Seite 182 von 457 ErsteErste ... 82132172180181182183184192232282 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.811 bis 1.820 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.880 Aufrufe

  1. #1811
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Arrow

    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Goil !! Noch mehr Feiertage. Dann brauch ich bald keinen Urlaub mehr....
    Richtig lesen!
    ...künftig in Hamburg wie kirchliche Feiertage behandelt werden. Arbeitnehmer haben dann ein Recht auf einen freien Tag, müssen die Zeit aber nacharbeiten oder Urlaub nehmen.
    Vertrag mit Muslimen: Hamburg will islamische Feiertage wie kirchliche behandeln - Inland - FAZ

  2.  
    Anzeige
  3. #1812
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.746
    Gleiches Recht für alle. Jetzt muss es nur Religionsuntericht und Feiertage für Russisch-Orthodoxe, Buddhisten, Sikhs, Hindus, Juden, Zeugen Jehovas, Apachen und Mohikaner geben.

  4. #1813
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    @knarfi -ich bewundere immer Deinen weiten Horizont in gesellschaftlichen und politischen Dingen.Ich nehme auch zur Kenntnis, daß man einen Türken nicht
    zwangsläufig mit einem orthodoxen Muslim vergleichen kann.Aber hier geht es doch um das Thema Integration in einem Thailandforum. Und da fällt mir nüscht
    darauf ein, als das auch in D der rechtschaffende Türke, Schweizer, Thai, Afrikaner oder was auch immer hier wohlgesonnen leben soll und darf.Die Realität aber
    sieht doch so aus, daß es eine Gruppe von Menschen auf dieser Welt noch nicht realisiert haben,daß man für einen Aufenthalt in D (letztendlich genauso wie in der Schweiz, Thailand,Afrika oder der Türkei selbst die entsprechenden gesellschaftlichen Normen zu respektieren hat.z.Zt. bin ich in Antwerpen,die Stadt wirbt mit dem Slogan"De Stad is vor iederen"und so fühl ich mich auch(als zeitweiliger Gast und Ausländer) und ich realisiere, daß hier sehr viel Menschen und Kulturen aus aller Welt(Juden,Afrikaner,Osteuropäer etc.) gut zusammenleben können(wenn auch nicht ohne soziale Probleme). Und ich realisiere, daß es in D(speziell auch Berlin)menschen gibt, welche die sozialen Gegebenheiten(oder Errungenschaften)gern für sich vereinnahmen, jedoch ein Minimum an Dankbarkeit resp.Mitwirkung missen lassen.Und dann muß man auch einmal"nein" sagen dürfen, ohne gleich von unseren Gutmenschen nach "rechts" eingeordnet zu werden.Persönlich glaube ich (mit einiger Angst),daß sich eben für diese Gutmenschen noch nicht erschließt, wo sie denn ihr Volk so Wählermäßig hintreiben-nämlich an die rechten und linken Flügel der "Demokratie".

  5. #1814
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Und ich realisiere, daß es in D(speziell auch Berlin)menschen gibt, welche die sozialen Gegebenheiten(oder Errungenschaften)gern für sich vereinnahmen, jedoch ein Minimum an Dankbarkeit resp.Mitwirkung missen lassen.
    Das sehe ich ja auch genauso.
    Nur scheinen viel zu denken, es kommen mal eben Türken aus der Türkei rüber, die von Geburt an gehässig, brutal, kriminell waren, um nun in Deutschland Scheiben einzuscheissen, Geschäfte auszurauben, Deutsche zu schlagen, Frauen zu ............., Moscheen zu bauen und Terroristen auszubilden.

    Und dieses Bild ist eben total falsch, wenn man mal genauer hinschaut und sich mit ihnen unterhält.
    Diese Ausländer sind nämlich i.d.R. nicht von Geburt so. Das kann man ja in deren Ursprungsländern sehen. In der Türkei alle lieb und nett und in Deutschland plötzlich wild und aggressiv?
    Man könnte es ich jetzt einfach machen, sich darüber aufregen und alle abschieben. man könnte sich aber auch fragen, warum das so ist. Und vor allem, warum sie erst nach einiger Zeit so werden.

    Ich habe mich das gefragt, weil ich eben auch viele Negativerfahrungen mit Ausländern hatte. Ich war deshalb auch oft bei der Polizei. Hilfe gab es dabei nicht. Im Gegenteil: als ich von Verbrechern sprach wurde mir entgegnet, dass ICH mich strafbar machen würde, wenn ich jemanden als Verbrecher bezeichne, bevor er nicht verurteilt wäre, obwohl ich ja genau weiß, dass dieser Kerl ein Verbrechen begangen hat (ich war ja dabei).

