Seite 92 von 178 ErsteErste ... 42829091929394102142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 911 bis 920 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.297 Aufrufe

  1. #911
    Avatar von Samurain

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    283

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von aalreuse",p="826174
    Un was die Mindestlöhne anbelangt, so machen sich die wenigsten klar, das wir über Jahrzehnte Mindestlöhne in Deutschland gehabt haben und das ohne jedes Gesetz....
    Ohne jedes Gesetz, aber weitgehend auch ohne Piraten- und Talibankosten.
    Nicht zu vergessen die Finanzierung für die Unabhängigkeit von Kosovo und Kurdistan, denn deren Mittel werden bzw. wurden (je nachdem wie man's sieht) ja nicht im Kosovo und in Kurdistan gesammelt.

  2.  
    Anzeige
  3. #912
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="826171
    Zitat Zitat von Paddy",p="826170
    [

    Löhne werden nun mal nicht nach Anzahl der Kinder gezahlt.
    Doch, wenn man das Kindergeld dazurechnet.

    Und Hartz4 gibts auch je mehr Kinder man hat. Rechne dir doch aus, was eine Familie mit 5 Kindern kriegt.....Das Familienoberhaupt wird man mit nichts auf der Welt dazu bringen, jeden Tag arbeiten zu gehen. Wenn man mit 3 Kindern schon knapp 2100 € Netto Hartz4 hat......wer da noch arbeiten geht, ist doch voll blöd....ist nunmal so.
    Wer arbeiten geht, hat immer mehr als ein H4 Empfänger....

    Kinderreiche Familien mussten/wurden auch früher schon auf Antrag unterstützt...

    Das Kindergeld soll auch bei finanzschwachen Familien das Existenzminimum für die Kinder steuerfrei stellen, ab einem bestimmten Einkommen wird das Kindergeld auf den Kinderfreibetrag -bzw. dessen Steuerersparnis- angerechnet

    Es wird immer so getan, als seien die Sozialleistungen etwas ganz neues..... das meiste ist ein ganz alter Hut... nur früher musste sich keiner damit befassen, weil auskömmliche Löhne eine Selbstverständlichkeit waren....

  4. #913
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von aalreuse",p="826179
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="826171
    Zitat Zitat von Paddy",p="826170
    [

    Löhne werden nun mal nicht nach Anzahl der Kinder gezahlt.
    Doch, wenn man das Kindergeld dazurechnet.

    Und Hartz4 gibts auch je mehr Kinder man hat. Rechne dir doch aus, was eine Familie mit 5 Kindern kriegt.....Das Familienoberhaupt wird man mit nichts auf der Welt dazu bringen, jeden Tag arbeiten zu gehen. Wenn man mit 3 Kindern schon knapp 2100 € Netto Hartz4 hat......wer da noch arbeiten geht, ist doch voll blöd....ist nunmal so.
    Wer arbeiten geht, hat immer mehr als ein H4 Empfänger....

    Kinderreiche Familien mussten/wurden auch früher schon auf Antrag unterstützt...

    Das Kindergeld soll auch bei finanzschwachen Familien das Existenzminimum für die Kinder steuerfrei stellen, ab einem bestimmten Einkommen wird das Kindergeld auf den Kinderfreibetrag -bzw. dessen Steuerersparnis- angerechnet

    Es wird immer so getan, als seien die Sozialleistungen etwas ganz neues..... das meiste ist ein ganz alter Hut... nur früher musste sich keiner damit befassen, weil auskömmliche Löhne eine Selbstverständlichkeit waren....
    Ich sagte doch schon: Ohne konkrete Zahlen macht so eine Diskussion keinen Sinn !

    Dann rechne doch mal vor, wie der Familienvater mit 5 Kindern als Ungelernter auf die 2570 € Hartz4 kommen soll ? Und wenn er schon arbeiten geht, soll er doch wohl mindestens Netto 300 € mehr kriegen, oder ?

    Das wären dann also etwa 3000 € Netto als Ungelernter ! Da bitte ich mal um eine konkrete Beispielrechnung Herr Chefbuchhalter, wie ich sie hier dauernd bringe !

