Seite 6 von 91 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 904

Hat Wulff alles richtig gemacht?

Erstellt von strike, 19.12.2011, 08:18 Uhr · 903 Antworten · 51.006 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Disaina, bitte keine Geschichten sondern immer nur Quellen benennen. Im Jahr 1949 wurde speziell dieser Anklagepunkt vom Bayrischen Staatsgerichtshof mangels Beweisen fallengelassen und da saßen nicht mehr die Freislerschen Richter. Das Frauen vom Schlage einer Ilse Koch einer unserer Gründe sind die meist sanfmütigen Thailanderinnen zu lieben steht auf einem ganz anderen Blatt und eint uns beide.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.849
    Auch SS-Richter Morgen fand bei der zweiten Verhaftung und Durchsuchung des Hauses Koch im August 1943 kein entsprechendes Beweisstück mehr vor. So hat es, folgt man den Aussagen, den Lampenschirm aus Menschenhaut - gefertigt als perfides „Partygeschenk“, das sich in Karl Kochs Psychogramm durchaus einfügt - im zweiten Halbjahr 1941 gegeben. Als Beweisstück war er lange vor Kriegsende verloren.
    das war aus Deiner angegebenen Quelle zitiert.

  4. #53
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Ich merke, Du hast Deine eingetrichterte Meinung und die möchte ich Dir nicht nehmen.

  5. #54
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    doch ansonsten machte ...... einen ziemlichen Kahlschlag.

    Das soll jetzt die Richtung von Lucky sein ? - na dann viel Glück
    Hier ist Dein Weihnachtsgeschenk von mir: pr35208,1260840570,....keule.jpg

  6. #55
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.043
    Hallo Uwe !

    Mach es so wie ich. Gib es auf unbelehrbare Gutmenschen und Islamfreunde (der Islam gehört zu Deutschland) informieren zu wollen.

    Was erwartest Du von denen?
    Keine Seite im Koran gelesen, und keine Kenntnis von Suren und Haddithen. Vielleicht haben sie auch schon davon gehört, das der Koran nicht zu übersetzen sei.
    Nee is klar!!Da werden Milliardengeschäfte in Öl und Waffen abgewickelt völlig ohne Vertrag, da man arabische Sprachen ja nicht übersetzen kann..........

    Dafür kennen sie alle die Handhabung der ....keule und alle Worte in denen Rechts vorkommt. Rechtspopulismus,rechter Terror, rechter Rassismus etc.
    Ich z.B. wusste bisher garnicht, das Islamisten eine Rasse sind.

    Links und Aussagen die man setzt, werden entweder garnicht oder nur z.T. gelesen. Vielleicht auch nur die Überschrift.



    Alles Gute !!

  7. #56
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Hallo Uwe !

    Mach es so wie ich. Gib es auf unbelehrbare Gutmenschen und Islamfreunde (der Islam gehört zu Deutschland) informieren zu wollen.

    Was erwartest Du von denen?
    Keine Seite im Koran gelesen, und keine Kenntnis von Suren und Haddithen. Vielleicht haben sie auch schon davon gehört, das der Koran nicht zu übersetzen sei.
    Nee is klar!!Da werden Milliardengeschäfte in Öl und Waffen abgewickelt völlig ohne Vertrag, da man arabische Sprachen ja nicht übersetzen kann..........

    Dafür kennen sie alle die Handhabung der ....keule und alle Worte in denen Rechts vorkommt. Rechtspopulismus,rechter Terror, rechter Rassismus etc.
    Ich z.B. wusste bisher garnicht, das Islamisten eine Rasse sind.

    Links und Aussagen die man setzt, werden entweder garnicht oder nur z.T. gelesen. Vielleicht auch nur die Überschrift.



    Alles Gute !!
    Islamisten sind keine Rasse, eigentlich gar nichts, denn es heisst Muslime, und das ist ne Religion, die nicht zu Deutschland gehört, auch wenns Gutmenschen oder depperte Bundespräsidenten so sagen. Wo ich gleich wieder beim eigentlichen Thema bin,
    wieviel Geld oder Wohltaten darf ein Politiker annehmen, bis man ihn bestechlich oder käuflich nennen darf? Und darf ein bestechlicher Politiker Bundespräsident sein, also Politiker ja, steht ja förmlich in der Stellenbeschreibung, aber Bundespräsident?
    überparteilich, moralisch fehllos, eigentlich dann doch einer aus der unbestochenen Ecke. Roman Herzog z.B. gab es auch mal.