    Zum einen verlor ich damit endgültig den Glauben an den deutschen Staat, die Polizei und das Rechtssystem und halte seitdem alle Polizisten für Marionetten des Staates ohne Hirn und Verstand.
    Zum anderen zeigte es mir, dass der deutsche Staat eben ganz einfach zulässt, dass Kriminalität geschieht (aber nicht nur von Ausländern, sondern generell). Dafür gibt es ja auch zahlreiche Beispiele. Täterschutz staat Opferschutz.

    So ist also nicht zu verhindern, dass es Kriminalität in Deutschland gibt. Logisch, dass der Großteil nicht mehr angezeigt wird. Die Bürger sind einfach müde geworden, sich von der Polizei blenden zu lassen.

    Also muss man eben mit anderen Mitteln herangehen. Und dann fing ich eben an zu überlegen, woran diese Kriminalität überhaupt liegt. An einer schlechten Jugend kann es ja nicht liegen, wie ich in der Türkei gesehen habe. Auch bietet der Schutz in der Familie in Deutschland soviel Wärme, dass auch das ausscheidet.

    Nach vielen Gesprächen mit Türken kam immer wieder dasselbe raus: Frust! Eagl, was man tut. Man wird als Türke von Deustchen nicht akzeptiert. Ob Deutschkenntnisse, Personalausweis, Namenswechsel... du bleibst für den Deutschen immer der Türke, der sich schlecht benimmt, die Frauen demütigt, die Terroristen unterstützt etc. Benachteiligung bei Wohnungssuchen, Jobsuche, Abwimmeln vor der Disco usw. - mir wurden zahlreiche Beispiele genannt.

    Ich selbst hatte auch etlich Erlebnisse. Ich suchte mal eine Wohnung in Hamburg. Da sagte mir ein Vermieter für sein eigenes Haus: "ich empfehle Ihnen nicht, hier zu wohnen. Hier wohnen fast nur Ausländer im Haus. Wollen Sie etwa neben einem Ausländer wohnen?". Wie sollen denn Deutsche und Zuwanderer zusammen wohnen, wenn Ghettos auf diese Art von Deutschen(!) künstlich erzeugt werden?

    Auch wenn es viele abstreiten: die Ausländerfeindlichkeit oder auch einfach nur unberechtigt Angst vor allem Fremden ist so groß, dass es einfach schwer ist für Ausländer, sich einzubinden. Klar, dass dann Frust aufkommt. Ist halt wie einem kleinen Jungen, der auf dem Schulhof immer von einem größeren verkloppt wird. Der Kleine läuft dann irgendwann Amok oder holt dann eben irgendwann seine Brüder und dreht den Speiß um.
    Ich könnte mir auch schwer vorstellen, in Thailand zu leben, wenn ich spüren würde, dass man mich hier nicht haben will. Selbst wenn die Thais innerlich etwas gegen Farangs haben sollten, lassen sie es nicht so raushängen. Und ich habe noch bei keinem Thai Angst gespürt: "Hilfe, da kommt ein Farang. Der verkauft mir sicher gleich Drogen, vergewaltigt meine Frau, klaut mir mein Auto, schlägt mich zu Boden, baut dann eine Kirche und fliegt anschließend in den Königspalast rein". Mir wird sogar verzeihen, dass ich kein thai kann.

    Zumal der Haß ja auch immer wieder durch Dinge wie Aslyrecht, Integration usw. geschürt wird. Alle Jahre wieder kommt so etwas hoch - gerade, wenn das Zusammenleben besser funktioniert. So wird das Mißtrauen gegeneinander immer wieder neu hochgekocht. Im Grunde ist das wie in Südafrika zwischen Weiß und Schwarz. Es wird noch sehr lange dauern, bis dort alle harmonisieren.

    Meiner Meinung nach kann das Problem nur gelöst werden, indem noch mehr Ausländer ins Land kommen. Wenn es mehr Zuwanderer als Einheimische gibt. Wenn es also nicht mehr eine deutsche Leitkultur gibt, sondern echtes Multikulti (und nicht nur so ein Fake-Multikulti wie im Moment). Aber das kommt ja eh irgendwann...

