Seite 14 von 457 ErsteErste ... 412131415162464114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 4567

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.566 Antworten · 220.912 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo tuxluchs

    RAMMSTEIN aber die stehen auf'm Index
    Seid wann denn das ?

    Könnte es sein dass du da was verwechselst ?!

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Selbst der Hertha Trainer ist ein Fan von Ramstein.

  4. #133
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Hallo Nokhu,
    der Sänger von "Rosenstolz" hat Bushido gerade live in der ARD vor versammeltem Publikum abgebügelt. Das wird beszimmt ein schönes Rauschen im Blätterwald erzeugen. Tenor war, dass Bushido menschenverachtenden Texte singt.
    Anschließend hat Bushido in seiner Dankesrede aber dem deutschen Volk wunderbar den Spiegel vorgehalten.
    Nörgelen können viele, es besser machen aber nur die wenigstens.

    Es ging im übrigen nicht gegen menschenverachtende Text, sondern gegen frauen- und schwulen"feindliche".
    Waren es aber nicht insbesondere die deutschen ....., die noch vor wenigen Jahren Schwulsein als Straftat im Gesetz hatten und Ehemänner gewisse Dinge ihrer Frauen absegen mussten oder durften? Elende Heuchler, diese Deutschen.

    Und Bushido hat recht, wenn er sagt: das Wort Integration sollte man vergessen. Im Miteinander vieler Individien muss sich keiner integrieren. Das Schöne and der Welt ist die Vielfalt und nicht die Gleichheit einer abgestumpften Einheitsgesellschaft.
    Bushido hat jedenfalls intellektuell und sozial zum jetzigen Zeitpunkt mehr drauf als alle deutschen Politiker zusammen. Auch das hat die Bambi-Verleihung bewiesen.

  5. #134
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Post

    Den Text wird ihm wohl sein Imageberater formuliert haben.

  6. #135
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.747
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Es ging im übrigen nicht gegen menschenverachtende Text, sondern gegen frauen- und schwulen"feindliche".
    Es ging auch um menschenverachtenede Texte. Hier das Video da zu:http:

    Wenn Du Dir das Video zehn bis zwanzigmal anguckst, dann besteht vielleicht die Möglichkeit, dass auch Du es mitbekommst.

  7. #136
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Es ging auch um menschenverachtenede Texte.
    Er sagte "im Endeffekt", weil der gute Peter von Rosenstolz (den ich ja durchaus bewundere) aus Frauen- und Schwulenfeindlichkeit gleich Menschenfeindlichkeit schließt und vorneweg (wie es sehr viele Schwule tun - wie ich mitbekommen habe) aus einer eigenen legitimen Meinung, dass Schwulsein unnatürlich sei oder Frauen es mit der Emanzipation übertreiben und dadurche her Männer unterbuttern einen Angriff auf sich selbst sehen - was dem natürlich nicht so ist.

    Wer Bushidos sehr bemerkenswerten Film gesehen hat und die Talkrunden mit ihm verfolgt, der merkt, wie er sich entwickelt hat und was er eigentlich rüberbringen will. Es ist in der Tat nicht einfach, das zu verstehen. Aber Eltern verstehen ihre Kids ja auch nicht mehr ab einem gewissen Alter, bzw. sie wollen nicht.

    Ich empfehle auch mal den Kommentar auf folgender Seite zu lesen:
    Bushido und die Fünf-Minuten-Kritiker (Kolumne) | MeinRap.de

    Die deutsche Bundesregierung ist menschenverachtend: ja, aber Bushido bestimmt nicht, zumindest nicht mehr. Daher bin ich über den Bambi für den Bundes-Raucher viel entsetzter.

  8. #137
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Hi Knarfi, schön mal wieder von Dir zu lesen.

    Das hier:

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Und Bushido hat recht, wenn er sagt: das Wort Integration sollte man vergessen. Im Miteinander vieler Individien muss sich keiner integrieren. Das Schöne and der Welt ist die Vielfalt und nicht die Gleichheit einer abgestumpften Einheitsgesellschaft.
    Bushido hat jedenfalls intellektuell und sozial zum jetzigen Zeitpunkt mehr drauf als alle deutschen Politiker zusammen. Auch das hat die Bambi-Verleihung bewiesen.
    zeigt mir wiedereinmal wie sehr Du hier gefehlt hast. - Haarscharf analysiert!

  9. #138
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.314
    Finde ich nicht. Er verwechselt Integration mit Assimilation.
    Wer sich integriert, behält seine Identität. Wer diese aufgibt, der ist assimiliert.

  10. #139
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Finde ich nicht. Er verwechselt Integration mit Assimilation.
    Wer sich integriert, behält seine Identität. Wer diese aufgibt, der ist assimiliert.
    Das ist in der Theorie sicherlich richtig, in der Praxis verschwimmen die Grenzen von Integration und Assimilation.

    Das liegt vor allem daran, dass es bei sehr vielen Menschen vorkommt, dass sie, sobald man ihnen den kleinen Finger reicht, die ganze Hand wollen. Soll heissen, dass jemand, der gut integriert ist, dann auch gleich von freundlichen Mitmenschen zum Schweinsschnitzelessen eingeladen wird, worauf bei Ablehnung der Einladung gleich wieder von mangelnder Integrationswilligkeit gesprochen wird... nur mal so als banales Beispiel gebracht.

    Deswegen sehe ich es so, dass es eher diejenigen, die ständig Integration fordern, sind, die möglicherweise diese Begriffe verwechseln. - Und das führt dann einfach zu dem Verschwimmen der Grenzen.

    Mal ehrlich... das Wort Integration im Zusammenhang mit Menschen gewählt ist einfach Kacke.

  11. #140
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.314
    Stimmt. Asiaten (und nicht nur die) im Ausland sind nicht mehr ganz so wie die Angehörigen daheim. Aber das ist eine Frage der Größenordnung. Bei denn allermeisten hier ist immer noch sehr viel "Asien drin". Von "abgestupfter Einheit" mit den Deutschen keine Spur.
    Integration und Pflege der Kultur usw. des Herkunftslandes sind kein Widerspruch. Meine Gute ist bestens integriert - und gleichzeitig in der vietnamesischen Gemeinde aktiv. In der Fremde ist die Pflege der Heimatkultur oft intensiver als bei den Daheimgebliebenen (Was man hat, schätzt man nicht so sehr).

    Um Dein Beispiel zu nehmen: Wer sich an Schnitzel gewöhnt hat, der muß die Reisspeise nicht aufgeben.
    In SOA erwartest Du bei einem Privatbesuch auch kein Schnitzel, wärst vielleicht sogar enttäuscht, wenn man Dir eins vorsetzt. Bist Du kein Deutscher mehr, wenn Du stattdessen mit Begeisterung Reis ißt?

    In D gibt es außerdem kaum einen Anpassungsdruck seitens des Staates. Parallelgesellschaften wachsen ungehindert.

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42