Seite 221 von 457 ErsteErste ... 121171211219220221222223231271321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.201 bis 2.210 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.359 Aufrufe

  1. #2201
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Aber mal ehrlich: der Friedrich ist entweder völlig naiv oder ein Brandstifter übelster Sorte.
    Was soll denn das Plakat bewirken?

    Man stelle sich das mal vor:
    ein türkischer Vater ruft bei Friedrich an und teilt ihm mit, er denke, dass sein Sohn sich wohl mit Terroristen trifft.
    Ausgerechnet ein türkischer Vater, dessen Familienwürde ja über alles geht, denunziert seinen Sohn, der daraufhin vermutlich ausgewiesen oder zumindest mal so richtig durch sämtliche legalen und illegalen Verafssungsschutz- und Polizeiaktionen gezogen wird ....

    Er hätte auch gleich ein Plakat entwerfen sollen:
    wer ein Einhorn sieht, rufe mich bitte an. Auch glaube, da kämen wesentlich mehr Anrufe rein.

    Auch wenn der Grundgedanke vielleicht ganz lieb gemeint ist (ich bin mal ganz blauäugig und nehme das jetzt einfach mal als These an): wer gibt denn Steuergelder für Hotline-Nummern aus, die garantiert nicht benutzt werden?
    Also: Friedrich ohne Gehirn?

    Oder steckt da doch etwas ganz anderes hinter, was nun auch die Islam-Verbände vermuten. Ich kann es nicht belegen. Aber von der Logik her würde ich mein Geld auf die Islam-Verbände setzen, dass die mit ihrer Vermutung recht haben.
    Und man weiß ja selber, wie das so manchmal bei Vertragverhandlungen abgeht. Da redet man mal so locker flockig vor sich hin und schon gilt es als Absichtserklärung. Ich tippe also auch, dass Friedrich hier jemanden übern Tisch ziehen wollte.

    Und das ist natürlich wieder schade. Da kommt es endlich mal zum Gespräch mit allen und dann kommt so ein Müll bei raus. Grudnsätzlich sit gegen das Ansinnen auf dem Plakat ja nichts zu sagen (außer dass Denunzierung eine Stasi-Methode ist). Doch es wird nichts bei rauskommen und wird in der Tat weitere Vorurteile in der deutschen Bevölkerung schüren.

    Was kommt als nächstes? Eltern sollen anrufen, wenn ihr Kind in die NPD eintritt, wenn es eine schwulen Freund hat, wenn es auf eine Demo will, wenn es Merkel auslacht....

    Hier im Forum scheinen die Fronten ja wieder klar zu sein: kommt irgendetwas aus Richtung Islam: abgelehnt, aus Richtung Deutschland: Zustimmung, von Leipziger oder mir: abgelehnt, von anderen: Zustimmung.

    Leute, schaut euch doch mal im Detail die Inhalte ein und nicht von wem sie kommen. Etwas mehr Objektivät wäre wünschenswert.

  2.  
    Anzeige
  3. #2202
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ... Und man weiß ja selber, wie das so manchmal bei Vertragverhandlungen abgeht. Da redet man mal so locker flockig vor sich hin und schon gilt es als Absichtserklärung. Ich tippe also auch, dass Friedrich hier jemanden übern Tisch ziehen wollte ...
    In einem professionellen Umfeld scheinst Du noch nie gearbeitet zu haben.
    Locker flockig, von wegen.

    Spaetestens wenn ein Protokoll vorliegt heisst es lesen und verstehen.
    Dann wird es ernst.
    Da muss man widersprechen wenn etwas nicht passt.
    Genau dafuer wird ein Protokoll erstellt und verschickt.

    Aber ja, mach Du mal weiter mit locker flockig.
    Hauptsache keine Verantwortung uebernommen .....


    P.S.: Wenn Du in meinen Meetings locker flockig daherreden wuerdest, wuerde ich Dich bitte das Meeting zu verlassen.
    Fuer locker flockig wird naemlich bei uns niemand bezahlt, sondern fuer ernstaftes, professionelles Arbeiten.

