Seite 37 von 457 ErsteErste ... 2735363738394787137 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.348 Aufrufe

  1. #361
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Nenne mir doch mal etwas, bei denen sich die Muslime nicht integrieren.
    Da fällt mir spontan doch mal ein, dass muslimische Mädchen nicht am Schwimm und Sportuntericht teilnehmen dürfen, oder ganze Hallenschwimmbäder für muslimische Frauen gesperrt werden. Es wird sogar verlangt, dass die Fensterfronten mit dunklen vorhängen zugedeckt werden um neugierige Blicke der Ungläubigen abzuwehren.

    Dann gibt es da noch das Tierschutzgesetz welches umgangen wird.In Schulen, Gefängnissen und Kantinen wird islamkonforme Nahrung gefordert. Eben so werden Gebetsräume gefordert. Junge Mädchen werden untereinander zwangsverheiratet. Bloss keinen ungläubigen Deutschen Heiraten.

  2.  
    Anzeige
  3. #362
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Die katholische Kirche ist ja praktisch das Ur-Christentum, alles andere hat sich ja daraus ergeben.
    Hier wird ja auch immer von den Islamisten als Einheit gefaselt.
    Und wann? Erst kürzlich hat der Papst davon gesprochen, das Christentum noch weiter in die Welt hianuszutragen. Die Missionierung ist also weiterhin voll im Gange. Man braucht ja nur an die Strände Thailands zu schauen, um immer mal wieder ein paar Jesus-Bekehrer zu treffen.
    Ist ja auch nichts gegen einzuwenden, wenn man das ohne jeglichen Zwang macht.
    Aber in Deutschland wird es alleine schon dadurch gemacht, dass die christliche Regierung die christliche Kultur mit Vorschriften durchsetzen möchte.
    Integration ich eine christliche Gesellschaft ist also im Grunde Missionierung.
    ZU Satz 1. Welche kathol.kirche meinst Du, und seit wann?

    Die Frage war, seit wann die Germanen missioniert wurden von der römischen kirche, da Du dieses behauptest, wollte ich bloß wissen auf was für Basis.

  4. #363
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Dann gibt es da noch das Tierschutzgesetz welches umgangen wird.I Bloss keinen ungläubigen Deutschen Heiraten.
    Sprich die Tiere dürfen geschächtet werden.

  5. #364
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich bin ja bekanntlich gegen jeglichen Zwang.

    Ach nee, das ist zwischen deinem ganzen Geschwurbele ein Satz der eine gewisse Heiterkeit verursacht.
    Im Namen der Freiheit willst du mich zwingen im öffentliche Raum mich von religiösen Bekundungen anderer in meiner Freiheit einschränken zu lassen.

    Aber du bist ja immer für die Freiheit, bist rumgekommen, hast Kontakte und ich bin ein Opfer der Beeinflussung der Medien Ich kann damit gut leben.

  6. #365
    antibes
    Avatar von antibes
    Die Zustimmung zur Zwangsheirat und gelinde gesagt den Kleidungsvorschriften fundamentalistischer islamischer Ehemänner hält sich bei den betroffenen Ehefrauen sehr in Grenzen. Oft haben diese Frauen gar nicht die Möglichkeit sich für die "liberalere" Variante zu entscheiden, weil ihnen das Grundwerkzeug dafür, die umfassende Schulausbildung und die Toleranz des Umfeldes verweigert wird.

  7. #366
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    ...oder ganze Hallenschwimmbäder für muslimische Frauen gesperrt werden. Es wird sogar verlangt, dass die Fensterfronten mit dunklen vorhängen zugedeckt werden um neugierige Blicke der Ungläubigen abzuwehren...
    Da kann ich nichts Kritikwürdiges entdecken. Sicherlich wird es doch auch Tage geben, an denen Muslime Zutrittsverbot haben, oder?

  8. #367
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Da kann ich nichts Kritikwürdiges entdecken. Sicherlich wird es doch auch Tage geben, an denen Muslime Zutrittsverbot haben, oder?
    Mir ist nicht bekannt, das es in Deutschland öffentliche Hallenbäder gibt, in denen Moslems nicht schwimmen dürfen. Weisst Du da mehr als ich?

    Kritikwürdig finde ich, dass in einem öffentlichen Hallenbad, für eine Bevölkerungsgruppe alle anderen ausgeschlossen werden. Das Zauberwort heisst hier "öffentlich".

  9. #368
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Da fällt mir spontan doch mal ein, dass muslimische Mädchen nicht am Schwimm und Sportuntericht teilnehmen dürfen, oder ganze Hallenschwimmbäder für muslimische Frauen gesperrt werden. Es wird sogar verlangt, dass die Fensterfronten mit dunklen vorhängen zugedeckt werden um neugierige Blicke der Ungläubigen abzuwehren.

