Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

Helmut Schmidt

Erstellt von Dieter1, 10.11.2015, 16:38 Uhr · 57 Antworten · 3.967 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    217
    Auch wenn er die sog. Entspannungspolitik fortsetzte, so war Helmut Schmidt eigentlich nie mehr als ein Technokrat der Macht, wobei er sicher ein besserer Beobachter und Analyst des Weltgeschehens war als viele seiner SPD-Genossen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Der "Nato-Doppelbeschluss" wird von den meisten Historikern als ein Ereignis von welthistorischer Bedeutung eingestuft, ein Ereignis, das den "Kalten Krieg" beendigen half und das die tödliche Bedrohung, die die westlichen Demokratien seit dem Zweiten Weltkrieg gelähmt hatte, endgültig abwendete.
    Hm naja, ich bin zwar kein Historiker, aber das habe damals anders erlebt. Das Ende des kalten Krieges war der Nato-Doppelbeschluss sicher nicht. Die Russen sind ja fast zeitgleich in Afghanistan einmarschiert und da war erst mal Ende mit Entspannung. Das Ende des kalten Krieges kam erst mit Gorbachev und das atomare Abrüsten wurde fast 10 Jahre später mit dem INF-Beschluss besiegelt.

    Cheers, X-pat

  4. #23
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Ich weiss es ja - es sterben immer nur die Guten. Ich mochte Schmidt als kantigen, direkten Charakter.
    Wer hätte ihm, besonders im Alter, nicht gern zugehört? Aber, wenn nun dargestellt wird, er sei DER
    politische Oberdenker gewesen, halte ich das für etwas übertrieben. Wie auch immer - Ruhe in Frieden!
    Deutschland wird Dich vermissen!

  5. #24
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von SED Chef Beitrag anzeigen
    ... verdanken wir Deutschen ihm Frieden und Wohlstand.
    Ich weiss, ich schreibe sträflich gegen den "Internet-Mainstream" ... aber lag das
    nicht viel eher an Amerika? Immerhin haben die uns den "US-kapitalistischen Pakt"
    aufgezwungen. Die Frage ist - hätte sich die deutsche Geschichte ohne Schmidt sehr
    anders dargestellt? Man kann streiten, ich bin da nicht sicher, bei aller Hochachtung!
    Ganz zum Schluss wurde er (wer verzeiht ihm nicht) zum leicht zynischen Besserwisser.
    Das tat dem Interesse keinen Abbruch, ich habe auch seine letzten Interviews genossen.

  6. #25
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Hm naja, ich bin zwar kein Historiker, aber das habe damals anders erlebt. Das Ende des kalten Krieges war der Nato-Doppelbeschluss sicher nicht. Die Russen sind ja fast zeitgleich in Afghanistan einmarschiert und da war erst mal Ende mit Entspannung. Das Ende des kalten Krieges kam erst mit Gorbachev...
    Die Russen sind 1979 in Afghanistan einmarschiert, der NATO - Doppelbeschluss wurde erst 1983 durch die Aufstellung der ersten Waffensysteme umgesetzt und 1985 leitete Gorbatschow erste Reformen im Machtbereich der Sowjetunion ein.

    Das Ende des kalten Krieges war der NATO - Doppelbeschluss sicher nicht, aber er war gewissermassen der Anfang vom Ende.

  7. #26
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    ...was funktionierte, weil die Sowjetunion längst ein Koloß auf tönernen Füßen war. Die Kommunisten selbst haben richtig festgestellt, daß die Ökonomie alles entscheidet - das nur nicht auf sich bezogen.
    (wiewohl, in Ostasien haben sie das am Ende verstanden)

  8. #27
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    434
    @Siamfranky
    Ich glaube nicht, dass die Amis seiner-
    zeit den Nato Doppelbeschluss so wie
    durchgefuehrt wurde, haetten durch-
    fuehren koennen.
    H.Schmidt hat den Vorlaeufern des Gut-
    menschentums gewaltig den Zahn ge-
    zogen.
    Ich war seinerzeit genauso fuer den
    Natobeschluss wie ich sie heute heftigst
    kritisiere.
    Aber wie dem auch sei, freuen wir uns,
    dass die damalige Entscheidung die
    Richtige war.

  9. #28
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Im Grunde war wohl alles viel einfacher:
    Die Amis haben das Wettrüsten und den Kampf der Systeme
    gewonnen. "Ohne Moos nix los" ... sprach der Kommunist.

  10. #29
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Helmut Schmidt war beim NATO-Doppelbeschluss wirklich nicht zu beneiden. Er hatte ja selber keine große Sympathie und Achtung vor der damaligen "Bellicose"-US-Regierungs Politik (nicht meine Worte, NYT im Schmidt Nachruf). Grenada, Nicaragua, Iran-Contragate Affäre waren ja nun auch nicht gerade Beispiele für eine vorausschauende Politik. Micha L hat da schon Recht; irgendwie ist der Ostblock implodiert, wie groß der Pershing-Einfluß war wage ich zu bezweifeln.....

  11. #30
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Jetzt herrscht die Fadheit - tagesanzeiger.ch

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Helmut Schmidt bei Maischberger Dienstag abend
    Von wingman im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.12.10, 15:57
  2. Film über Helmut Kohl
    Von Khun Han im Forum Event-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.09.09, 01:26
  3. Was wirklich mit "Uuh La Schmidts" Auto geschah
    Von Hippo im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.08.09, 23:32
  4. Helmut Newton
    Von Iffi im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.04, 12:22