  4. #2203
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    In einem professionellen Umfeld scheinst Du noch nie gearbeitet zu haben.
    Locker flockig, von wegen.
    Gerade weil ich in einem professionellen Umfeld schon gearbeitet habe, habe ich das erzählt.
    Weil ich das Prinzip nämlich sowohl aktiv als auch passiv kenne, wie man seine Gesprächspartner dahin manipulieren kann, dass am Ende das passende Ergebnis zustande kommt.
    In einem professionellen Umfeld gibt es nämlich oftmals Meeting-Vorbereitungstreffen, indem man das geschickteste Vorgehen bespricht, wie man das Gegenüber "rumkriegt". Und da gibt es eine Menge psychologischer Tricks.

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Spaetestens wenn ein Protokoll vorliegt heisst es lesen und verstehen.
    Dann wird es ernst.
    Wenn man weiß, wozu das Protokoll dient.
    Ob man denkt, das sei ein Ideenaustausch gewesen oder es ist ein rechtliches Bekenntnis zum späteren Vertragsinhalt.
    Das kann man ganz geschickt passend auslegen.
    Ich würde mal sagen: die Islamverbände waren an dieser Stelle reichtlich naiv, weil sie die Winkelzüge nicht kennen.
    Ich kenne sie aber aus meinen früheren beruflichen Stationen sehr wohl - sowohl auf Seite der "Täter", als auch als "Opfer".
    Verhandlung ist Taktik. Es geht fast immer drum, seine eigenen Positionen maximierend einzubringen - notfalls eben mit Tricks. Das ist Alltag! Man kann sagen leider, ist aber so.

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    P.S.: Wenn Du in meinen Meetings locker flockig daherreden wuerdest, wuerde ich Dich bitte das Meeting zu verlassen.
    Mit "locker und flockig" meine ich, Ideen zu äußern, wie man etwas verbessern kann ohne zu sagen, dass man diese eine Idee für die beste hält. Man kann ja auch 100 Ideen nennen, aber nur eine favorisieren. Das nennt man Brainstorming. Und ist i.d.R. unverbindlich.
    Hast du das mißverstanden oder hältst du nichts vom Brainstorming?

    Und hier wurde scheinbar versucht, aus dem Brainstorming Fakten zu erstellen. Und dann kann man ja leicht später sagen, dass die Gesprächspartner ja keine Widersprüche hatten. Aber das ist ja beim Brainstorming auch nicht üblich. Hier geht es erstmal ums Sammeln von Ideen ("Locker flockig").
    Und wenn man nun aus dem Brainstorming vertraglich Zusagen machen will, dann finde ich das schon ganz schön hinterhältig.
    Das wollte ich damit sagen.

    Aber eins dazu noch: ich weiß natürlich nicht, ob das genau so ablief. Anhand der beiderseitigen Äußerungen lässt es jedoch diesen Schluß zu einer hohen Wahrscheinlichkeit zu. Warum sonst sollte Islamverbände das sonst leugnen? Sie haben ja dadurch keine Vorteile- nur wieder nur mehr Wut durch die deutsche Bevölkerung. Das bedeutet auf Dauer Abschiebung, Verhinderung von Neu-Zuwanderern etc. Worin liegt also der Vorteil?

  5. #2204
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Ich traue es mich ja fast nicht zu fragen: aber werden solche Ehen dann eigentlich auch im "aufgeklaerten" Deutschland anerkannt?

    ... Hundreds of girls below the age of 10 are forced into marriage in Iran every year -- and the trend is experiencing a dramatic increase.

    According to recent data released by Iran's Association of Children's Rights, the number of girls married in Iran under the age of 15 went from 33,383 in 2006 to 43,459 in 2009, a 30 percent increase in three years.

    In addition, while 449 girls were married in 2009 before reaching the age of 10, as many as 716 girls were married under the age of 10 in 2010, a 59 percent spike in one year....
    .....
    .....
    The legal affairs committee of parliament told the press that they regard the law that prohibits girls below the age of 10 from being married off to be "un-Islamic and illegal," referencing Islamic scripture to which describes the Prophet Muhammad -- the perfect example of all Muslims -- marrying a 6-year-old bride, with whom he consummated the marriage when she was only 9 years old.

