Seite 158 von 457 ErsteErste ... 58108148156157158159160168208258 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.571 bis 1.580 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 221.074 Aufrufe

  1. #1571
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    *
    Sorry, Du hast nichts von dem, was ich beanstande, verstanden.

    Denk' und schreib was Du willst.
    Geniess einen Vorteil unseres bisherigen Gesellschaftsverstaendnis.
    Noch.

  2.  
    Anzeige
  3. #1572
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.043
    @strike
    Lass es. Gutmenschen sind solange gut, bis sie das Böse einholt.


    Schöne Einsichten
    http://ef-magazin.de/2011/06/30/3063-gesellschaft-moral-als-symptom-des-niedergangs

    und weniger schöne
    http://michael-mannheimer.info/2012/02/04/236-historische-massaker-der-muslime-236-widerlegungen-der-mar-von-der-religion-des-friedens/

    "Islamophobie". Der Begriff wird nicht nur von Muslimverbänden inflationär benutzt, wann immer sie Kritik am Islam wittern; auch zahlreiche europäische Intellektuelle sind damit rasch bei der Hand. Noch nie hat indes jemand der Regierung Erdogan vorgeworfen, sie sei christophob. Und wenn in Pakistan, Ägypten, Algerien oder dem Irak Christen aus dem einzigen Grund ermordet, entführt oder vertrieben werden, weil sie Christen sind, sieht niemand Christophobie am Werk. Ähnliches gilt für das buddhistisch-islamische Verhältnis. Im Süden Thailands werden buddhistische Mönche immer wieder Opfer fanatisch-islamischer Patani, die sich von der Zentralregierung loslösen wollen. Und als die Taliban die 1500 Jahre alten Buddhastatuen von Bamiyan gesprengt haben, weil sie darin nur "ein paar Gesteinsbrocken" sahen, empörte sich niemand über "buddhophobie" Tendenzen im Islam. Zweifellos gibt es irrationale Ängste, also Phobien, gegenüber allen Religionen, doch es ist bemerkenswert, dass im internationalen Sprachgebrauch allein das Wort "islamophob" existiert. Offensichtlich ist es der islamischen Welt und ihren Sympathisanten gelungen, Begriffe zu besetzen und damit eine Stimmung zu erzeugen, als ob allein Muslime Opfer von Diskriminierung seien.

    http://www.pi-news.net/2012/07/saudi-arabien-zwingt-christen-zum-ramadan/
    http://www.pi-news.net/2012/07/gaza-entfuhrungen-und-zwangskonversion/


    Der Islamophobie – Vorwurf kommt immer dann, wenn man etwas richtig macht.

  4. #1573
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Ist mir bei dem Beschneidungsurteil irgendetwas entgangen? Ist Beschneidung jetzt in D. generell verboten? und damit kein muslimisches oder Jüdisches Leben in D. mehr möglich?

    Nein auch allen Hetzern gegen den deutschen Rechtsstaat zum trotz, ist es nicht, jeder kann sich selbstverstümmeln wenn er denn will, es muß nur auf eigener freier Entscheidung beruhen, und dieses bedeutet in Deutschland -Volljährigkeit-.

    Es sind mir persönlich eh Religionen suspekt, die einen zwingen irgendeine äußerliche Kennzeichnung zu tragen, das erinnert mich immer so an Parteiabzeichen. Gott oder wie auch immer genannt ist auch mit den seinen wenn sie nackt und unversehrt sind, wenn sie nur glauben.

