Seite 210 von 457 ErsteErste ... 110160200208209210211212220260310 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.091 bis 2.100 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.307 Aufrufe

  1. #2091
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Artikel 3 des GG
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.
    Allerdings verstößt der Staat ja selbst dagegen. Denn die Sprache benachteiligt ja z.B. eine thailändische Ehefrau zu ihrem Ehemann nach Deutschland zu kommen. Und politische Anschauungen? Hatten wir nicht schon Verbote von Parteien, Arbeitsverbote für Lehrer etc....?
    Überhaupt gibt es ständig Verfassungsbrüche von der Regierung. Sonst hätte das Verfassungsgericht nicht so viel zu tun.

    Daher sollte man einfach nicht von einem "Gesetz" sprechen. Wie wäre es mit einem Wunsch-Leitfaden? Das wäre dann ehrlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #2092
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Frank, aha, hier sind wir uns dann sogar einig. Natuerlich wird gegen das GG taeglich vom Gesetzgeber selbst verstossen auf die unterschiedlichste Weise.

    Ich erinnere mich z. B. an meine Bundeswehrzeit. Ich wurde zwar mit Herrn Obergefreiter angeredet, doch Mobbing war tatsaechlich an der Tagesordnung. Ein Soldat hat keinerlei Menschenwuerde mehr sondern muss Befehle befolgen und selbst den in bestimmten Situationen als reines Kanonenfutter zu dienen. Somit kann aus strategischen Gruenden die Eroberung einer Bruecke oder einer Anhoehung mehr wert sein als eine Vielzahl von Menschen. Wenn jedoch eine Bruecke oder eine Anhoehung bereits mehr Wert haben als ein Mensch, kann dann noch von Menschenwuerde gesprochen werden?

    Oder sind Soldaten vom Menschsein ausgeschlossen? Dann wuerde aber ein entsprechende Einschraenkung notwendig sein. Beispiel: "Die Wuerde des Menschen ist unantastbar, solange sie nicht von hehreren Zielen zum Nutzen des Landes und der Gesellschaft abgeloest wird". Hehrere Ziele sind natuerlich auch wieder reine Definistionssache. Herr ...... erachtete es anscheinend als ein hehres Ziel die Welt vom Judentum zu befreien.

    Dies zeigt dann wieder, dass die Formulierung von gesellschaftlichen Leitfaeden einer immensen Intelligenz bedarf. Gefuehlsduselei und Bauchgefuehl sind da sicherlich absolut fehl am Platz. Intelligenz, Objektivitaet und absolute Neutralitaet sind somit fuer die Schaffung von Leitfaeden gefragt. Kriterien, denen wohl die wenigsten Menschen entsprechen, da die meisten Menschen eben eine persoenliche Agenda haben. Menschen sind Egoisten und somit sind sie dann letztendlich an allen Problemen selber schuld.

    Somit gehoert dann mein Herz dann auch mehr den Tieren, die eben nicht an den herrschenden Miseren schuld sind. Sie haben auch nicht die Faehigkeit um gezielt idiotisch zu agieren. Ihnen fehlt einfach die Saege um den Ast abzusaegen, auf dem sie sitzen.

  4. #2093
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Was ist ein Menschrecht?
    Das ist im Grunde einfach.
    Wie du richtig sagst, gibt es natürliche Recht, die auch jedes freie Tier hat - sagen wir mal ein Vogel.
    Ein Vogel kann hinfliegen, wohin er will. Die Welt ist groß, es besteht immer noch keine Platz- und Futternot. Die Freiheit ist somit ein Recht, das niemanden schadet. Es spricht also nichts dagegen, wenn man dieses Recht als Menschenrecht festlegt.

    Und so gibt es auch andere Dinge, die weltweit identisch von der Mehrheit gesehen werden.

    Dann kommen die Konfliktfälle. Recht auf Leben z.B. Wenn es um reines MENSCHENrecht geht, wäre das auch wohl kein Problem. Ein paar Kannibalen müssten sich halt von den übrigen 7 Mrd. Menschen überzeugen lassen. Einzelne Nörgler wird es immer geben. Sollen die sich einen anderen Planeten suchen.

