Seite 90 von 178 ErsteErste ... 40808889909192100140 ... LetzteLetzte
Ergebnis 891 bis 900 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 42.918 Aufrufe

  1. #891
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="826118
    Zitat Zitat von aalreuse",p="826114
    Schon mal was vom Schutzvermögen gehört!?
    Komisch, wenn andere Leute ihr Vermögen schützen (z.B. in der Schweiz), dann geht es ab ins Gefängnis. Ist schon eine ungerechte Welt...
    Mal wieder völlig aus dem Zusammenhang gerissene völlig verschiedene Dinge.....

    Das Schutzvermögen soll ein Stück weit die Arbeits- und Lebensleistung des H4-Empfängers würdigen und dessen Altersvorsorgemaßnahmen nicht zu nichte machen. Dieses Vermögen kann dann sogar in der Schweiz liegen, wenn die Zinsgewinne ordnungsgemäß versteuert werden.....

    Bei den angeprangerten Vermögen geht um unversteuertes Schwarzgeld oder unversteuerte Zinsgewinne da ist ein Himmelweiter unterschied....

    aber es ist ja bekannt das unser King Knarfie nicht nur an Realitätsverlust leidet...er genießt ihn regelrecht....

  2.  
    Anzeige
  3. #892
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="826152
    Zitat Zitat von Paddy",p="826135
    Zumindest bezweifle ich ganz stark, daß je einer ein Auto (nicht mal eins vom Schrott) oder eine Reise oder ein Haus von der ARGE finanziert bekommen hat. Nicht mal als Darlehen.
    Ja, aber da geht ja die Reise (also die Forderungen) hin, wenn wir nicht aufpassen.
    Komisch. Ich habe derartige Forderungen noch nie vernommen.

    Lese sowas erstmalig von Dir. Legst Du's drauf an den Leuten Flausen in den Kopf zu setzen?

  4. #893
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Vor der Hartz-Reform tobte ja auch schon die Debatte um Sozialmißbrauch. Da tobte sich Schröder schon im Bundestag aus von wegen "Eigeninitiative abfordern" usw......

    Die Hartz-Reform kann ja mittlerweile als total gescheitert ansehen, an den Arbeitslosenzahlen hat sich ja nichts geändert.

    Die ganze Debatte macht sowieso nur Sinn wenn man die Zahlen vergleicht, wer kriegt was. Und erstaunlicherweise tat man das gestern abend in der "Heute" Sendung. Das Beispiel war der Familienvater mit 2 Kindern, der mit Arbeit, Wohngeld und Kindergeld 1850 € netto hatte....und der Hartz4-Empfänger ohne Arbeit 1800 € Netto hat, aber ohne Arbeit.

    Wenn das erstmal richtig losgeht und offen die Zahlen verglichen werden, wirds noch ne Menge Zoff geben, weil sich der Vollzeitarbeitende Geringverdiener mit Kindern total verarscht vorkommen muß.

    Trotzdem halte ich es für unwahrscheinlich, dass die Hartz4-Sätze verändert werden. Wenn überhaupt, werden sie sicher geringfügig erhöht. Sollten sie verringert werden, wirds sicher einen riesigen Aufstand geben, darüber wird sich die Regierung klar sein und da müssen die dann eben durch.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie das weitergeht. Wenn die Zahlen offen diskutiert werden, gibts auf jeden Fall Zoff ohne Ende, weil es sicher kein Geringverdiener sich gefallen läßt, sich abzurackern und sich vom Chef anpfeifen zu lassen wegen nichts usw.....der wird sich rausschmeißen lassen u. ebenfalls Hartz4 beantragen, was vollkommen nachvollziehbar ist.

  5. #894
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Sie bezog zwar kein Hartz IV, aber 400 € Jobber mit Hartz IV werden in dieser Branche offensichtlich gleichfalls durch die Arbeitgeber zum Betrug genötigt.
    Voll der Hammer! Und nach Informationen aus dem Internet ist das dermaßen üblich, dass man eigentlich schon von Gewohnheitsrechten sprechen könnte...
    Man spricht von mehr als der Hälfte der Arbeitsverhältnisse in der Gastronomie. Mir unverständlich wieso man das nicht in den Griff kriegen kann/will...

