Seite 317 von 457 ErsteErste ... 217267307315316317318319327367417 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.161 bis 3.170 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.385 Aufrufe

  1. #3161
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das ist eine sehr gute Frage, die ich mir auch schon mal gestellt hatte. Denn sie passt ja in der Tat nicht in meine These rein. da ich aber von meinen Thesen überzeugt bin, muss bei der Frage etwas nicht stimmen. Oder sagen wir mal, die eigene Einstellung zur Fragestellung liegt hier daneben.
    Die meisten menschen gehen ja davon aus, dass alle Tiere ihrem reinen Instinkt folgen: fressen und gefressen werden und eben auch mal ein Kampf ums Weibchen. Das halten wir für natürlich. Nur den Menschen trauen wir überhaupt so etwas zu, über unsere Taten nachzudenken und Entscheidungen zu treffen. Ich fand das immer sehr überheblich, dass sich der Mensch derart über Tiere stellt (zumal er ja selbst ein Tier ist). Aber ich selbst war nicht konsequent genug. Denn ich sah die Lage wohl genauso.

    Um die Frage aber richtig einordnen zu können, gibt es nur eine logische Schlußfolgerung: auch Löwen können moralisch entscheiden, was sie tun. Bei der Suche nach Nahrung wird es schwierig. Sie haben ja keine Lebensmittelgeschäfte wie Menschen. Da muss die Moral dann schon mal passen, wenn man sich lebendige Nahrung schnappt.

    Beim Kämpfen sieht die Sache aber anders aus. Hier reagiert der Löwe wie ein Mensch. Er hat zwar eine angeborene Grundmoral, aber seine Umgebung gibt ihm eine schlechte Moral. Warum sollte ein Löwe besser sein als ein Mensch. Dann wird der Löwe eben auch mal zum Mehmet oder zum rolf2.

    Daher gilt auch hier: die Natur hat die Grundregeln gelegt, aber der Löwe ist frei in seiner Entscheidung und kann maßgeblich von seinen Mit-Löwen beeinflusst werden. Der Löwe an sich ist aber von Geburt an gut - wie auch der Mensch.

    Überzeugt?
    neh, verstehe im Gegenteil absolut nicht was Du hier sagen willst

  2.  
    Anzeige
  3. #3162
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Nein, aber sie wären wohl weggelaufen. Nur damals hatte ich natürlich noch nicht das Wissen von heute.
    ist Dir eigentlich klar das Schläger heutzutage zu viert oder fünft irgendjemanden aufmischen und das Ganze per Handy filmen und sodann auf irgendwelche Server stellen und darauf auch noch stolz sind ?

  4. #3163
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ist Dir eigentlich klar das Schläger heutzutage zu viert oder fünft irgendjemanden aufmischen und das Ganze per Handy filmen und sodann auf irgendwelche Server stellen und darauf auch noch stolz sind ?
    Und weißt du, dass es viele Zuschauer gibt, die genau das sehen wollen und den Tätern zujubeln? Das ist doch gerade das Problem an der Gesellschaft: Gewalt ist cool. Ist doch logisch, dass dadurch viele Jugendliche ihre Zeitgenossen (und zwar nicht nur die Mehmets, sondern auch die Kevins) ins moralische Tiefland drücken.

    Die Videos sind dabei gar nicht das Problem. Ich halte auch nichts davon, die Gesichter zu pixeln oder zu sperren. Die Menschen sollen die Opfer doch sehen. Aber die Menschen sollen zum Opfer stehen und deutlich sagen, dass sie Gewalt ablehnen.
    Das ging doch bei Spielfilmen früher auch. Da gab es immer einen Bösewicht und das Publikum war sich einig, dass der am Ende geschnappt werden soll. Da waren gerade die Schwächlinge die großen Helden wie z.B. Wickie, Karate Kid oder Clark Gable, der zu Superman wurde. Das ist in türkischen Spielfilmen nicht viel anders.

    Die Gesellschaft sollte sich also mal wieder andere Werte suchen. Denn wenn alle kleine Mehmets sind, weil sie eben lieber einen harten Boxkampf sehen wollen als Sissi, dann darf man sich eben nicht über diese Extreme wundern.

  5. #3164
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    neh, verstehe im Gegenteil absolut nicht was Du hier sagen willst
    Damit will ich sagen, dass ein Löwe wie ein Mensch agiert. Er handelt nicht nach Instinkten oder kulturellen Regeln, wenn er sich mit einem anderen Löwen streitet. Er kämpft in dem Moment, weil ihm seine Moral entglitten ist. Weil er vielleicht gestern gesehen hat, dass sich der Nachbarlöwe auch mit einem gestritten hat. Da denkt sich der Löwe eben, das sei normal und tut es auch. Wäre der Löwe mit einem anderen von vornherein alleine, würde er es nicht tun. Der Löwe ist eben auch nur ein Mensch.