    Für Islam und Deutschland gibt es einen eigenen Thread.

  8. #57
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Hallo Uwe !

    Mach es so wie ich. Gib es auf unbelehrbare Gutmenschen und Islamfreunde (der Islam gehört zu Deutschland) informieren zu wollen.
    Mit Angst informiert man niemanden. Man überträgt nur seine eigene Angst vor allem Fremden und die Überheblichkeit.
    Warum haben so viele Menschen Angst vor Spinnen? Ich meine nicht die giftigen Vogelspinnen, sondern die ganz normalen kleinen deutschen "Haus"spinnen. Sie sehen einfach gefährlich aus mit ihren vielen Beinen und den schnellen ruckartigen Bewegungen. Es gibt einen vernünftigen Grund, Angst vor Spinnen zu haben.
    Aber erzähl das mal den Angsthabern.

    Oder ist dir mal aufgefallen, dass in Science Fiction-Filmen die Aliens fast immer als böse dargestellt werden, die die Erde erobern wollen. Zumeist als übergroße Monster, die sich auf ihren 8 Beinen kaum halten können. Die menschliche Rasse wird dabei fast immer als cleverer und gefühlvoller hingestellt. Aber scheinbar sind die Mosnter aus dem All so schlau, Raumschiffe über weite Entfernungen zu befördern. Überheblichkeit und Angst pur. Das ist zwar Fiktion, aber es belegt, wie der Mensch so fühlt und denkt. Angst vor allem Fremden und die Arroganz des eigenen angeblichen Besserseins dominieren.

    Und genauso ist es mit den Moslems. Vor 80 Jahren gab es auch schon den Koran. Doch niemand fühlte sich bedroht. Man hatte ja dafür die Juden. Vor 40 Jahren gab es auch den Koran. Doch es war viel spannender Angst vor den Russen (oder im Ostblock vor den Amis) zu haben. Juden gingen nach Israel, der kalte Krieg wurde beendet, den Leuten wurde es langweilig. Also erfand man einfach die Angst vor dem Moslem.
    Man kan diese Liste in der Vergangenheit fortsetzen und auch in der Zukunft. Wir können ja mal wetten, vor wem die westliche Welt in 40 Jahren Angst haben soll.

    Nokhu fällt voll auf die Masche rein und will uns informieren. Ich lach mich tot. In diesem Fall bin ich auch überheblich - aber zu recht.

    Selbstverständlich gehört der Islam zu Deutschland, denn Deutschland besteht doch formal immer darauf, dass Religion und Staat getrennt sind. Von daher gehören alle Religionen zu Deutschland oder keine. Ist doch logisch. Ich bin gerne Gutmensch, aber das heißt nicht gleichbedeutend Islamfreund. Ich lasse mich nur nicht verängstigen von Leuten, die aus Eigennutz anderen Angst machen wollen (z.B. um mehr Waffen exportieren zu können).

    Wenn dein arabisch so gut ist, dann liefere doch mal eine vollständige Übersetzung des Korans. Dann können wir auch gerne Satz für Satz ausdiskutieren. Mal sehen, welche "Information" am Ende noch übrig bleibt. Wir könne das auch gerne mit Bibel oder deutscher Verfassung Wort für Wort vergleichen.
    Parallel dazu sollten wir uns die Realitäten ansehen. Ich kenne jedenfalls niemand, der sich 100% an Koran, Bibel oder Verfassung hält.

  9. #58
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.849
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen

    Selbstverständlich gehört der Islam zu Deutschland,.
    Die Multi kulti Gesellschaft des deutschen Kaiserreiches hatte zwar in seinen Gesetzen noch nicht verankert, dass der Islam als gleichberechtigte Religion anerkannt wurde, doch wurde es de facto so praktiziert.
    Das Deutsche Kaiserreich und Österreich Ungarn hatte einen regen Austausch von Menschen,
    und dank der aufgeklärten Haltung gegenüber den Muslimen, wollten viele Deutsche nach Bosnien umziehen.
    Das Deutsche Kaisserreich hatte zudem mit der Türkei ein enges Militärbündnis, die sich als Achsen-Mächte gegenüber dem Franco-Anglikanischen Raum verstanden.