  5. #914
    Avatar von Samurain

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    283

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von aalreuse",p="826179
    Es wird immer so getan, als seien die Sozialleistungen etwas ganz neues..... das meiste ist ein ganz alter Hut... nur früher musste sich keiner damit befassen, weil auskömmliche Löhne eine Selbstverständlichkeit waren....
    Früher wurde sich mit allem möglichen nicht befasst.

    Zum Beispiel: WIESO leistet die deutsche KV eigentlich nicht für Deutsche die sich in Thailand aufhalten?
    Das hat mit dem Thema eine ganze Menge zu tun, ich verrate aber nicht was.
    Regt euch ruhig erst einmal auf über die "Büttenrede".

  6. #915
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    wer da noch arbeiten geht, ist doch voll blöd....ist nunmal so.
    Nur wer diese Einstellung teilt, die aber nicht die Einstellung der Hartz4-Empfänger ist, sondern offensichtlich Deine...
    Mal abgesehen davon sind Deine Milchmädchenrechnungen eigentlich immer falsch...

    Dann rechne doch mal vor, wie der Familienvater mit 5 Kindern als Ungelernter auf die 2570 € Hartz4 kommen soll ? Und wenn er schon arbeiten geht, soll er doch wohl mindestens Netto 300 € mehr kriegen, oder ?

    Das wären dann also etwa 3000 € Netto als Ungelernter ! Da bitte ich mal um eine konkrete Beispielrechnung Herr Chefbuchhalter, wie ich sie hier dauernd bringe !
    Nun, für Leute, bei denen 2570+300=etwa 3000 ist, dürfte es kaum möglich sein, einer Berechnung zu folgen. So rein mental, meine ich...

  7. #916
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von mipooh",p="826185
    wer da noch arbeiten geht, ist doch voll blöd....ist nunmal so.
    Nur wer diese Einstellung teilt, die aber nicht die Einstellung der Hartz4-Empfänger ist, sondern offensichtlich Deine...
    Mal abgesehen davon sind Deine Milchmädchenrechnungen eigentlich immer falsch...
    Nach Hartz4-Satz kriegt ein Familienvater mit 5 Kindern nachprüfbar inkl. Miete 2570 € Hartz4......

    Dann bring einfach mal eine Gegenrechnung. Ich warte.....

  8. #917
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von aalreuse",p="826179
    Wer arbeiten geht, hat immer mehr als ein H4 Empfänger....
    Es kommt doch auch auf die Differenz an.
    Selbst wenn ein Arbeiter einen Betrag X mehr bekommt als ein H4-Empfänger, kann man diesen ja effektiv psychologisch betrachtet abziehen. Es bleibt also praktisch die Differenz X als reiner Lohn übrig.

    Soll heißen (mit fiktiven Zahlen):
    - als H4-Empfänger bekomme ich 1500 EUR
    - als Arbeiter bekomme ich 1600 EUR.
    Ich würde also effektiv für 100 EUR arbeiten anstatt den ganzen Tag machen zu können, was ich will.

    Da stelle ich mir die Frage: ist mir meine Freizeit 100 EUR wert. Ich sage z.B. ja und verzichte auf den Job. Denn mit dem H4-Geld komme ich ja auch klar. Und so viel mehr kan ich mit 100 EUR dann auch nicht anfangen.

    Nun wird ja immer Mindestlohn gefordert.
    Ok, sagen wir mal, mein neuer Chef muss mir mind. 2000 EUR zahlen. Der effektive Lohn wäre also 500 EUR, wobei dann ja auch schon ordentlich Steuern abgehen.
    Lohnt sich das? Nein.

    Ab wann würde sich für Otto Normalverbraucher lohnen? Wenn die Differenz die psychologische Grenze übersteigt. 300 EUR müssten das schon sein. Das wären dann 1500 EUR und man hätte dann so viel mehr wie ein H4ler umsonst bekommt, zumindest brutto.

    Darunter zieht die Masse keinen Job vor. Die wären ja blöd.
    So, und nun rechne man das mal in einem Mindestlohn um.
    Und dann überlege man mal, welche Unternehmen den zahlen können, ohne dass die Kundenpreise nicht sofort drastisch steigen.

  9. #918
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="826177
    Zitat Zitat von aalreuse",p="826174
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="826165
    Das bringt bloß nichts, da man mit Brutto 1500 € sowieso fast keine Steuern zahlt. Und mit einem Mindestlohn kann man das auch nicht regeln, da der dann um die 15 €/Std hoch sein muß, was nicht durchsetzbar ist.
    Bei brutto 1500 werden in Klasse I und IV 110,70 Euro Steuer und Soli fällig in der Klasse III in der tat nichts...

