Seite 188 von 457 ErsteErste ... 88138178186187188189190198238288 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.871 bis 1.880 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.717 Aufrufe

  1. #1871
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.742
    Erschreckende Zusammenarbeit: Migranten-Rocker greifen nach der Macht | Panorama.- Hamburger Morgenpost
    Leipziger muss sich um so etwas keine Sorgen machen. Die grösste Gefahr in seiner Gegend besteht wohl darin, dass er in einen Hasenköttel tritt.

  2.  
    Anzeige
  3. #1872
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    *
    Siehst Du dies nicht als Integrationserfolg?

  4. #1873
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.742
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Siehst Du dies nicht als Integrationserfolg?
    Doch doch. Jetzt warte ich nur noch auf die passende Migranten-Rocker Rentenstatistik von Leipziger. Nach dem Motto, zehn junge Migrantenrocker finanzieren vier deutschen Alt-Rockern eine Harley Davidson.

  5. #1874
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo jage0101

    Klar kenn ich Schneeballsysteme, oder ander formuliert Betrugsmaschinen. Der Zusammenhang zum Thema erschließt sich mir aber nicht.
    Man senke den Anteil der Minderjährigen und bekommt dafür mehr Luft für die Renter ........... früher im Volksmund sagte man dazu " wenn man nicht Einhalt gebietet fressen die Alten die Enkel " ............ sicher noch nie gehört , oder ?

    Wer benötigten denn den Nachwuchs ?

    Die Alten sicher nicht die wollen nur ihren Unterhalt von der mittleren Generation ........... und diese später mal von ihren Nachkommen die es aber kaum gibt da man eben fast alle Mittel an die Alten verfüttert hat quasi ähnlich wie beim Schneeballsystem ...........

    Wars nun für dich nachvollziehbar ?

  6. #1875
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Also die Loesung ist: Abschaffung der Renten ab sofort und die gewonnenen Mittel in Sozialhileempfaenger im arbeitsfaehigen Alter investieren.

    Die ueberfluessigen Alten werden durch dieses System automatisch durch Hungertod eleminiert, haben aber zumindest bis zum Alter ein glueckliches Leben gefuehrt. Und wenn sie nicht alt wurden, dann bekommen sie Sozialhilfe noch heute (frei nach den Gebruedern Grimm).

    Und nun liebe Sozialhilfeempfaenger macht schoen die Aeuglein zu und schlaft den Schlaf der Gerechten, denn Eure Tage bis zum Hungertod sind gezaehlt. So ein "Sozialstaat" ist schon was scheenes, jedenfalls solange man noch im richtigen Alter ist oder der gesetzgebenden Fuehrungsriege angehoert, die das Adjektiv "sozial" definieren. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Landtagsabgeordneten oder das Sozialgericht.

  7. #1876
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von jage0101 Beitrag anzeigen
    da die Annahmen eben nicht zugetroffen hätten, bzw. Dinge passiert sind, die einfach nicht vorauszusehen waren, wie z.B.:

    . Babyboom um 1960
    . Entwicklung der Antibabypille
    . Zuzug von Gastarbeitern

    Na ja, das stimmt nicht ganz. Es sind eher Dinge, die man nicht voraussehen wollte.
    Ich bin ja ein Fan von Zukunftsforschung. Weil das eben insbesondere für das heutige Leben von entscheidender Bedeutung sind.
    Nehmen wir mal die Antibabypille.
    Es war doch klar, dass es irgendwann mal Mittel geben würde, die Kinderkriegen verhindern. Ich hätte 1945 meine Oma verwettet, dass das kommen wird. Und ich erwarte auch von Politikern und anderen, dass sie zumindest die logischsten Dinge, die die nahe Zukunft bringen werden, in ihre Planungen mit einbeziehen.

    Aktuell nehme ich da z.B. das zwanghafte Erlernen der deutschen Sprache. In wenigen Jahren wird es technisch perfekte Simultandolmetscher geben, die das Lernen überflüssig machen. Vielleicht macht es jetzt noch Sinn, zu lernen. Aber man sollte zumindest nicht mehr viel Geld für zukünftige Konzepte verbraten.
    Oder auch mit den Hausdrucken. Da geht es dann auch schon ins Private hineine. Niemand sollte sich wundern, wenn seine Immobilie in ein paar Jahren nichts wert wert ist, wenn sich jeder ein Haus drucken kann.
    Andere Dinge sind: offene Grenzen, freier Weltmarkt, Expansion ins Weltall, dauerhaftes Leben, keine Ernährungsprobleme mehr, neue Energiequellen, virtuelle Welten usw.
    Die Welt ändert sich nun fast jährlich radikal.

    Der Zuzug von Gastarbeitern war auch absehbar, weil einfach zu viel Arbeit für den Wiederaufbau da war. Eine logische Entwicklung, die man erahnen konnte. Auch dass die meisten dann nicht einfach wieder verschwinden ist doch logisch.

    Auch die "Eurokrise" war vorhersehbar, auch wenn das viele abstreiten. Genauso ist es klar, dass der Euro bald wieder steigen wird.

    Also die Argumente, dass man etwas nicht voraussehen könne, lasse ich nicht gelten. Man kann zwar nicht immer exakte Zeitpunkte und auch nicht alles im Detail sagen, aber die Tendenzen sind logisch erkennbar.
    Daher sind langfristige Konzepte wie z.B. das Rentensystem sinnlos.

