Seite 32 von 457 ErsteErste ... 2230313233344282132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.260 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Es es schon seltsam wie du nur auf einige Argumente eingehst denen du dich gewachsen fühlst.
    .
    Auf welche Argumente geh ich denn nicht ein?
    Entweder sprechen die für sich, d.h. ich sehe sie ein und überzeugen mich (ja, das gibt es durchaus!)
    oder sie sind so dämlich, dass sich eine Zusatzbemerkung nicht lohnt (ich habe gelernt, dass manchmal Hopfen und Malz verloren ist) oder mir fehlt einfach die Zeit, auf alles im Detail einzugehen - ich habe ja schließlich noch nebenbei ein Imperium zu leiten und mein Kind im Alltag zu begleiten.

    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Schon mal was davon gehört- das die Freiheit des Einzelnen nur soweit geht wie die Freiheit des anderen nicht eingeschränkt wird.
    Schule ist öffentlicher Raum- religiös neutral- kein Kind muss sich durch religiöse Gebräuche anderer "terrorisieren" lassen. Der kann ein stilles Gebet sprechen. Mittags Richtung Mekka, vor den Klassenarbeiten oder wann es ihm sonst passt und fertig.
    Es fühlen sich also Menschen terrorisiert, wenn andere beten. Das klingt so nach meiner Oma, die sich immer aufgeregt hat, wenn sie stundenlang am Fenster stehend die Passanten angegafft hat, wie denn Hänschen Schmidt wieder aussehe. Ungewaschene Haare, abgeschnittene Jeans... ja, das ist echter Terror!
    Ich dachte früher immer, Deutschland sei einer freier toleranter Staat. So langsam habe ich das Gefühl, es ist konservativer als der Iran.

    Natürlich gebe ich dir recht, dass die Freiheit dort endet, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird. Daher frage ich mcih schon lange, warum es nicht längst ein absolutes Rauchverbot gibt und nicht nur so ein Larifari-Kneipen-Rauchverbot.
    Früher durfte sogar an unserer Schule noch auf dem Pausenhof geraucht werden. Warum bin ich damals eigentlich nicht vors Gericht gezogen? Das ist ja mal echte Freiheitsbeschränkung des anderen.

    Aber was andere ansonsten machen, ist mir doch schnuppe. Wo führt denn das hin? Werde ich terrorisiert, weil ein Dicker vor meiner Nase herumtanzt? Oder weil eine Frau ihre Lippen mit irgendwelchen Nägeln durchsticht. Klar könte ich innerlich kotzen, wenn ich Frauen sehe, die ihre Brüste aufspritzen und auf dem Schulhof rumlängern. Doch ist das Terror? Dann schon eher die Lehrer, die mich schikanieren und dann auch noch auf dem Schulhof Wache schieben. Das würde ich noch als Terror durchgehen lassen. Doch der Erfolg vor Gericht wäre wohl kaum gegeben.

    Was ist mit den vielen Kids, die Kreuz als Anhänger tragen. Reiner Terror, oder wie? Oder gar die Teufelsanbeter mit ihren schwarze Klamotten, wie es in meiner Schulzeit üblich war.

    Also, wer sich von betenden Schülern terrorisiert fühlt, der hat - gelinde gesagt - einen Sockenschuß. Dann ist derjenige älter als meine Oma. Oder aber man müsste wirklch alles verbieten.

    Mir fällt gerade ein, dass ich ständig terrorisiert werde von den Fußballspielern, die sich nach einem Tor bekreuzigen. Religion gehört ja wohl nicht auf einen öffentliche Fußballplatz. Da muss ich gleich mal vors Gericht ziehen und die ganzen Brasilianer verklagen.
    Komischerweise kommt hierbei niemand auf die Idee - nicht mal die Moslems. Ob es nicht vielleicht doch etwas mit etwas ganz anderem zu tun hat? Nämlich mit ganz einfachem Ausländerhaß. Es gibt ja kaum Gelegenheiten, dem Ausländer eines auszuwischen.
    Und so verbietet man in der Schweiz die Religionsstätten der Moslems und in Deutschland eben das Beten. Irgendwie muss man doch die Moslems dazu bringen, dass die deutschen Waffen mal wieder zum Einsatz kommen, wenn der Moslem so gedemütigt wird, dass er zum heiligen Krieg provoziert wird und Deutschland endlich gegenschlagen kann. Es ist leider zu offensichtlich. Und es wird schief gehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #312
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Knarfi deine Bildung ist unter aller Sau.

