällt. Und nun verrate mir mal, wie jemand z.B. aus Kanchanaburi, der 8 Stunden pro Tag arbeitet und seinen Haushalt in Schwung halten muss, auch noch Zeit haben soll, mehrere Monate in Bangkok den Deutschkurs im Goethe-Institut zu absolvieren. Das geht praktisch nur, wenn man seinen Job kündigt und in Bangkok eine Unterkunft mietet oder ständig pendelt. Das kostet dann schön viel Geld. Und ich dachte, Geld sei fremdenfeindlich, wenn man das für eine Zugangsberechtigung fordert, wie es Thailand tut. Ich sage ja: Deutschland fordert Sprache und Geld (zumindest auf diesem indirektem Wege), Thailand will nur Geld sehen. Was ist also humaner?




    Keine Sorge. Da ich auf keinen Staat vertraue, sondern nur auf meine Familie, Freunde und mich, wird das nicht passieren. Das weiß ich aus Erfahrung, weil ich schon 2 mal fast pleite war und es in beiden Fällen ohne Staat wieder nach oben geschafft habe. Ohne Hartz 4, ohne Mindestlohn, ohne Fremdsprachenkenntnisse... es ist ein geiles Gefühl, sage ich dir. Und diese Freiheit würde ich einfach jedem mal wünschen. Das ist Leben!
    Zum letzten Absatz stimme ich dir unbesehen zu, und in Kanchanaburi scheints wirklich keinen Deutschsprachkurs zu geben(Marktlücke?) zumindestens nix im I-net gefunden. 3-Monate Kurs sind natürlich, wenn man gutbezahlten Job hat, extrem hart, um nicht zu sagen nahezu unmöglich, aber wo ein Wille ist sollte auch ein Weg sein, es sei denn der Wille bei einem der Partner fehlt.( Wobei Wille auch immer Geld mit einbezieht denn ohne gehts nicht) Meine hats in 3 Monaten und zwei Prüfungsterminen durchgezogen, und nachdem ich den erledigten Hausaufgabenberg gesehen habe, Höchstachtung für das geleistete.

  2.  
    Anzeige
  3. #502
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Hat doch ein irakischer Vater seine 13 jährige Tochter erschossen 13-jährige Tochter erschossen: "Er hat mein Herz getötet. Er soll gefasst werden" - Nachrichten Panorama - Weltgeschehen - WELT ONLINE
    und jetzt sprechen einige von Ehrenmord, ich will meinen, hier wird langsam ein milderes Urteil vorbereitet. oder?

  4. #503
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Langzeitstudie: Recht5extreme Haltungen immer verbreiteter | tagesschau.de

    Es heißt dort:
    Recht5extreme Haltungen haben in den vergangenen Jahren zugenommen - nicht nur bei radikalen Minderheiten, sondern auch in der Mitte der Gesellschaft. Zu diesem Ergebnis kommt die Langzeitstudie "Deutsche Zustände" der Uni Bielefeld. Ein Grund sei eine wachsende Verunsicherung.

    Also von wegen: von Fremdenfeindlichkeit ist nichts zu spüren. Man sieht es deutlich und nun belegt es auch eine Studie.
    50% halten Deutschland für zu überfremdet.

  5. #504
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich spreche doch gar nicht vom Integrationskurs in Deutschland. Zu dem kommt man doch gar nicht erst, wenn man nicht vorher im eigenen Land den Deutschkurs erfolgreich abgeschlossen hat, also in Thailand!

    Du solltest mal Begriffsdeffinitionen lesen oder wenn es dir lieber ist deine eigenen Begriffe erläutern. In Thailand gibt es keine Intergartionskurse- soweit ich weiss bietet die Immi keine an. Hilfe findest du hier. http://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/Integrationskurse/integrationskurse-node.html


    Und der dauert halt so einige Monate oder länger, wenn man durchfällt. Und nun verrate mir mal, wie jemand z.B. aus Kanchanaburi, der 8 Stunden pro Tag arbeitet und seinen Haushalt in Schwung halten muss, auch noch Zeit haben soll, mehrere Monate in Bangkok den Deutschkurs im Goethe-Institut zu absolvieren. Das geht praktisch nur, wenn man seinen Job kündigt und in Bangkok eine Unterkunft mietet oder ständig pendelt.