    Was macht man mit den Leuten, die gegen Gesetze verstoßen. Du fragst, ob man nicht gegen Menschenrecht verstößt, wenn man sie einsperrt. Und hier beginnt meines Erachtens ein Irrsinn: nämlich die falsch angedachten Menschenrechte. Täter- statt Opferschutz.
    Es wäre eigentlich ganz einfach: wer nachweislich(!) selber gegen ein Menschenrecht verstößt (z.B. einen anderen Menschen tötet), dem sollte zumindest für einen gewissen Zeitrahmen sein Menschenrecht genommen werden.

    Es kommt ansonsten in der Tat zu einem Widerspruch und Konflikt zwischen den Menschenrechten. Das mag dann zwar hart klingen, aber jeder hat es ja selbst in der Hand, ob er gegen ein Menschenrecht verstößt oder nicht. Und wenn er es tut, erhält er dann auch die richtigen Konsequenzen, was dann vielleicht tatsächlich mal zu einer Eindämmung von Kriminalität führen würde.

    Und ich spreche bewusst von Menschenrechten und nicht gegen nationale Gesetzgebungen, die oftmals selbst gegen Menschenrechte verstoßen.

    Ich denke, es gibt weltweit viel weniger Differenzen in Bezug auf die sogenannten Menschenrechte als du denkst.
    Es ist noch gar nicht so lange her als die Prügelstrafe gegen Kinder auch in Deutschland gang und gäbe war oder die gesellschaftliche Einordnung der Frau.

    Lass mal ein paar Jahre vergehen, dann werden auch in Arabien die Frauen gleichberechtigt sein. Das ist einfach eine logische Entwicklung. Menschenrechte entwicklen sich aus moralischen Werten. Und die sind im Grunde tief in jedem Menschen verankert. Nur durch Erziehung und regionaler Tradition verschiebt sich die Entwicklung etwas zeitversetzt. Aber im Grunde ist doch auch jedem Araber tief in seinem Herzen klar, wie er seine Frau zu behandeln hat.

    Im Grunde braucht es nur ein einziges Menschengesetz: "Tue nicht, was einem anderen schaden könnte". Das wäre die einzige Einschränkung für das einzige nötige Menschenrecht: "Freiheit für alles". Wozu die ganzen Gesetze, Verfassungen, Bibeln etc.? Selbst ein Bierdeckel ist zu groß dafür.

    Erst wenn der Mensch alles auf diese beiden Sätze redziert hat, hat er die geistige Reife als Mensch erreicht.

  5. #2094
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Tramaico

    Natuerlich ist die eine oder andere UNBEDEUTENDE Passage geaendert worden, doch im KERN ist das GG noch auf dem urspruenglichen Stand .......
    Nun fängst du wohl doch an etwas zurück zu rudern ?!

    Reicht aber nicht bzw. du hast einfach Unrecht .......... das Asylrecht , worauf du hier anspielst , ist schon in den 90ziger Jahren grundlegend reformiert wurden !

    Man hatte dazu auch die notwendige Parteienmehrheit zustande bekommen bzw. bis auf die Grünen waren alle dafür und nur auf diese Weise kann man im Grundgesetz herum okulieren .......

    ....... nur hat sich dies noch nicht ganz in den rechten Kreisen herum gesprochen , oder ?

  6. #2095
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Nun fängst du wohl doch an etwas zurück zu rudern ?!
    Nein, ich werde es aber langsam muessig, einem Esel die Glocke lehren zu wollen. Auch meine Geduld und Toleranz hat Grenzen. Haette sie es nicht, dann koennten alle Esel dieser Welt die Glocke aufsagen.

    Ich bezog mich auf ELEMENTARE Makel im GG, naemlich auf Artikel 1 und noch konkreter auf Artikel 3, waehrend Asyrecht unter 16a viel ferner laeuft. WESENTLICH, ELEMENTAR, PRIMAER... sind anscheinend Adjektive, mit denen Du nichts anfangen kannst.

    I-a, i-a, i-a,... hast Du mich jetzt verstanden?

  7. #2096
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nein, ich werde es aber langsam muessig, einem Esel die Glocke lehren zu wollen. Auch meine Geduld und Toleranz hat Grenzen. Haette sie es nicht, dann koennten alle Esel dieser Welt die Glocke aufsagen.
    Tramaico, gib es auf mit diesen Beiden zu diskutieren. Das ist reine Zeitverschwendung.

