Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

"Heilige" Buecher

Erstellt von Kumanthong, 16.09.2012, 07:23 Uhr · 47 Antworten · 2.351 Aufrufe

  1. #31
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Musste schmunzeln ueber den Aufmacher der Guten "Gruess Gott meine Damen und Herren". Welchen denn nun?
    Wieso denn, ist ja bei allen der Gleiche.... ausser bei den Buddhisten.

    Nur die Prpheten bzw. Verkünder und die "heiligen Schriften" unterscheiden sich deutlich voneinander

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.586
    Eben in den News:

    Einreiseverbot für den "Koranverbrenner" Terry Jones.

    Schwesterwelle: " Wir wollen hier keine Hassprediger...."

    Also nicht dass ich den alten Deppen hier gerne sehen würde, aber hat der Guido eigentlich eine Sekunde drüber nachgedacht, was er da gesagt hat?

    Man sollte ihn unbeding beim Wort nehmen und nicht locker lassen.

  4. #33
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Wieso denn, ist ja bei allen der Gleiche....
    Nun ja, wenn wir es auf die 3 Religionen um Abraham beschraenken. Was aber dann um Rueckkehrschluss bedeutet, dass der ganze Shariakram voelliger Bloedsinn ist, da es ja doch um den selben Gott geht. Kann ja schlecht Unglaube sein ?! Hier beisst sich die Katz in den Schwanz.

  5. #34
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Eben in den News:

    Einreiseverbot für den "Koranverbrenner" Terry Jones.

    Schwesterwelle: " Wir wollen hier keine Hassprediger...."

    Also nicht dass ich den alten Deppen hier gerne sehen würde, aber hat der Guido eigentlich eine Sekunde drüber nachgedacht, was er da gesagt hat?

    Man sollte ihn unbeding beim Wort nehmen und nicht locker lassen.
    Interessant, wie Leser der TAZ das Ganze kommentieren:

    16.09.2012 21:36 UHR
    von Ach so:
    Meint Beck da nicht eher "wir müssen keinen christlichen Hassprediger in's Land lassen"? Den islamischen Hasspredigern spendieren wir ja regelmäßig nach den Pseudoasylanträgen (Pseudo, weil diese Leute meist die sind, die die Gewalt in ihren Heimatländern angezettelt haben) großzügige Sozialleistungen und den Familiennachzug für den Clan. Danke für die Ehrlichkeit, Herr Beck.

    16.09.2012 21:12 UHR
    von Karin Bryant:
    Waehrend der Gewaltattacken fanatischer Muslime hat die gesamte Grüne Fraktion
    sich gedeckt verhalten,nicht mal für die Roth reichtebes um sich zu empören....
    Aber kaum ist die Rede von einem Hassprediger der nicht Muslim ist und schon kommen
    die Kommentare und Forderungen.
    Offenbar haben die Grünen eine Affinität für anderen Hassprediger,denn über die
    Äußert sich kaum ein Grüner.

    16.09.2012 21:09 UHR
    von insider im:
    "versucht das ... zu verhindern" - das versucht der minister sicher nicht. Nachdem die pole auch wieder mit Vmännern aufgeschaukelt wurden kann man mit etwas Werbung und Aktionismus gut ins Wahlkampfjahr starten. haaaaaaaaaaaaaaaaaahaa

    16.09.2012 20:44 UHR
    von Harald:
    Den Lesern zu erzählen das Pro-NRW eine rechtsradikale Partei ist...
    Schämt euch.

    16.09.2012 20:37 UHR
    von FaktenStattFiktion:
    Hach - endlich wieder Zensur wenn Hoffähig! Wir sollten dringend das GG ändern und endlich eine Religons- und Ordnungs Team für Zensur (ROTZ) gründen. Und wenn dann wieder der Papst mit Urinfleck gezeigt wird, machen wir es wie Putin bei ..... Riot!

    Wir könnten auch die Inquisition wieder einführen - oder die iranische Tugendpolizei!

    Mal sehen wann die ersten Forderungen aus Nigeria kommen, unser Eherecht mit der Scharia zu harmonisieren.

    16.09.2012 20:21 UHR
    von D.J.:
    Nanu, da scheinen SPD und Grüne ja was gelernt zu haben. Auch Herr Beck ist nur konsequent - er hatte voriges Jahr auch Einreiseverbot für den salafaschistischen Prediger Bilal Philips gefordert - doch sah sich seltsamerweise die Bunderegierung außer Stande, das zu veranlassen (er wurde erst hinterher ausgewiesen).
    Fazit: Seriöse Islamkritik (überhaupt Religionskritik) ist überaus wichtig - dieses Filmchen aber überflüssig wie ein Kropf, was jedoch in keiner Weise ein Verbot rechtfertigt. Ceterum censeo, Polenzchen: der Paragraph 166 StGB gehört ersatzlos gestrichen.