  5. #1574
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.682
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Also grundsätzlich sehe ich die Sache ja auch durchaus bedenklich. Aber von einem aufgeklärten Europa zu sprechen ist ja wohl ein Hohn.
    Wenn Europa aufgeklärt wäre würde es z.B. folgendes nicht geben:

    - Kriegsdienst.............. nur möglich, wenn alle Staaten gleichzeitig mitmachen! Illusorisch! Aber vielleicht höchstens 1000 Mann je Staat?
    - Schulpflicht .............. super, können wir die unnützen Esser endlich zum betteln, stehlen, arbeiten schicken
    - straffreie Abtreibungen (also Babymord)............... bis zu einem bestimmten Monat gehört mein Bauch mir!
    - evtl. bald erlaubte Sterbehilfe.................. in gewissen selbstbestimmten Grenzen, warum nicht?
    - geduldetete Drogenbelästigung (Zigaretten, Alkohol) ................... einverstanden!!!!!
    - Schlachten von Tieren und Verzehr von Fleisch .................. zumindest erheblich eingeschränkt, aber der Mensch ist eben von Natur aus ein Allesfresser!
    - Straffreies Angeln und Jagen (also Morden von Lebewesen)................aber auch Autofahren als Freizeitspaß tötet Milliarden von Mücken, Vögel und sonst. Getier!
    - Waffengeschäfte .................... auch Messer, Rasierklingen, Baseballschläger? Ansonsten einverstanden!
    - christliche Taufen im Baybalter........................... ist aber auch unmenschlich das kalte Wasser! PS.: Später kann man ohne Probleme jederzeit wieder austreten!
    - Strafen für das Äußern von Meinungen (unter dem Deckmantel der Beleidigung).......................... Häääh??? Auch hier im Forum? Müßten aber einige schon pleite oder im Kittchen sein!
    - Steuern ....................... Jawolllll! Und Feuerwehren, Polizei, Krankenhäuser sollen gefälligst zum sammeln gehen!
    - Kaufen von Steuer-CDs von Verbrechern...................... Her damit zum finanzieren von sh. oben!
    - Visabestimmungen und das Ausgrenzen von Menschen.............................. "Kommt alle, die ihr mühselig und beladen sein, hier wartet das Paradies auf Erden!"
    - A1-Deutschtests und somit Verhinderung von Ehen............. ?
    - Rechts-Glücks-System ......................................?
    - angebliche Demokratien, 5%-Klauseln ............................statt 5 %-Klausel lieber 500 Parteien?????????????????
    - Rechtlosigkeit von Kindern und so manchen alten Menschen ......................... Mit der Aussage kann ich nicht viel anfangen!

    und es gibt noch viele andere Dinge, die ich nennen könnte, die die Menschen vor allem psychisch belasten. Ja, manche Schreiberlinge hier (nicht unbedingt du gemeint!)

    .
    ................

  6. #1575
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    ......
    Kriegsdienst: nur möglich, wenn alle Staaten gleichzeitig mitmachen! Illusorisch! Aber vielleicht höchstens 1000 Mann je Staat?
    Das ist doch wieder nur so eine Schein-Aussage, um das Militär zu schützen (ähnlich wie Volksabstimmungen).
    Costa Rica, Island, Kiribati, Liechtenstein, Mauritius, Panama und Tuvalu haben kein Militär.

    Diese Länd werden täglich angegriffen überfallen, ausgeraubt.... Nicht wahr? Nein? Ist aber komisch.
    Costa Rica ist ja immerhin ein sehr attraktives Land. In Liechtenstein liegen Berge voller Geld. Lohnt sich doch eigentlich, mal eben dort einzufallen - so ganz ohne Gegenwehr.
    Und Island wäre doch ein strategisch idealer Ort für Islamisten, Nordkoreaner etc., damit sie ihre Atomraketen gen USA dort aufstellen könnten.

    Diese Länder sind der eindeutige Beweis dafür, dass Militär völlig unnötig ist und auch einseitige Auflösung realistisch ist.
    Gerade in der heutigen Zeit, in der es nicht mehr gelingt, dass einzelner Portugiese ganz Amerika einnehmen kann.

    Meine Kritik zur Schulpflicht besagt ja nicht, dass es nicht Sinn macht, sich zu bilden. Deine Einwürfe sind auch wieder so ein Billig-Klischee. Es gibt viele Länder ohne Schulpflicht, z.B. Dänemark. Gibt es da mehr bettelnde Kinder als in Deutschland???

