Seite 428 von 457 ErsteErste ... 328378418426427428429430438 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.271 bis 4.280 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.243 Aufrufe

  1. #4271
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Widerlich! Unerträglich!


    Gauck fordert zur illegalen Einwanderung auf!


    http://jungefreiheit.de/politik/2014...ber-aufnehmen/


    „Grundsätzlich sollten wir überlegen, wie mehr Durchlässigkeit zwischen den Zugangswegen ‘Asyl’ und ‘Arbeitsmigration’ geschaffen werden kann.“
    Er lobt die Asylbetrüger, die hier Tag für Tag zu Hunderten in unser Land einfallen und verabscheut sein eigenes Volk:
    „Viele der Flüchtlinge, die es bis nach Deutschland geschafft haben, sind hochmobil, flexibel, mehrsprachig, leistungs- und risikobereit“. Deswegen müsse die Bundesrepublik bereit sein, mehr Asylsuchende aufzunehmen. Sollten die Deutschen sich nicht dafür einsetzen, drohten sie ihre „Selbstachtung“ zu verlieren.


    Die BRD ist der Deutschen feindlichste Staat der Welt. Und er ist mein Feindbild Nr. 1


    Meine Selbstachtung würde ich verlieren, wenn ich ihn als Bundespräsident oder Herr Gauck ansprechen würde.

  2.  
    Anzeige
  3. #4272
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    "Integration" klappt doch hervorragend.


    Köln kauft Luxushotel für illegale Einwanderer.


    4000 (!) Quadratmeter für 200 Illegale!!!





    Köln kauft Luxushotel für illegale Einwanderer | Freie Zeiten

    Und deutsche Rentner sammeln Pfandflaschen......

  4. #4273
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Arrow

    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    ...
    Köln kauft Luxushotel für illegale Einwanderer.
    ...
    Diese Art der Unterbringung scheint wohl allgemeiner Trend zu sein.
    Ein paar Beispiele.:
    SZ-Online: Anwohner gegen Asylheim im Bautzener Spreehotel
    Dresden-Trachau: Aus Hotel wird Heim für Asylbewerber - DNN-Online
    In diesem Hotel wohnen 120 Asylbewerber | Stadt
    und viele weitere ...


    Für eine fundierte Diskussionsgrundlage sollten wir uns um halbwegs korrekte Bezeichnungen/Terminus bemühen.
    Dabei handelt es sich ausschließlich um Flüchtlinge mit Asylbewerber Status und nicht um illegale Einwanderer. Der Rechtsstand muß erst noch festgestellt werden.
    Siehe auch Orginalquelle aus dem die Information bezogen wurde.
    Bei Zwangsversteigerung: Stadt Köln kauft Vier-Sterne-Hotel für Flüchtlinge | Köln.| EXPRESS
    Grundsätzlich ist der Aufenthalt eines illegalen Einwanderers ab dem Zeitpunkt, ab dem sein Asylantrag abgelehnt wurde, seine Aufenthaltsgenehmigung abläuft, keine Duldung vorliegt oder bereits eine Ausreise angeordnet wurde, rechtswidrig. Und grundsätzlich macht sich jeder, der diese rechtswidrige Handlung unterstützt, der Beihilfe oder Anstiftung einer Straftat nach § 96 AufenthG schuldig.
    Unabhängig davon, ob eine Person zur Meldung des Aufenthalts eines illegalen Migranten an die Ausländerbehörde verpflichtet ist, kann sie sich der Beihilfe oder Anstiftung nach § 96 AufenthG strafbar machen. Die Meldepflicht selbst obliegt nur den öffentlichen Stelle.
    Gemäß § 96 I AufenthG wird bestraft, wer Hilfe zum illegalen Aufenthalt leistet und entweder einen Vermögensvorteil erhält oder sich versprechen lässt oder wer wiederholt oder zugunsten mehrerer Ausländer handelt, gegen das Aufenthaltsgesetz zu verstoßen.
    Ausnahme:
    Ärzte, medizinisches Personal, Hebammen usw. sind zur medizinischen Hilfe in Notfällen verpflichtet. Nach § 1 I Nr. 5 in Verbindung mit § 4 AslybLG haben aber auch illegale Migranten ein Recht auf medizinische Behandlung, denn jeder, der sich in Deutschland aufhält, hat das Recht auf eine Krankenbehandlung. Eine Pflicht der ärztlichen Behandlung ergibt sich jedoch auch aus der Berufsordnung der deutschen Ärzte, nach dessen Gelöbnis sich die Ärzte verpflichten, ihr Leben in den Dienst der Menschlichkeit zustellen. Aus dieser gewohnheitsrechtlichen Verpflichtung kann eine Strafbarkeit wegen Beihilfe ausgeschlossen werden.
    Quelle: IGMF

