Seite 219 von 457 ErsteErste ... 119169209217218219220221229269319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.181 bis 2.190 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.495 Aufrufe

  1. #2181
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo mylaw

    Na du bist ja extrem gescheit, weisst nichtmal das die Asylanten gar keine Asylanten sind .......
    Es sind genau genommen keine Asylanden sondern erstmal Asylbewerber ........

    Und nach dem Grundgesetz sind diese erstmal aufzunehmen ....... dafür sind Gesetze da , oder möchtest du lieber in einer Gesellschaft leben wo die Willkür herrscht ?!

    Quasi Recht und Gerechtigkeit nur für dich selbst und deine eigen Interessen ......... die Anderen brauchen das nicht , richtig ?!

    Jedes freie Land mit einer rechtsstaatlichen Grundordnung hat auch ein Asylrecht bzw. Deutschland ist da keine Ausnahme ...... hoffe jetzt mal dies ist nicht zu hoch für dich !


    Wenn man nichtmal weiss das in Wirklichkeit Asylanten und Einwanderer das selbe sind ..........
    Asylbewerber stellen ein Asylantrag ....... und Einwanderer müssen erstmal ein Zuzugsvisum beantragen was man auch ablehnen kann ......... zwei völlig unterschiedliche Geschichten bzw. Wissen ist Macht und nichts wissen macht auch nichts , richtig ?!

  2.  
    Anzeige
  3. #2182
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.733
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich habe mir gerade mal deine letzten ca. 10 Beiträge aus diesem Thread angeschaut.
    Aktiv ist dir in der Tat nichts in dieser Richtung zu unterstellen. Es gibt nur eine Ausnahme:

    "Das es dort aber um Vietnamesen ging ist eine Mär."
    Hierfür kannst du sicherlich Beweise vorlegen, dass alle offiziellen Angaben und die Interviewpartner der ARD an den Tagen der Notwehr der Rostocker Bürger und Polizisten gegen die in den Garten pinkelnden Muslime Fakes waren, richtig?

    Das lässt natürlich keine konkrete Beschuldigung der Unterstützung der Ausländerfeindlichkeit zu. Das ist richtig - rein rechtlich gesehen.
    1. Es tut mir fast leid, dass ich Du mir hier nichts unterstellen kannst(mich aber trotzdem in die rechte Ecke gestellt hast).

    2.Das mit den Vietnamesen habe ich, zugegeben, etwas unverständlich ausgedrückt. Natürlich sind die schwachköpfigen und auch viele rechtsradikale Rostocker auch auf die Vietnamesen losgegangen. Auslöser sollen jedoch Sinti und Roma gewesen sein und nicht die Vietnamesen. Das dort Muslime vor Ort gewesen sind habe ich nie geschrieben, Also, eine weitere Unterstellung deinerseits. Ich zitiere hier aus den Mecklenburg-Vorpommern NEWS(Immerhin eine bessere Quelle, als Leipzigers "Habe ich irgendwo mal gelesen):
    Mecklenburg-Vorpommern NEWS: Detail[tt_news]=15500&cHash=e96079257dce2b3766549e90292b10ae

    "In diese soziale Pulverfass steckte die Rostocker Ausländerbehörde Sinti- und Roma-Familien aus dem Osten. In dem angrenzenden Sparmarkt kam es täglich mehrmals zu Übergriffen von Ausländern auf deutsche Frauen und Kinder, denen sie Ihren Einkauf wegnahmen oder Sie belästigten. Das Areal um das Ausländerheim glich einer Müllkippe, weil die Anwohner teilweise den Müll aus dem Fenster warfen und es stank bestialisch nach ... und Urin. Aus dieser Situation entstand der Hass, der sich später in eine unsagbaren Gewaltorgie endete. Die Anwohner machten ihren Frust und Hass auf die unliebsamen Nachtbarn Luft. Erst später stießen dann .......s und Scharfmacher beider Seiten dazu und heizten die Situation an."

    Natürlich ist dieses idiotische und unmenschliche Vorgehensweise, des rostockers Lynchmobs, mit nichts aber auch gar nichts zu rechtfertigen. Aber man sollte bei der Wahrheit bleiben.

    3. Das Du mir hier schon wieder keine "natürlich keine konkrete Beschuldigung der Unterstützung der Ausländerfeindlichkeit" zuordnen kannst, tut mir auch schon wieder fast leid, aber nur fast.

