Seite 10 von 91 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 904

Hat Wulff alles richtig gemacht?

Erstellt von strike, 19.12.2011, 08:18 Uhr · 903 Antworten · 50.861 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Die Bitte, Aufforderung, Drohung sollten wir ernst nehmen.

    "Lasst unseren Bundespräsidenten in Ruhe!", schreibt Ekrem Senol, der Chefredakteur des Onlinemagazins Migazin, das sich auf migrationspolitische Themen konzentriert, in seinem Editorial. "Christian Wulff hat es wie sonst keiner vor ihm geschafft, diesem Amt ein bisher noch nie dagewesenes Gewicht zu verleihen", findet er sogar. Denn Wulff sei "ein Bundespräsident, der zum ersten Mal uns allen gehört".
    ...
    ...
    Viele Muslime seien "traurig" über die Art und Weise, wie Bundespräsident Christian Wulff demontiert werde, heißt es auch in der Deutschlandausgabe der türkischsprachigen TageszeitungZaman. Die islamisch-konservative Zeitung zitiert den Sprecher des Koordinationsrats der Muslime, Bekir Alboga, der Wulff ein hohes Ansehen bescheinigt - "nicht nur in Deutschland, sondern insbesondere auch auf internationale Ebene". Der Bundespräsident habe sehr gute Botschaften ausgesandt, um die Zugehörigkeit der Muslime zu Deutschland zu unterstreichen. "Es wäre deshalb sehr schade, wenn er aufgrund politischer Intrigen diese Politik nicht mehr fortführen könnte."
    Auch in der Europaausgabe der Hürriyet griff die Aussagen Albogas auf und titelte dazu: "Volle Unterstützung für Wulff durch Muslime".

    Von mir aus, ich will ihn ja gar nicht.
    Eine Runde Frei Doener und die Sache ist geritzt.

    Muslime stärken Wulff den Rücken: "Das ist unser Präsident!" - taz.de

    Mal sehen wann es die ersten Demonstrationszuege gibt .....

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.731
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich sage: gestatten wir die freie Religionsfreiheit werden die islamischen Länder irgendwann das Vorbild erkennen und ebenfalls toleranter weden
    Auf der Welt muss man sich vor niemanden mehr schützen und Angst haben.
    Jo, und Osama Bin Laden kommt als Engel aus dem Paradies und spielt mit seiner Harfe "Fiesta Mexicana".

  4. #93
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    "Lasst unseren Bundespräsidenten in Ruhe!"
    Aha, jetzt wird innerdeutsche Politik sogar zum internationalen Glaubenskrieg oder Lobbyistenkrieg waere wohl der treffendere Ausdruck. Ein Christdemokrat oder anders gesagt ein Giaure als Zugpferd fuer den Islam. Was sagt der Koran dazu?

  5. #94
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    einen Kredit privat zu nehmen, mit Sonderzinsen ist kein Grund, den Präsidenten fallen zu lassen.
    Das er dem Glamour erlegen ist, ... jeder hat seine Schwächen, auch das ist alleine kein Grund.
    Kontakte zur Wirtschaft, auch das ist normal, die Lobbys finanzieren eben Wahlkampf und die Wirtschaft geht Symbiosen mit der Politik ein.
    Man muss sich fragen, wenn man selbst in der Position wäre, wie stark man dann ist, den Versuchungen zu wiederstehen.

    Bis hierhin ist alles noch akzeptabel, kein großes Ding.

    Maschmeier...na ja, ich kann den nicht ausstehen, AWD baaah Gangsterfirma in meinen Augen.

    Aber der Präsident, das er uns das gemeine Volk nicht einmal SELBST informiert, das er nur über ANWÄLTE "Einblicke" gewährt, finde ich bedenklich.
    Jemand der nichts zu verbergen hat, der kleine Fehler gemacht hat...der braucht doch keine Anwälte ( bei dem Streitwert, was die kosten!!!!!???? Wer sponsort den die Anwälte )
    Ich empfinde das Verhalten arrogant, unangemessen für den Präsidenten aller Deutschen.
    Wie kann man dem den noch vertrauen??

    Das ist wie Gutenberg, erst mal dementieren, dann Scheibchenweise zugeben, aber nur das was man nicht mehr leugnen kann.
    Ansonsten aber... Bundespräsident, ob Deutschland einen hat oder nicht, ist keine so große Sache.
    Wenn die Hauptaufgabe aber das Repräsentieren ist, gerade dann ist er der falsche für den Job, den er repräsentiert uns nicht GUT, im Moment.

  6. #95
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.822
    er will die Presseabwicklung strikt vom Bundespräsidialamt trennen,
    also keine Aufklärungsarbeit über die Pressestelle des Amtes,
    das muss er machen,
    daher muss er in den Apfel beissen,
    und anstatt eine private Pressestelle sich zu mieten,
    die Abwicklung über eine Anwaltskanzlei machen, wo er die Kosten aus eigener Tasche zahlt.

    Einen persönlichen Presse-referenten sich einzustellen, wäre teurer gekommen.

  7. #96
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ... Einen persönlichen Presse-referenten sich einzustellen, wäre teurer gekommen.
    Da haette sich sicher ein Sponsor gefunden

    Mir ist eh unklar warum man ueberhaupt so eine Figur braucht.
    Das koennte doch auch die von Turnen und Taxis nebenbei machen und dann waere sogar eine Frau auf der Position.
    Oder die Marianne vom Stadl - die kennt und schaetzt jeder.
    Sogar singen soll sie koennen.

    Und nur mal nebenbei: wie lauteten die Umfrageergebnisse bei der deutschen Bevoelkerung zum Thema "Islam - Teil von Deutschland?"?
    93,2 oder 93,3 Prozent, die sich dieser These nicht anschlossen?

