Seite 34 von 457 ErsteErste ... 2432333435364484134 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.367 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Wenn ich den etwas seriöseren Medien glauben darf, ist das wie folgt:
    Akzeptiert, du sagst mir aber schon noch welches die etwas seriöseren Medien sind und was sie zu dem Thema geschrieben haben, oder?
    Würde gerne mal deine etwas seriöseren Medien mit meinen unseriösen Medien vergleichen.

  2.  
    Anzeige
  3. #332
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.756
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ich habe ja schließlich noch nebenbei ein Imperium zu leiten
    Das hört sich nach Ameisen in der Wohnung an.

  4. #333
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Wessen Bildung ist hier wohl unter aller Sau?
    Schau mal nach, wie die Menschen in der Südsee, in Südamerika oder Afrika vor einer Missionierung der Christen rumgelaufen sind .- ja teilweise noch in sehr abgelegenen Gegenden, z.B. im Amazonas oder in afrikanischen Dörfern, wo die Priester der damaligen Zeit nicht hingekommen sind, noch rumlaufen.
    Meine 3jährige Tochter hat ein Buch über die Erde, Völker usw. Da sind diese Menschen in ihrer "Kleidung" abgebildet. Tja, meine Tochter ist halt gebildet.
    Ich weiß auch gar nicht, warum ich darauf eingehe. Genauso könnte ich darüber diskutieren, dass 1+1= ist.
    So etwas ist Minimalbildung.
    Auch in Thailand liefen früher alle barbusig herum. Erst als der damalige König westliche Länder besucht hatte und dadurch beeinflusst wurde, hatte er Kleidungszwang angeordnet.
    Aber ob Menschen freiwillig tragen - wie in China - oder ob es ihnen angezwungen wird, wie cvon den hristen, ist schon ein gewaltiger Unterschied.

    Also lese und lerne, bevor du hier andere verurteilst.
    Z.B. in Wikpedia zum Thema "Nacktheit" heißt es:
    Auf Samoa und anderen Inseln Ozeaniens waren die Menschen weitgehend unbekleidet, bis sie im Zuge der Missionierung nicht nur den neuen Glauben, sondern auch die Sitten der Missionare übernahmen. Dabei ist es bis heute geblieben, sodass es Touristen im Allgemeinen nicht gestattet ist, oben ohne am Strand zu liegen.
    Das bedeutet im übrigen auch folgendes:
    man wundert sich ja manchmal, dass Oben ohne in Thailand und anderen Ländern verboten ist. Aber das stammt halt noch von "unserer" Kultur selbst. Während es in Deutschland mittlerweile etwas toleranter gesehen wird - zumindest an Stränden - hat die Christianisierung die restliche Welt noch immer fest im Griff. Das sieht man ja auch in anderen Bereichen wie Überbevölkerung in Afrika dank Kondomverbot usw.
    Insofern sollte man sich mal überlegen, ob man nicht bereits das Übel hat anstatt vor einer Islamisierung zu warnen, die dasselbe nur in grün wäre.



    Dann müssen Anwälte, Richter und Beamte ja alle doof sein.
    Ich hatte mal eine Frage zu einem Steuerproblem. Hatte 3 Steuerberater gefragt: 3 verschiedene Antworten. Dann direkt die Finanzbeamten: 2 Leute mussten hinzugerufen werden, bevor man dann nach einer halben Stunde zu einer gemeinsamen Lösung kam. Und wäre ich vor Gericht gezogen, hätte der Richter der ersten Instanz wohl so und auf der näcsten dann wohl anders entschieden.
    Soviel zum einfachen deutsch der Gesetzgebung. Wenn du die Eindeutigkeit verstehst gratuliere ich dir. Könntest Dolmetscher werden.



