Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63

Hut ab vor der kroatischen Bevölkerung!!

Erstellt von Clemens, 02.12.2013, 17:17 Uhr · 62 Antworten · 3.401 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Mir ist zunächst mal völlig egal wie dumm oder blöd ein Anderer ist, das ist für mich kein Maßstab selbst zu verblöden.
    ....das hat nichts mit "verblöden" zu tun. Toleranz gegenüber dem, der sie nicht selber bringt ist ein Fehler, der recht teuer werden kann, da eine Blankoscheck-Toleranz dann natürlich bis zur Neige ausgenutzt wird! Ich störe mich NICHT an Toleranz und NICHT an Andersartigkeit! Aber ich störe mich an Einbahnstraßen-Toleranz!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Meine Meinung: Der Staat sollte nur das unbedingt erforderliche regeln. Staatlicherseits sollte die Ehe abgeschafft, und durch verschiedene Modelle von eingetragenen Lebensgemeinschaften ersetzt werden, mit denen Angelegenheiten wie Versorgungsansprüche, Steuern, Gütergemeinschaft bzw. -trennung, Sorgerecht etc. geregelt werden, egal ob auf Dauer oder zeitlich begrenzt, egal ob zwischen Mann und Frau oder Mann und Mann oder Frau und Frau.

    Den rituellen Part kann man dann getrost den Religionsgemeinschaften überlassen. Wer auf eine Ehe nach römisch-katholischen Maßstäben Wert legt, der soll sich auch exklusiv mit einem Partner des anderen Geschlechts bis zum Tode unwiderruflich binden dürfen, so wie es den Vorstellungen des Heiligen Stuhls entspricht. Aber der Staat sollte sich daran nicht beteiligen.
    joh, so ist das, Staat und Kirche sind bei uns getrennt, Gott sei Dank, obwohl ???? danke ich da dem Richtigen???

    wie dem auch sei, die Idee der Ehe bis zum Tode ist doch eh längst überholt, im Grunde genommen sehe ich eigentlich überhaupt nicht ein warum man die Ehe steuerlich fördern sollte, Kindererziehung macht ja noch Sinn als steuerliches Regelinstrument, aber die Ehe?

    nur wenn schon dann eben für alle, auch für Homos.

  4. #43
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ....das hat nichts mit "verblöden" zu tun. Toleranz gegenüber dem, der sie nicht selber bringt ist ein Fehler, der recht teuer werden kann, da eine Blankoscheck-Toleranz dann natürlich bis zur Neige ausgenutzt wird! Ich störe mich NICHT an Toleranz und NICHT an Andersartigkeit! Aber ich störe mich an Einbahnstraßen-Toleranz!
    Das ist nicht zuende gedacht, mein lieber Clemens

    Fakt ist hierbei geht es um die juristisch und steuerlich zu beurteilende Ehe auch für Homos, das ist ein Stück Gerechtigkeit für eine bis jetzt davon ausgeschlossene Minderheit.

    Was Du persönlich für dich akzeptierst als natürlich oder unnatürlich spielt dabei überhaupt keine Rolle, da Du keineerlei Nachteile davon hast wenn Homos nun auch heiraten dürfen. Es gibt sie nunmal und das sind weder Kranke noch Verbrecher sondern ganz normale Menschen wie Du und ich, der einzige Unterschied ist die stehen nicht auf Frauen als 5exualpartner.

    Was ist daran für Dich nicht zu akzeptieren ?

    ich weiß ehrlich nicht von welchen Schwulen Du da redest die Dich provozieren? wie wirst Du denn effektiv und tatsächlich provoziert?

  5. #44
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Wenn man durch ein ultra-klerikales Elternhaus geprägt wurde, verliert
    man das auch im eigenen Alter nicht vollständig. Lernen kann man selbst
    dann nur, wie man damit umgeht. Toleranz ist gefragt. Im konservativen
    Denken ist der Begriff Ehe eben hetero besetzt. Was ist daran so falsch?
    Schade ist, dass Minderheiten in jeglicher Beziehung immer den Anspruch
    haben, besonders beachtet und behandelt zu werden. In Kroatien hat sich
    dann wohl ausnahmsweise mal die sonst schweigende Mehrheit zu Wort ge-
    meldet.
    Vielleicht hat die EU ja dafür auch einen zukünftigen Regelungsplan parat.
    Inwiefern sind dann die anderen Punkte konservativen Eheverständnis zu beurteilen? Kein Fremdgehen, keine Scheidung, kein Verlassen des Partners auf Grund einer Beziehung mit einer Anderen, keine Verhütung, kein exzessiver 5ex, keine allzu großen Altersunterschiede zw den Ehepartnern etc etc
    Was würde konservatives Eheverständnis von einer Beziehung alter DACHler/junge Thai halten? und überhaupt über eine Beziehung zu einer Orientalin? Muß ja nicht einmal Konservatismus sein, was vermutest du denkt sich die schweigende Mehrheit DACHs beispielsweise über solche Beziehungen?