    Zumindestens mit dieser Aussage vertritt unser Bundesayatollah also NICHT die Meinung der Bevoelkerung.
    Zugegeben: ueberwaeltigend waere 99,9 Prozent.
    Aber eine Mehrheit ist es dennoch .....

  8. #97
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Maschmeier...na ja, ich kann den nicht ausstehen, AWD baaah Gangsterfirma in meinen Augen.
    AWD ist nicht mehr eigenständig. Erst kürzlich hat der sein Aktienpaket bei der Schweizer Bank abgestoßen

    Es könnte passieren, dass wir einen Präsidenten haben werden, der als Minister gegen ein Gesetz verstoßen hat. Gegen ein Gesetz wo wegen der Sinngleichheit jeder kleine Beamte weiss, dass das so nicht geht.

  9. #98
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Müssen Politiker bessere Menschen sein?

    Aktuell geht es um Bundespräsident Christian Wulff. Viele Fragen stellen sich im Zusammenhang mit dem Darlehen für sein Haus: Hat er juristisch einwandfrei gehandelt? Ist sein Verhalten moralisch verwerflich? Entsprechen seine Angaben der Wahrheit.? Warum kommen täglich neue Details heraus? Wie glaubwürdig ist Wulff? Ist das Amt des Bundespräsidenten beschädigt?

    Der Publizist Rainer Erlinger schreibt seit Jahren über das Thema Moral. Er sagte im ARD-Morgenmagazin: "Politiker müssen auf keinen Fall bessere Menschen sein." Aber Politiker seien in ein Amt gewählt worden und "für diese Amtswahrnehmung gelten andere Maßstäbe": So habe der Politiker durch sein Amt sehr viel Macht und müsse aufpassen, diese nicht mit der Wirtschaft, bestimmten Personen oder Privatem zu vermengen.

    Als weiteren Aspekt nannte Erlinger, dass die Politiker das Land und den Staat gegenüber den Bürgern repräsentiert. Und sollte der Bürger den Eindruck haben, dass da etwas nicht stimme, dann steige die Staatsverdrossenheit. Erlinger befürchtet, dass dies im Fall Wulff auch zutrifft. "Hier entsteht schon das Gefühl oder der Verdacht, na vielleicht war da doch irgendetwas." Allein die Möglichkeit einer Vermengung sieht Erlinger als Problem. Politiker müssten schon den Anschein vermeiden, sagte im ARD-Morgenmagazin
    Vorwürfe gegen Wulff: Moral-Experte fordert die ganze Wahrheit | tagesschau.de

    Hat er juristisch einwandfrei gehandelt? Ist sein Verhalten moralisch verwerflich? Entsprechen seine Angaben der Wahrheit.? Warum kommen täglich neue Details heraus?

    Nehmen wir diesen Abschnitt heraus und stellen die gleichen Fragen allen Parteien und ihre Politvertretern, die die Aufsicht bei den LB inne haben, weshalb ihre Landesbanken derart in Schieflage gerieten, dass der Steuerknecht dafür gerade stehen darf.

    Kein Aufschrei in den Medien, kein Erklärungsbedarf, keine Rücktritte usw.

    Die Politik ist derart voll integriert in diesem kriminellen Korruptionssumpf und ziehen selbst den grössten Nutzen daraus.

    Nicht Korruption ist Strafbar, sondern ihre Aufdeckung.
    Je dichter der Filz zwischen Politik, Justiz, Medien, Presse und der Bimbeswirtschaft, desto gefährlicher und aussichtsloser wird es für die ehrlich handeln wollenden.

    Die Muslime sind nicht Deutschlands größtes Problem, wie auch die vielen Ausländer im Land es nicht sind, sondern die Personen, die sie ins Land geholt haben.
    Dieses korrupte Pack betreibt eine Teile & herrsche Politik und ist verantwortlich für die sich ständig verschlimmernde Misere.
    Der dumpfbackene Wutbürger fällt natürliche auf dieses Uraltspiel erneut herein und lässt sich vom Wesentlichen geschickt ab-lenken.

  10. #99
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.991
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    Die Muslime sind nicht Deutschlands größtes Problem, wie auch die vielen Ausländer im Land es nicht sind, sondern die Personen, die sie ins Land geholt haben.
    Da moechte ich zu bedenken geben, die Personen die die Auslaender und Muslime ins Land geholt haben sind nicht das Problem. Die sind entweder in Rente oder bereits verstorben.

    Das Problem sind die Muslime und bestimmte Auslaender, die sind naemlich noch da.

    Um den Wulf mach ich mir keine Gedanken. Der war nie einer und ist keiner. Er setzt die bereits mit seinem Vorgaenger eingeleitete Entwertung dieses Amtes nahtlos fort.

  11. #100
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    ... Landesbanken derart in Schieflage gerieten, dass der Steuerknecht dafür gerade stehen darf. ....
    Das waer doch mal ein dankbares Thema fuer unseren Bundesayatollah gewesen, oder?
    Und da - so vermute ich mal - haette er sogar die Zustimmung des einen oder anderen dumpfbackenen Wutbuerger gewonnen.

Seite 10 von 91 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehrensold für Ex-Bundespräsident Wulff steigt um 18.000 Euro
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.01.15, 15:55
  2. Was habt Ihr schon alles für Quatsch in TH gemacht ?
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.04.09, 06:38
  3. Heiratsantrag, wie habt ihr es gemacht?
    Von lufthans im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 09:06
  4. Der Schweiz hats gemacht
    Von MenM im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.05, 08:49
  5. Von wo aus hab ich das Bild gemacht?
    Von jaidee im Forum Sonstiges
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.06.04, 20:43