Seite 336 von 457 ErsteErste ... 236286326334335336337338346386436 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.351 bis 3.360 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.074 Aufrufe

  1. #3351
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo garni1

    Zitat Zitat von garni1 Beitrag anzeigen
    Falls dich das aber interessieren sollte, die Studie kommt zu dem Ergebnis, das jeder Zuwanderer im Laufe seines Lebens die Oeffentliche Hand 50000 Euro kostet.
    Nicht nur Zuwanderer kosten Geld sondern auch einheimische Kinder , Rentner , Kranke und Pflegebedürftige ........... oder !?

    Ein Rentner kostet z.B. "die öffentliche Hand" 325.000,-€ bis zu seinem ableben ........

    Was zählt sind nicht nur die Kosten eines Menschen sondern seine gesamte Bilanz also auch sein Nutzen .......... aber diesen läßt man am rechten Stammtisch natürlich mal aussen vor wenn es um Migranten geht ........ richtig ?!


    Wieviel Zuwanderer erhalten Harz4? Hier hast du die Zahl:Hartz-IV-Debatte: Alarmierend viele Migranten sind bedürftig Im Jahr 2010 waren es ueber 30%! Mehr als doppelt soviele wie Deutsche.
    Ja logisch ist bei Zuwanderern die Zahl der Hartz4er höher ......... dies ist doch völlig normal bzw. dies habe ich doch schon erklärt !

    aber trotzdem noch mal für die Kameraden hier :

    - Zuwanderer haben in der ersten Zeit ein größeres Handicap auf dem Arbeitsmarkt (schon durch die Sprache)
    - Zuwanderer sind im Schnitt jünger und haben dadurch mehr Kinder
    - Zuwanderer haben keine Rentner

    Es ist also demagogisch Zuwanderer mit der durchschnittlichen deutschen Bevölkerung (die kaum noch Kinder hat aber dafür zu einem Drittel aus Rentnern besteht) beim Hartz4-Bezug miteinander zu vergleichen , oder ?!

  2.  
    Anzeige
  3. #3352
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Nicht nur Zuwanderer kosten Geld sondern auch einheimische Kinder , Rentner , Kranke und Pflegebedürftige ........... oder !?
    Zuwanderer sollten einem Land kein Geld kosten sondern im Gegenteil Geld bringen. Hier sollte sich D mit seiner eigenartigen "Politik" mal ein Beispiel an einem Schwellenland nehmen. Z. B. Thailand und mir. Ich koste Thailand kein Geld sondern bringe Geld durch meine Arbeit aus dem Ausland in's Land wofuer natuerlich auch Steuern faellig werden.

    Auslaenderpolitikmaessig ist D meiner Meinung nach kein Premiumland sondern eher eine bizarre Gurkenrepublik, was wohl auch heute noch im Wesentlichen an einer schandhaften Historie liegt, mit der aber z. B. meine Generation absolut nichts zu tun hat und wofuer ich mich trotz deutschen Passes auch nicht fremschaeme. Selbst wenn mein Grossvater Jack the Ripper gewesen waere liegt dies ausschliessich in seiner Verantwortung und nicht in meiner, ausser ich bin selbst als Richard the Ripper taetig.

    Zuwanderer koennten einen Staat dann Geld kosten, wenn sie eingebuergert wurden und dadurch die selben Rechten und Pflichten erhalten wie die entsprechenden Staatsbuerger.

    So rein objektiv betrachtet ist Deuschland schon ein sehr eigenartiges Land und es wird hier aus der Ferne beobachtet auch immer eigenartiger. Meine Abkehr war somit unabdingbar und eine Rueckkehr wird immer unwahrscheinlicher. Aber egal, da ja Geruechte umgehen, dass sich Deutschland sowieso selbst abschafft, was mir offen gesagt als neutraler Beobachter auch immer mehr so vorkommt.