  6. #1815
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.033
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach kann das Problem nur gelöst werden, indem noch mehr Ausländer ins Land kommen. Wenn es mehr Zuwanderer als Einheimische gibt. Wenn es also nicht mehr eine deutsche Leitkultur gibt, sondern echtes Multikulti (und nicht nur so ein Fake-Multikulti wie im Moment). Aber das kommt ja eh irgendwann...
    Meine Fresse, was hast du einen an der Waffel.

  7. #1816
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Meine Fresse, was hast du einen an der Waffel.
    Das hatte man auch zu denen gesagt, die bei Schwarzen den Sklavenstatus abschaffen wollten oder gar für Frauen die Gleichberechtigung forderten.
    Und was zeigt uns die Geschichte: auch wenn auch heute noch vielen das möchtig stinken wird: es kommt eben doch so und nicht anders.
    Gegen Logik und Vernunft kannst auch du nichts ausrichten. Die Welt dreht sich eben weiter trotz aller Nationalgestrigen.
    Daher bin ich froh, dass ich etwas an der Waffel habe. Denn so eine Waffel mit Belag schmeckt doch doppelt so gut. Mist, jetzt habe ich Lust auf eine Waffel bekommen....

  8. #1817
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das hatte man auch zu denen gesagt, die bei Schwarzen den Sklavenstatus abschaffen wollten oder gar für Frauen die Gleichberechtigung forderten.
    Und was zeigt uns die Geschichte: auch wenn auch heute noch vielen das möchtig stinken wird: es kommt eben doch so und nicht anders.
    Gegen Logik und Vernunft kannst auch du nichts ausrichten. Die Welt dreht sich eben weiter trotz aller Nationalgestrigen.
    Daher bin ich froh, dass ich etwas an der Waffel habe. Denn so eine Waffel mit Belag schmeckt doch doppelt so gut. Mist, jetzt habe ich Lust auf eine Waffel bekommen....
    Der Skalvenstatus mag ja abgeschafft worden sein - aber Sklaven gibt es nach wie vor - nicht nur bei Schwarzen .. die meisten Menschen sind Sklaven merken es aber nicht da ihnen was vorgemacht wird - eine Gleichberechtigung mag es ja auf dem Papier geben - Frauen sind aber nicht gleich -werden es auch nie sein....

  9. #1818
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Goil !! Noch mehr Feiertage. Dann brauch ich bald keinen Urlaub mehr....
    Döspaddel, seit wann gibt es da frei? Bestenfalls um an diesen Tagen in die Moschee zu gehen. Ist wie heute Maria Himmelfahrt ist nur in wenigen Bundesländern und dort nur teilweise arbeitsfrei.

  10. #1819
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Der Skalvenstatus mag ja abgeschafft worden sein - aber Sklaven gibt es nach wie vor - nicht nur bei Schwarzen .. die meisten Menschen sind Sklaven merken es aber nicht da ihnen was vorgemacht wird - eine Gleichberechtigung mag es ja auf dem Papier geben - Frauen sind aber nicht gleich -werden es auch nie sein....
    Natürlich. Der Prozeß geht ja nicht von heute auf morgen. Das dauert noch.
    Es wird ja auch noch einige Zeit lang Deutsche geben, die sich weiterhin für etwas besseres halten.
    Und erst Ende dieses Jahres beginnt die Zeitalter der Erkenntnis. Insofern ist noch etwas Geduld gefragt. Bis dahin könnt ihr alle noch 10 kleine Negerlein oder Bi-Ba-Muselmann spielen.

    Oder macht es wie Nokhu, der zum Islam konvertiert, nur um ein paar Tage nicht arbeiten zu müssen.
    Gleich noch ein Tipp dazu: zieh am besten nach Bayern. Dann sind es noch mehr Tage. Und werde dann noch Buddhist, dan hast du auch noch montags frei, wenn sonntags ein Feiertag ist. Oder bleib gleich ganz zu Hause. Der Staat sorgt schon für dich - oder besser gesagt die arbeitende Bevölkerung.

  11. #1820
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.033
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Döspaddel, seit wann gibt es da frei? Bestenfalls um an diesen Tagen in die Moschee zu gehen. Ist wie heute Maria Himmelfahrt ist nur in wenigen Bundesländern und dort nur teilweise arbeitsfrei.
    Ich weiss ja nicht mit welchem Schaumlöffel du deine Weisheiten gefressen hast, aber wenn bei uns katholisch/kirchlicher Feiertag ist, dann habe ich frei. Und da wird nix vor oder nachgeholt.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42