    Der Kauf des gesamten Hotels schien wohl billiger zu sein als die Aufstellung von ein paar Containern zu speziellen Sondervorzugspreis von bisherigen bevorzugten Anbietern für solche staatliche Projekte.
    ...Die Kosten für den Kölner Steuerzahler betragen, neben den 6 Millionen Euro Einkaufspreis, mindestens 100.000 Euro monatlich.
    ...Die Gesamtkosten für den Kauf und das Aufstellen der zweistöckigen Wohncontainer werden auf 13 Millionen Euro geschätzt.
    http://www.express.de/koeln/acht-sie...,26541620.html



  5. #4274
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.525
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Widerlich! Unerträglich!

    Ich frag mich wer von Euch Pappnasen mal in einem oder mehreren Heimen war und vieleicht
    mal die realen Zustände und Gegebenheiten in vielen Unterbringungen live gesehen hat.

    Kopfschüttelnde Grüße

  6. #4275
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Arrow

    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Ich frag mich wer von Euch Pappnasen mal in einem oder mehreren Heimen war und vieleicht
    mal die realen Zustände und Gegebenheiten in vielen Unterbringungen live gesehen hat.

    Kopfschüttelnde Grüße
    In Anbetracht der Preise/Kosten die der Staat für die Unterbringung aufbringt, bei gleichzeitigen doch sehr bescheidenen Ausstattungsmerkmalen, muß man sich eventuell fragen ob sich da nicht eine "spezielle Industrie" herum gebildet hat und jemand sehr gut mitverdiehnt.
    Mit anderen Worten die Kosten stehen in keinem Verhältnis zu dem gebotenen. Auch das sich finanziell klamme Kommunen schon "ungewöhnliche" Wege gehen müssen um die regulären Preise für derartige Angebote der Anbieter an den Staat zu unterlaufen. Welches immer noch für das Gebotene vergleichbar zu teuer ist, aber billiger als die bisherigen Offerten.

  7. #4276
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hab ich , hab ich mit eigenen Augen gesehen .
    Auch ich habe den Kopf geschüttelt , als ich gesehen habe , wie der N.e.g.e.r auf dem Unteren Bett sitzend
    die Beine angehoben hat , als die deutsche Putzfrau den Raum geputzt hat .
    Die Unterkunft war vergleichbar mit meiner Bundeswehrbude , Baujahr 1934 .

    Sombath



    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Ich frag mich wer von Euch Pappnasen mal in einem oder mehreren Heimen war und vieleicht
    mal die realen Zustände und Gegebenheiten in vielen Unterbringungen live gesehen hat.

    Kopfschüttelnde Grüße

  8. #4277
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    1.066
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Ich frag mich wer von Euch Pappnasen mal in einem oder mehreren Heimen war und vieleicht
    mal die realen Zustände und Gegebenheiten in vielen Unterbringungen live gesehen hat.

    Kopfschüttelnde Grüße
    Interessant wäre ja ein Vorher/Nachher Vergleich der Unterbringungssituation.....
    Wie musste ich vorher leben, wie darf ich jetzt leben....

    Interessant sicherlich auch wie sieht die Immobilie aus bevor Flüchtlinge einzogen und wie danach .

  9. #4278
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    1.066
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    die Beine angehoben hat , als die deutsche Putzfrau den Raum geputzt hat .
    Die Unterkunft war vergleichbar mit meiner Bundeswehrbude , Baujahr 1934 .

    Sombath
    Hatte ich 15 Monate......ohne Putzfrau bei 140 Euro Taschengeld aber beständiger Verfügbarkeit für meinen Dienstherren....

  10. #4279
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Na ja , ich 18 Monate bei , ich glaube 98,--DM .
    Ist Euro richtig , die gibt es seit 2002 ?

    Sombath



    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Hatte ich 15 Monate......ohne Putzfrau bei 140 Euro Taschengeld aber beständiger Verfügbarkeit für meinen Dienstherren....

  11. #4280
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    1.066
    Schon umgerechnet....enthalten sind 150 Mark Springerzulage....

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42