  6. #3165
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Damit will ich sagen, dass ein Löwe wie ein Mensch agiert. Er handelt nicht nach Instinkten oder kulturellen Regeln, wenn er sich mit einem anderen Löwen streitet. Er kämpft in dem Moment, weil ihm seine Moral entglitten ist. Weil er vielleicht gestern gesehen hat, dass sich der Nachbarlöwe auch mit einem gestritten hat. Da denkt sich der Löwe eben, das sei normal und tut es auch. Wäre der Löwe mit einem anderen von vornherein alleine, würde er es nicht tun. Der Löwe ist eben auch nur ein Mensch.
    joh Knarfi, was soll man dazu nach sagen, bleibt nur Schulterzucken, ich warte darauf das Löwen es den Gazellen gleichtun und zu Wiederkäuern werden, ist ja langfristig auch logisch, was soll die Gewalt, das rumschleichen und niederreißen und in die Kehle beißen, überflüssig wie nur was, im Grunde wollen Gazellen und Löwen doch nur leben.

    naja die werden das irgendwann auch noch lernen das es viel sinnvoller ist zusammen Gras..................

    oder Fleisch zu essen ?

    Gazellen jagen Löwen ? neh.... zu grausam, Löwen essen Gras klingt besser

  7. #3166
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Gazellen jagen Löwen ? neh.... zu grausam, Löwen essen Gras klingt besser
    Du hast folgenden Abschnitt überlesen, den ich im ersten Statement geschrieben habe:

    auch Löwen können moralisch entscheiden, was sie tun. Bei der Suche nach Nahrung wird es schwierig. Sie haben ja keine Lebensmittelgeschäfte wie Menschen. Da muss die Moral dann schon mal passen, wenn man sich lebendige Nahrung schnappt.

    Desweiteren bin ich mittlerweile der Meinung, dass es nur zu einer weiteren Form der Diskriminierung kommt, wenn man meint, es sei besser vegetarisch zu essen. Denn dann würde man ja sagen: Mensch vor Tier vor Pflanze vor Gegenständen.
    Wie kommen wir zu diesem Kastensystem? Ist das nichts anderes als beim Rassismus: Weiß vor Gelb vor Schwarz ?

    Seit festgestellt wurde, dass jedes kleinste Teilchen ein Bewusstsein hat, müsste man doch eigentlich sagen, dass alles gleichwertig ist. Daher verdient eine Mücke genauso viel Respekt und Würde wie ein Hund oder ein Mensch. Aber auch eine Blume, eine Banane oder ein Grashalm, ebenso Unkraut. Und auch Dinge wie Steine, ein Stuhl, ein Fussel, ein Popel bis hin zum kleinsten Atom, aber auch das Universum. Alles ist gleich. Daher ist es genauso falsch wie richtig, einen Menschen zu essen, ein Rind, Sauerkraut oder gemahlenen Steintisch.

    Diese richtige Denkweise ist natürlich sehr schwer zu akzeptieren. Selbst ein vom Baum gefallener Apfel oder ein verstorbener Mensch ist ja noch Materie und somit mit Bewusstsein behaftet. Ein moralischer Mensch dürfte dann gar nichts mehr essen - nicht mal Astronautennahrung oder Gummibärchen. Geht natürlich nicht.
    Wird man dann dazu gezwungen, rassistisch zu denken? Dass man z.B. einen Menschen über einen Stuhl stellt? oder muss man die Nahrungsaufnahme grundsätzlich aus der Moral ausschließen?
    Ich gebe zu, dass ich hier noch keine endgültige logische Schlußfolgerung habe. Das liegt wohl daran, dass ich hier zu sehr von der Umgebung beeinflusst worden bin. Aber wenn ich sie habe, reiche ich sie nach.

  8. #3167
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Frag Du mal weiter den Chinakohl ob Du ihn essen darfst und warte auf Antworten, in meiner persönlichen Wertung wer von Euch Beiden der Intelligentere ist, tendiere ich dazu den Chinakohl vorne zu sehen..... Auf jeden Fall ist er mir symphatischer

  9. #3168
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nicht nur grenzenlose Dummheit sondern auch grenzenlose Phantasie laesst viele Menschen ueber ihre eigenen Fuesse fallen. Ein wesentliches Handicap.