    4. Wenn ich mal Politiker werden würde, dann würde ich dich als Propagandasekretär einstellen und Leipziger als Putzfrau.

  4. #2183
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Auslöser sollen jedoch Sinti und Roma gewesen sein und nicht die Vietnamesen.
    Es ist doch völlig irrelvant, wer der Auslöser war. Selbst wenn es der Graf von Monte Christo war, ist es doch kein Grund, dass Deutsche statt gezielt auf die scheinbar gefährlichen Auslöser wahllos auf alle Ausländer und besonders auf die eher harmlosen Vientnamesen losgesehen, die sich weniger wehren als so manch andere.

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Das dort Muslime vor Ort gewesen sind habe ich nie geschrieben
    Hat das jemand behauptet?

    Klar kann ich das wieder nicht beweisen. Aber es scheint doch wohl eher so zu sein, dass Muslime eher eine ausgewählte Gruppe ist, damit man nicht pauschal als ausländerfeindlich angesehen wird. Daran hat ändert sich ja aber am Grundproblem nichts, dass sich viele Deutsche als Herrenrasse ansehen und doch eher als Ausländer meinen.
    Wie jeman etwas konkret meint, kann man nie nachwiesen, weil man ja derzeit nie in das Hirn eines Menschen hineinsehen kann. Jeder kann etwas behaupten und es so in Wirklichkeit nicht meinen.

    Soll jetzt jede Einschätzung eine Verleumdung sein? Jede Menschenkenntnis gleich zu einem Straftatbestand führen?
    Nee, nee, mein Lieber. Mich halten hier doch auch viel für Idioten. Ist doch deren gutes Recht.

    Also lasse mich doch die braune Sauce sehen, so wie es einschätze. Natürlich ist es dann aber auch meine Pflicht, darauf aufmerksam zu machen. Sonst mache ich mich nämlich wirklich strafbar, wenn eines Tages alle Muslime in Kammern landen und später jeder behauptet, man habe ja von nichts gewusst. Das ist Bullshit. Jeder kann jederzeit alles wissen oder zumindest ahnen, wenn er nur mal die Augen aufmachen würde.

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Also, eine weitere Unterstellung deinerseits.
    Schwachsinn. Ich habe dir persönlich gar nicht unterstellt, wie ich ja jüngst in meinem Statement vorgetragen habe. Wenn du das jedoch persönlich auf dich beziehst, dann läuten bei mir natürlich schon die Alarmglocken.
    Was ich dir lediglich unterstelle ist, dass du - aufgrund deiner Statements - es richtig empfindest, dass in Deutschland nicht jeder ohne jegliche Einschränkung leben darf. Oder sehe ich das falsch?
    Und diese Einstellung (die eben geschätzte 99% der Bevölkerung teilen), sehe ich als das Grundübel an.
    Ich habe jedenfalls noch kein Statement entdeckt, das sich mit meiner Vorstellung einer freien Welt auch nur ansatzweise deckt.

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    3. Das Du mir hier schon wieder keine "natürlich keine konkrete Beschuldigung der Unterstützung der Ausländerfeindlichkeit" zuordnen kannst, tut mir auch schon wieder fast leid, aber nur fast.
    Man kann ja nicht mal dem Verfassungsschutz rechtlich gesehen unterstellen. Ja, nicht mal der NPD.
    Das macht die Sache ja so schwierig. Es ist ja fast schon zu einer Verschwörungstheorie geworden, jemanden rechtsradikales Gedankentum zu unterstellen. Es sei denn, er sagt "Autobahn" oder hängt sich ein (Anti)-.......... an den Kopf. So ganz blöde ist die Nation ja nicht. Da braucht man schon Adleraugen und ein ganz feines Gespür.

    Aber ich mach es mir eben ganz einfach. Ich mache eben meine eigene Definition: wer Grenzen will, ist für mich ein ..... Dagegen kann ja keiner etwas sagen. Ist ja meine höchsteigene Definition. Man kann also nur sagen, ich hätte einen Knall, weil ich weltfremd sei. Aber eben nicht, dass ich damit jemanden beleidige oder falsch beschuldige. Ist halt auch clever.

  5. #2184
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Knarf, ein Zitat von Dir "Ich habe jedenfalls noch kein Statement entdeckt, das sich mit meiner Vorstellung einer freien Welt auch nur ansatzweise deckt."