    Da liegen manche Auslaender sicherlich auch ziemlich richtig, wenn sie verkuenden, dass in 10 Jahren oder so das Land ihnen gehoeren wird. So einen Spruch oeffentlich abzulassen wuerde sicherlich kein Auslaender in Thailand wagen. Da koennten die hiesigen Staatsbuerger sehr sauer drauf reagieren, was ich auch absolut nachvollziehen kann. Und dies, obwohl ich einen deutschen Pass habe. Ich bin anders und das ist auch gut so. Deutschland den Deutschen und ich wuerde diese Meinung sogar auch weiterhin vertreten, wenn ich einmal meinen deutschen Pass abgeben sollte. Also keinerlei Eigennutz sondern lediglich nur das, was mir mein wassergestaerkter Verstand vorgibt.

  4. #3353
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    Siehst du @Leipziger, du erkennst langsam das Problem und die Loesung. Jeden ungebildeten Auslaender nach BRD zu lassen ist FALSCH!! Gegen Zuwanderung von Spezialisten, Millionaeren hat niemand etwas. Die kommen aber nicht zu uns!! Zu uns kommt das ganze Gesindel was noch nie aus dem Mittelalter raus fand. Sie bringen ihre Scharia, Moscheen, Inzuchtkinder gleich mit. Schau dir den Skandal mit Sinti und Roma an, lies dir die Polizeimeldungen dazu durch.Wenn Zuwanderung "polizeilich unbeherrschbar Deutschland schafft sich ab, die Politik der letzten 30 Jahre ist Schuld daran. Gruene empfehlen die Einwanderung in Sozialsysteme.Startseite: JUNGE FREIHEIT - Wochenzeitung aus Berlin mit-Komm.154+M500fa47cb9e.0.html

  5. #3354
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Tramaico

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Zuwanderer sollten einem Land kein Geld kosten sondern im Gegenteil Geld bringen.
    Und dies ist doch in Deutschland der Fall ......... kannst du nicht lesen ?!



    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Hier sollte sich D mit seiner eigenartigen "Politik" mal ein Beispiel an einem Schwellenland nehmen. Z. B. Thailand und mir.
    Entschuldige aber du hast eben keine Ahnung bzw. die fehlt auf diesen Gebiet die Bildung .......... und nur daher erscheint es dir als "eigenartige Politik" !

    Kennst du überhaupt den Unterschied in der demographischen Struktur zwischen Thailand und Deutschland ?

    Sicher nicht , richtig ?

  6. #3355
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.682
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Aber egal, da ja Geruechte umgehen, dass sich Deutschland sowieso selbst abschafft, was mir offen gesagt als neutraler Beobachter auch immer mehr so vorkommt.
    Da liegen manche Auslaender sicherlich auch ziemlich richtig, wenn sie verkuenden, dass in 10 Jahren oder so das Land ihnen gehoeren wird.
    Und die deutschen Multikulti-Gutmenschen sind fleißig tätig im vorauseilenden Gehorsam :
    Politisch korrekt:
    In Bad Homburg ist das Sankt-Martins-Fest nicht mehr, was es mal war. Eine städtische Kita feiert ab sofort lieber das „Sonne-Mond-und-Sterne-Fest“. Offenbar soll vermieden werden, dass sich jemand aus anderen Kulturkreisen diskriminiert fühlt.

  7. #3356
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.444
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Zuwanderer sollten einem Land kein Geld kosten sondern im Gegenteil Geld bringen.
    Das mag für Thailand gelten. Das ist auch ein Schwellenland. Demgegenüber ist Deutschland ein reiches Land, das in seiner jüngeren Geschichte viele Verbrechen begangen hat. Dafür sind nicht du und ich persönlich verantwortlich, aber das Land insgesamt hat schon noch eine moralische Verpflichtung daraus. Die Kosten kann Deutschland auch tragen, für Länder wie Italien und Griechenland sind sie doch ungleich höher. Ich denke, Europa kann nicht auf Dauer dabei bleiben, das alle Asylbewerber in dem Land bleiben, in das sie zuerst kommen, sondern es wird eine gerechtere Verteilung nach wirtschaftlicher Leistungskraft geben müssen.

  8. #3357
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Tramaico

    Und dies ist doch in Deutschland der Fall ......... kannst du nicht lesen ?!

    Kann nicht nur ausgezeichnet lesen, sondern verfuege auch ueber vortreffliche Faehigkeiten im Schriftlichen und im Denken.