    "Mein Bauch gehört mir" ist ein arroganter Spruch von Emanzen, die keinen Respekt vor dem Leben haben. Dann könnte ich auchs agen: mein Haus gehört mir und schmeiße meine 4jährige Tochter einfach raus oder werfe sie in den Müll. Wo ist der Unterschied? Wenn Leben in einem Bauch heranwächst, dann ist man nicht mehr alleine. Und das beginnt direkt bei der Befruchtung.
    Das ist für mich jedenfalls das klassische Beispiel dafür, dass man zwar gerne so über andere herzieht (Steinigung, Kinderheirat/arbeit etc.), aber selbst kein Respekt vor dem leben hat. Von Aufklärung ist da also wenig zu spüren in Europa.

    Zur Meinungsäußerung: natürlich gibt es ständig erfolgreiche Klagen in Bezug auf Beleidigung (aktuelles Beispiel: Papst und Titanic). Auch hier im Forum könnte sehr viele erfolgreich klagen. Dieter müsste mir z.B. schon etliche Tausender zahlen, wenn ich wollte. Aber ich finde es ja großen Beschiss, wenn man sagt, es gäbe Meinungsfreiheit, aber es gibt dafür 1000 Ausnahmen.
    Nein, Meinungsfreiheit sieht anders aus.

    Feuerwehren, Polizei etc. müssten nicht über Steuern bezahlt werden. Das kann man viel effektiver über private Hilfsorganisationen ohne großen Verwaltungsapparat organisieren. Geld dazu wäre da, wenn es keine Steuern gäbe. Straßen mit Maut, anonsten alles privat mit sozialen Unterstützungsstrukturen. Wäre alles kein Problem und sozial wesentlich fortschrittlicher und besser.

    Deine Fragezeichen verstehe ich nicht. Natürlich verhindern A1-Deutschtests Mischehen.
    Und warum das Rechtssystem einem Spielcasino gleicht (sonst gäbe es ja nicht oftmals unterschiedliche Richterentscheidungen in verschiedenen Instanzen und Orten) habe ich ja schon mal erläutert.

    Und ja, 500 Parteien im Parlament käme einer Volksvertretung zumindest ein wenig näher als die ewigen 4-6 Stuhlbewärmungs-Parteien.

    Rechtlosigkeit von Kindern: unter 18 Jahren haben Kinder ja so gut wie keine Rechte. Eltern dürfen alles entscheiden. Vieles ist unter 18 nicht erlaubt. Die Europäer mögen dieses hohe Alter als aufgeklärt ansehen. Doch in der heutigen Zeit ist das Alter viel zu hoch. Meinetwegen kann man sich auf 12 Jahre einigen. Aber spätestens dann sollte man die Volljährigkeit anerkennen.

    Und mit den Alten macht man es ähnlich. Bei bestimmten Pflegenotwendigkeiten findet eine Entmündigung statt, die man aber nicht mehr so nennt (hört sich ja politisch nicht korrekt an), was aber definitiv eine ist.
    Und die Jahre dazwischen ist man ja auch eher entmündigt, weil der Staat alles bestimmt.

    Auch wenn sich alle an die Situation gewöhnt haben und sie als tolle Aufklärung empfinden: für mich bleibt der Zustand erbärmliches Urzeit-Niveau. Anstatt immer auf andere zu zeigen sollte man also ganz schnell mal in Europa nachdenken, wie man sich verbessern kann. Da gibt es SEEEEEEHR viel zu tun.

  7. #1576
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960


    Mehmet-Claudia und die Indianer

    resci

  8. #1577
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Rechtlosigkeit von Kindern: unter 18 Jahren haben Kinder ja so gut wie keine Rechte. Eltern dürfen alles entscheiden. Vieles ist unter 18 nicht erlaubt. Die Europäer mögen dieses hohe Alter als aufgeklärt ansehen. Doch in der heutigen Zeit ist das Alter viel zu hoch. Meinetwegen kann man sich auf 12 Jahre einigen. Aber spätestens dann sollte man die Volljährigkeit anerkennen.
    Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Viele fangen an mit fruehstens 25 Jahren volljaehrig zu werden oder gar spaeter. Manche schaffen es gar nicht und schon haben wir den Grund fuer die meisten menschlichen Miseren.

