Seite 223 von 457 ErsteErste ... 123173213221222223224225233273323 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.221 bis 2.230 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.968 Aufrufe

  1. #2221
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.678
    Die Pflicht, nach Mekka zu reisen, besteht nur einmal im Leben, wenn man es sich leisten kann!
    Kann also genauso gut irgendwann im Renten-Alter nachgeholt werden!

  2.  
    Anzeige
  3. #2222
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Die Pflicht, nach Mekka zu reisen, besteht nur einmal im Leben, wenn man es sich leisten kann!
    Kann also genauso gut irgendwann im Renten-Alter nachgeholt werden!
    Das ist aber ein gewisses Risiko. Denn was passiert, wenn man das Rentenalter nicht erreicht?
    Ist ja auch der Grund für die Taufe. Lieber ganz früh, ehe die Person den Weg in die Hölle antreten muss. Daher wird dann ja auch gerne zwischen Mutter und Kind im Ernstfall für die Rettung des Kindes entschieden, da die Mutter ja schon getauft ist und eh in den Himmel kommt.

    Also religiöse Rituale sind für einen echten religiösen Menschen schon wichtig, weil eben das Leben nach dem Tod dann doch wichtiger ist als die irdischen Richtlinien (gilt religions-übergreifend).

    Und wer Arbeit hat, der kann halt auch nach Mekka gehen. Nur ob es nun ausgerechnet dieses Jahr sein muss oder dann eben doch nächstes, ist dann zwar etwas risikobehaftet, aber nicht ganz soooo entscheidend. Nur bis zur Rente warten wäre dann eben doch schon sehr riskant.
    Etwa vergleichbar mit dem Risiko, nach einem Selbstmordattentat dann plötzlich doch nicht vor 100 Jungfrauen aufzuwachen... dann doch lieber rechtzeitig nach Mekka pilgern. Oder nach Bangkok, wie ich es getan habe, um meine Erleuchtung zu finden. Auch gerade noch rechtzeitig.

  4. #2223
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    um meine Erleuchtung zu finden. .
    So kann man das auch nennen. Om!

  5. #2224
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040
    Wir alle wissen ja:
    "Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle"

    Frau Roth, Frau Böhmer, Herr Özdemir usw., vielen Dank für diese Bereicherung unseres Lebens!

    http://www.welt.de/politik/article109106222/80-verletzte-Polizisten-nach-Kurden-Randale.html

    Unsere " Schätze " dürfen sich in Deutschland so aufführen und die Polizisten müssen noch lächeln wenn sie von diesem Abschaum angegriffen werden . Das nennt man dann Deeskalation . Nahezu zur Grotesk wird die ganze Angelegenheit mit dem Wissen , dass es sich in den meisten Fällen um arbeitscheues Gesindel handelt , die sich von der Mehrheitsgesellschaft in ihren Aufnahmeländern aushalten lässt .

  6. #2225
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Nokhu

    Nahezu zur Grotesk wird die ganze Angelegenheit mit dem Wissen , dass es sich in den meisten Fällen um arbeitscheues Gesindel handelt ........
    Und woher hast du dieses "Wissen" ?

  7. #2226
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Nokhu

    Und woher hast du dieses "Wissen" ?
    Hab ich mich auch gefragt. Habe dann aber mal ins Strafgesetzbuch geschaut:
    § 223
    Körperverletzung


    (1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Die Ausnahme bildet jedoch arbeitscheues Gesindel kurdischer Abstammung - die dürfen das. Polizisten haben dem Abschaum zuzulächeln.


    Tja, was es nicht alles so im deutschen Gesetzbuch so gibt. Zumindest in der Fantasie von Nokhu.
    Im Übrigen gab es eine Menge Festnahmen. Die hatten also wohl doch keine Genehmigung zur Gewalt.

    Was ich mich aber frage:
    Warum befinden sich eigentlich 80 Polizisten auf einem Kulturfestival?

    Ich halte Gewalt für absolut unkzeptabel - ob nun von Kurden oder Kurdenhassern.
    Aber tut es wirklich Not, dass der deutsche und migrantische Steuerzahler 80 Polizisten bezahlt, die hier wen auch immer schützen, aber nicht mal fähig sind, sich selbst zu schützen?
    Das ist für mich der eigentliche Skandal.

    Ist es dem Bürger nicht zuzumuten, selbst abzuschätzen, ob er sich in Gefahr begibt, wenn er auf ein Kulturfestival geht? Als neutraler Besucher würde ich mich überhaupt nicht wohlfühlen. Ich finde das schon bei Fußballspielen unmöglich und kriege schon beim Anschauen der zahlreichen Polizisten eine Wut wegen des Pauschalverdachts, dass man selbst ein Krimineller ist.
    Das gilt auch für den Auflauf von .....-Demos. Wer sich in Gruppen zusammen tun will, der soll es machen, aber soll nicht den Staatschutz erwarten.

    Und wer sich schlagen will, der soll es eben tun. Sind dann am Ende eben ein paar Idioten weniger.

  8. #2227
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Was ich mich aber frage:
    Warum befinden sich eigentlich 80 Polizisten auf einem Kulturfestival?
    Richtig Knarfi, 80 Polizisten sind doch viel zuviel für eine Veranstaltumg bei der 40 000 Menschen anwesend sind. Deutschland ist eben ein Polizeistaat. Ausserdem müssen wir uns doch der kurdischen Kultur anpassen, richtig, oder?

  9. #2228
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ..............
    Was ich mich aber frage:
    Warum befinden sich eigentlich 80 Polizisten auf einem Kulturfestival?
    ..............

    Offensichtlich weil die Executive mit dieser Personengruppe ausreichend negative Erfahrungen hat.

    Abgesehen davon halte ich 80 Polizisten bei dieser Personengruppe mit in der Vergangenheit derart negativen Erfahrungen (u.a. Terrorismus und dessen Unterstützung) für deutlich zu wenig. (Was ja auch bewiesen wurde)


    Stein des Anstosses war das Mitführen und Zeigen einer verbotenen Fahne. Das ist eine Straftat. Hier muss die Polizei einschreiten. Hier besteht kein Handlungsspielraum. Wäre ja auch noch schöner. Dann ging von Seiten der Kurden die Gewalt gegen die Polizisten los.


    Ich möchte nicht Wissen, wie sich einige hier (zu recht) aufregen würden, wenn ..... und deren Sympathisanten sich in Stärke 40.000 irgendwo zum "kulturellen Austausch" treffen würden. Da wären sofort die Schreie nach Verboten und massiver Polizeipräsenz, Lichterketten und Gegendemonstrationen da. Aber bei Kurden und anderen "Schätzchen" ist das offensichtlich für einige hier o.k.

  10. #2229
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Es sind 80 verletzte Polizisten - anwesend waren sicher mehr

  11. #2230
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Es sind 80 verletzte Polizisten - anwesend waren sicher mehr
    Da hast Du wohl Recht. Ich habe den Fehler gemacht, dass ich von Knarfi mal eins zu eins eine Zahl übernommen habe.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42