    Wenn jemand nach Deutschland umzieht gibt er sowieso seine Job auf oder?? Vor der Einreise etwas Deutsch zu lernen halte ich für sinnvoll- was mich stört ist der bestandene A1 Test als Voraussetzung.

    Das kostet dann schön viel Geld. Und ich dachte, Geld sei fremdenfeindlich, wenn man das für eine Zugangsberechtigung fordert, wie es Thailand tut. Ich sage ja: Deutschland fordert Sprache und Geld (zumindest auf diesem indirektem Wege), Thailand will nur Geld sehen. Was ist also humaner?

    Na ja- ich oder wir konnten und wollten es uns leisten. Allerdings ist meine Frau damals Sonntags mit dem Bus 1 Stunde ins GI gefahren. Zum Begriff "Human" habe ich keine Lust mit dir eine Begriffsdefinition zu führen.




    Keine Sorge. Da ich auf keinen Staat vertraue, sondern nur auf meine Familie, Freunde und mich, wird das nicht passieren. Das weiß ich aus Erfahrung, weil ich schon 2 mal fast pleite war und es in beiden Fällen ohne Staat wieder nach oben geschafft habe. Ohne Hartz 4, ohne Mindestlohn, ohne Fremdsprachenkenntnisse... es ist ein geiles Gefühl, sage ich dir. Und diese Freiheit würde ich einfach jedem mal wünschen. Das ist Leben!
    Wenn ich eins gelernt habe dann: Sag niemals nie! Frau Chawla vom Deutscher Hilfsverein Thailand e.V.: Start ist jetzt wieder in Deutschland- die könnte dir sicher einige Kontakte zu Leuten herstellen, die genau so gedacht haben wie du und jetzt froh sind ohne Fremdsprachenkenntnisse mit Harz4 und Gesundheitsversorgung zurechtzukommen.


  6. #505
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Du solltest mal Begriffsdeffinitionen lesen oder wenn es dir lieber ist deine eigenen Begriffe erläutern. In Thailand gibt es keine Intergartionskurse-
    Ich sprach auch nie von Integrationskursen, sondern immer nur vom A1-Deutsch-Zwangskurs im Ausland.


    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Na ja- ich oder wir konnten und wollten es uns leisten.
    Siehst du, und wir können es uns leisten, jährlich Geld für die Immigration vorzuweisen. Es geht aber eben auch in Deutschland ums Geld. Wer keines hat, kann sich eben auch keinen A1-Kurs leisten und darf daher nicht nach Deutschland. Und beim Deutschkurs reicht eben nicht nur das Vorweisen, die wollen die Kohle sogar behalten! Okay, bei der Aufenthaltsverlängerung wollen die auch etwas Geld haben, aber das ist vergleichsweise gering.

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Wenn jemand nach Deutschland umzieht gibt er sowieso seine Job auf oder??
    Nicht unbedingt. Habe ich ja z.B. auch nicht gemacht, also umgekehrt. Es gibt inzwischen soviele weltweite Jobs, die man von überall ausführen kann (man denke nur an die Chinesen und Inder, die für deutsche Firmen an der Hotline sitzen, Programme schreiben oder Spielgimmicks verkaufen). Das kann man ohne Kündigung aus Deutschland fortsetzen ohne den Vertrag mit der heimischen Firma zu kündigen. Nur wenn man 3 Monate Urlaub nehmen will, wird es halt schwierig. Es sei denn, man will eh den deutschen Staat, bzw. Steuerzahler als neuen Arbeitgeber haben.