    Bosnien-Herzegowina

    Bosnien-Herzegowina hatte eine Fläche von 51.200 km² und im Jahr 1914 2.075.800 Einwohner.
    Die Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas war Sarajewo.

    Der Berliner Kongress stellte 1878 die osmanischen Provinzen Bosnien, Herzegowina sowie den Sandschak von Novipazar unter österreichisch-ungarischer Verwaltung
    ...
    Weil man sich in der Donaumonarchie nicht entscheiden konnte, zu welcher Reichshälfte die Neuerwerbungen kommen sollten, wurde die Verwaltung dem gemeinsamen k.u.k. Finanzministerium übertragen. Die österreichischen Beamten prägten in dieser Zeit den Doppelnamen Bosnien-Herzegowina, der bis heute die Bezeichnung des Landes ist.
    In der Folge schuf die k. und k. Verwaltung ein leistungsfähiges Schul- und Sanitätswesen und ermöglichte eine gute wirtschaftliche Entwicklung. In österreichischer Zeit begann die industrielle Ausbeutung der Bodenschätze und Wälder Bosnien-Herzegowinas, wobei jedoch mit Augenmaß vorgegangen wurde (Aufforstungsprojekte und dergl.) Schmalspurige Eisenbahnlinien und wichtige Fernstraßen wurden errichtet. Für die ersten Ansätze der Industrialisierung waren Fachkräfte notwendig. Dies führte von 1880-1910 zur Zuwanderung von Menschen aus anderen Teilen der Donaumonarchie. Darunter waren neben Deutschen und Tschechen auch Polen, Slowenen und Ruthenen. Manche dieser Einwanderer erwarben auch Grundbesitz und waren als Bauern tätig.
    ..

    Bei ihrer Herrschaft stützten sich die Österreicher auch auf die alten muslimischen Eliten, die sie durch verschiedene Maßnahmen für sich einzunehmen wussten. So wurde der Islam als gleichberechtigte Religion staatlich anerkannt. Österreich-Ungarn war zu Beginn des 20. Jahrhunderts der einzige christlich dominierte Staat, der gesetzlich geregelte Beziehungen zu einer muslimischen Glaubensgemeinschaft unterhielt und daher unter anderem auch muslimischen Religionsunterricht an den Schulen erteilen ließ, Militär-Imame in der Armee unterhielt, eine muslimische Gefangenenseelsorge organisierte, den religiösen Einrichtungen das Selbstverwaltungsrecht einräumte und ihnen den Status einer Körperschaft öffentlichen Rechts gab. Das aus diesem Anlass 1912 erlassene Islamgesetz steht weitgehend unverändert in der Republik Österreich weiterhin in Kraft.
    sterreich-Ungarn. Die Donaumonarchie.

  10. #59
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Das ist es ja auch immer wieder, was ich an Deutschland so bemängele.
    Im Grundgesetz steht doch klipp und klar, dass Religionsfreiheit herrscht. Insofern dürfte jede Religion ausgeübt werden. Und somit gehört auch jede Religion zu Deutschland, natürlich auch der Islam.

    Aber was ist die Verfassung wert, wenn sie mit Füssen getreten wird? Von Verfassungsfeinden, die es ablehnen, dass andere Religionen in Deutschland Verbreitung finden. Wenn nicht nur einzelne Gesetze wie Verbot von Moscheebauten, das Ausleben von religiösen Riten wie Kopftuchtragen diese Freiheit derart begrenzen, dass sie eben nicht frei ausgeübt werden kann (im Rahmen der freiheitlichen Grundordnung), sondern eben auch die Bevölkerung diese religiösen Personen mobbt?

    Dann ist die Verfassung nichts wert. Und dann kann Deutschland auch nicht herumposaunen, wie toll denn die eigenen Werte sind, wenn diese auf solche Art und Weise hintergangen werden. Daher sind auch solche Beiträge von Nokhu immer sehr wichtig, um genau dieses "Schein und Sein" immer wieder zu belegen.

