Seite 2 von 91 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 904

Hat Wulff alles richtig gemacht?

Erstellt von strike, 19.12.2011, 08:18 Uhr · 903 Antworten · 51.056 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Danke strike fuer die Richtigstellung,ich bin der gleichen Meinung.
    Interessant die Meinung von DisainaM,aber trotzdem irgendwo sollte eine Grenze sein.

    Gibt es eigentlich keine Corporate Governance fuer Politiker?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Post

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Der eigentliche Skandal ist dieses Gesetz. Ich bin ja schon vieles Schwachsinnige aus Deutschland gewohnt, aber trotzdem entdecke ich immer noch mehr.
    .
    .
    .
    Ich sehe die Medienkampagne mal wieder als Mobbing-Versuch an. ...
    Der eigentliche Skandal daran ist, das diese Verordnung nicht in allen deutschen Bundesländern gleich ist. In einem anderen Bundesland hätte es keine handhabe aus diesem Grunde gehabt.

    "Mobbing Versuch" garantiert nicht. Es ist die Demontage und Retourkutsche nach seinen Bemerkungen zu seinen Vorgänger. Nachdem dieser zu kritische Distanz zur Politik der schwarz-gelben Koalition unter Angela Merkel gegangen war und sowie der Auslandseinsätze der Bundeswehr. Als er das Kind dieser Aktionen beim wahren Namen genannt hatte.

  4. #13
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    nd auf seine Sperrminorität nicht verzichtet,
    und dadurch den Jobabbau in Wolfsburg bei VW verhindert, und der Verlagerung von Produktionsteilen ins Ausland entgegensteht,
    Wulf, ein vertraglich anzuheuernder Freund im Sommer, der ansonsten sich gegen die Lobbiisten des Porscheclans politisch gut durchgesetzt hat.

    Dachte Piech gehörte auch zum Porscheklan, aber das ist ein anderes Themengebiet.

    Wenn ein Beamter und als Politiker ist er ebenfalls Staatsbeamter weiss, dass er was nicht darf und macht es, ... dann ist dies nicht ehrenwert und auch nicht durch andere positive Amtshandlungen zu kompensieren. Nach dem Motto, hab doch was gutes getan, so sollen kann ich ohne Konsequenz auch Scheisse bauen.

    Eine Gesetzeserosion, insbesondere wenn z.B. beim Familiennachzug immer alles wortgetreu angegeben werden soll und man ja leicht mal einer Touristin die in D heiratet, unterstellt, dass sie illegal einwandern wolle.

    Ich dachte, dass ein Ministerpräsident auch im Urlaub Personenschutz bekommt. Wie war das noch mit der Schmitt, der man das Dienstfahrzeug in Spanien stipizte? Nix keine Privatsphäre.

    Bitte keine Schönfärbereien. Weiss nicht so recht, aber als MP wirst in Niedersachsen auch mehr als 10 000 bekommen, + Dienstwagen, Sekretärin, ...

  5. #14
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Also, ich fasse mir nur noch an den Kopf, mit welchen Problemen sich Deutschland rumschlägt. Die scheinen alle Langeweile zu haben. Aber das System wollen sie ja trotzdem nicht ändern. Also selber Schuld! Es kann keine ehrlichen Politiker geben!
    Die Politiker in TH haben andere Probleme, aber die sind nicht minder lächerlich.
    In Th geht's denen nur darum, sich selbst die Taschen zu füllen. Dabei sind Rechtsbeugung, Erpressung und bezahlte Schlägertrupps keinesfalls tabu.

  6. #15
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857
    das Problem bei der Aussage von Wulf im Niedersächsischen Landtag ist nicht die nur der Inhalt seiner Antwort, sondern es massentauglich zu vermitteln, dass diese Antwort ok ist.

    Jeder Durchschnittsdeutsche, der sich am Nachmittag eine der zahlreichen Gerichtssoaps antut,
    kennt die Zeugenbelehrung des Richters, sie wird seit Jahren täglich wiederholt,
    sie dürfen nichts falsches sagen, aber sie dürfen auch nichts weglassen, unvollständig antworten,
    sodass sich jeder ausmahlt,
    hätte er Wulfs Aussage als Zeuge vor einem Richter gemacht, wäre er mit hoher Wahrscheinlichkeit später in einem Verfahren wegen Falschaussage gelandet.