    Aber auch ohne solche Jobs ist es nicht leicht, die restliche Zeit ohne Arbeit auszukommen. Nicht jeder hat Geld auf dem Sparkonto, weder beid er Frau in Thailand noch beim Mann in Deutschland. Und man kann ja auch schwer einschätzen, ob der erste Test gleich klappt.
    Ich habe für meine erste Arbeit an der Uni auch 14 Anläufe (4 Jahre) benötigt, bis ich sie bestanden habe, obwohl ich Tag und Nacht dafür gelernt habe. Die Durchfallraten waren ähnlich hoch.

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Wenn ich eins gelernt habe dann: Sag niemals nie!
    In diesem Fall kann ich das aber. Weil ich mir von einem Staat nicht sagen lasse, wo ich zu lebe habe. Es heißt ja nicht, dass ich iregndwann mal wieder in Deutschland leben werde. Aber wenn, dann mache ich das freiwillig. Z.B. dann wenn ich keine Familie oder Freunde mehr habe und ich fast kein Geld mehr besitze. Dann werde ich FREIWILLIG Thailand verlassen, bevor ich vom Staat gezwungen werde und bevor ich komplett kein Geld mehr für einen Rückflug habe.
    Aber dann brauche ich auch keine Beratungsstelle. Wie man mit deutschen Behörden umgehen muss, weiß ich inzwischen.

    Aber selbstverständlich werde ich alles tun, damit ich hier oder in einem anderen schönen Land leben kann. Ist doch klar. Tahiti oder Bora Bora wären z.B. nicht schlecht. Und da die in der EU sind habe ich mit dem deutschen Paß ja freien Eintritt und kann dort leben und arbeiten, wie ich will - sogar mit meiner thailändischen Frau und ohne Französischkenntnisse.

  7. #506
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Also halte mich doch nicht für blöd. Ich schrieb von Intergartionskursen und du hast darauf was von Thailand geschwafelt. Auf den Hinweis reagierst du so wie immer - war nicht so.

    Und das nächste Beispiel ist auch wieder typisch- DU bist nach Thailand gegangen- ich schrieb von nach Deutschland gehen. Und natürlich behält die typische thailändische Ehefrau ihren Beruf in Thailand bei wenn sie nach Deutschland zieht - na klar. Vieleicht manche Bardamen aber sonst?

    Übrigens nachdem du Pleite bist und Thailand verlässt - natürlich völlig freiwillig und ohne Angst vor dem Abschiebeknast- kannst du mit deutschen Behörden gut umgehen.
    Nur was willst du bei denen?? ALG Anspruch hast du wohl eher nicht.

    Du denkst das du keine Beratungstelle brauchst- manch einer hat sich da schon getäuscht und für die war/ist es gut das es sie gibt. So wie Harz4 in D für die, die garnicht mehr weiter wissen. Finde ich Humanistisch - ohne das mir gefallen muss, das es natürlich auch welche gibt die das ausnutzen.

    Weiter werde ich auf deine Argumente nicht mehr eingehen. Dir soll doch noch Zeit bleiben nachzulesen was du selbst geschrieben hast oder dich selbst beweihräuchern. Je nach dem wie dir so ist.

  8. #507
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Also halte mich doch nicht für blöd. Ich schrieb von Intergartionskursen und du hast darauf was von Thailand geschwafelt. Auf den Hinweis reagierst du so wie immer - war nicht so.
    Ich schrieb aber vorher schon von Deutschkursen. Intergrationskurse finden ja hinter dem Türsteher statt, A1 hingegen davor. Und das Ganze begann ja mit dem Türsteher-Beispiel. Ohne A1 kein Intergrationskurs.


