Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69

Informationspolitik nach Atomunfall

Erstellt von ElwoodMadsen, 14.03.2011, 14:06 Uhr · 68 Antworten · 4.087 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    >>> die für besonders riskante Tätigkeiten mit umgerechnet bis zu 3500 Euro pro Schicht entlohnt werden sollen <<<

    Mal ganz nuechtern und emotionslos: viele Soldaten sind auf dieser Welt und in den letzten 100 Jahren fuer weniger und voellig unsinnigere Dinge "verheizt" worden.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Importe ersetzen abgeschaltete AKW

    Nach der Abschaltung von sieben alten Atomkraftwerken in Deutschland müssen die fehlenden Strommengen durch zusätzliche Importe gedeckt werden. Das Moratorium führt bereits zu Preissteigerungen.
    Nach dem Abschalten von sieben alten deutschen Atomkraftwerken (AKW) nach der Katastrophe von Fukushima hat die Energiewirtschaft die fehlenden Strommengen vor allem durch zusätzliche Importe ersetzt. "Seit dem 17. März ergibt sich ein Einfuhrüberschuss. Die Stromflüsse aus Frankreich und Tschechien haben sich verdoppelt", .....

    Importe ersetzen abgeschaltete AKW - Verdoppelung der Einfuhr - N24.de

    Äußerst entspannt gehen die Tschechen mit dem Thema Atomkraft um. Ihr AKW Temelín gilt bei den Nachbarn in Bayern
    und Österreich als extrem unsicher.

    AKW Temelín in Tschechien: Einmal den roten Knopf drücken - taz.de

    Wegen eines Lecks in einem Rohr mit verstrahltem Wasser wird im Atomkraftwerk Dukovany in Tschechien (bei Prag) einer der vier Reaktoren heruntergefahren.

    Reaktor in tschechischem AKW wegen Lecks heruntergefahren - Bayern - News - OVB online

    Schoen, dass wir unsere Probleme bald vom Hals und aus unserem Hause haben ......


  4. #53
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mal ganz nuechtern und emotionslos: viele Soldaten sind auf dieser Welt und in den letzten 100 Jahren fuer weniger und voellig unsinnigere Dinge "verheizt" worden.
    Ich dachte der Mensch sei lernfähig und könnte Irrsinn und gnadenlose Dummheit irgendwann mal ein Stück weit überwinden.

    Mittlerweile gehen ja die Behörden davon aus, dass die Evakuierten ebenfalls für lange Zeit nicht zurück können. Vielleicht ein paar Generationen später? Auch nachdem zusätzliche Experten da waren, will man nun Millionen Liter radioaktiv verseuchtes Wasser ins Meer pumpen. Auch die Offiziellen in Japan gehen ja mittlerweile von einer mehrmonatigen Aufgabe aus das System unter Kontrolle zu bringen.

  5. #54
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    ...das System unter Kontrolle zu bringen.
    Da ist nix mehr unter Kontrolle zu bringen. Im Moment hilft schoen reden noch ein wenig. Ansonsten denkt man in der japanischen Regierung an grossflaechige Umsiedlungen und hofft, dass der Wind nicht auf Tokyo dreht.

    Da waren die Russen professioneller. Die haben Tschernobyl wenigstens sofort mit einem Beton-Bor Gemisch dichtgemacht. Sarkophag nennt man das Teil. Schoener Name .

  6. #55
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Haben die Bayern etwa die Hosen voll? Warum eigentlich? Atomkraft ist doch so toll und gesund!

  7. #56
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Selbst der hardcoremässigste Atomstrom-Gegner müsste eigentlich an der Sinnhaftigkeit der Abschaltungen der deutschen AKWs zweifeln, wenn als Ersatz Atomstrom von viel unsichereren tschechischen AKWs kommt, bzw. kommen muss.

    Tut er aber nicht. Eigenartig.

    Ich bin selber auch das, was man als Gegner von AKWs bezeichnet. Aber auf die verrückte Idee zu kommen diese von heute auf morgen abzuschalten wäre ich auch nicht gekommen. Das ist ein Prozess, der, optimistisch betrachtet, mindestens 2 Jahrzehnte in Anspruch nimmt, wie ich im Spiegel vor ein paar Wochen sehr ausführlich beschrieben lesen konnte. - Und selbst da darf einem der Strompreis nicht das primäre Anliegen sein. (und ja, mir ist bekannt, dass der Atomstrom nur aufgrund der hohen Förderungen, und aufgrund des Nichtverrechnens der Abbaukosten,..... einen so günstigen Preis hat.)

  8. #57
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Jetzt wundert man sich, dass Atomstrom aus Frankreich u. Tschechien importiert wird.

    So naiv oder dumm kann doch nun wirklich keiner sein, zu glauben, man könnte die Hälfte der deutschen AKW einfach so abschalten ohne das dass extreme Auswirkungen auf die Stromversorgung hat in einer Industrienation mit 82 Mio. Einwohnern. Logisch muß der fehlende Strom dann woanders her kommen und er kommt dann eben aus französischen und tschechischen AKW.

    Weil, die sind ja so viel sicherer als die deutschen Schrottreaktoren.

  9. #58
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049

  10. #59
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Am Ende wird dann Tepco die Anlagen bauern!!

  11. #60
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Wasserleck im AKW Onagawa

    Durch das Nachbeben wurde in Japan wieder ein Atommeiler beschädigt. Im AKW Onagawa trat Wasser aus...

    weiter lesen: Starkes Nachbeben: Japan: Wasserleck im AKW Onagawa - B.Z. Berlin - Erdbeben, Japan, Tsunami, Fukushima, Onagawa



Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 04:57
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.02.11, 11:30
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 09:26
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.11.08, 16:35
  5. Thailänderin nach Schulvisum nochmal nach Deutschland holen
    Von silence34 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.05, 04:48