Seite 96 von 178 ErsteErste ... 46869495969798106146 ... LetzteLetzte
Ergebnis 951 bis 960 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.229 Aufrufe

  1. #951
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="826276
    Zitat Zitat von Paddy",p="826273
    Also Dumpinglohn.
    Klar wäre es mehr - hätte sie weniger Stunden,
    aber auch weniger Trinkgeld
    ,

    denn das Trinkgeld wird durch die Arbeitsstunden aller gleichmaessig geteilt.
    Kannste mir das mal erklären? Und das Trinkgeld wird auch noch geteilt? Wie hoch ist denn der Stundenlohn z.B.?

  2.  
    Anzeige
  3. #952
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="826277
    Kannste mir das mal erklären? Und das Trinkgeld wird auch noch geteilt? Wie hoch ist denn der Stundenlohn z.B.?[/quote]

    Der Stundenlohn ist nicht hoch , aber den sag ich jetzt hier auch nicht,
    man weiss ja nie wer mitliest.

    Sahen wir der Laden hat 10.000 Euro trinkgeld eingenommen

    es sind 20 Angestellte - alle bekommen gleich viel Trinkgeld pro gearbeiteter Stunde,
    hat meine Frau 20 Stunden für je 20 Euro gearbeitet (also 400 EUro fest)
    oder 40 Stunden für 10 Euro (also 400 fest)

    ist ihr Anteil am Trinkgeld doppelt so hoch als bei den 20 Stunden.

  4. #953
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Sag das meiner Frau und die zeigt dir den Vogel.
    Klar wäre es mehr - hätte sie weniger Stunden,
    aber auch weniger Trinkgeld,

    denn das Trinkgeld wird durch die Arbeitsstunden aller gleichmaessig geteilt.

    Sie ist damit zurfrieden

    Aber Zufriedenheit kennen manche nicht mehr
    Na, dann lies mal das:
    http://www.vnr.de/b2b/personal/lohn-...ersteuern.html

    Ist genau so, wie es gar nicht sein darf ohne dass aus Trinkgeld Arbeitslohn wird. Hat sich was mit dem "guten Gewissen"...

  5. #954
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="826280

    Der Stundenlohn ist nicht hoch , aber den sag ich jetzt hier auch nicht,
    man weiss ja nie wer mitliest.

    Sahen wir der Laden hat 10.000 Euro trinkgeld eingenommen

    es sind 20 Angestellte - alle bekommen gleich viel Trinkgeld pro gearbeiteter Stunde,
    hat meine Frau 20 Stunden für je 20 Euro gearbeitet (also 400 EUro fest)
    oder 40 Stunden für 10 Euro (also 400 fest)

    ist ihr Anteil am Trinkgeld doppelt so hoch als bei den 20 Stunden.
    Die Trinkgeldregelung klingt fair. Aber warum Du Angst hast einen Stundenlohn zu nennen, erschliesst sich mir nicht.
    Niemand kennt den Arbeitgeber, Deinen oder den Namen Deiner Frau. Was soll´s also?

  6. #955
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von mipooh",p="826281
    Ist genau so, wie es gar nicht sein darf ohne dass aus Trinkgeld Arbeitslohn wird. Hat sich was mit dem "guten Gewissen"...
    Ja, sieht hier so aus,
    aber ich weiss nicht ob es da wieder andere Kniffe gibt

  7. #956
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    aber ich weiss nicht ob es da wieder andere Kniffe gibt
    Der "Kniff" ist, es einfach so zu machen und dabei in Kauf zu nehmen, dass man dadurch
    a) Steuern hinterzieht
    b) Sozialversicherungsbeiträge rechtswidrig einspart
    c) möglicherweise Sozialleistungen zu Unrecht bezieht (zB Wohngeld)

    Im Fall einer Kontrolle oder einer Prüfung durch´s Finanzamt ist es dann wurscht, ob man das wusste oder nicht. "Ich hab mir gedacht, es gäbe schon irgendeinen Kniff" wird da nichts nützen...
    Übrigens ist bei sowas nicht nur der Arbeitgeber dran, sondern auch der Arbeitnehmer.

  8. #957
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von mipooh",p="826285
    Im Fall einer Kontrolle oder einer Prüfung durch´s Finanzamt ist es dann wurscht, ob man das wusste oder nicht. "Ich hab mir gedacht, es gäbe schon irgendeinen Kniff" wird da nichts nützen...
    Übrigens ist bei sowas nicht nur der Arbeitgeber dran, sondern auch der Arbeitnehmer.
    Dann lass ich meine Frau mal nachfragen wie es genau gehandharbt wird - auf der Arbeit,
    aber meinst nicht dass eine grössere Kette das nicht weiss und da aufpasst ?
    Denn im Arbeitsvertrag steht nichts drinnen vom Trinkgeld,
    soweit ich mich erinnere

  9. #958
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    aber meinst nicht dass eine grössere Kette das nicht weiss und da aufpasst ?
    Schwieriges Thema, weil man ja im Netz manche Dinge nicht so ausplaudert... angeblich macht sogar die größte Kette der Systemgastronomie diese Geschichten mit 400 € plus Schwarzgeld (die mit dem M, wobei das aber genaugenommen alles Einzelunternehmen sind).
    Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass jemand sich legal verhält. Da kenne ich genügend Beispiele aus der eigenen Branche. Legalität interessiert viele Leute einfach nicht. Vielen scheint es auch an Infos oder Denkvermögen zu fehlen... "ham wa schon immer so gemacht"...

    Was auf dem Papier mit der Überschrift "Arbeitsvertrag" geschrieben steht ist übrigens irrelevant, wenn es Absprachen und regelmäßige Vorgehensweisen gibt, die dem entsprechen. Es zählen nur die Fakten, nicht die Buchstaben.

  10. #959
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Joerg, laßt dich nicht kirre machen - ihr seit zufrieden und das zählt

  11. #960
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Joerg, laßt dich nicht kirre machen - ihr seit zufrieden und das zählt
    Solange man nicht erwischt wird, mag der Rat ok sein. Wird man aber durch irgendeinen blöden Zufall dann erwischt, dann war das ein schlechter Rat.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36