    Mohammad Ali Isfenani, the chairman for the legal affairs committee, said matter-of-factly: "As some people may not comply with our current Islamic legal system, we must regard 9 as being the appropriate age for a girl to have reached puberty and qualified to get married. To do otherwise would be to contradict and challenge Islamic Sharia law."
    Child Bride Practice Rising In Iran, Parliament Seeks To Lower Girl's Legal Marriage Age To 9 - International Business Times

  6. #2205
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich traue es mich ja fast nicht zu fragen: aber werden solche Ehen dann eigentlich auch im "aufgeklaerten" Deutschland anerkannt?
    Paradis auf Erden für Pädos.

  7. #2206
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.756
    Ach was, im Namen Allah`s und im Namen der Politcal Correctness, müsst ihr da schon mal eine kleine Ausnahme machen. Oder wollt ihr euch als rechstradikal verdächtig machen

  8. #2207
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich traue es mich ja fast nicht zu fragen: aber werden solche Ehen dann eigentlich auch im "aufgeklaerten" Deutschland anerkannt?
    Natürlich nicht, denn im "aufgeklärten" Deutschland herrscht ja Recht und Ordnung. Also willkürliche Recht und Ordnung.
    Deutsche sehen das natürlich in der Mehrzahl als unnormal, ja sogar für krankhaft, pädophil, kriminelle etc. an, wenn man jemanden unter 18 heiratet.

    Der weise Gesetzgeber hat eben nun mal 18 als magische Grenze angesetzt. Bis 1 Sekunde vor Vollendung des 18. Lebensjahres ist man halt unreif, dumm, pflegebedürftig und bekommt lebenslangen Ausschläge und ganz fürchterliche Angstzustände, wenn man nackte Bilder anschaut, ein paar Bits auf dem Monitor zerbombt, auf einer TV-Bühne steht, ein Kaugummi ohne Erlaubnis der Mutti kauft, korrupte Politiker wählt oder gar sich in einen Menschen verliebt und mit dem ein Leben lang zusammen leben will.

    Das geht natürlich nicht, da Kinder eben noch keine Menschen sind.
    Aber dann... nur 2 Sekunden später darf man ......, bis der Arzt kommt, darf als Soldat auf Menschen schießen, darf im Geschäftsleben andere abzocken, die CDU wählen, heiraten, um sich 2 Tage wieder scheiden zu lassen... Ja, den in 2 Sekunden wurde man zu einem reifen, intelligenten, selbstständigen Menschen.

    Muss ja so sein, denn Deutschland ist ja schließlich aufgeklärt. Und natürlich wissen Staat und Bürger ganz egnau, dass jeder Mensch genau in dem Moment, 18 Jahre nach seiner geburt, diese Fähigkeiten eingehaucht bekommt.

    Denn Deutschland ist ja genial, lebt ja in der Moderne. Die alten Islamer können das natürlich nicht wissen.
    Na gut, die Vorfahren der Römisch-Katholiken auch nicht. Sonst hätte ja Julius Cäsar keine 10jährige geheiratet.
    Und was sonst so insgeheim in der heutigen deutschen Jugend abgeht, verschweigen wir auch mal ganz schnell. Offiziel jedenfalls hat keiner vor 18 Jahren 5ex. Und selbst in dem Alter ist ja Kinderkriegen ein Skandal. Im Grunde sollte das Alter auf 40 heraufgesetzt werden. Ja, das wäre die moderne Aufklärung.

    Kann es aber nicht sein, dass die Muslime und andere in der Welt ähnlich über uns denken. Vielleicht sagen die sich, wie becsheuert muss man sein, wenn man erst mit 18 heiraten darf. lch Verschwendnung von kostbarer Zeit. Oder brauchen die westlichen Leute tatsächlich so lange, um reif und schlau zu werden. Warum geht das bei uns Arabern viel schneller?