    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Und das nächste Beispiel ist auch wieder typisch- DU bist nach Thailand gegangen- ich schrieb von nach Deutschland gehen. Und natürlich behält die typische thailändische Ehefrau ihren Beruf in Thailand bei wenn sie nach Deutschland zieht - na klar. Vieleicht manche Bardamen aber sonst?
    Du bist ein Erbsenzähler. Es spielt doch keine Rolle, wer von wo nach wo geht. Es geht doch generell darum, dass es heutzutage Jobs gibt, die man auch bei einem Umzug weitermachen kann. Bardame meine ich damit weniger. Als Beispiel nehme ich gerne mal die Buchautorin. Man kann auch in Deutschland Bücher auf thai schreiben und diese in Thailand verkaufen lassen. Alle Berufe, die etwas mit Internet/Mobilfunk/Medien zu tun haben, funktionieren fast alle weltweit. Man muss nicht mal den Arbeitgeber wechseln. Wenn du dich nur im Barmilieu auskennst, weißt du vermutlich nicht, dass es auch thailändische Frauen gibt, die nicht an der Bar arbeiten. Meine Frau ist z.B. im globalen Marketing für Pharmazieunternehmen tätig. Auch sie hätte problemlos von Deutschland aus weiterarbeiten können, da die Firma viel aus Deutschland importiert.
    Wir leben in einer globalen Welt und gerade Thailand ist in der Richtung derart aktiv und fortschrittlich, dass sie schnell wirtschaftlich überall Fuß fassen können. Eben still und heimlich, wie es seine Art ist.

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Übrigens nachdem du Pleite bist und Thailand verlässt - natürlich völlig freiwillig und ohne Angst vor dem Abschiebeknast- kannst du mit deutschen Behörden gut umgehen.
    Nur was willst du bei denen?? ALG Anspruch hast du wohl eher nicht.
    Schon mal was von Hartz 4 gehört. Klar ist das Formular typischerweise kompliziert - Behördensprache halt. Aber wenn ich Steuererklärungen hinbekomme, dann werde ich auch so einen H4-Antrag ausfüllen können. Und Geld wird ja allen hinterhergeschmissen, solange ich das mache, was die Staatsdiener wollen.
    Also als Deutscher hast du doch praktisch immer und überall einen Mindestluxus. Das ist doch gerade das Perverse. Und natürlich würde ich das im Notfall auch ausnutzen. Weihnachtsgeschenke schlage ich nicht aus.

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Weiter werde ich auf deine Argumente nicht mehr eingehen. Dir soll doch noch Zeit bleiben nachzulesen was du selbst geschrieben hast oder dich selbst beweihräuchern. Je nach dem wie dir so ist.
    Fein, dann wähle ich Variante 2: "oh, ich Fröhlicher", "gesegnet sei ich in Ewigkeit". Zufrieden? Prost!

  9. #508
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.021
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Recht5extreme Haltungen haben in den vergangenen Jahren zugenommen - nicht nur bei radikalen Minderheiten, sondern auch in der Mitte der Gesellschaft.
    Ist doch inzwischen eine völlig normale Sache und hat seine Gründe. Wundern tun sich da nur sogenannte Politiker und rotgrüne Gutmenschen.
    Von nix kommt nix!

    Also von wegen: von Fremdenfeindlichkeit ist nichts zu spüren. Man sieht es deutlich und nun belegt es auch eine Studie.
    50% halten Deutschland für zu überfremdet.
    Hätte man mich auch gefragt, wären es 90% geworden.

    Und hier nun das" i.Tüpfelchen" :
    Moslembrüder: Lasst euch freiwillig islamisieren oder es gibt heiligen Krieg | Zukunftskinder 2.0

    Auszug:
    Sheik Ahmad Abu Quddum: Dieser Kampf findet statt, um materielle Hindernisse aus dem Weg zu räumen.
    Der Krieg wird gegen Länder geführt, nicht gegen Individuen.
    Wenn wir zum Beispiel den Dschihad gegen Deutschland erklären, dann wird er erklärt gegen den deutschen Staat, dafür, weil dem Islam verweigert wird, sich im deutschen Volk auszubreiten.
    Wir geben ihnen die Wahl: Entweder treten sie zum Islam über oder sie bezahlen die Dschizya (Kopfsteuer) und unterwerfen sich den Gesetzen des Islam. Die Dschizya ist die einzige Steuer, die von Nichtmoslems gezahlt wird, während Moslems Zakkat, Kharraij und Rikkaz bezahlen, sowie andere Steuern, wenn es nicht genug Geld gibt für die Armee…