    All die zahlreichen Deutschen, die mal wegen einer unvollständigen Aussage, al la Wullf für die Kosten eines Strafverfahrens zahlen durften,
    werden ein schales Gefühl im Mund haben, wenn die Landtagsaussage eines Ministerpräsidenten, der ein ausgebildeter Jurist ist,
    und von daher genau die Tragweite seiner Aussage abschätzen kann,
    derart kleingeredet wird.

    Was einem stinkt, ist jedoch was anderes,
    das wir in einem Land leben, wo ein Politiker, der sich mal von dem Korsett der Lobbiisten freimacht,
    der mal nicht nach der Pfeife von Oetker tanzt,
    wenn er eine Aussage macht, wie
    Der Islam gehört zu Deutschland
    weggemacht werden muss,
    und zwar mit einem Skandal, der seit Jahren in einer Schublade liegt,
    und die wahrscheinlich die Vorraussetzung war, dass Wulf überhaupt Bundespräsident werden konnte.

    Kein Mann, den man nicht kontrollieren und damit erpressen kann,
    darf in dem Land an Schaltstellen der Macht kommen.

    Wer nun in seiner Rolle als Bundespräsident anfängt, sein moralisches Bewusstsein zu entdecken, und im Anlitz der Geschichte vernünftig wirken will,
    der bekommt Probleme.

    Es bringt deshalb nix, der Herde zu folgen, und sich an der Leine durch ein vorprogrammiertes Szenario einer Demontage führen zu lassen,
    (da wird wohl auch noch mehr kommen)
    sondern sich etwas die Ziele der Puppenspieler, die die Fäden ziehen, genauer an zu sehen.

    Der deutsche Wähler bekommt sowieso nur die Politiker, die die beste Show spielen, und sich am besten vermarkten,
    psychologisch alles bis ins Detail geplant,
    wie die aktuelle Behandlung von Westerwelle, der möglichst wenig in die Kamera blicken darf,
    und eine dicke Hornbrille bekommen hat, um den direkten Blickkontakt in die Kamera zu blockieren.
    Das mediengerechte management eines unbeliebten Politikers ist geradezu ein Paradebeispiel für die dauernde Medieninzenierung.

    Westerwelle soll bleiben, und Wullf soll ausgebremst werden.

  7. #16
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Der eigentliche Skandal ist dieses Gesetz. Ich bin ja schon vieles Schwachsinnige aus Deutschland gewohnt, aber trotzdem entdecke ich immer noch mehr.
    Fakt ist, dass man in Deutschland sich kaum noch bewegen kann ohne gegen irgendeines der Millionen Gesetze zu verstoßen.
    Dabei blendest du wie üblich aus, dass die Gesetzgebung in Thailand noch viel strenger ist mit noch viel weitreichenderen Folgen, siehe Samaks Auftritte als Fernsehkoch.

  8. #17
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Es zeigt sich doch nur in welcher Liga unsere Volkszertreter spielen. Verflochten in einem Netz mit den Wirtschaftsbossen.
    Urlaube gratis in den Ferienvillen selbiger bla bla bla. Kredit ohne jede Sicherheit, wer vergibt sowas?
    Das ganze riecht förmlich nach Seilschaft und möglicher Korruption. Welcher Politiker hat keine "Leiche" im Keller.
    Vergessen kann man sie alle..........

  9. #18
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ... Wer nun in seiner Rolle als Bundespräsident anfängt, sein moralisches Bewusstsein zu entdecken, und im Anlitz der Geschichte vernünftig wirken will, der bekommt Probleme. ...
    ... die er nicht haette, wenn sein Verhalten auch vorher diesem Anspruch gerecht geworden waere.
    Wobei selbst dies nicht mal das grosse Problem waere, wenn diese Leute nicht immer rumeieren wuerden, statt einfach mal dazu zu stehen und nicht dem Versuch erliegen, alles zu verschleiern.