    Eventuell ist Dein Freiheitsbegriff nicht ganz durchgegoren?

    Aber, sofern Du bereit bist, drei Zitate zur Diskusion 1: Freiheit, ist immer die Freiheit des Andersdenkenden.
    2: Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit.
    3: Wo die Minderheit der Mehrheit gehorchen muß, da ist keine
    Freiheit.

    Wobei dieses fast einen neuen Thread wert ist.

    Zitat Knarf: Aber ich mach es mir eben ganz einfach. Ich mache eben meine eigene Definition: wer Grenzen will, ist für mich ein .....

    Dann sind die bei Apple auch ....., verteidigen diese doch die Grenzen von Bildschirmaufteilung und Gehäuserahmen.

  6. #2185
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Selbst die TAZ wird immer fremdenfeindlicher und unverschaemter.

    ... Am Dienstag war der 53-Jährige abends in Berlin mit seiner Tochter unterwegs, als ein Jugendlicher die beiden anhielt. Vermutlich weil seine Kippa unter dem Basecap zu sehen war, fragte der Unbekannte ihn, ob er Jude sei. Drei weitere Jugendliche kamen hinzu, sie schlugen auf den Rabbiner ein, drohten der Sechsjährigen mit dem Tod. Die vier mutmaßlich arabischen Jugendlichen konnten fliehen.

    Inzwischen haben alle, die es immer tun, ihre Betroffenheit geäußert, die üblichen Sätze zum Antisemitismus in Deutschland sind gesagt, aber auf einer Seite herrscht auffälliges Schweigen: Was sagen die muslimischen Verbände nach diesem Angriff? Also genau jene, die sonst Beistand einfordern, wenn einer von ihnen angegriffen wird.
    ....
    Jede dieser Organisationen bezieht regelmäßig Stellung zu allen möglichen Themen. Sobald ein Muslim irgendwo diskriminiert wird, trudeln – zu Recht – in den Redaktionen die Pressemitteilungen ein. Doch wenn es um den Judenhass bei Muslimen geht, werden die Verbände sehr viel schweigsamer.
    ...
    Weder VIKZ noch Ditib haben sich zum Angriff in Berlin bisher geäußert. Die letzte Pressemitteilung des Islamrats stammt vom 1. Februar. Der Koordinationsrat hüllt sich ebenfalls in Schweigen.
    http://www.taz.de/!100697/

  7. #2186
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Das waren ja in Deutschland lebende Muslime, also Deutsche, also ....., also Andere, also keine immer liebe Muslims.

  8. #2187
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Das waren ja in Deutschland lebende Muslime, also Deutsche, also ....., also Andere, also keine immer liebe Muslims.
    Axso.
    Okay, das ist was anderes.
    Das ich da nicht allein drauf gekommen bin .....

  9. #2188
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Axso.
    Okay, das ist was anderes.
    Das ich da nicht allein drauf gekommen bin .....
    Ich hoffe ich hab anm Anfang den Kn.. nicht übertrieben.....hahahaha

  10. #2189
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.733
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Aber ich mach es mir eben ganz einfach. Ich mache eben meine eigene Definition: wer Grenzen will, ist für mich ein .....
    Das ist natürlich mal eine sehr freiheitliche, liberale und sachliche Diskussionsbasis. Da kann man nun wirklich nichts gegen sagen. Um so verwunderlicher ist es aber, dass Du in einem Land lebst, wo Du regelmäßig die ..... um Erlaubnis ersuchst dich innerhalb deren ....grenzen aufzuhalten.

  11. #2190
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    1: Freiheit, ist immer die Freiheit des Andersdenkenden.
    Richtig. Sehe ich genauso. Wobei der Schwerpunkt auf "Denken" liegt. Wenn jemand in Grenzen denkt, habe ich z.B. kein Problem mit. Wenn derjenige aber sein Denkmodell realisiert und Andersdenkende somit einschränkt, sehr wohl.
    Aber wenn jemand z.B. nur denkt: "Morgen brate ich mir mal einen lecker Moslem und schneide ihn in Scheiben" - meinetwegen. Ich habe ja auch manchmal perverse Träume. Gerade heute - erzähle ich aber nicht. Denn nicht jeder akzeptiert ja AndersDENKENDE!