    Beispiel. Erst mit Christianisierung Kleidung, wo hast das her, in Asien ist man schon in feinerem Zwirn durch die Gegend gelatscht, da hatten die Germanen noch Felle an.

    Gesetze schwammig formuliert, nicht in richtigem Deutsch? Man braucht halt ne Mindestbildung, dh. man muß erstmal richtig lesen können, dann klappts auch mit den Gesetzen.

    Anti-Juden Gesetz von ......? das die Juden keine Anwälte werden? Wohl in der Baumschule auf'n Geschichtsunterricht verzichtet.

    Die Juden waren meist Anwälte, Banker, Künstler, Fabrikbesitzer, oder Lohnabhängige Arbeiter. Warum? Hauptsächlich weil ihnen das Ausüben eines Handwerks verboten war. Ihnen blieben im wesentlichen nur die schon im AT als übelbeleumdete Berufe. (Geldwechsler=Banker)

  4. #313
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569

  5. #314
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    So einen Schwachsinn habe ich noch nie gelesen. Knarfi hat ja selber geschrieben, dass er beim schreiben kifft, aber kann das alleine die Erklärung sein hier so viel Müll abzuladen?

  6. #315
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ist vernünftig und nachvollziehbar.

  7. #316
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen

    Es fühlen sich also Menschen terrorisiert, wenn andere beten. Ich dachte früher immer, Deutschland sei einer freier toleranter Staat. So langsam habe ich das Gefühl, es ist konservativer als der Iran.


    Wenn im öffentlichen Raum neben mir einer die Ohren volljault weil das seine Religion so vorschreibt dann ja!! Wenn er das in seinen Privaträumen oder seinem Gotteshaus macht interessiert es mich nicht. Schon mal was von den öffentlichen Betveranstaltungen der Salafisten gehört?? Wenn ncht schich dein Kind mal hin, die helfen dir gern bei der Erziehung. Die berufen sich da immer auf das Grundgesetz- sonst ist nur die Scharia richtig.


    Natürlich gebe ich dir recht, dass die Freiheit dort endet, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird. Daher frage ich mcih schon lange, warum es nicht längst ein absolutes Rauchverbot gibt und nicht nur so ein Larifari-Kneipen-Rauchverbot.
    Früher durfte sogar an unserer Schule noch auf dem Pausenhof geraucht werden. Warum bin ich damals eigentlich nicht vors Gericht gezogen? Das ist ja mal echte Freiheitsbeschränkung des anderen.


    Das solltest du dich Fragen: damals vieleicht zu feige und und heute??



    Was ist mit den vielen Kids, die Kreuz als Anhänger tragen. Reiner Terror, oder wie? Oder gar die Teufelsanbeter mit ihren schwarze Klamotten, wie es in meiner Schulzeit üblich war.

    Du vergleichst gerne Äpfel mit Birnen , wie eine Kleingeist.


    Also, wer sich von betenden Schülern terrorisiert fühlt, der hat - gelinde gesagt - einen Sockenschuß. Dann ist derjenige älter als meine Oma. Oder aber man müsste wirklch alles verbieten.

    Auch hier mal wieder lesen ist bei dir nicht immer mit Versthen verbunden- beten kann jeder so viel wie er will, Händefalten Augen schließen, usw. alles kein Problem.

    Sich aber demonstrativ niederwerfen und lautstark seine Heilslehre verkünden- das muss sich keiner Anhören oder-sehen. Das gehört auch zur Freiheit.

    .

    Wenn du dich beim Fußball terorisiert fühlst gehe nicht hin schalte ab- keiner zwingt dich - gehört auch zur Freiheit.

  8. #317
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Der Herr Maffay distaniert sich jetzt auch von Bushido: Peter Maffay beendet Zusammenarbeit mit Bushido - Musik - Bild.de

    Ich denke, dass die Erklärung nur vorgeschoben ist und seine Fans wohl etwas Druck gemacht haben.

  9. #318
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Knarfi # 313

    Natürlich gebe ich dir recht, dass die Freiheit dort endet, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird. Daher frage ich mcih schon lange, warum es nicht längst ein absolutes Rauchverbot gibt und nicht nur so ein Larifari-Kneipen-Rauchverbot.
    Früher durfte sogar an unserer Schule noch auf dem Pausenhof geraucht werden. Warum bin ich damals eigentlich nicht vors Gericht gezogen? Das ist ja mal echte Freiheitsbeschränkung des anderen.