    Wie man sieht ist das eben wieder nur eine Frage der Sichtweise.

    Wie so üblich habe ich ja meine eigene und lasse mir nichts vorschreiben.
    Ich denke, die Natur wird sich schon was bei gedacht haben, die Geschlechtsreife ab einem bestimmten Zeitpunkt einzusetzen. Die beginnt bei jeder Person individuell - nämlich dann, wenn die Person reif genug ist. Jedenfalls ist der Zeitpunkt deutlich vor 18, aber zumeist auch später als 9.
    Und natürlich sollte niemand zur Ehe und zu 5ex gezwungen werden.

    Insofern haben daher beide Seiten für mich einen Knall. Die einen sind zu früh und zu gezwungen und die anderen sind alles andere als aufgeklärt, sondern moralisch gefesselt an staatliche Willkür, an die eben jeder seit Geburt gewöhnt ist, ohne darüber nachzudenken.

    Nur sich einseitig über die andere Seite aufzuregen ist absolut lächerlich, wenn man selbst daneben liegt.

  9. #2208
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ... Nur sich einseitig über die andere Seite aufzuregen ist absolut lächerlich, wenn man selbst daneben liegt.
    Ich hatte ja geahnt, dass es besser ist, das Thema gar nicht erst anzusprechen, es viel einfacher ist die Dinge zu akzeptieren wie sie sind.
    Denn sie sind in der Regel nie so schlimm, dass Relativierungen das Ganze nicht erklaeren koennen und es letztendlich zu einer Lappalie machen.

    Woran Du ansonsten die reklamierte Aufregung festmachst, bleibt mir verschlossen.
    In meiner einzigen Beifuegung zum Thema ("Ich traue es mich ja fast nicht zu fragen: aber werden solche Ehen dann eigentlich auch im "aufgeklaerten" Deutschland anerkannt?") kann ich keinerlei Erregungspotential erkennen.

    Um die Sensibilitaet manches Lesers nicht zu strapazieren, unterlasse ich also meine Frage nach eurer Sicht auf die Baccha Baazi.
    Haette irgendwie zum Thema gepasst, denn auch die sind bzw. waren manchmal erst 8 Jahre alt und es heisst:
    Beziehungen zu "Lustknaben" haben eine lange Geschichte bei Herrschern und Dichtern des islamischen Mittelalters. Spaetestens seit dem 8. Jahrhundert ist Paederastie in den hoeheren Schichten der muslimischen Araber ein Teil der gesellschaftlichen Moral.

    Zumal dies ja nur Spielgesellen* und keine Ehegatten sind - von manchem westlich denkenden Menschen faelschlicherweise als Kinder(5ex)sklaven stigmatisiert - und keinesfalls Homo5exuelle, die man im Iran z.Bsp. schnell mal an einen Baukran haengt.
    Und ausserdem gab es im antiken Griechenland die paederastischen Knabenliebe - damit hat die westliche Gesellschaft auch mehr als 2.000 Jahre spaeter jegliches Recht verwirkt, sich darueber zu aeussern, gelle?


    * Die Ursache für dieses .......... Handeln wird im afghanischen Rollenverstaendnis gesehen. Danach seien Frauen nicht fuer 5exualitaet, sondern nur zum Gebaeren gedacht, Tanzjungen hingegen zum 5exuellen Vergnuegen. Dieser Widerspruch zur gleichzeitigen allgemeinen Ablehnung von Homo5exualitaet wird dadurch ueberwunden, dass die 5exualitaet mit den Tanzjungen nicht als Homo5exualitaet, sondern als Spaß angesehen werde.

    Baccha Baazi - Tanzjungen - Lustknaben

  10. #2209
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    In meiner einzigen Beifuegung zum Thema ("Ich traue es mich ja fast nicht zu fragen: aber werden solche Ehen dann eigentlich auch im "aufgeklaerten" Deutschland anerkannt?") kann ich keinerlei Erregungspotential erkennen.
    Du bist ja nicht der Einzige, der sich darüber "so seine Gedanken macht". Es kamen ja danach gleich 2 weitere Anmerkungen von anderen, womit es sich rein mathematisch schon um eine Menge handelt.