  8. #2097
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Och, der Knarfi-Frank hat durchaus Potential und ist nicht auf den Kopf gefallen, wie auch sein Post Nr. 2095 zeigt.

    Nur ueberschaetzt er immer wieder die Faehigkeiten des Wesen Mensch und verliert dadurch manchmal den Boden unter den Fuessen. Einfach mal ab und zu auf auf den Boden stampfen und die Realitaet fuehlen. Es ist zwar eine schoene Vorstellung, wenn sich jemand durch reine Geisteskraft des physikalischen Gesetzes der Schwerkraft entziehen koennte, doch das ist leider nicht moeglich sondern es handelt sich dann entweder um eine technische Trickserei oder eine Sinnestaeuschung. Okay, stampf, stampf, da ist der harte, reale Boden. Er ist da. Wie immer und auch erwartet.

    Auch wenn es ein Schlag fuer manchen ins Gesicht ist, doch Herr Jesus Christus konnte genausowenig ueber das Wasser gehen wie Herr Uri Geller Gabeln durch uebersinnliche Faehigkeiten verbiegen konnte. Und dieser war immerhin, so heisst es jedenfalls, Gottes Sohn. Herr Christus, nicht Herr Geller natuerlich. Scharlatanie, Aberglaube und Hoffnung auf Wunder gibt es solange es Menschen gibt und wird es vermutlich auch noch solange geben, wie es sie noch gibt. Die Hoffnungs stirbt zuletzt? Ja, zusammen mit dem letzten Menschen.

  9. #2098
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.755
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Och, der Knarfi-Frank hat durchaus Potential und ist nicht auf den Kopf gefallen, wie auch sein Post Nr. 2095 zeigt.
    Sicherlich, er nicht so einfach strukturiert und in sich gefangen wie Leipziger. Gegen Knarfi persönlich habe ich auch überhaupt nichts.

  10. #2099
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Tramaico

    I-a, i-a, i-a,... hast Du mich jetzt verstanden?
    Mit diesen Lauten kann ich wenig anfangen aber vielleicht kommuniziert man so in deinen Kreisen ......

  11. #2100
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nur ueberschaetzt er immer wieder die Faehigkeiten des Wesen Mensch und verliert dadurch manchmal den Boden unter den Fuessen.
    Das stimmt so nicht. Ich bin zwar der Überzeugung, dass alles möglich, wenn man nur will (wobei "man" nicht nur ich selber bin, sondern auch die Menschheit im Gesamten), aber dennoch bin ich natürlich schon sehr realistisch, was den zeitrahmen angeht, um es zu erreichen.
    Das sieht man doch am Beispiel mit dem Grundeinkommen. Da ich ein linkes Herz habe und das einen schönen Gedanken finde, halte ich es für möglich und sogar mit einer hohen Wahrscheinlichkeit für realistisch. Allerdings nicht jetzt und auch nicht in den nächsten 2 Jahren und schon gar nicht, so wie es linke Politiker aus wahltaktischen Gründen oder aus Unwissenheit immer wieder einem vorgaukeln.

    Auch meine Wunschwelt mit offenen Grenzen halte ich für möglich, sogar sehr wahrscheinlich, aber selbstverständlich nicht jetzt, sondern irgendwann in der Zukunft.

    Nämlich genau aus dem Grund, den du auch nennst: auch ich schätze die Fähigkeiten des Menschen als sehr begrenzt ein. Allerdings zum jetzigen Zeitpunkt! Das grundsätzliche Potential ist ja vorhanden. Das muss sich halt nur entwickeln. Und das wird es ganz automatisch. Die Natur macht das schon. Und in 100 Jahren werden sich die Menschen wundern, warum man in Deutschland über solche Dinge wie Integration den Kopf zerrieben hat.

    D.h. ich denke eigentlich kaum an das Jetzt, weil man in der Tat im Moment - gerade als Einzelperson - wenig verändern kann. Ich bereite mich eher auf das zukünftige Leben vor, um dann - wenn es soweit ist - nicht zu geschockt (ob nun positiv oder negativ) zu sein.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42