    Somit wird dann in Thailand dann auch erst die Volljaehrigkeit auf dem Papier mit 20 Jahren und nicht bereits schon als halbgruener Teenager erreicht.

    Manchmal habe ich das Gefuehl, Frank, dass wir auf unterschiedlichen Planeten leben.

  9. #1578
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Viele fangen an mit fruehstens 25 Jahren volljaehrig zu werden oder gar spaeter. Manche schaffen es gar nicht und schon haben wir den Grund fuer die meisten menschlichen Miseren.
    Ja, aber dann sollte man sich mal überlegen, woran das liegt. Wenn jemand bis 18 oder 20 noch keine Verantwortung tragen muss und darf, wie soll er das denn auch lernen? Wenn einem bis 18 alles vorenthalten wird wegen eines angeblichen Jugendschutzes: wie soll ein Jugendlicher denn wissen, was es alles in der Welt gibt - was gut und was falsch ist? Wenn Kinder und Jugendliche praktisch straffrei alles machen können, was sie wollen? Wenn sie trotz aller Entmündigung von Eltern und Lehrern keine Unterstützung, sondern nur Vorwürfe und Erfolgszwang erhalten....

    Die Welt dreht sich. Biologisch werden die Kinder immer früher geschlechtsreifer, das Lebensalter wird immer höher, die Technologie entwickelt sich rasant, die Bildungsmöglichkeiten sind enorm. Es ist eine Schande, dass in Bezug auf die Volljährigkeit und die Rechte für Kinder und Jugendliche hier nicht reagiert wird. das gilt auch für das Thema Bildung und Arbeit im Generellen. Wenn einem Kind mit 14 es Spaß macht, Programme zu entwickeln oder sonst etwas zu produzieren und damit Geld verdienen könnte.. warum nennt man das verbotene Kinderarbeit? Aber wenn sie dann im Haushalt abwaschen oder den Rasen mähen müssen - unentgeltlich... das ist dann eine erlaubte Erziehungsmaßnahme. Da kriege ich doch die Krise!

    Oder was ist dabei, wenn ein 16jähriger eine 15jährige wahrhaftig liebt? Im ach so aufgeklärten Deutschland ist das ein tabu und verboten. Nacktszenen im TV dürfen Kinder nicht sehen, aber Mord und Totschlag im Tatort ist okay. Was für eine kranke Gesellschaft!

    Die Welt und die Evolution ändern sich ständig. Doch die Herren Politiker sind auf dem Stand vor 40 Jahren stehen geblieben. Dabei waren sie selbst mal Kinder und müssten eigentlich wissen, was man optimieren könnte. Aber anscheinend vergessen Leute nur allzu schnell.

  10. #1579
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ja, aber dann sollte man sich mal überlegen, woran das liegt. Wenn jemand bis 18 oder 20 noch keine Verantwortung tragen muss und darf, wie soll er das denn auch lernen?
    Das ist einfach zu beantworten. Unreife. Unfaehigkeit Verantwortung zu uebernehmen. Dieses zieht sich oftmals weit ueber das 18. oder 20. Lebensjahr hinaus. Die meisten Menschen sind meiner Meinung nach sogar bis in's hohe Alter nicht in der Lage Verantwortung fuer ihr Tun und Lassen zu uebernehmen. Hierfuer gibt es dan Gesetze zu deren eigenen Schutz. Du machtst immer wieder einen grundsaetzlichen Fehler, naemlich, dass Du Deine eigenen Faehigkeiten auf alle Menschen uebertraegst und davon ausgehst, dass sie zu wirklichem Verstandeinsatz faehig sind. Sie sind es nicht, sie brauchen die Vordenker, die Fuehrer, die Idole, die Vorbilder.

    Dann auch der Grund, warum z. B. ein Herr ...... zu so einem erfolgreichen Bauchernfaenger werden konnte.

    Schau Dir den MOP an, wenn da ein Held oder eine Heldin auf der Buehne steht. Wenn Lady Gaga sagt es ist gut, dann muss es gut sein, weil sie Lady Gaga lieben. So werden sei dann zum Spielball von Lady Gaga. Manchmal voellig unabhaengig vom Alter.