    Da koennen in der Tat die Wenigsten mithalten. Auch Du nicht und zwar selbst dann nicht, wenn Du ueber einen extrem hohen Bildungsstand und einen Prof. Dr. Dr. verfuegen wuerdest. Warum nicht? Nun ja, gesunder Menschenverstand hat naemlich nichts mit Bildung zu tun und mit Emotionalitaet schon gar nicht. Und von dem Erstgenannten weisen viele Deitsche erhebliche Defizite auf weil der durch eine ueberschaeumende Emotionalitaet und Labilitaet ueberschattet wird. Das macht es fuer auslaendische Bauernfaenger natuerlich sehr einfach.

    Siehe auch Demographie. Ist zwar griechisch, aber reine Theorie. Da hat dann Gyros doch mehr Substanz.

    Erkennst Du die Unterschiede zwischen einem bangkoker Pragmatiker und einem leipziger Realtitaetsverweigerer? Du bist nur ein Theoretiker Member Leipziger und noch nicht einmal ein guter, weil Du sonst naemlich Dir Deine Fragestellungen zu einer Eheschliessung mit einer Thailaenderin in Thailand ersparen koenntest.

    Heiraten in Thailand ist im Grunde sehr sehr einfach, wenn die Deitschen nicht eine Wissenschaft daraus machen wuerden.

    Unter dem Strich ist der Hang Deutschlands zur Perfektion die primaere Schwaeche des Landes. Konntest Du noch folgen oder habe ich zu schnell geschrieben?

  9. #3358
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Nein nicht mehr Patty , jetzt Vietnam .
    Er heiratet jetzt eine Vietnamesin und arbeitet dann bis 74 .

    Sombath



    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Dein persönliches "Humankapital" landet ja wohl haupsächlich in Pattaya in kleine, durschsichtige Gummibeutel, oder?

  10. #3359
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    @franki, wieder mal schoen aus dem DDR Schulleben berichtet. TH ist 24. der Welt, Holland ist 23. von fast 200 Laendern.
    Und immer wieder die angeblichen Verbrechen aus der Vergangenheit. Hast du dich mit den Verbrechen der Briten, Franzosen usw. beschaeftigt? Kennst du die 2 Burenkriege? Massen..............en von Kindern und Frauen der Buren durch Briten? Wohlgemerkt im KZ, es starben 70000. Die Belgier haben im Kongo 10 Mio. umgebracht, die Amis toeten heute noch taeglich. Hast du je gehoert das diese Nachfahren den Aboriginess oder Indianern zu Fusse kriechen? Die Briten verteidigen ihr Falkland oder Gibraltar mit Zaehnen und Bomben. Unsere Ostgebiete wurden unter Verwaltung der Polen und Russen gestellt, die groesste Menschenvertreibung der Geschichte fand statt. 15 Millionen verloren Haus und Heimat, Millionen ihr Leben und Millionen von Frauen und Kindern wurden geschaendet. Diese Verbrechen wurden nie bestraft, auch nach dem Krieg gab es Verbrechen ohne Ende. 1200 KZ nach 45 nur fuer deutsche Zivilisten in Polen. Dieser Jude hat gemordet ohne Ende: Salomon Morel

  11. #3360
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.682
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Demgegenüber ist Deutschland ein reiches Land, das in seiner jüngeren Geschichte viele Verbrechen begangen hat..
    Dann stell dem Reichtum (der obersten Schichten) mal unsere Schulden (aller) gegenüber und was dann noch bleibt?

    Und zu den Verbrechen:
    EIN JAHRHUNDERT DER VLKERMORDE
    Die industrielle Vernichtung der europäischen Juden durch die Nationalsozialisten gilt als Paradigma des Völkermordes, nicht zuletzt wegen der hochmodernen, staatlich organisierten Vernichtungsmaschinerie und der großen Zahl der Opfer. Doch im 20. Jahrhundert fanden noch weitere Völkermorde statt, wie man an dem Schicksal der Khmer, der Armenier, der indischen Muslime oder der Tutsi sehen kann. Gleichwohl scheut man sich auch heute noch, Analogien zur Kenntnis zu nehmen.

    Bitte weiterlesen!

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42