    Dann gibt es da noch das Tierschutzgesetz welches umgangen wird.In Schulen, Gefängnissen und Kantinen wird islamkonforme Nahrung gefordert. Eben so werden Gebetsräume gefordert. Junge Mädchen werden untereinander zwangsverheiratet. Bloss keinen ungläubigen Deutschen Heiraten.
    Die speziellen religiös begründeten Kleidungsvorschriften der Muslime, sofern es um sogenanntes züchtiges Verhalten und Bekleidung sind zu akzeptieren, müssen halt die Mädels im "Ganzkörperkondom" Sport machen oder schwimmen, da sollte von beiden Seiten, Schule und Muslime eine tragfähige Vereinbarung getroffen werden.
    Zumal die Forderung nach züchtigem Verhalten, auch den christlichen Kirchen eigen ist. Nur ist deren Einfluss in den Industrienationen am schwinden.

    Nun die Schlachtungs- und Zubereitungsvorschriften für koschere Kost, sind noch etwas schärfer als für halal, und somit bekommen die Muslime nur das gleiche Recht, was
    den Juden auch zugestanden wird. Nur ist natürlich klar das in Deutschland dieses nicht thematisiert werden darf.

  10. #369
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Mir ist nicht bekannt, das es in Deutschland öffentliche Hallenbäder gibt, in denen Moslems nicht schwimmen dürfen. Weisst Du da mehr als ich?

    Kritikwürdig finde ich, dass in einem öffentlichen Hallenbad, für eine Bevölkerungsgruppe alle anderen ausgeschlossen werden. Das Zauberwort heisst hier "öffentlich".
    Es gibt auch Hallenbäder die für die Allgemeinheit gesperrt werden, wenn eine andere Badegruppe da zum schwimmen ist, ich meine die Nudisten. Und dies hat nicht mal eine religiöse Begründung.

  11. #370
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Religion ist im Grunde auch nichts anderes als Philosophie. Das ist nur eine Frage der Definition.
    Ethikunterricht oder wie es bei uns früher hieß "Werte und Normen" steht als Konkurrenz zum Religionsunterricht. Es gibt genügend Eltern, die von ihren Kindern verlangen, "selbstverständlich" am Religionsunterricht teilzunehmen. Da gibt es ja schon Kleinkrieg in Bezug auf Katholiken und Protestanten. Bei uns auf dem Dorf wurde mir als Katholik gesagt, mit den ungläubigen Protestanten gibst du dich nicht ab. So wie heute vor den Moslems gewarnt wird. Da Kinder in der Gesellschaft entmündigt sind, haben die dann auch keine große Wahl und lernen halt andere Religionen nie kennen, sondern nur als Haßelement durch Eltern, Politiker und Medien.
    Das ändert sich dann auch kaum. Es wird zwar ständig über den Islam hergezogen, aber ich denke, 99% aller deutschen Christen haben noch nie den Koran gelesen. Aber sie meinen, sich trotzdem ein Bild machen zu können: Islam = Terrororganisation.

    Nein, ich lehne Religionsunterricht in der Schule nicht ab. Im Gegenteil. Aber es sollten darin alle Religionen besprochen werden. Und zwar sowohl aus dem geschichtlichen Hintergrund als auch dem aktuellen Stand der Dinge. Hierbei würden dann auch Moslems und Christen lernen, miteinander zu diskutieren und sich gegenseitig zu verstehen. Aber das wird meiner Meinung nach bewusst verhindert. Denn dann besteht ja tatsächlich die Gefahr, dass Christen Moslems verstehen und umgekehrt. Die Angst "Islam" könnte die deutsche Regierung ja dann nicht mehr als Waffe nehmen, um weiteren Ausländerzugang zu verhindern.

    Integration wird nämlich von der Regierung verhindert! Denn ein gemeinsamer Religionsunterricht wäre genau der Anfang dafür und nicht die gemeinsame Sprache. Wer kein deutsch kann, überlebt in der Schule eh nicht. Aber als intoleranter nicht aufgeklärter Moslem kommt man auch bis zum Abitur. Da sollte man mal drüber nachdenken!



    Ich meine natürlich, dass auch die Firmen und Behörden mittwochs schließen statt sonntags. Der Familien-Ruhetag wird auf den Mittwoch gelegt. Dann würde man keine Religion bevorzugen. Und das in der gesamten westlichen Welt. Denkbar?
    Ok warum nicht Mittwoch, Hauptsache für alle.

    Kleiner unbedeutender Denkfehler deinerseits, es gibt ja den staatlichen Religionsunterricht, der andere Religionen mit einschließt, Ethik.

    Ja es ist eine Frage der Definition, Religion=Theismus, Philosophie kein zwingender Gottglaube.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42