    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    2: Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit.
    Hier liegt er Schwerpunkt auf "Notwendigkeit". Was ist denn notwendig? Luft zum Atmen, Wasser zum Trinken, ein Müsli zum Essen... das war es schon. Dann wird es schon schwierig. Ist die sonntägliche Lindenstraße notwendig? Ist die Abgrenzung von Staaten oder alleine schon dessen Existenz notwendig? Sicherlich nicht.

    Gegenseitige Rücksichtnahme natürlich schon, sonst schränkt das ja die Freiheit des anderen ein. Doch wie weit geht die Rücksichtnahme? Ist es schon rücksichtslos, wenn 1 Meter neben mir jemand in der Nase popelt oder muss er 1,50 m Abstand halten?
    So einfach lässt sich das also nicht sagen. Hängt dann eben doch sehr viel vom Einzelfall ab und auch von der jeweils subjektiven Einstellung. Und vor allem kann der andere opftmals gar nicht wissen, dass sich sein Nachbar belästigt oder sogar angeregt fühlt.
    Wenn ich mich z.B. nackt ans Fenster stelle und eine musilimische Frau gegenüber sieht das? Fühlt sie sich belästigt oder angeregt? Ich nicht wissen können..... Es ist eben jeder anders. Eine allgemeine Regel für gutes Benehmen gibt es nicht, auch wenn Knigge & Co. etwas anders behaupten.

    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    3: Wo die Minderheit der Mehrheit gehorchen muß, da ist keine Freiheit.
    Richtig. daher ist ja z.B. echte Demokratie nur die beste aller schlimmen Staatslösungen. In einer Welt mit Staaten kann es logischerweise nie Freiheit geben. Daher bin ich ja auch vorangig für echte Anarchie. Natürlich ohne Herrschaft, denn dann wäre es ja wieder eine Art Staat.

    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Dann sind die bei Apple auch ....., verteidigen diese doch die Grenzen von Bildschirmaufteilung und Gehäuserahmen.
    Ja, aber eher aus einem anderen Grund. Früher haben die Menschen Erfindungen gemacht, um den Wohlstand, den Fortschritt und Bequemlichkeit der Menschen zu fördern. Heute macht man es nur für Kohle. Wer Samsung wegen eines Patents Grenzen aufzeigt, ist natürlich ein ... (na ja, wie auch immer).

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich mal eine sehr freiheitliche, liberale und sachliche Diskussionsbasis. Da kann man nun wirklich nichts gegen sagen. Um so verwunderlicher ist es aber, dass Du in einem Land lebst, wo Du regelmäßig die ..... um Erlaubnis ersuchst dich innerhalb deren ....grenzen aufzuhalten.
    Du hast meine Logik nicht ganz nachvollzogen. Wenn ich 99% der Weltbevölkerung so einschätze und die ganze Welt nur aus Staaten mit Grenzen besteht... wo soll ich mich denn dann aufhalten? Egal, wo ich lebe: ich lebe immer in einer nationalverseuchten begrenzten Welt! Noch sind die technischen Möglichekiten nicht gegeben, dass man sich einen freiheitlichen Planeten aussuchen kann. Also muss ich wohl erstmal im Mittelalter leben - egal, ob nun in Thailand, Deutschland oder Venezuela.

    Nur Thailand hat halt den Vorteil. dass ich hier mit meiner Frau leben darf. In Deutschland gibt es ja das Ehegattensplitting: Ehegatten werden gesplittet!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    die üblichen Sätze zum Antisemitismus in Deutschland sind gesagt, aber auf einer Seite herrscht auffälliges Schweigen
    als wenn die Bundesregierung bei JEDEM tätlichen Angriff gegen Andersgläubige eine öffentliche Stellungnahme abgeben würde...
    Wie man gestern in der Tagesschau sehen konnte, fordern die Moslems, dass der Antisemitismus in den eigenen Reihen stärker überprüft und verfolgt werden soll.

    Unverschämt jedoch die Stellungnahme des Opfers: er möchte jetzt kein Pauschalurteil gegenüber Moslems. Es sei eine Individualtat gewesen. Warum nimmt er denn jetzt den Deutschen jeden Wind aus den Segeln? Ist jetzt aber nicht sehr nett....
    Aber überhaupt muss ich gestehen, dass die Juden in dem 3-4-Religionenkrieg in Deutschland derzeit am besten abschneiden. Sie scheinen alles ganz gut zu durchschauen.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42