    Sheik Ahmad Abu Quddum: Welche wissenschaftliche Errungenschaften? Wir Moslems haben sie ihnen gebracht!
    Die Zukunft gehört dem Islam. Dem islamischen Kalifat ist es bestimmt zu kommen, wie es von unserem Propheten Mohammed vorhergesagt wurde. Dann wird es ein Kalifat gemäß des Propheten Mohammed geben…

    Aber der meint es sicher nicht ernst. Der will nur spielen...

    Vielleicht versteht es keiner. Aber wenn ich diese muselmanisch/islamische Quirlkacke lese und höre, kommt mir sogar der erste Schluck Muttermilch wieder hoch.

  10. #509
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Aber der meint es sicher nicht ernst. Der will nur spielen...
    Klar meint er es ernst. Die Frage ist doch aber: nehmen es auch andere ernst?
    Ständig warnt irgendein christlicher Pfarrer in den USA vor einem neuen Weltuntergang. Und dann gibt es einige Idioten und bringen sich vorsichtshalber selber vorher um.
    Müssen wir das alles ernst nehmen?

    Ich fordere hier ja auch eine neue Weltordnung? Ja, und? Ich nehme es ernst, aber mich nimmt auch keiner ernst. Also bleibt alles beim alten.

    Ich nehme nur etwas ernst, wenn es wirklich gefährlich werden kann. Und die Macht haben keine Einzelterroristen und keine Religionsführer, sondern derzeit nur große Staaten. Die haben Atombomben, Armeen, Waffenarsenale, Raketen, Panzer ohne Ende, Überwachung, Kontrolle und den größte Einfluss auf Menschen.

    Klar können auch einzelne Menschen außerhalb der Politik positive oder negative Einflüsse haben - aber eher sehr langfristig gesehen.

    Oder meinst du, ich sollte schon mal eine Mauer um mein Grundstück bauen und mich mit mit Waffen eindecken, um mich vor Sheik Ahmad Abu Quddum zu schützen? Vor einem mit einem solch ulkigen Namen hat man keine Angst!
    Obwohl ich mich gerade frage, wie hoch denn die Dschizya ist? Wenn die geringer ist als die Einkommensteuer des Staates, wäre ich gerne für einen Tausch bereit.

  11. #510
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    momentan gibts Probleme mit der vorbereiteten Neujahrsrede, die Bundespräsident Wulf halten will.

    Das Problem, egal ob Köhler, oder jetzt Wulf, nach einiger Zeit imAmt bekommen die Bundespräsidenten durch den Dauerkontakt mit dem Elend im Land,
    den sozialen Gewissenstrip, und wollen der Bevölkerung eine Botschaft vermitteln, die nicht immer im Sinn der Regierungspolitik ist.

    Nun muss auf die Schnelle der Bundespräsident demontiert werden,
    es wird ein sogenannter Schubladenvorgang,
    ein pikanter Sachverhalt, der die Person Wulf diskreditiert, und Eingeweihten seit langem bekannt ist,
    punktgerecht, kurz vor seiner Neujahrsansprache, in die Medien lanciert.
    Auch die nun anschliessende öffentliche Disskussion, ist lange vorbereitet,
    und läuft nun wie ein Drehbuch ab.

    Der Vorwurf, ja
    Expat in Phnom Penh: Ein Vorbild für alle - Christian Wulff
    das wussten die Beteiligten, ist gewissermassen, wie eine Doktorarbeit, die vom Partei-Ghostwriter geschrieben wird, ne alte Nummer.

    Also, auf zum Programm, - geh zum Teufel Wulf.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42