    Nehmen wir doch mal so ein Ding auseinander, was denn? Zustimmung zu Satz 1. und daher gegen Rauchverbot, oder für Rauchverbot, siehe Satz 2.. Dann eine unklare nicht Entscheidung in Satz 3-5.

  10. #319
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Knarfi deine Bildung ist unter aller Sau.

    Beispiel. Erst mit Christianisierung Kleidung, wo hast das her, in Asien ist man schon in feinerem Zwirn durch die Gegend gelatscht, da hatten die Germanen noch Felle an.
    Wessen Bildung ist hier wohl unter aller Sau?
    Schau mal nach, wie die Menschen in der Südsee, in Südamerika oder Afrika vor einer Missionierung der Christen rumgelaufen sind .- ja teilweise noch in sehr abgelegenen Gegenden, z.B. im Amazonas oder in afrikanischen Dörfern, wo die Priester der damaligen Zeit nicht hingekommen sind, noch rumlaufen.
    Meine 3jährige Tochter hat ein Buch über die Erde, Völker usw. Da sind diese Menschen in ihrer "Kleidung" abgebildet. Tja, meine Tochter ist halt gebildet.
    Ich weiß auch gar nicht, warum ich darauf eingehe. Genauso könnte ich darüber diskutieren, dass 1+1= ist.
    So etwas ist Minimalbildung.
    Auch in Thailand liefen früher alle barbusig herum. Erst als der damalige König westliche Länder besucht hatte und dadurch beeinflusst wurde, hatte er Kleidungszwang angeordnet.
    Aber ob Menschen freiwillig tragen - wie in China - oder ob es ihnen angezwungen wird, wie cvon den hristen, ist schon ein gewaltiger Unterschied.

    Also lese und lerne, bevor du hier andere verurteilst.
    Z.B. in Wikpedia zum Thema "Nacktheit" heißt es:
    Auf Samoa und anderen Inseln Ozeaniens waren die Menschen weitgehend unbekleidet, bis sie im Zuge der Missionierung nicht nur den neuen Glauben, sondern auch die Sitten der Missionare übernahmen. Dabei ist es bis heute geblieben, sodass es Touristen im Allgemeinen nicht gestattet ist, oben ohne am Strand zu liegen.
    Das bedeutet im übrigen auch folgendes:
    man wundert sich ja manchmal, dass Oben ohne in Thailand und anderen Ländern verboten ist. Aber das stammt halt noch von "unserer" Kultur selbst. Während es in Deutschland mittlerweile etwas toleranter gesehen wird - zumindest an Stränden - hat die Christianisierung die restliche Welt noch immer fest im Griff. Das sieht man ja auch in anderen Bereichen wie Überbevölkerung in Afrika dank Kondomverbot usw.
    Insofern sollte man sich mal überlegen, ob man nicht bereits das Übel hat anstatt vor einer Islamisierung zu warnen, die dasselbe nur in grün wäre.

    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Gesetze schwammig formuliert, nicht in richtigem Deutsch? Man braucht halt ne Mindestbildung, dh. man muß erstmal richtig lesen können, dann klappts auch mit den Gesetzen.
    Dann müssen Anwälte, Richter und Beamte ja alle doof sein.
    Ich hatte mal eine Frage zu einem Steuerproblem. Hatte 3 Steuerberater gefragt: 3 verschiedene Antworten. Dann direkt die Finanzbeamten: 2 Leute mussten hinzugerufen werden, bevor man dann nach einer halben Stunde zu einer gemeinsamen Lösung kam. Und wäre ich vor Gericht gezogen, hätte der Richter der ersten Instanz wohl so und auf der näcsten dann wohl anders entschieden.
    Soviel zum einfachen deutsch der Gesetzgebung. Wenn du die Eindeutigkeit verstehst gratuliere ich dir. Könntest Dolmetscher werden.