    Das mit den 15 Eur Stundenlohn ist eine Mär.

    Ich habe schon x.mal vorgerechnet das bei den derzeitigen Berechnunggrundlagen ein Stundenlohn von etwa 11 Euro nötig ist, um incl. Kindergeld auf H4 Niveau zu kommen.

    Un was die Mindestlöhne anbelangt, so machen sich die wenigsten klar, das wir über Jahrzehnte Mindestlöhne in Deutschland gehabt haben und das ohne jedes Gesetz....
    Familie mit 3 Kindern = 2068 € Hartz4
    Familie mit 5 Kindern = 2570 € Hartz4 (pro Kind >6 J. 251 € )

    2570 € Netto....wie hoch muß da der Bruttostundenlohn bitteschön sein ?

    11 € ? das sind bei 160 Std/Monat 1760 € Brutto..wie soll der denn damit auf 2570 € Netto kommen ?

    Also, dich hätte ich nicht als Buchhalter in meiner Firma....
    Du vergleichst wieder Äpfel mit Birnen.... die Tariflöhne und meine 11 Euro Stundenlohn beziehen sich auf eine 4-Kopf-Familie. Familien mit mehr als zwei Kindern galten auch schon früher als Kinderreich und wurden mit diversen Sozialleistungen zusätzlich unterstützt

    H4 Empfänger verheiratet, 30 Jahre, 2 Kinder unter 6 Jahren, Kirchemitglied

    Warmmiete 650 (örtlicher Satz)
    Regelsatz Erwachsener (Partnertarif) 323
    Regelsatz Erwachsener (Partnertarif) 323
    1 Kind 251
    2 Kind 251
    Bedarf 1798
    ./. Kindergeld 368
    H4 Leistung 1430
    Gesamteinkommen 1798

    Gleiche Situation bei 11 Euro Stundenlohn in Klasse 3 und 40-Stundenwoche

    Gehalt 1.906,67

    Abgaben
    RV 189,71
    AV 26,69
    PV 18,59
    KV 150,62
    Summe Sozialabgaben 385,61

    Steuern
    Lohnsteuer 28,16
    Soli-Zuschlag 0,00
    Kirchensteuer 0,00
    Summe Steuern 28,16

    Netto 1.492,90 €
    Kindergeld 368€
    Summe netto 1860,90

    Also schon mit 11 Euro/Std über dem H4 Satz!

    Aber jetzt kommt der Clou

    1492 netto
    Freibetrag 378,58
    Arbeitskosten (geschätzt 100 Euro)

    anzusetzendes Gehalt 1114,32
    anzusetzender Bedarf 1798,00
    Differenz 683,68
    ./. Kindergeld 368
    Ergänzendes H4 315,68

    Mögliches Gesamtnetto

    Nettolohn 1492,90
    Kindergeld 368,00
    H4 315,68
    Summe 2176,58 Differenz zum Vollzeit H4-Empfänger 378,58 netto

    Noch mal wer arbeiten geht und seine Möglichkeiten nutzt hat auf Grund der Freibeträge und der anrechenbaren Kosten immer mehr Geld in der Kasse als ein Vollzeit-H4-Empfänger

    Und bei rund 380 Euro netto mehr lohnt auch das aufstehen

  10. #919
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="826190
    Zitat Zitat von aalreuse",p="826179
    Wer arbeiten geht, hat immer mehr als ein H4 Empfänger....
    Es kommt doch auch auf die Differenz an. Usw....
    Kann Deinen wirren Ausführungen leider nicht mehr folgen.
    Hab' "leider" keinen Stoff im Haus.

  11. #920
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    auch wenn jetzt einige sagen, viele HIV Empfaenger werden nun vom Beruf -Haertefall-,
    so ist mir bei der staatlichen Refinanzierung nicht klar,

    warum kann sich Deutschland keine Luxussteuer leisten,
    die faellig wird, wenn ein Gegenstand, wie Auto, Schmuck u.ä. im Wert von ueber 1 Mio Euro verkauft wird.

    Diese Luxussteuer koennte dann HIV Mehr-Ausgaben gegenfinanzieren.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36