Seite 119 von 453 ErsteErste ... 1969109117118119120121129169219 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.181 bis 1.190 von 4530

Integration - das unbekannte Wesen?

Erstellt von strike, 10.05.2011, 16:39 Uhr · 4.529 Antworten · 185.541 Aufrufe

  1. #1181
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.235
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Guck doch mal bei den Japanern die haben ihren Nationalstolz ........
    Au weiha......Nationalstolz..!! Ist ja sowas von AUTOBAHN....Igitt !!

    ........ aber die pfeifen auf ausländische Rentenknechte und malochen dafür bis 75 !
    Sind wir ja garnicht so weit von entfernt, gelle?

    So etwas hat wenigstens noch Charkter und ist nicht so verlogen wie hier , oder ?
    JA !!


    Nur mal so am Rand bemerkt : Warum gibts keine Antwort auf meine (ernstgemeinten) Fragen?


  2.  
    Anzeige
  3. #1182
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Thaimax


    Aber für mich ist dies sehr wohl nachvollziehbar ......... bzw. eigentlich wären einem eigene "Artgenossen" schon lieber wie anatolische Ziegenhirten und die anderen ......r , oder ?
    Ich finde, dass den bevorzugten Umgang jeder für sich selber entscheiden können soll, ohne ständig mit irgendwelchen auf Rechtslastigkeit anspielenden Untergriffen behelligt zu werden.

    Ich halte es auf jeden Fall für ein sehr mieses Spiel den Menschen(aller beteiligten Nationalitäten) gegenüber aufgrund rententaktischer Überlegungen kulturfremde Menschen mit geringem Bildungsgrad mit allerlei Sozialgeschenken anzulocken, wohlwissend, dass dies zu enormen gesellschaftlichen Spannungen führt. - Ja, da kann man durchaus sagen, dass die Japaner Charakter haben.

    Dass der Bedarf an Ziegenhirten ohne regionalen Sprachkenntnissen in den meisten industrialisierten Ländern nicht so der Burner ist, sie also nicht von der Industrie händeringend gesucht werden, sollte schonmal aufzeigen, dass diese Leute hier nie eine reelle Chance haben, und letztendlich den in dem jeweiligen Land arbeitenden Leuten zur Last fallen.

    Dass das Wanderungssaldo der Türken, aus Sicht Deutschlands, mittlerweile negativ ist, sollte auch nicht überraschen. Welcher gut ausgebildete Türke lebt denn schon gerne in einem Land, in dem die Mehrzahl der "Artgenossen" aus ungebildeten, anatolischen, Ziegenhirten besteht? - Da ist es wesentlich sinnvoller in das aufstrebende Istanbul zu gehen, und dort von der vom deutschen Staat bezahlten Ausbildung zu profitieren, oder?

    Das Auswanderungssaldo der Hartz4-beziehenden Türken wäre da schonmal eine Statistik wert... ob man da wohl in die Gegend 0 kommen würde? Würde mich jedenfalls nicht überraschen, wenn es nur die gut ausgebildeten Türken wären, die fluchtartig das Land verlassen..

  4. #1183
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    franky_23, schon wieder ein saudummer Einwurf, der mit dem Thema ueberhaupt nichts zu tun hat.
    Nimm doch einfach mal die Realitäten wahrnehmen würdest, dann würdest nicht immer so einen Mist daherschwafeln.

    Zufällig stand gestern in der Bild, dass so um 1990 1-2000 Hochqualifizierte im Jahr kamen, derzeit sind es über 20 000.

    Das der ein oder andere besonders qualifizierte Deutsche bestimmte Dinge nicht wahrnimmt, gleich aus welchem Grund ist halt immer so eine Sache. Insbesondere bei denen, die schon seit geraumer Zeit eine Sache als nicht in D lebendes Individuum betrachten.

  5. #1184
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Nokhu
    Nur mal so am Rand bemerkt : Warum gibts keine Antwort auf meine (ernstgemeinten) Fragen?

