Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 109 von 109

Hollands Rechtspopulisten ziehen ins EU-Parlament ein

Erstellt von Samuianer, 05.06.2009, 04:16 Uhr · 108 Antworten · 5.237 Aufrufe

  1. #101
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hollands Rechtspopulisten ziehen ins EU-Parlament ein

    Zitat Zitat von Samuianer",p="735887


    hab ich doch gemeint, man braucht nicht lange warten!

    Jau "nur die Linke glaubt dran"... es geht aber um die angeblich voellig gegensaetzlich politisch-ideologische Richtung und trotzdem - das gleich Ergebniss!

    Nur wer es halt nicht sehen will, kann oder moechte, der wird bis zum juengsten Tag dagegen anbrabbeln!

    Schau Einer genau hin - z.B. beim Linkesten der Linken, dem reizenden Kim Ill Song... von Nordkorea...


    Da trifft sich der faschistoide Diktator im Kostuem der Kommunisten sogar selbst!
    Du bist doch gar nicht willens zu differenzieren.

    Linke sind nicht automatisch Kommunisten. Nur für äusserst flache Gemüter ausserhalb, die zudem nicht wissen worüber sie reden (schreiben).

    Werde sicher auf Deine Replik auch nicht lange warten müssen.

    Edit: Da nun CDU und SPD Forderungen der Linken übernommen haben, sind die wohl auch zu Kommunisten mutiert, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Hollands Rechtspopulisten ziehen ins EU-Parlament ein

    Ja diese Verwechslung fällt mir auch öfters ein.
    Hier wird linke demokratische Politik gerne mit kommunistischer Unterdrückung gleichgesetzt.

    Besser nachlesen empfiehlt antibes.

  4. #103
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.854

    Re: Hollands Rechtspopulisten ziehen ins EU-Parlament ein

    Das einzige was mir zu dem Durcheinander von Links,Mitte, Rechts,Central,Unten,Oben und sämtlichen Farben so einfällt ist dieses :

    Die Armeen aus Gummibärchen
    die Panzer aus Marzipan
    Kriege werden aufgegessen
    einfacher Plan
    kindlich genial

    Es gibt kein Gut
    es gibt kein Böse
    es gibt kein Schwarz
    es gibt kein Weiß
    es gibt Zahnlücken
    statt zu unterdrücken
    gibt's Erdbeereis auf Lebenszeit
    immer für'ne Überraschung gut

    Gebt den Kindern das Kommando
    sie berechnen nicht
    was sie tun
    Die Welt gehört in Kinderhände
    dem Trübsinn ein Ende
    wir werden in Grund und Boden gelacht
    Kinder an die Macht.

    Sie sind die wahren Anarchisten
    lieben das Chaos räumen ab
    kennen keine Rechte
    keine Pflichten
    noch ungebeugte Kraft
    massenhaft
    ungestümer Stolz

    Gebt den Kindern das Kommando
    sie berechnen nicht
    was sie tun
    Die Welt gehört in Kinderhände
    dem Trübsinn ein Ende
    wir werden in Grund und Boden gelacht
    Kinder an die Macht.

    Songtext von Grölemeyer...

  5. #104
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Hollands Rechtspopulisten ziehen ins EU-Parlament ein

    Danke @ Samuianer und Conrad dass ihr gegen den ganzen blauäugigen Schwachsinn hier anredet. Es sind ja witzigerweise nur Linke und feministische Reform-Muslima die behaupten der Islam sei mit einer säkulär-demokratischen Gesellschaftsform vereinbar.
    Jeder Islam-Gelehrte wird dir bezeugen können dass der Koran wörtlich zu nehmen ist (das Wort Gottes, keine Kompilation von Zeitzeugen und Nachfahren) und keiner Interpretation bedarf. Sprich mit Steinigung ist nicht bewährte Haftstrafe sondern Steinigung gemeint.
    Nur gemässigte, sprich relativ unreligiöse, Muslime können sich anpassen ohne sich in zu starken Widersprüche zu verstricken.

  6. #105
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.176
    Geert Wilders hat weiterhin Zulauf; seine Partei liegt bei Umfragen in den Niederlanden vorn.

    image1.jpg

  7. #106

  8. #107
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.229
    Holland hat schon grossartige Integrationsleistungen vollbracht,
    und hat den Islam in deutscher Nachbarschaft bereits in einer Zeit tief verwurzelt,
    da hatte man in Deutschland noch überhaupt keine Gastarbeiter aus der Türkei.