    Also hier schockierst du mich ja richtig. Das ist ja wohl mittlerweile überall bekannt.
    Aus den zahlreichen Quellen zitiere ich einfach mal Heise - das wohl bekannteste IT-Portal:
    Interessant ist auch die Geschichte des Rechtsberatungsgesetzes. Vor ...... war die Rechtsberatung komplett frei, es gab allenfalls Verbote. Schon ab 1933 wurden Juden und Systemkritiker aus den Anwaltskammern gedrängt. Damit diese Ex-Anwälte nicht unentgeltlich weiter ihre Freunde und Bekannten verteidigen konnten, wurde am 13. Dezember 1935 das Rechtsberatungsgesetz erlassen. Es besagt, dass Rechtsbesorgung und Rechtsberatung nur von solchen Personen durchgeführt werden dürfen, die eine behördliche Genehmigung haben (§1). Bestimmte Gruppen sind aber von vorneherein nicht von diesem Gesetz betroffen a Notare, Rechtsanwälte, Konkursverwalter, Genossenschaften, aber auch (§3)
    die Rechtsberatung und Rechtsbetreuung, die von Behörden, von Dienststellen der ..... und ihrer Gliederungen, von Körperschaften des öffentlichen Rechts sowie von den der ..... angeschlossenen Verbänden im Rahmen ihrer Zuständigkeit ausgeübt wird

    Unverständlicherweise überlebte der Kern des Gesetzes das Dritte Reich. Zwar verschwand die ..... aus §3, und irgendwann wurden die Verbraucherzentralen in §3 aufgenommen, aber das Prinzip blieb: Der Juraprofessor von nebenan, dem du beim Umzug hilfst, darf dir keine Rechtsberatung geben, will er nicht gegen das Rechtsberatungsgesetz verstoßen.
    Später wurde das ....-Gesetz zur Monopolsicherung der Juristenzunft ausgebaut: Nach 1989 konnten überhaupt nur noch sechs definierte Gruppen die behördliche Genehmigung nach §1 erlangen, was also eine Verschärfung (!) der Originalversion von 1935 darstellt.
    Ich nehme es dir aber nicht übel. Ich weiß ja, dass die Bildung in Deutschland unter aller Sau ist. Ich habe mir mein Wissen auch zum größten Teil erst nach meiner Schul- und Studienzeit angelesen. Und man hat ja auch immer mal direkte Erfahrungen mit dem Rechtssystem. Und die braucht man, sonst glaubt man es eh nicht. Da reicht nicht mal die größte Fantasie aus.
    Du weist scheinbar nicht mehr so richtig was Du selbst geschrieben hast, explizit hast Du die Behauptung aufgestellt, das christentum wäre an der Bekleidetheit der Menschen schuld, Du hatest keine Einschränkungen formuliert.

    Zitat von Dir.

    Ganz bunt wird es, wenn der Bürger wissen will, wie er sich verhalten soll, um alles legal zu machen. Darf man ihm gar nicht beantworten. Dürfen nur die Anwälte. Ist noch so ein altes Anti-Judengesetz von ......, um zu vermeiden, dass Juden Anwälte werden.

    Futurum, ist das rot markierte, wenn Du schon schreibst, dann denke wenigstens nach was Du meinen wollen würdest. Korrekt wäre gewesen um die Juden aus dem Anwaltsstand zu entfernen.

    Im übrigen kann dir jeder ne rechtliche Auskunft geben, aber halt inoffiziell und ohne Gewähr und/oder Geld. Sonst wäre ja zB. das Forum in vielem illegal.

    Bei Rechtsauskünften die falsch sind, ist immer die Haftung des Auskunftgebers zu berücksichtigen, daher auch die Einschränkungen im RBerG, und nur zur Information,
    das besondere an Notaren, Anwälten, Richtern, Staatsanwälten ist sie sind Volljuristen.

  5. #334
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Wenn ich deine Antwort richtig interpretiere (korrigiere mich, wenn es nicht stimmt), dann stören dich Handlungen und Meinungsäußerungen einiger Moslems. Und daraus forderst du ein Verbot von friedlichen Gebeten in unterrichtsfreien Pausen auf Schulhöfen. Richtig?