    Was für Fragen bzw. hier wäre z.B. ein Fragezeichen :

    Kennst du ausser dieser noch eine Partei, die nicht deinen demokratischen Vorstellungen entspricht ?
    Warum sollte die NPD nicht meiner demokratischen Vorstellung entsprechen ......... nirgendwo habe ich das geschrieben also kann ich auf diese Frage logischerweise auch nicht nach deinem Wunsch antworten , oder ?

    Nur wählen würde ich so eine Partei natürlich niemals genau so wie z.B. die PDS ....... obwohl eine freie Demokratie so ein paar ..... schon aushalten sollte , das wäre meine Meinung !

  6. #1185
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Den Part mit dem "fremdenängstlich" kann ich allerdings auch nicht so ganz nachvollziehen.

    Bedenklich finde ich allerdings, dass man den Bürgern nicht selber überlässt, wen sie mögen, oder nicht mögen, ohne ihnen gleich Ängste, oder gar Feindlichkeit, zu unterstellen.
    Darum geht es doch gar nicht. Jeder kann mögen oder nicht mögen, wen man will. Aber wenn man persönliche Konsequenzen aus dem "Nicht-Mögen" zieht wie z.B. Töten, Schlagen, Vertreiben, Demütigen, Nicht einreisen lassen etc., dann verstößt das halt gegen die Menschenrechte.

    Vielleicht kennt jemand das Buch "Die Spinne Widerlich". Da fragt sich eine Spinne, warum die Menschen Angst vor ihr haben. Dafür findet sie viele Gründe: sehen anders aus, sind zu leise, sind geschickter als Menschen usw. Man kann das Buch Wort für Wort auch ins Verhältnis Deutsche - Ausländer umsetzen.
    So wie es eine ausgeprägte Spinnenphobie in der deutschen Gesellschaft gibt, gibt es selbstverständlich auch eine Fremdenängstlichkeit. Da gibt es auch nichts schönzureden. Das ist nun mal Fakt. Und das ist eben ein natürlicher Prozeß. Ist auch nicht unbedingt deutschspezifische. Jedes Volk ist im Prinzip fremdenängstlich. Denn nicht nur Deutschland hat ja eine ausländerfeindliche Politik, sonden praktisch jeder Staat.

    Diese natürliche Ängstlichkeit sollte der Mensch jedoch durch seine Gehirnleistung bekämpfen. Jedoch scheinen sowohl die Deutschen als auch viele andere Völker noch so strohdumm zu sein, dass sie sich von Instinkten leiten lasen. Da helfen auch keine heuchlerischen Sonntagsreden. Die Ängste kommen immer wieder durch.

    Zusätzlich bedingt halt durch das dekadente Sozialsystem, wodurch die Angst vor Geld"klau" obsiegt, obwohl es ja eigene Geschenke sind, die der deutsche Staat macht.

    Diese Mischung erzeugt eben eine Politik der Ausgrenzung allen Fremden - es sei denn, der Ausländer dient dem Geldbeutel des Deutschen. So war das schon in der Sklavenzeit. Wichtig sind halt nur die Gutsherren. Dafür bekommt der Sklave dann Futter.

    Ich war gerade mal wieder in Europa im Urlaub mit meiner Familie und habe gesehen, welcher Haß und Mißtrauen meiner thailändischen Frau dort entgegengebracht wird (insbesondere von Zöllnern), nur weil wir durch unsere Mischehe einen Mischling in die Welt gesetzt haben, der die deutsche Rasse weiter dearisierert.

    Auch wenn viele Vergleiche zu frühereren Zeiten nicht hören wollen: das ist reine Taktik der Politiker, um unbesorgt schalten und walten zu können. Das deutsche Volk mag darauf reinfallen (oder es ja sogar unterstützen, was ich von 66% der Bevölkerung aufgrund verschiedener Umfrageergebnisse annehme), aber ich sicherlich nicht. Zumal es ja auch Definitionssache ist, wann man einen Staat oder eine Person als rechtsradikal einstuft.

    Was ich aber auf meiner Reise bemerkt habe: "du bist ja voll integriert" ist mittlerweile ein Schimpfwort. Das finde ich durchaus amüsant und bestätigt die Sackgassenrichtung dieser Diskusion. Ich werde es nun auch in meinen Wortschatz mit aufnehmen - eben als solches.