    Und wenn er das System, wie Du es beschreibst kennt, weiss er, dass er immer erpressbar sein wird.
    Muss ein cooles Gefuehl sein, dies bis zu Ende auszukosten .....

  10. #19
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Wer wollte diesen "Bundes-Grüss-August" denn haben ausser Merkelchen..?

    Eine Pfeife sondergleichen.

    Wer den Eiertanz verfolgt hat, der uns in den letzten Tagen von unserem Staatsoberhaupt, dem Bundespräsidenten Wulff, vorgetanzt wurde und immer noch getanzt wird, kann kaum noch mit dem Kopf schütteln, man kann das Ganze nur noch als ekelhaft empfinden. Der Mensch, der, zurecht oder nicht sei dahingestellt, vom Bundespräsidenten Johannes Rau lautstark wegen der Flug-Affäre im Jahr 2000 den Rücktritt forderte, ohne sich im Geringsten darum zu scheren, ob er das Amt des Staatsoberhauptes beschädigt, dieser Mensch hat ein paar Jahre später eindeutig als Ministerpräsident gegen das niedersächsische Ministergesetz verstoßen, indem er das Geschenk eines Freundes annahm, der ihm durch seine Frau einen Kredit in Höhe von 500.000 Euro verbilligt geben ließ.
    Quelle : http://www.pi-news.net/2011/12/deuts...-seine-fuhrer/

    Ob mit oder ohne Kredit, "ER" gehört entsorgt.

    Meinetwegen kann man dieses "Amt" sogar komplett abschaffen.
    Ein Islamversteher und einige hundert K€ weniger im Jahr, für den der doofe Steuermichel bluten muss.


  11. #20
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078

    Gerüchte um Tattoo-Betty

    pretty woman im Schloss Bellevue ?

    https://marialourdesblog.wordpress.com/2011/12/18/affare-wulff-vorleben-von-bettina-wulff-escort-service-prostitution-und-liebe/


    Eiszeit: Kommt die neue First Lady aus dem Rotlichtmilieu? // Wahrheiten.org

    meine persönliche Einschätzung zu nachfolgendem Zitat:

    "Im politischen Berlin wird bereits seit längerem getuschelt, dass die „Bild“ in Kürze mit einer Geschichte aus dem Vorleben von Bettina Wulff aufwarten könne. Die Redaktion soll angeblich über Informationen verfügen, die bisher „auf Weisung von ganz oben“ nicht gedruckt werden dürfen.“
    Auch wenn "BILD" belastende Informationen über das Vorleben der Bundespräsidentengattin vorliegen haben sollte, wird sie die nicht veröffentlichen. CDU nahe Kreise würden Rache nehmen und die Redaktion von BILD durch Entzug von Informationen hart bestrafen. Das kann sich ein Boulevardblatt nicht erlauben.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,804511,00.html

    "Nein, Wulff muss gehen, weil Günther Jauch es gesagt hat - schon in den ersten Sekunden seiner Sendung am Sonntagabend. Noch bevor der Vorspann lief, stand Günther Jauch da, der Mann, der in Umfragen immer mal wieder zum vertrauenswürdigsten Prominenten des Landes gekürt wird und zum Wunschpräsidenten der Deutschen, er schaute in die Kamera und fragte: "Wie lange kann sich Bundespräsident Christian Wulff nach dem Kredit für sein Privathaus noch im Amt halten?" Jauch fragte wohlgemerkt nicht, ob sich Wulff noch halten kann - sondern nur noch nach der Dauer bis zum Rücktritt. So weit ist es also schon."

Seite 2 von 91 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehrensold für Ex-Bundespräsident Wulff steigt um 18.000 Euro
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.01.15, 15:55
  2. Was habt Ihr schon alles für Quatsch in TH gemacht ?
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.04.09, 06:38
  3. Heiratsantrag, wie habt ihr es gemacht?
    Von lufthans im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 09:06
  4. Der Schweiz hats gemacht
    Von MenM im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.05, 08:49
  5. Von wo aus hab ich das Bild gemacht?
    Von jaidee im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.06.04, 20:43