    Wenn dem so ist, dann ist das sehr sehr traurig. Das ist so, als wenn ich durch den Massenmord des Christen auf der norwegischen Insel das Tragen von Kreuz-Ketten in Schulen verbieten wolle.
    Wie stehst du eigentlich zu christlichen Gebräuchen in Krankenhäusern? Ist ja auch öffentlicher Raum. Stell dir mal vor, ein Moslem liegt neben einem Christ. Und der Christ verlangt einen Pfarrer für die letzte Ölung, weil er wohl sterben wird.
    Ist dann nicht der öffentliche Frieden gestört, wenn der Priester kommt? Willst du das auch verbieten?
    Vermutlich nicht, weil es ja ein Christ ist.
    Mir scheint es so, als wenn du den Islam grundsätzlich für eine gewaltvolle Religion hältst.
    Und genau das ist das Problem. Denn ich denke, das tun die meisten. Weil eben die Propaganda dahin geführt hat.

    Ich empfehle daher mal, sich zu informieren, wie der Islam z.B. entstanden ist. Das wird z.B. im amerikanischen Film "Mohammed" mit Anthony Quinn recht gut vermittelt (für diejenigen, die ungern lesen). Zur damaligen Zeit entsprach das Christentum nämlich ganz und gar nicht mehr dem, was Mose durch Gott den Menschen nach der Bibel vermittelt hatte.
    Also verpasste Gott durch Mohammed den Menschen praktisch ein Update, um es mal neudeutsch zu sagen. Im Grunde nichts anderes als Christentum Vol. 2 oder Christentum Reloaded.
    Eigentlich nicht viel anders als es Luther später auch gemacht hat, nur nicht als Prophet.
    Dass es sowohl im Christentum als auch im Islam immer wieder Idioten gibt, die die Schriften anders deuten wollen, um ihre Macht auszuspielen, ist ja klar. Aber da nehmen sich ja beide nichts.
    Und die ständige Propaganda über die angeblichen Unsitten des Islams gehört schon längst zum aktuellen Glaubenskrieg aus Richtung der Christen wie umgekehrt der Krieg gegen die westliche Kultur.

    Aber mit Verboten, Haß und Provokation zieht man nur das an, was man eigentlich bekämpfen will. Mit dem Urteil kommen wir den Steinigungen näher.
    Nun kann mich noch erinnern an einen Streit andersherum, da gings um Kreuze in bayerischen Schulen.

    Grundlegend ist die freie Religionsausübung auch in der Türkei garantiert, nur siehts halt die örtliche Bevölkerung anders. Das die Religion wenn sie ins staatswesen eingreift, eine Gefahr sein kann, hat Kemal Atatürk schon verstanden, daher der verordnete Laizismus, aber dieser wird immer mehr ausgehöhlt, zuforderst von Herrn Erdogan.

    Grundlegend sollte Religion in jeder Form aus staatlichen Einrichtungen also auch Schulen verbannt werden, nicht um die Religiösität der Menschen einzuschränken, sondern
    um bei der vielzahl der möglichen Religionen keine von staatswegen zu bevorzugen, und somit im Umkehrschluß einige zu benachteiligen.

    Sonntags Schule ist abzulehnen, da jeder mal Freizeit braucht, vobei bei viel religiöser Flexibilität, sollte man Freitags Muslim, Samstags Jude, Sonntags Christ sein, dann hat man immer ein langes Wochenende.;) Vobei das bei den Muslimen nicht generell so ist.

  6. #335
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    kcwknarf schrieb:
    Es ist auch Irrsinn, vom Iran zu verlangen, auf Atomwaffen zu verzichten, wenn man selbt Atomwaffennation Nr. 1 ist (ich meine die USA).
    Der Westen sollte mit gutem Beispiel vorangehen (das Gegenteil, ist eindeutig der Fall) und dann werden alle anderen automatisch nachziehen. Das sieht man ja z.B. auch an Myanmar. Die haben gar keine Lust mehr, die Bösewichte zu spielen. Völlig isoliert, während die restliche Welt ihren Spaß hat. Es war nur eine Frage der Zeit, dass sich da etwas tut. Und so wird es auch in Nordkorea kommen. Aber immer nur, wenn der sogenannte Westen auch die Vorteile vorlebt.
    Aber mit Verboten, Haß und Provokation zieht man nur das an, was man eigentlich bekämpfen will. Mit dem Urteil kommen wir den Steinigungen näher.