    16.09.2012 20:16 UHR
    von Tom:
    Beck lobte das Einreiseverbot für Jones. „Wir müssen keine Hassprediger ins Land lassen.“

    Sehr gut! Aber ich hoffe doch mal das dann auch Hassprediger die schon im Land sind auch konsequent ausgewiesen werden!

    Und das Mohammed-Filmchen kann man auch ohne den Geistlichen aus den USA zeigen. Ist ja kein schlimmer Film. Die Moslems dürfen den ja eh nicht gucken, aber ich als Atheist habe damit kein Problem.
    Leserkommentare - taz.de

    Woran erinnert mich diese verlogene Debatte unserer Politiker?



    Uebrigens: den Adolf hat damals, am Anfang, auch kaum einer ernst genommen, sein Buch sowieso nicht.
    Am Ende stand die Welt in Flammen ... weil Millionen dieses "heilige Buch" weder gelesen noch verstanden haben.

    Das YT-Dingens ist eigentlich nicht der Rede wert.
    Die Beschwichtigungen und das Gesaeusel unserer Politiker schon.
    Mal sehen wie lange noch.

    Wer kaempft eigentlich fuer die Rechte der Atheisten, was wird gegen die staendigen Provokationen gegen diese Gruppe getan?

  6. #35
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Nun ja, wenn wir es auf die 3 Religionen um Abraham beschraenken. Was aber dann um Rueckkehrschluss bedeutet, dass der ganze Shariakram voelliger Bloedsinn ist, da es ja doch um den selben Gott geht. Kann ja schlecht Unglaube sein ?! Hier beisst sich die Katz in den Schwanz.
    Deshalb gelten auch Christen und Juden für Muslime nicht als Ungläubige! Atheisten schon.
    Der Shariakram ist nur ein Zusatz zum christlichen Glauben. Der Islam sollte als Verbesserung des Christentums gedacht sein, sozusagen eine Versionserhöhung.
    Nur die westliche Welt meint ja, hier einen Unterschied sehen zu müssen.
    Allah ist nichts anderes als Gott.
    Und Gott ist wiederum nichts andereres als der Schöpfer. Und ein Schöpfer steht dann auch nicht mal zum Widerspruch zum Darwinismus. Denn auch ein Urknall und Evolution ist ja nichts anderes als eine Schöpfung (nur in Zeitlupe).

    Alles andere ist reine Degfinitionssache und eine Lebenseinstellung.

  7. #36
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Deshalb gelten auch Christen und Juden für Muslime nicht als Ungläubige! Atheisten schon.
    ....
    Was machen wir damit?
    Darf der Nichttheist dennoch beruhigt schlafen?

  8. #37
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Was machen wir damit?
    Darf ich dennoch beruhigt schlafen?
    Natürlich. Denn wenn es tatsächlich stimmen würde, dass der Koran befiehlt, alle Unglaubigen zu töten, würdest du doch schon längst nicht mehr existieren. Daran sieht man doch, dass all die Angst völlig übertrieben ist.

    Die Haltung von Westerwelle finde ich im Übrigen auch bezeichnend. Der will wieder nur sein Deutschland schützen. Nicht, dass wieder ein paar Polizisten verletzt werden oder gar die deutsche Fahne angezündet wird.

    Die Islamisten soll man doch ruhig gegen die ....-Filmvorführer losgehen lassen. Am Ende haben wir dann einige Extremisten auf beiden Seiten weniger.
    Ich empfhele sogra, jedn den Film zu schauen - im Internet frei verfügbar.

    Dass die ..... mit der Filmvorführung nur provozieren wollen, ist ja klar. Sie müssten den Film ja vorher sychronisieren, da englisch ja eine nicht-....... Sprache ist. Aber wie gesagt: Freunde der Gewalt in einen großen Käfig sperren und gut ist. Wo ist das Problem?

  9. #38
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    *
    Dies koennte man auch als deren Interpretation heiliger Buecher verstehen.
    Welches ist eigentlich das heilige Buch der Atheisten?

  10. #39
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Dies koennte man auch als deren Interpretation heiliger Buecher verstehen.
    Welches ist eigentlich das heilige Buch der Atheisten?
    Das Lexikon.
    Aber es gibt dann ja auch noch die Staatsgläubigen. Für die ist es die Verfassung.

    Der Witz ist: in Lexikon, Verfassung, Bibel, Koran etc. steht dasselbe drin. Man muss es nur richtig interpretieren.

  11. #40
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Sabatina James' Kampf ist bewundernswert - aber warum musste sie dann gerade in den neunzigerJahren in Ösiland zum Katholizismkus convertieren mit seinen verkrusteten Strukturen, etc.? Gab's da nicht andere - weltoffenere - Möglichkeiten? Bei Konvertiten schlägt oft das Pendel zur anderen Seite aus...

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37