  6. #45
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat aus dem von mir verlinkten Zeitungsartikel:
    Kroatien habe sich „für Diskriminierung“ entschieden, titelte das Nachrichtenportal „Index.hr“ und setzte statt dem rot-weißen Schachbrett des kroatischen Wappens ein .......... auf die Staatsfahne. Im Hintergrund der Fotomontage recken katholische Priester und Ustaša-Faschisten die Hand zum römischen Gruß.
    so muss man mit sich umgehen lassen, wenn man nicht auf "Linie" ist! Wäre ich Kroate, würde ich mir auch zutiefst verbitten, mit der Ustaša in einen Topf geworfen zu werden! Aber das wird man schon für weniger: Man sage in München nur mal halblaut, dass man das Gärtnerplatzviertel nach Möglichkeit meidet, dann ist man vielleicht-wenn man Glück hat- noch kein Faschist, aber "ganz schön intolerant"........und wenn etwas an die Öffentlichkeit kommt, kommt sofort der Schrei nach Zensurmaßnahmen: Wie haben Grünen- Politiker vor ein paar Jahren ein Auftrittsverbot für "Elephant Man" gefordert?????Wenn wie gesagt die Toleranz AUF BEIDEN SEITEN da wäre, würde ich etliches zwischen diesem und meinem letzten posting in diesem Thread sofort unterschreiben (ich zitier' jetzt nicht alles-sonst quillt der Thread von Fullquotes über), solange man aber wegen EINEM leisen Gegenton gleich Riesenvorwürfe an der Backe hat.....was sich das von der FAZ zitierte kroatische Nachrichtenportal da geleistet hat, ist ja nur die Spitze des Eisbergs! Das gibt's in verkleinerter Form hier auch!!

  7. #46
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    @ clemens

    was irgendeine Provinzzeitung schreibt kann Dir doch völlig egal sein.

    Du lebst in Deutschland unter Deutschen, im Iran werden Homo5exuelle aufgeknüpft, in Kroatien und Russland "nur" stigmatiesiert.

    Was ist Recht und Moral nach Deiner Meinung, nur das interressiert. Ich bitte Dich lediglich nachzudenken, lass Dir Zeit.

  8. #47
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    @ clemens

    was irgendeine Provinzzeitung schreibt kann Dir doch völlig egal sein.

    Du lebst in Deutschland unter Deutschen, im Iran werden Homo5exuelle aufgeknüpft, in Kroatien und Russland "nur" stigmatiesiert.

    Was ist Recht und Moral nach Deiner Meinung, nur das interressiert. Ich bitte Dich lediglich nachzudenken, lass Dir Zeit.
    ....Antwort frühestens morgen.....denn erstens ist sie weder INHALTLICH leicht zu beantworten, noch kann man sich da kurz ausdrücken.........ich werde da ein Stück weit ausholen müssen!! Andererseits will ich mich um eine Antwort NICHT drücken- habe meinerseits (leider) auch schon Diskussionspartner erlebt, die eine ihnen nicht genehme Ansicht mit dem Hinweis "da müsste ich jetzt weit ausholen" abblocken wollten (So nach dem Motto: "Ich hab' Recht und die Begründung dafür spare ich mir aus Zeitgründen")....sowas ist natürlich eine argumentative Mogelpackung! Dem Vorwurf, so eine zu liefern will ich mich NICHT aussetzen! Deshalb bitte Geduld!

  9. #48
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ....Antwort frühestens morgen.....denn erstens ist sie weder INHALTLICH leicht zu beantworten, noch kann man sich da kurz ausdrücken.........ich werde da ein Stück weit ausholen müssen!! Andererseits will ich mich um eine Antwort NICHT drücken- habe meinerseits (leider) auch schon Diskussionspartner erlebt, die eine ihnen nicht genehme Ansicht mit dem Hinweis "da müsste ich jetzt weit ausholen" abblocken wollten (So nach dem Motto: "Ich hab' Recht und die Begründung dafür spare ich mir aus Zeitgründen")....sowas ist natürlich eine argumentative Mogelpackung! Dem Vorwurf, so eine zu liefern will ich mich NICHT aussetzen! Deshalb bitte Geduld!
    finde ich gut, das Du Dir die Zeit nehmen willst, mit Deinen Gedanken mit Deinem Leben musst Du ja ohnehin selbst klarkommen.