    Daher war es auch eigentlich klar, dass das deutsche Sozialsystem auf Dauer nicht funktionieren kann. Denn das die Deutschen immer weniger Kinder bekommen möchten, wenn sie für die "Rente" nicht mehr nötig sind, wenn die Selbstverwirklichung der Frau derart groß propangiert wird, die Scheidungsrate über 50% liegt, der Staat die Rolle von Eltern und Ehepartner übernimmt und wenn das Leben praktisch durch wirtschaftlichen (beruflichen) Erfolg bestimmt wird anstatt das familiäre und soziale Leben hoch zu halten, dann ist es eben kein Wunder.

    Hinzu kommt, dass die wahre Volljährigkeit immer weiter nach hinten gelegt wird. Früher war es nicht unüblich, spätestens mit 18 zu heiraten und Kinder zu bekommen. Heute ist es fast schon ein Skandal, wenn man Kinder bekommt, bevor man 30 Jahre ist. Viele sehen ein Kind als Schock an und lassen es wie selbstverständlich abtreiben.
    Eltern warnen ihre Kinder ja, sie sollen erstmal Schule und Studium beenden, bevor sie an die Liebe denken. Es sei ja später noch genug Zeit. Doch dann kommt die Karriere und schwupps ist man 40 und dann wird es biologisch schon eng.

    Also die Entwicklung ist schon seit Jahrzehnten klar erkennbar und wird sich noch weiter verschlimmern.
    Die Kinder der Gegenwart für die Deutschen ist das Geld. Jetzt geht es nur um den beliebtesten Vornamen: heißt er Euro oder D-Mark? Und dann muss ich halt das Geld vermehren, damit die Enkel-Scheine einen selbst noch im Alter ernähren können. Genau so sieht es doch aus.

  8. #1877
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    An dieser Stelle mal eine Literaturempfehlung.

    Was fuer's Herz fuer die guten Menschen hier im Forum: Der Fänger im Roggen

    Keep goin' Holden, 'coz it is for the better of mankind.

  9. #1878
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Tramaico
    Also die Loesung ist: Abschaffung der Renten ab sofort und die gewonnenen Mittel in Sozialhileempfaenger im arbeitsfaehigen Alter investieren.
    Nein die Lösung wäre : Generationsgerechtigkeit ins Grundgesetz und daraus folgend / senkung der heutigen Renten im Schnitt um ein Drittel und Kinderlose beteiligen sich vollwertig mit an den Kosten der Kindererziehung !

    Mit den dann frei werdenden bzw. zur Verfügung stehenden Mitteln (ca. 150 Milliarden jährlich) wäre :

    1. ein Familienlastenausgleich finanzierbar so wie in Frankreich (mit steigenden Geburten der Mittelschicht)

    2. mehr Geld für eine optimale Bildung und Ausbildung des spärlichen Nachwuchses

    3. ebenfalls mehr Geld für Bildung , Ausbildung und Integration der Zuwanderer


    dies sichert wiederum die Alterslasten der heutigen Aktiven
    und beendet das Schneeballsystem bei dem die Letzten die Dummen sind ........

    ......... nur leider werden eben dies die Rentner und die Kinderlosen mit ihrer Macht der Wählerstimmen zu verhindern wissen !

  10. #1879
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Wie jetzt, nur senken der Renten aber nicht Senken der Beitraege?

    Das ist dann aber nicht Generationengerechtigkeit sondern Raubrittertum in Form einer versteckten Sondersteuer, wie es ja jetzt schon im "Sozialstaat" betrieben wird.

    Kinderlose sollen fuer die Aufzucht des Nachwuchses von anderen Leuten verpflichtet werden? Warum?

    Meiner Meinung nach gibt es nur eine wirklich gerechte Loesung, naemlich weg vom Sozialstaat und einer verstaerkten Motivation zur Selbsthilfe, um moeglichst viele Buerger von den staatlichen Kassen unabhaengig zu machen. Nicht nach Scheinselbststaendigen wie Verbrecher suchen sondern Selbststaendigkeit und Selbsthilfe stuetzen. Praktisch genau das Streben, wie in einer erfolgreichen Kindererziehung, naemlich die Faehigkeit vermitteln sich vom heimischen Nest abnabeln zu koennen.

    Du scheinst mir noch ein wenig der schuetzenden staatlichen Hand auf der oestlichen Seite nachzutrauern. Erstaunlich ist bei dem damaligen System, dass da irgendwie keine Zuwanderer motiviert werden konnten. Also nicht Mauer aus Furcht vor ueberstarker Zuwanderung aus dem unsozialen Westen sondern Verhinderung, dass die staatsgeschassten Buerger nicht das Weite suchten. Trotz staatlich gefoerderter Bildung, trotz staatlicher Kinderkrippen, trotz intensiver Foerderung der Systemtreuen.

  11. #1880
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Tramaico

    Wie jetzt, nur senken der Renten aber nicht Senken der Beitraege?
    Nein Beiträge bleiben wie sie sind aber abschaffung des Bundeszuschußes zur Rente .........

    ....... dadurch fallen die Renten um ein Drittel spart aber ca. 80 Milliarden an Steuergeldern !


    Kinderlose sollen fuer die Aufzucht des Nachwuchses von anderen Leuten verpflichtet werden? Warum?
    Weil Kinderaufzucht die Grundlage der späteren Altersicherung ist ......... hoffe das ist nicht zu hoch für dich , oder ?

    Quasi ohne Kindergeneration könnte auch ein Kinderloser keine Rente bekommen .......... bzw. er zehrt sonst parasitär von der Vorleistung die die Eltern der Kinder für ihn miterbracht haben !

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42