    MOLUKKER - EINE MINDERHEIT IN DEN NIEDERLANDEN


    I. Einleitung:

    Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs kamen bis 1958 insgesamt 290.000 Menschen,

    darunter ein hoher Prozentsatz Indo-Europäer, aus dem heutigen Indonesien in die Niederlande. [1] Diese sogenannten Repatrianten besaßen zum Großteil die niederländische Staatsangehörigkeit und galten als gut ausgebildet. Die Tatsache, dass sie zum Teil niederländische Wurzeln hatten und in einer Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs in die Niederlande kamen, begünstigte ihre Integration und brachte ihnen die Bezeichnung einer ‘model minority’ ein. [2]


    Indonesien mit Inselgruppe der Molukken, Quelle: Robin root/cc-by-sa

    Dieser vorbildlich integrierten, ja sogar assimilierten Gruppe, steht die Minderheit der Molukker gegenüber. Kurz nach der Unabhängigkeitserklärung und der daraus resultierenden Proklamation des Einheitsstaats Indonesien kamen 1951 circa 13.000 Molukker in die Niederlande. Der Großteil von ihnen kam von der Insel Ambon und hatte in der niederländischen Kolonialarmee gedient. Dies war einer der Grunde dafür, dass innerhalb weniger Monate im Frühjahr 1951 4.000 molukkische Soldaten samt ihrer Familien für einen zeitlich begrenzten Aufenthalt in die Niederlande kamen. Doch schnell wurde deutlich, dass es für die Neuankömmlinge keine Rückkehr gab, wodurch die Integration der besagten Minderheit als Ziel unumgänglich wurde.
    https://www.uni-muenster.de/Niederla...fung/molukker/

    entwickelte sich in den achtziger Jahren vor allem in den großen Städten wie z.B. Amsterdam das kulturelle Leben der molukkischen Gemeinschaft. Molukker, die wegen ihrer neuen Denkweise die Wohnorte und Wohnviertel verlassen hatten, gingen auf die Suche nach einer neuen Identität. In Amsterdam erlebten sie, dass sie dort nur eine kleine ethnische Minderheit waren und ihnen weitaus weniger Aufmerksamkeit zuteil kam, als den Molukkern in den Wohnvierteln. Vor allem die jugendlichen Molukker entwickelten mit Hilfe ihrer kulturellen Geschichte und westlichen Werten eine neue Form ihrer Kultur und fanden in Musik, Theater und Literatur einen Weg, Teil der multikulturellen Gesellschaft zu sein. Zudem suchten sie Kontakt zu niederländischen Anti-Rassismus- und Anti-Faschismusgruppen. [2] Diese kulturelle Neuorientierung hing laut Steijlen mit der wachsenden Bereitschaft zur Integration in die niederländische Gesellschaft zusammen und war ein weiterer Schritt in Richtung Integration, jedoch ohne das dabei die molukkische Identität abgelegt oder gar vergessen wurde. [3]
    NiederlandeNet ? Soziales - Molukker - Die Schaffung neuer Ideale

    in den 80ger Jahren wurde der Hit einer jungen holländischen Band auch in Deutschland zum Hit,

    und so gewöhnte sich auch Deutschland immer mehr an das multikulturelle Miteinander.







    Das grundsätzliche Merkmal von Europa besteht ja meist darin, dass viele der Länder, die nach dem zweiten Weltkrieg noch Kolonien hatten,
    dort recht grosszügig ihre Staatsbürgerschaften verteilten,
    und nach der Unabhängigkeit dieser Länder mit einem beträchtlichen Anteil von "kolonialen Rückkehrern" zutun hatten,
    die so die Wurzeln für den Islam in Mitteleuropa legten (Spanien war ja geschichtlich grösstenteils sowieso islamisiert worden).

    Deutschland jedoch,
    die durch den frühen Kriegsverlust ihrer Kolonien überhaupt nicht mehr die Befugnis zur Staatsbürgerschaftsvergabe in ihren Kolonien hatte,

    entwickelte sich so gewissermassen in einer künstlichen Blase einer weitgehend ungemischten Bevölkerung,
    da die gemischten Bestandteile ohne deutsche Staatsbürgerschaft in den Kolonien zurückgeblieben waren,
    zu einem verquerten europäischen "Wir-Bewusstsein",

    wo dann aufmerksam auf zeitweise aufkommende Rechtspopulisten in Nachbarländern gesehen wird,
    die dann aber genauso schnell wieder verschwinden, wie sie auftauchten.

    Auch in Frankreich, wo jeder, der in der Fremdenlegion diente,
    einen neuen französischen Namen und Pass bekam,
    so zur Heimat von flüchtigen Deutschen , oder Afrikanern wurde,
    die ihren Dienst für die neue Heimat absolviert hatten.

    Keiner würde es wagen, solche Afrikaner, mit französischen Pass auch nur in irgendeiner Form öffentlich anzugreifen,
    wohlwissend, dass sie ansonsten mit unangemeldeten Besuch der "geheimen Truppe" rechnen müssten.