    Jede Nation hat inzwischen begriffen, das der sogenannte Erstschlag den zweiten nach sich zieht und am Ende beide beteiligten Nationen vernichtet sind. Ausser einigen grössenwahnsinnigen Despoten die noch an dieser Waffe basteln.
    Selbst Russland hat seine allergrösste Wasserstoffbombe ausser Dienst gestellt.

    kcwknarf schrieb:
    Schau mal nach, wie die Menschen in der Südsee, in Südamerika oder Afrika vor einer Missionierung der Christen rumgelaufen sind .- ja teilweise noch in sehr abgelegenen Gegenden, z.B. im Amazonas oder in afrikanischen Dörfern, wo die Priester der damaligen Zeit nicht hingekommen sind, noch rumlaufen.

    Ist dir schon einmal der Gedanke gekommen, das ohne unsere Missionare diesen Naturvölkern viel erspart geblieben wäre?
    Sie waren glücklich so wie sie lebten, das letzte was sie wollten war ein Missionar...........Ab an an verschwand auch mal einer ausversehen im Kochtopf :-) .
    Ich habe mich schon immer gefragt welchen Nutzen unsere Kirchen haben, mir ist keiner eingefallen.

  7. #336
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Jetzt bin ich aber verwundert. Die Christianisierung ist daran schuld, das Frauen in muslimischen Ländern verschleiert rumlaufen müssen.

    Also lese und lerne, bevor du hier andere verurteilst.............
    Z.B. in Wikpedia zum Thema "Nacktheit" heißt es:.......
    man wundert sich ja manchmal, dass Oben ohne in Thailand und anderen Ländern verboten ist. Aber das stammt halt noch von "unserer" Kultur selbst. Während es in Deutschland mittlerweile etwas toleranter gesehen wird - zumindest an Stränden - hat die Christianisierung die restliche Welt noch immer fest im Griff. Das sieht man ja auch in anderen Bereichen wie Überbevölkerung in Afrika dank Kondomverbot usw.
    Insofern sollte man sich mal überlegen, ob man nicht bereits das Übel hat anstatt vor einer Islamisierung zu warnen, die dasselbe nur in grün wäre.
    Ich bin aber immer noch offen für weitere Interpretationen, um mein Gesamtbild zu vervollständigen.
    Diese müssen nicht zwangsweise vom knarfi kommen, obwohl ich seiner Phantasie huldigen könnte.

  8. #337
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    kcwknarf schrieb:
    Es ist auch Irrsinn, vom Iran zu verlangen, auf Atomwaffen zu verzichten, wenn man selbt Atomwaffennation Nr. 1 ist (ich meine die USA).
    Der Westen sollte mit gutem Beispiel vorangehen (das Gegenteil, ist eindeutig der Fall) und dann werden alle anderen automatisch nachziehen. Das sieht man ja z.B. auch an Myanmar. Die haben gar keine Lust mehr, die Bösewichte zu spielen. Völlig isoliert, während die restliche Welt ihren Spaß hat. Es war nur eine Frage der Zeit, dass sich da etwas tut. Und so wird es auch in Nordkorea kommen. Aber immer nur, wenn der sogenannte Westen auch die Vorteile vorlebt.
    Aber mit Verboten, Haß und Provokation zieht man nur das an, was man eigentlich bekämpfen will. Mit dem Urteil kommen wir den Steinigungen näher.

    Jede Nation hat inzwischen begriffen, das der sogenannte Erstschlag den zweiten nach sich zieht und am Ende beide beteiligten Nationen vernichtet sind. Ausser einigen grössenwahnsinnigen Despoten die noch an dieser Waffe basteln.
    Selbst Russland hat seine allergrösste Wasserstoffbombe ausser Dienst gestellt.

    kcwknarf schrieb:
    Schau mal nach, wie die Menschen in der Südsee, in Südamerika oder Afrika vor einer Missionierung der Christen rumgelaufen sind .- ja teilweise noch in sehr abgelegenen Gegenden, z.B. im Amazonas oder in afrikanischen Dörfern, wo die Priester der damaligen Zeit nicht hingekommen sind, noch rumlaufen.