  10. #49
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Arrow

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Sind doch nur unterschiedliche Dogmen die auf fruchtbaren Boden von Leichtgläubigen fallen.
    Na, N.a.z.i. -Pauschalisierung hat hier wohl nicht hingepaßt. Hast du mehr zu bieten? Oder bleibt es bei deinen flachen Attitüden?

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Wenn Gott alles erschaffen hat, na dann gehört das Schwulsein dazu, das gibts ja durch alle geschichtlichen Zeiträume und hatte bei den Römern und Griechen mit ihren Lustknaben Normalstatus, hat sich doch keiner drüber aufgeregt, man war halt schwul, bi5exuell oder hetero.
    Gutes Beispiele die du da anführst. Bewußt oder unbewußt hast du die damals weitverbreitete Pädophilie ausgespart. Vergessen? Denn es war immer von jungen Lustknaben die Rede.
    Somit war dies auch wie das gleichgeschechtliche Phänomen heutzutage, nur eine Aktzeptanz der Gesellschaft weil sie eine größere bzw. einflußreichere Lobby haben.


    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber.......was hat das mit Gutmensch zu tun, ich sehe das so, zwei Bürger Entscheiden sich für eine Lebensgemeinschaft mit Verantwortung für den Partner und stehen zu ihrer 5exualität die eben nicht normal ist, aber deswegen ja nicht verboten sein muss.
    Du verlierst dadurch doch garnichts, aber erlaubst sozusagen anderen Bürgern sich wohl zu fühlen und anerkannt.

    hey, da wollen zwei heiraten, nicht anderen Leuten was wegnehmen.
    Sicher, ich und viele andere verlieren nichts.
    Aber genau aus diesem Grund und weil ich so maßlos für Gleichberechtigung bin, jedem die gleiche Chance gebe, könnte da auch jedem Phädophilen, Zoophilen und was es nicht noch alles für Ausartungen gibt, ebenso dieselbe Chance bei ausreichender Lobby bzw. angeblicher breiter Akzeptanz der Bevölkerung geben.
    Dabei sehe ich aber Probleme dies zu akzeptieren. Nicht nur von mir, sondern auch von jenen die heute noch für gleichgeschlechtliche Beziehungen sind bzw. darüber hinweg sehen.
    Oder gibt es da etwa ein Auswahlverfahren von einer unabhängigen Instanz die akzeptierte 5exuelle Neigungen nominiert?




    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Wie stellst Du dir denn so eine "Behandlung" vor?
    Wenn die Neigung nicht nachweisbar auf einen genetischen Defekt, also biologischen Ursache zurückzuführen ist, demnach psychologischer Ursache ist, ist sie ebenso zu behandeln wie jede der anderen der oben benannten.

  11. #50
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Sicher, ich und viele andere verlieren nichts.
    Aber genau aus diesem Grund und weil ich so maßlos für Gleichberechtigung bin, jedem die gleiche Chance gebe, könnte da auch jedem Phädophilen, Zoophilen und was es nicht noch alles für Ausartungen gibt, ebenso dieselbe Chance bei ausreichender Lobby bzw. angeblicher breiter Akzeptanz der Bevölkerung geben.
    Dabei sehe ich aber Probleme dies zu akzeptieren. Nicht nur von mir, sondern auch von jenen die heute noch für gleichgeschlechtliche Beziehungen sind bzw. darüber hinweg sehen.
    Oder gibt es da etwa ein Auswahlverfahren von einer unabhängigen Instanz die akzeptierte 5exuelle Neigungen nominiert?

    .
    Deine Argumentation ist nicht schlüssig und entbehrt der Vernunft.

    Zunächst mal eins.... wenn Gott Massenmörder, Krankheiten, Elend geschaffen hat spricht das nicht gerade für Ihn.
    ich glaube nicht an Gott, Beweisführung unter anderem dieses.

    zum anderen kann man das Verhalten erwachsener Menschen mit freiem Willen nicht vergleichen mit der Nutzung von Lustknaben im kindlichen Alter, ich bin weit weg davon alles und jedes zu tolerieren, das hat aber mit dem Thema hier nichts zu tun was Du hier anfügst.

    Zeigt allerdings das Du vieles durcheinanderwürfelst und die Sache noch nicht richtig durchdacht hast.

    Wenn Schwule oder auch Heteros Kinder für ihre 5exuellen Neigungen verwenden würden, so bin ich ganz klar dagegen. Wenn zwei Teenager oder Erwachsene allerdings gleichgeschlechtliche Liebe bevorzugen dann deswegen weil sie so fühlen, das zu unterdrücken wäre inhuman und einer aufgeklärten Gesellschaft nicht würdig.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bevölkerung gegen einen Putsch
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 12:20
  2. Neue Umfrage: Bevölkerung nicht glücklich mit Regierung
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.08.09, 05:34
  3. Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemden
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 06.07.09, 07:18
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.04, 22:26