    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Anti-Juden Gesetz von ......? das die Juden keine Anwälte werden? Wohl in der Baumschule auf'n Geschichtsunterricht verzichtet.
    Also hier schockierst du mich ja richtig. Das ist ja wohl mittlerweile überall bekannt.
    Aus den zahlreichen Quellen zitiere ich einfach mal Heise - das wohl bekannteste IT-Portal:
    Interessant ist auch die Geschichte des Rechtsberatungsgesetzes. Vor ...... war die Rechtsberatung komplett frei, es gab allenfalls Verbote. Schon ab 1933 wurden Juden und Systemkritiker aus den Anwaltskammern gedrängt. Damit diese Ex-Anwälte nicht unentgeltlich weiter ihre Freunde und Bekannten verteidigen konnten, wurde am 13. Dezember 1935 das Rechtsberatungsgesetz erlassen. Es besagt, dass Rechtsbesorgung und Rechtsberatung nur von solchen Personen durchgeführt werden dürfen, die eine behördliche Genehmigung haben (§1). Bestimmte Gruppen sind aber von vorneherein nicht von diesem Gesetz betroffen a Notare, Rechtsanwälte, Konkursverwalter, Genossenschaften, aber auch (§3)
    die Rechtsberatung und Rechtsbetreuung, die von Behörden, von Dienststellen der ..... und ihrer Gliederungen, von Körperschaften des öffentlichen Rechts sowie von den der ..... angeschlossenen Verbänden im Rahmen ihrer Zuständigkeit ausgeübt wird

    Unverständlicherweise überlebte der Kern des Gesetzes das Dritte Reich. Zwar verschwand die ..... aus §3, und irgendwann wurden die Verbraucherzentralen in §3 aufgenommen, aber das Prinzip blieb: Der Juraprofessor von nebenan, dem du beim Umzug hilfst, darf dir keine Rechtsberatung geben, will er nicht gegen das Rechtsberatungsgesetz verstoßen.
    Später wurde das ....-Gesetz zur Monopolsicherung der Juristenzunft ausgebaut: Nach 1989 konnten überhaupt nur noch sechs definierte Gruppen die behördliche Genehmigung nach §1 erlangen, was also eine Verschärfung (!) der Originalversion von 1935 darstellt.
    Ich nehme es dir aber nicht übel. Ich weiß ja, dass die Bildung in Deutschland unter aller Sau ist. Ich habe mir mein Wissen auch zum größten Teil erst nach meiner Schul- und Studienzeit angelesen. Und man hat ja auch immer mal direkte Erfahrungen mit dem Rechtssystem. Und die braucht man, sonst glaubt man es eh nicht. Da reicht nicht mal die größte Fantasie aus.

  11. #320
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Zitat Knarfi # 313

    Natürlich gebe ich dir recht, dass die Freiheit dort endet, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird. Daher frage ich mcih schon lange, warum es nicht längst ein absolutes Rauchverbot gibt und nicht nur so ein Larifari-Kneipen-Rauchverbot.
    Früher durfte sogar an unserer Schule noch auf dem Pausenhof geraucht werden. Warum bin ich damals eigentlich nicht vors Gericht gezogen? Das ist ja mal echte Freiheitsbeschränkung des anderen.


    Nehmen wir doch mal so ein Ding auseinander, was denn? Zustimmung zu Satz 1. und daher gegen Rauchverbot, oder für Rauchverbot, siehe Satz 2.. Dann eine unklare nicht Entscheidung in Satz 3-5.
    Ich bin dafür, dass Menschen selbst zur Erkenntnis reifen, dass Rauchen andere schädigt, aber auch sich selbst, teuer ist, un5exy, unkomfortabel, abhängig macht und einfach uncool ist. Ich halte ja grundsätzlich wenig von Verboten, zumal sie ja nicht viel bringen. Das sieht man ja in den U-Bahnen. Wenn nur einer raucht, machen die anderen mit nach dem Motto:" na, wenn der das darf, mache ich das auch".
    Daher ist das mit dem Rauchverbot so eine Sache. Im Prinzip ja, aber im Grunde auch nicht.
    Nur: wenn jemand vor meiner Nase haut, sollte ich ihn auch ungestraft eine in die Fresse hauen dürfen.
    Das ist nicht unklar, sondern die Konsequenz meiner Lebenseinstellung.

    Und so ist das auch mit dem Gebet. Es hindert ja keinen Christen, sich direkt neben die Moslem-Beter zu stellen und ein "Vater Unser" ins Megafon zu brüllen. Dass fände ich cool. Aber dieses blöde "vor die Gerichte ziehen" und sein irdisches Recht zu bekommen, wo man selbst trotzdem in die Hölle kommt, weil man jegliche Moral dabei verliert, finde ich einfach blöde.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42