  7. #1186
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo kcwknarf

    So wie es eine ausgeprägte Spinnenphobie in der deutschen Gesellschaft gibt, gibt es selbstverständlich auch eine Fremdenängstlichkeit. ......... Ist auch nicht unbedingt deutschspezifische. Jedes Volk ist im Prinzip fremdenängstlich.
    Dies möchte ich mal nicht so stehen laßen denn es stimmt so nicht ganz ........

    ...... es ist sehr stark vom Umfeld abhänig in dem man aufwächst wie man z.B. auf Spinnen oder eben auch auf Fremde reagiert !


    In Thailand findet man Spinnen kaum widerlich sondern man isst sie sogar .....

    Im arabischen Raum behandelt man Fremde aus alter Sitte sogar noch besser wie die eigenen Leute ......

    In Deutschland hat man leider eine Historie in der die Menschen , angefangen schon bei den Kindern , massiv erzogen wurden Fremdes als minderwertiges und schlechteres zu betrachten ........

    ........ bzw. der deutsche Michel sollte ja darauf abgerichtet werden ganze Völkerstämme auszurotten oder das wenigstens in Kauf zu nehmen und diese macht sich eben mit zu fremdenfreudlichen Leuten schlecht , oder ?

  8. #1187
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.302
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Mit den ständigen Vergleichen der unsäglichen Zeit macht man sich noch zusätzlich lächerlich, auch mit dem Titulieren eines Jeden als ".......", der mit der Einwanderungspolitik nicht einverstanden ist.
    Manche der Einwanderer selbst lachen über die Deutsche Einwanderungspolitik oder bekunden zumindest großes Unverständnis.

  9. #1188
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Manche der Einwanderer selbst lachen über die Deutsche Einwanderungspolitik oder bekunden zumindest großes Unverständnis.
    Über was lachen sie?, dass die Thaifrauen *nur* A1 benötigen? Teilweise Monate auf eine Einreise warten müssen?

  10. #1189
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Dies möchte ich mal nicht so stehen laßen denn es stimmt so nicht ganz ........
    ...... es ist sehr stark vom Umfeld abhänig in dem man aufwächst wie man z.B. auf Spinnen oder eben auch auf Fremde reagiert !
    In Thailand findet man Spinnen kaum widerlich sondern man isst sie sogar .....
    Es gibt natürlich unterschiedliche Ausprägungen von Ängsten. Die Deutschen gehören natürlich schon immer zu den ängstlichsten Völkern - bedingt wohl auch darauf, dass sie viel zu verlieren haben - zumindest glauben sie es.
    Die deutschen Politiker wissen das nur zu gut und nutzen diese Eigenschaft entsprechend auch wunderbar zur Volksbeugung aus.

  11. #1190
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo kcwknarf

    Die Deutschen gehören natürlich schon immer zu den ängstlichsten Völkern -
    Ist doch Quatsch ........ nimm doch z.B. mal die Schwulen und die Transvestiten und deren Umgang damit in buddhistischen , christlichen oder moslemisch geprägten Gesellschaften .......

    In christlich oder moslemischen Ländern wurde diese 5exuelle Neigung als abartigt und unnatürlich angesehen und dementsprechend war natürlich auch die Ablehnung und Feindseligkeit diesen Leuten gegenüber .......

    ....... im Buddhismus gab es so etwas nie bzw. das Verhalten dazu merkt man noch heute !


    Eben so ist Deutschland , genau wie z.B. Südafrika oder die Südstaaten der USA , rassistisch "vorgeprägt" und dies zieht sich wenn auch abgeschwächt und vielleicht auch unbewußt bis in die heutige Zeit .......

    ........ bzw. dieses bewirkt dann eben schon dass es da ein paar kleine Unterschiede gibt zu z.B. Frankreich oder England .

Ähnliche Themen

  1. Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht
    Von ChangMaiKrap im Forum Treffpunkt
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 18:18
  2. unbekannte Tiere
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 09:15
  3. Die Frau das unbekannte Wesen
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 13:30
  4. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  5. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42