    Man sollte sich mal mehr von der Werbung inspirieren lassen. Wenn es heißt: "kauft mein Produkt! Und wenn nicht, kriegt ihr eins in die Fresse", dann kommt das beim Verbraucher schlecht an. Aber genauso plump geht Deutschland mit seiner Integrationspolitik ja vor. Nur Zwang!

    Erfoplgreiche Produkte verkauft man mit positiver Werbung, mit guter Qualität, die sich herumspricht. Auf gut deutsch bedeutet das: einfach mal die Werte der Verfassung vorleben und der Welt zeigen, wie schön eine freiheitliche, friedliche, humane, weltoffene, tolerante, gleichberechtigte Gesellschaft sein kann. Was sollen dann die Iraner usw. mit ihrem konservativen starren Zwangssystem? Sie werden in Scharen überzeugt werden. Sie werden alle nach Deutschland strömen, die Wirtschaft und das geistliche Leben beflügeln und so können sich die "deutschen" Werte weltweit ausbreiten, weil andere Länder bemüht sein werden, "ihre" Leute wieder zurückzuholen. Das wäre der richtige Weg.
    Aber dieses "wenn ihr keine Kirchen in der Türken zulasst, dann vernichten wir hier auch Moscheen - ätschbätsch" ist weit unter Kindergartenniveau und mit dem kalten Krieg zu vergleichen, der auch nur ein Schwanzvergleich von pubertärenden Führern war.

    Haß und Intoleranz erzeugt nur das, was man eigentlich vermeiden will. So holt man sich die vermeintlichen Gefahren des Islams rein - ganz ohne Islamisten. Wer eine Mauer baut, um andere abzuwehren, baut sich sein eigenes Gefängnis.
    Ich würde mir wünschen, wenn der Bundespräsident den Guttenberg macht und meine Worte klaut und bei der Weihnachtsansprache vorträgt. Ich klage auch nicht dagegen.

  11. #60
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Wenn man mal dran denkt, wie bescheiden Familie Kohl in einer einfachen Pension am Wolfgangsee Urlaub gemacht hat...........

    Bei Bundespräsident Wulff muß es die dicke Villa seines Kumpels Maschmeyers sein............tja, die Zeiten ändern sich.

    Ex-Arbeitsminister Riester von der SPD ist auch gut bei Kumpel Maschmeyer untergekommen.

    Hamburg - Der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) fordert Bert Rürup und Walter Riester auf, sich vom langjährigen Chef des Finanzdienstleisters AWD zu trennen. "Es ist unerträglich, dass Maschmeyer sich mit den beiden, die ihre Reputation in der Politik gewonnen haben, weiterhin schmückt", sagt Baum in einem SPIEGEL-Interview. "Ich fordere Riester und Rürup auf, ihre Funktion nicht mehr fortzusetzen. Maschmeyer leugnet schließlich bis heute seine Verantwortung für die Schäden der Anleger."


    Appell an Rürup und Riester: Ex-Innenminister fordert Distanz zu Maschmeyer - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Auch Ex-Kanzler und Putin-Korumpel Schröder ist ein Kumpel von Maschmeyer:

    Der langjährige Chef des Finanzdienstleisters AWD, Carsten Maschmeyer, kaufte Gerhard Schröder die Rechte an dessen Memoiren ab - und zahlte dem Altkanzler dafür rund eine Million Euro. Was verbindet die beiden Niedersachsen?

    Männerfreunde Schröder-Maschmeyer: Der*Altkanzler und der Multi-Millionär - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

    Für den Fall seines Rücktritts hat Wulff bestimmt schon einen Job in der Tasche bei seinem Kumpel Maschmeyer.

Seite 6 von 91 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehrensold für Ex-Bundespräsident Wulff steigt um 18.000 Euro
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.01.15, 15:55
  2. Was habt Ihr schon alles für Quatsch in TH gemacht ?
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.04.09, 06:38
  3. Heiratsantrag, wie habt ihr es gemacht?
    Von lufthans im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 09:06
  4. Der Schweiz hats gemacht
    Von MenM im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.05, 08:49
  5. Von wo aus hab ich das Bild gemacht?
    Von jaidee im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.06.04, 20:43