    Ist dir schon einmal der Gedanke gekommen, das ohne unsere Missionare diesen Naturvölkern viel erspart geblieben wäre?
    Sie waren glücklich so wie sie lebten, das letzte was sie wollten war ein Missionar...........Ab an an verschwand auch mal einer ausversehen im Kochtopf :-) .
    Ich habe mich schon immer gefragt welchen Nutzen unsere Kirchen haben, mir ist keiner eingefallen.
    Ich dachte die Amis hätten auch letztens ihr fettestes Teil verschrottet.

    Wer jetzt alles die Bombe haben will, oder schon hat. Indien, Iran, Nordkorea, Israel......
    Die Gründe sind eigentlich nicht so verschieden, Hauptsächlich ist es einer, man wird nahezu unangreifbar, was bei dem Hunger der USA nach absoluter Weltmacht, ja nicht so unverständlich ist.

    Kirchen dienen der Verbreitung und dem Schutz des Glaubens, sind also so eine Art Parteiorganisation für Gläubige. Mithin sind sie eigentlich obsolet, da ein guter Glaube oder Philosophie sich durch Akzeptanz selbst verbreitet, ohne Werbung und Gewalt, wenn er der jeweilige Glaube es nicht mehr schafft sich selbst zu verbreiten, weil er nicht mehr die Akzeptanz erfährt die er fordert, sollte er langsam gehen, andere werden an seine stelle treten, klappt schon tausende Jahre so.

  9. #338
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    kcwknarf schrieb:
    Es ist auch Irrsinn, vom Iran zu verlangen, auf Atomwaffen zu verzichten, wenn man selbt Atomwaffennation Nr. 1 ist (ich meine die USA).
    Mal ganz losgelöst von Doktrinen. Wenn ich Iraner wäre, würd ich mich doch auch fragen, warum mein Land kein Recht auf nukleare Verteidigung haben darf, wenn viele andere Staaten sich das Recht dafür heraus nehmen.

  10. #339
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Wenn ich deine Antwort richtig interpretiere (korrigiere mich, wenn es nicht stimmt), dann stören dich Handlungen und Meinungsäußerungen einiger Moslems. Und daraus forderst du ein Verbot von friedlichen Gebeten in unterrichtsfreien Pausen auf Schulhöfen. Richtig?

    .
    Na ja - man kann das was da spiegeltv dokumentiert natürlich als harmlose meinungsaüsserungen abtun. die beten ja nur- was solls.

    Du scheinst nicht richtig lesen zu können oder blendest das was dir nicht passt einfach aus- stille gebete kann doch jeder so oft und so viel sprechen wie er will- er soll damit nur keinem anderen auf den nerv gehen. der hat auch rechte. schon drei mal geschrieben aber du bist nicht in der lage das irgendwie zu verarbeiten.


    wie siehts denn nun aus mit der einladung zum paradies- schon angenommen??

  11. #340
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    er soll damit nur keinem anderen auf den nerv gehen.
    Dann ist es also tatsächlich ein Problem deinerseits. Scheinbar bist du nicht sehr nervenstark.
    Wenn ich alles verbieten würde, was mich auf den Nerven geht, dann dürften hier über 50% aller Forenmitglieder gar nicht schreiben dürfen. Aber ich muss es halt akzeptieren, dass Menschen andere Meinungen und eine andere Lebensweise haben.

    Wenn Frauen mit Piercings ihr Gesicht verschanden, nervt mich das. Aber es ist doch deren Problem, wenn die sich hässlich machen. Schaue ich sie halt nicht an und poppe halt nur hübsche Frauen.
    Du musst dich doch mit keinem Moslem abgeben, genauso wenig musst du Zeugen Jehovas deine Wohnung reinlassen oder dem Papst zujubeln, wenn dieser in aler Öffentlichkeit den Teppich vor dem Flugzeug küsst.