    Da sind Loewen anders. Sie glauben nicht an den Weihnachtsmann sondern wuerden ihn einfach fressen wenn er ihnen ueber den Weg laeuft und sie hungrig sind. Warum? Nun, weil es in ihrer Natur liegt. Das hat die Natur zwar nicht so vorgesehen, die Natur plant nicht, das ist lediglich menschlich sondern es handelt sich um aus Aktion generieter Reaktion. Ansich das Karma-Prinzip. Und somit ist es dann wie bei Michael Endes "Unendlichen Geschichte". Das Geschehen in einem Moment loest das Geschehen im naechsten Moment aus, wobei das Drehbuch ungeschrieben ist und bleibt. Somit kann das Geschehen im naechsten Moment zwar visualisiert werden, bleibt aber dennoch lediglich Hypothese.

    Bewusstsein ist ebenfalls ein rein biologisch/chemischer Prozess, in den gegebenenfalls von aussen eingegriffen werden kann. Z. B. durch entsprechende Zufuehrung von Substanzen wie Betaeubungsmittel, Beruhigungsmittel, Giftstoffen, Hormonen etc., die gezielt das Nervensystem manipulieren und die Verstandeskraft zuruecksetzen. Jegliche angeblich vorhandene Moral kann hierdurch ausgehebelt werden obwohl das von der Natur nie so geplant worden ist. Es handelt sich lediglich um einen natuerlichen Prozess bestehend aus Reaktion auf Aktion, wobei dann auch noch Komponenten die Individualitaet des Einzelnen dazukommen geformt aus der ganz eigenen biologisch/chemischen Komposition. Somit mag dann auch eine Droge bei einem Individuum zu einem positiven Bewusstseinszustand fuehren doch bei einem anderen zu einem Herzstillstand, ohne dass keines von Beidem eigentlich so von der Natur vorgesehen wurde und es sich einfach und simpel um das Zufallsprinzip handelt, was eben ein Drehbuch nicht vorschreiben laesst.

    Dass ein Stuhl oder ein Gummibaer etc. ein Bewusstsein haben sollen entbehrt jeglicher Vernunft, weil eben fuer Bewusstsein die Grundvoraussetzungen fehlen und somit ein lediglich aus grenzenloser Phantasie geformten Hirngespinst entsteht, wovon es beim Menschen unendlich viele gibt. Basierend auf einer voellig ueberkandidelten Emotionalitaet, die alles andere als natuerlich ist, weil sie sich gezielt gegen reale Natuerlichkeit stellt und lediglich eine surrealistische Traumwelt schafft. Die staendige Hoffnung und der Wunsch, dass es anders sein moege als es ist. Faszinierend.

  10. #3169
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    was das alles mit dem thema integration zu tun hat, erschliesst sich mir nicht.
    was man generell aber abtrennen muss ist das asylrecht. diese menschen sind nur hier, bis sie gefahrlos in ihr heimatland zurück können. aufgrund des asyls, ihrer duldung ergibt sich kein dauerhaftes bleiberecht.

  11. #3170
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    was das alles mit dem thema integration zu tun hat, erschliesst sich mir nicht.
    was man generell aber abtrennen muss ist das asylrecht. diese menschen sind nur hier, bis sie gefahrlos in ihr heimatland zurück können. aufgrund des asyls, ihrer duldung ergibt sich kein dauerhaftes bleiberecht.
    Das dauerhafte Bleiberecht ergibt sich aber aus dem natürlichen Menschenrecht, sich frei auf der Erde bewegen zu dürfen - wie es auch Zugvögel und andere Tierarten machen.
    Naturrecht steht über nationales Recht.
    Es besteht nur kein natürliches Recht, von Menschen geschaffene Dinge wie Sozialleistungen, Schulen, Krankenhäuser, Straßen zu kostenfrei zu nutzen.
    Daher wäre es vernünftig:
    - alle Grenzen öffnen.
    - keine Sozialleistungen an Zuwanderer
    - Zuwanderer muss für jede Infrastruktur bezahlen (z.B. Straßenmauts, Schulgeld etc.)
    - Wer sich das nicht leisten kann, kann eben nicht reisen oder auswandern
    - Hilfebedürftige werden durch freiwillige Privatorganisationen unterstützt (Private, Kirchen, Moscheen, Stiftungen, die Tafel etc.)

    Das wäre fair, würdevoll, menschenrechtlich einwandfrei. Kein Deutscher müsste sich beklagen, dass ihm sein Reichtum genommen würde. Unter den Umständen würden ohenhin nur sehr wenige Zuwanderer kommen, denn Deutschland ist teuer.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42