    Und wie du an meiner Antwort gemerkt haben solltest, heißt ie ja nicht, dass ich das nicht ebenfalls kritisch sehe, aber auch nicht so kurzsichtig, weil dazu eben durchaus eine weitläufige Sichtweise nötig ist, um eine nicht kulturell einseitige Betrachtungsweise für eine objektive Beurteilung (die eher subjektiv ist) als Grundlage zu nehmen.

    Das gilt natürlich auch für Lustknaben. Mich interessiert es sehr wenig, wer was mit Kindern macht oder auch mit Erwachsenen, Tieren etc. Entscheidend ist für mich nur ein Punkt: was fühlen diejenigen dabei, bzw. wird hier etwas unfreiwilliges getan, dass Leid verursacht.
    Und da ist es sehr schwierig für mich, hier Beurteilungen für Milliarden Einzelfälle zu fällen. Für mich war z.B. Schule sehr leidensvoll. Kann aber kaum jemand in der Gesellschaft verstehen.

    Was ist mit den Tieren im Zoo? Als Tierfreund würde ich sofort sagen: Tierquälerei. Gehört abgeschafft. Doch ist es Leid für jemanden, der nichts anderes kennt und wäre ein Leben in der freien heutigen menschendominierenden Natur nicht viel leidvoller (Stichwort: Problembär)?

    Für mich ist die Sache also klar: will ein Lustknabe ein Lustknabe sein, so soll er. Wenn nicht, dann nicht.
    Will jemand in die Schule gehen, so soll er. Wenn nicht, dann nicht.
    Will ein Tier aus dem Zoo raus, so soll es. Wenn nicht, dann nicht.
    Ist doch ein ganz einfaches Prinzip. Denn dann urteile nicht ich, sondern immer diejenigen, die betroffen sind.

    Ist doch wie beim Thema Burka. Viele Westler denken ja, die Frauen würden sie aus Pflicht tragen. Wenn man sie aber interviewt, dann kommt zumeist, es sei freiwillig. Ob die Antwort nun freiwillig war, ist dann auch wieder so eine Sache. Aber wie auch immer: man sollte nie von eigenen kulturellen Werten auf andere schließen. Aber es gibt doch einen Grundkonsens: es sollte alles freiwillig sein.

    Aber das lässt sich eben nicht verallgemeinern. Gerade in der westlichen Gesellschaft gibt es ja viele Sado-Maso-Clubs, in denen Personen sich freiwillig auspeitschen lassen. Nun ersetze mal Lustknaben mit dieser Gruppe und versetze den Artikel in den Iran oder so. Die werden doch auch sonstwas denken....

    Folgender Vorschlag: bring mir ein paar Lustknaben vorbei. Wenn die mir dann erzählen, dass sie alles unfreiwillig machen und Leid versprüren, werde ich persönlich in diese Länder reisen und mir die Typen vorknöpfen. Da ja Kinder in unsere westlichen Gesellschaft praktisch rechtlos sind, stehen sie nämlich unter meinem persönlichen Schutz. Alle. Insofern finde ich es auch dreist von Erwachsenen, beurteilen zu wollen, was Kinder alle gemeinsam fühlen, was ihnen weh tut oder was ihnen gefälligst zu gefallen hat. Kinder sind aber ebenfalls Individueen.

    Ich finde es aber natürlich grundsätzlich gut, wenn du scheinbare Mißstände aufzeigst, doch das zeigt nur einen ganz kleinen Teil der ganzen Tragik um das weltliche Kinderleiden auf und verwässert zu sehr den Blick vor die eigene Haustür.

  11. #2210
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    *
    Mag alles sein.
    Zeigt aber vor allem auch, wie schwierig Integration - um die es in diesem Thread geht - ist und welches Konfliktpotential sie birgt.
    Zumal wenn, wie in diesem Fall, "moralische Welten" aufeinander prallen.
    Sich da gedanklich umzustellen faellt sicher wenigen so leicht wie Dir.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42