    Nur in Deutschland, wo man sich Schattenkonzerne, wie ELF nicht leisten kann,
    und auch nicht die damit verbundene Staatskriminalität,
    lässt man vorerst noch einigen Gruppen Narrenfreiheit,
    und rechnet damit, dass auch sie sich durch illegale Geldannahmen selbst zersetzen werden,

    wie man einst auch Cem Özdemir "knacken" liess. (füttern und schlachten)
    Dieses Amt legte er am 26. Juli 2002 nieder, nachdem die Annahme eines Privatkredites über 80.000 DM vom PR-Berater Moritz Hunzinger und die private Verwendung dienstlich erworbener Bonus-Meilen bekannt geworden waren. Özdemir hat die Annahme des Kredits öffentlich bedauert und angekündigt, den Betrag umgehend zurückzuzahlen. Sollte der damalige Zinssatz von 5,5 Prozent unter den üblichen Marktkonditionen gelegen haben, werde er die Differenz an ein Zentrum für Folteropfer spenden.[20][21] Özdemir trat in Folge als innenpolitischer Sprecher seiner Bundestagsfraktion zurück.

  9. #108
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.176
    Assen und Bovensmilde: 1977 bedankten sich die Ambonesen von den Molukken mit dem Überfall auf einen niederländischen Personenzug und auf eine Grundschule; zahlreiche Geiseln wurden genommen; es gab Tote bei der Geiselbefreiung. 1978 stürmten Ambonesen das Gebäude der Provinzregierung von Assen. Lupenreiner Terrorismus.

    Molukkische Jugendliche überfallen Zug und Grundschule - Vor 40 Jahren: Terror in den Niederlanden

    Gleichwohl sind Indonesier und Surinamer ein Teil der niederländischen Gesellschaft. Ob beliebt, ist eine andere Frage. Fahr mal mit dem Vorortzug von Bijlmermeer rein nach Amsterdam.

  10. #109
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.229
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Assen und Bovensmilde: 1977 bedankten sich die Ambonesen von den Molukken mit dem Überfall auf einen niederländischen Personenzug und auf eine Grundschule; zahlreiche Geiseln wurden genommen; es gab Tote bei der Geiselbefreiung. 1978 stürmten Ambonesen das Gebäude der Provinzregierung von Assen. Lupenreiner Terrorismus.

    Molukkische Jugendliche überfallen Zug und Grundschule - Vor 40 Jahren: Terror in den Niederlanden

    Gleichwohl sind Indonesier und Surinamer ein Teil der niederländischen Gesellschaft. Ob beliebt, ist eine andere Frage. Fahr mal mit dem Vorortzug von Bijlmermeer rein nach Amsterdam.
    in den 70ger Jahren war Terrorismus gegen das Establishment halt einfach "in",
    RAF in Deutschland, IRA in Nord Irland, die Basken, der Süd-Tiroler Widerstand, auch ein paar algerische Gruppen in Frankreich, zwischendrinn bombte der Mossad die Palestinensertruppe weg,
    selbst Joschka Fischer trat auf einen, am Boden liegenden Polizisten ein,

    es war die Zeit der Rebellion gegen den Schweinestaat, wo jeder Jugendliche in irgendeiner Gruppe aktiv sein wollte,
    das fing mit den Vietnamprotesten Ende der 60ger Jahre an,
    und mündete in einer aktiven, politisch engagierten Jugend, die ihren Weg machen sollte,
    (ob zum Aussenminister oder in die Haftzelle)

    es war eine wilde Zeit.

    Heutzutage hat man sich in Holland längst an das quirlige Miteinander gewöhnt,
    es gehört zum leben,

    wer heute in einen Coffeeshop in Amsterdam geht,
    ist froh, dass ihm ein erfahrender Holländer mit molukkischen Wurzeln im mit Rat und Tat beiseite steht,

    aber auch die vielen asiatischen Restaurants, und Shops, sie geben dem Rotlichtviertel von Amsterdam erst ihren Reiz,
    für den chinesische Touristen viel Geld zahlen, um in Massen um die Welt zu fliegen,
    und eben dieses holländische Merkmal zu besichtigen, wo zwischen Fensterfrauen, kleine Coffeeshops und Restaurants sind,

    es lebt und ist nicht bürokratisch steril.

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Ähnliche Themen

  1. Wahl zum Europäischen Parlament
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.07.09, 09:40
  2. Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 18.12.08, 06:04
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.10.08, 03:11
  4. Thailand: Mann zündet sich vor Parlament an
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.08, 11:14
  5. Geiselnahme im Parlament unblutig beendet
    Von Udo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.02, 19:51