  6. #895
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="826156
    Die ganze Debatte macht sowieso nur Sinn wenn man die Zahlen vergleicht, wer kriegt was. Und erstaunlicherweise tat man das gestern abend in der "Heute" Sendung. Das Beispiel war der Familienvater mit 2 Kindern, der mit Arbeit, Wohngeld und Kindergeld 1850 € netto hatte....und der Hartz4-Empfänger ohne Arbeit 1800 € Netto hat, aber ohne Arbeit.

    Wenn das erstmal richtig losgeht und offen die Zahlen verglichen werden, wirds noch ne Menge Zoff geben, weil sich der Vollzeitarbeitende Geringverdiener mit Kindern total verarscht vorkommen muß.

    Trotzdem halte ich es für unwahrscheinlich, dass die Hartz4-Sätze verändert werden. Wenn überhaupt, werden sie sicher geringfügig erhöht. Sollten sie verringert werden, wirds sicher einen riesigen Aufstand geben, darüber wird sich die Regierung klar sein und da müssen die dann eben durch.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie das weitergeht. Wenn die Zahlen offen diskutiert werden, gibts auf jeden Fall Zoff ohne Ende, weil es sicher kein Geringverdiener sich gefallen läßt, sich abzurackern und sich vom Chef anpfeifen zu lassen wegen nichts usw.....der wird sich rausschmeißen lassen u. ebenfalls Hartz4 beantragen, was vollkommen nachvollziehbar ist.
    Ganz klar ist, untere Einkommen müssen massiv in der Steuer runter. Dazu Mindestlöhne und schon stimmt es wieder.

  7. #896
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.804

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    geplante Leistung fuer Nachhilfeunterricht, wenn Kinder in Hartz4 Familien die Versetzung gefaehrdet ist.

    kann mir lebhaft vorstellen, was bald los ist,

    viele werden zu Nachhilfelehrern mutieren,
    und die Jagd auf Hart4 Kinder beginnt.

  8. #897
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Ja es könnte so einfach sein.
    Aber nee! Westerwelle und Merkel wollen lieber noch paar Millionen mehr in die Armutsfalle schicken.

  9. #898
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von mipooh",p="826157
    Sie bezog zwar kein Hartz IV, aber 400 € Jobber mit Hartz IV werden in dieser Branche offensichtlich gleichfalls durch die Arbeitgeber zum Betrug genötigt.
    Voll der Hammer! Und nach Informationen aus dem Internet ist das dermaßen üblich, dass man eigentlich schon von Gewohnheitsrechten sprechen könnte...
    Man spricht von mehr als der Hälfte der Arbeitsverhältnisse in der Gastronomie. Mir unverständlich wieso man das nicht in den Griff kriegen kann/will...
    Solange muss es heissen: Arbeitgeber zwingen Hartz IV Empfänger zum Sozialmissbrauch

    Denn annehmen muss man ja solche Jobs. Und die tatsächlichen Einkommen darf man nicht angeben, weil man sich damit auch wieder strafbar gemacht hat.

  10. #899
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Naja, der mit 1800 netto inkl Wohngeld und Kindergeld liegt bei verh, 2 Kinder eh unter der Grenze und dürfte dann auch von einer weiteren Steuerentlastung nichts haben.

  11. #900
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="826158
    Ganz klar ist, untere Einkommen müssen massiv in der Steuer runter. Dazu Mindestlöhne und schon stimmt es wieder.
    Na, dann werden wir uns am Ende ja doch noch einig. Ich sehe das genauso.

    Also massiv Steuern runter bei unteren Einklommen, also z.B. unter 1 Million Einkommen und Mindestlohn, sagen wir mal 0,50 EUR/h.

    Schlag ein!

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36