    Mich nerven alle Politiker. Soll ich sie deshalb in die Luft sprengen, damit sie endlich abhauen? Es gibt halt Dinge, die selbst ich akzeptieren muss. Mich stören z.B. Menschen, die in der Öffentlichkeit lautstark beten, überhaupt nicht. Aber Menschen, die in der Öffentlichkeit rauchen und dadurch die Luft verpesten.
    Jeder Mensch hat so halt eine eigene Nerv-Zone.
    Wenn jetzt Richter die eine Gruppe bevorzugt und die andere vernachlässigt, sagt das schon viel üpber den Zustand des Rechstsystem in Deutschland aus. Eben Glücksspiel. Du hast nun gewonnen, ich bin dadurch durch den Richter und durch dich genervt. Also nur eine Verschiebung der Vernervung auf andere, sonst nichts.
    Nächstes Mal werde ich halt wieder gewinnen und du dich ärgern. Ein Spiel, aber ohne System und verstand.

    Was sagst du eigentlich zu Religion in der Politik?
    Wir haben ja eine fundamental religiöse Regierung. Deutschland wird ja christlich regiert.
    Zum Ausgleich gibt es eben und in Ägypten, Tunesien, Marokko usw. muslemische Regierungen.
    In China regiert eine atheitische Regierung, was im Grunde ja auch religiös ist, weil sie an einen Nicht-Gott glauben.
    D.h. weltweit werden die Menschen religiös regiert, auch wenn man von einer Trennung von Politik und Religion faselt. Völliger Blödsinn. Dann müsste die Union ja zumindest ihr C aus dem Namen nehmen, auch wenn deren Politik eher teuflich als göttlich ist.

    Wenn also die Regierung christlich orientieret ist, frage ich mich, warum Religion in einer christlich-staatlichen Schule nichts zu suchen haben sollte, zumal die Pausen ja wohl eher zur Freizeit gehören.

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    wie siehts denn nun aus mit der einladung zum paradies- schon angenommen??
    Du hast es immer noch nicht begriffen, oder?
    Ins Paradies werde ich eingeladen, wenn ich als Christ zum Beichten gehe, mir Jesus meine Sünden (also auch Massenmorde) vergibt und ich dadurch einen Freibrief ins Parades bekommen. Sagen die Katholiken.
    Ist natürlich genauso Blödsinn wie einige(!) meinen, durch Selbstmordattentate erhält man Jungfrauen im Paradies. Das hat aber beides nichts mit den Religionen zu tun, sondern mit dem Einfallsreichtum irdischer Diktatoren.
    Ich habe meine Einladung ins Paradies schon, weil ich meinen Moralvorstellungen folge und nicht dem irdischen Schwachsinn von Politikern. Also keine Sorge.
    Die Frage ist ja auch nicht, ob Gott exisitiert, sondern wer oder was Gott eigentlich ist.
    Ich kann die Existenz von Gott, Allah oder wie es auch heißen mag übrigens ganz leicht beweisen.
    Definiere 1= Erde
    Definiere 2= Mond
    Definiere 3= Gott
    1+2 = 3
    Beweis vollbracht.
    Es ist halt alles eine Frage der Definition. Nur die Zweifler glauben ja, dass Gott eine Art Mensch im Himmel sei, deren Existenz man mit seinen Sinnen beweisen könne.

    Noch einfacher:
    Definiere michael59 = Allah.
    Mensch, die Jungs beten dich an. Und das willst du denen verbieten. Oder kannst du widerlegen, dass du Gott bist? Auch Jesus erkannte erst spät, was in ihm schlummert.

    Man sieht, wir sind hier auf einer irdischen Diskussion, die völlig banal und unwichtig ist. Es gibt wahrlich wichtigere Dinge im Leben, z.B. wie erreiche ich wirklich das Paradies, wobei auch dieses natürlich eine Frage der Definition ist. Es liegt aber garantiert nicht auf deutschen Schulhöfen.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42