    Ohne klare Restriktiven wuerden sicherlich viele Teenager gar nicht erst das Teenalter erreichen, sondern bereits vorher in ihrer kindlich naiven, hormongesteuerten Idiotie einfach auf der Strecke bleiben. Vernunft und Pubertaet sind absolute Antagonisten. Massive Idiotie kann praktisch ueber Nacht einsetzen. Hormone sind sehr stark. Triebe sind im Regelfall staerker als der Verstand. Speziell auch noch in jungen Jahren, wenn der Verstand auf Grund von mangelnden Erfahrungen einfach noch nicht ausgepraegt ist. Weisheit kommt erst im Laufe der Jahre und oftmals ueberhaupt nicht.

    Eine 16-Jaehrige kann noch gar nicht wissen was "wahrhafte Liebe" ist sondern verwechselt bedingt durch Hormonhaft natuerliche Laeufigkeit lediglich mit Liebe. Liebe bedeutet in erster Linie den Willen Verantwortung zu uebernehmen und zwar frei von jeglichem Egoismus.

    Wie schon erwaehnt, ich habe als knallharte Realist den Eindruck, dass Du in einer reinen Traumwelt lebst.

    Nimm es wie es ist. Der Homo Sapiens ist in erster Linie nur ein Lebewesen unter vielen, dass im wesentlichen durch Triebe (Emotionen) anstatt Verstand gesteuert wird, obwohl er eigentlich naturgemaess zu mehr in der Lage sein sollte. Rein theoretisch, wenn da nicht immer staendig diese uebermaechtige Emotionalitaet waere.

  11. #1580
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Du machtst immer wieder einen grundsaetzlichen Fehler, naemlich, dass Du Deine eigenen Faehigkeiten auf alle Menschen uebertraegst und davon ausgehst, dass sie zu wirklichem Verstandeinsatz faehig sind. Sie sind es nicht, sie brauchen die Vordenker, die Fuehrer, die Idole, die Vorbilder.
    Da machst du aber meiner Ansicht nach einen Denkfehler.
    Die meisten Menschen brauchen einen Führer, weil sie eben zu lange einen hatten - nämlich die Eltern.

    Ich beobachte das sehr häufig bei einzelnen Personen. Wenn Leute erzählen, wie ihre Kindheit so ablief, dann erscheinen mir dienigen, die schon frühzeitig Verantwortung übernehmen mussten (wegen Scheidung der Eltern, Schicksalsschläge, Kinderarbeit oder auch durch behinderte Geschwister) und diejenigen, die sich nicht von Verboten etwas vorschreiben ließen, wesentlich reifer, intelligenter, auf einem höheren geistigen Niveau und im Leben erfolgreicher als diejenigen, die immer nur brav den sturen Erziehungsweg (also ohne selbst denken und handeln zu müssen) gefolgt sind. Diejenigen würden auch niemals einem Führer zujubeln, sondern ihm ihren Allerwertesten zeigen.

    Führer-Zujubeler sind doch eher die Mitläufer, weil sie niemals lernten, was Eigenverantwortung ist. Aber die lernt man eben nur, wenn man sie zu früh wie möglich in das kalte Wasser schubst. Dass es trotzdem nicht bei jemandem gelingt, ist ja klar. Aber bei der Mehrheit sicherlich schon.

    Und wie soll sich die Menschheit denn weiterentwickeln, wenn man ihr ohnehin nicht zutraut, es zu können. Das würde dann ewiger Stillstand bedeuten. Eine Verschwendung der Natur.

    Womit ich dir recht gebe ist, dass es natürlich Chaos geben würde, wenn man sofort das Alter auf 12 runtersetzen würde. Aber mit temporärem Chaos kann ich gut leben, wenn es langfristig sinnvoll ist. Man braucht halt mal Bauernopfer, um etwas zu bewegen. So macht es die Natur ja ständig. Da spielen Einzelschicksale keine Rolle.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42