Seite 75 von 178 ErsteErste ... 2565737475767785125175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.332 Aufrufe

  1. #741
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Natürlich zahlen die 1000 € Miete für eine 5-köpfige Familie. Die zahlen einer 10-köpfigen Türkenfamilie sogar die Miete für ein ganzes Haus.....die zahlen auch einer deutschen Familie mit 5 Kindern die Miete inkl. Heizkosten für ein ganzes Haus.
    Du hast aber geschrieben, dass ich meine eigene Miete als realistische Miete eingeben soll.... was hat das mit einer 15köpfigen Türkenfamilie zu tun?

    Informier dich doch bitte erstmal, eh du hier weiterhin so einen Nonsens erzählst.
    Das ist der Vorschlag, den Du hier im Thread schon ein paarmal bekommen hast, ja.

    Ich frag mich bei dir sowieso schon die ganze Zeit, was dich das alles überhaupt angeht. Du hängst da ab auf Gran Canaria, zahlst in Deutschland überhaupt keine Steuern.....willst du hier nur auf ne dumme Anmache raus, oder was soll der Blödsinn ?
    Das stimmt schon, Du hast absolut recht, wahrscheinlich hättest Du vor 70 Jahren auch gefragt, was mich das Schicksal der Juden überhaupt angeht, weil ich ja keiner bin und mich auf meinem ........ Hintern abhänge...

    Ich bin Europäer, soviel mal dazu. Dass ausgerechnet jemand, der das Einmischen in muslimische Länder mit Feuer und Schwert befürwortet so eine Frage stellt finde ich nun doch etwas eigenartig...

    "Ich frage mich, was dich das alles überhaupt angeht. Du hängst da ab in Deutschland, zahlst in Afghanistan überhaupt keine Steuern... willst Du nur auf dumme Anmache raus, oder was soll der Blödsin ?" - So in etwa.. nicht?

  2.  
    Anzeige
  3. #742
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="825052
    Auf öffentliche Toiletten muss jeder. Und natürlich auch Leute, die etwas zu sagen haben. Manchmal sprechen 2 Geschäftspartner miteinander. Als Klomann bekommt man das mit, kann daraus Nutzen ziehen.
    ....und kann dann aus den erlauschten Börsentipps Millionengewinne ziehen.

    Besonders innovativ und gewinnträchtig sind die Aktien des "Knarfschen Buchverlags", den Verlegern des No1 Bestsellers "Wie werde ich Klomann?".

    Den Tipp habe ich übrigens von Westerwelle auch auf dem Klo erhalten. Ja, eine Hand wixt die andere, o.s.ä.

    Werde mich mal aus diesem Thread ausklinken. Ist ja erschreckend was heute schon wieder von der Klorolle abgespult wurde.

  4. #743
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Und rechnen kannst auch nicht du hast bestimmt auch Abitur und bist Akademiker ?
    Was ergibt sich denn für Dich als Nichtakademiker aus 35 + 60? Wahrscheinlich sowas um die 150, das erklärt dann auch Deine Mietzahlen...

    Das stimmt natürlich auch nicht, denn sie zahlen auch die Heizkosten.
    Es ging explizit um Kaltmiete, zum besseren Verständnis, da steht hinter der Gesamtmiete noch "kalt". Wie war das noch mal mit dem Mischbrot?

  5. #744
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="825283
    Das stimmt natürlich auch nicht, denn sie zahlen auch die Heizkosten.

    Zitat Zitat von Tademori",p="825274
    Wohnraumanspruch: 35 m² + 4 x 15 m²= 95 m
    Und rechnen kannst auch nicht du hast bestimmt auch Abitur und bist Akademiker ?

    Ich komm hier aus dem Lachen nicht mehr raus, einfach sagenhaft
    Drum stand da auch Kaltmiete.

    35 + 15 + 15 + 15 + 15 = 95

    Personenzahl 1 + 1 + 1 + 1 + 1 = 5

    Ist es so leichter nachzuvollziehen?

  6. #745
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Tademori",p="825274

    Die Höhe der Mietübernahme hängt von der Anzahl der Personen und dem örtlichen Mietspiegel ab. Max. werden für eine Person 35 m², für jede weitere 15 m² gefördert.

    Beispiel Falkensee bei Berlin, inzwischen zunehmend begehrte Wohngegend wegen Direktverbindung nach Berlin per Zug (20 min):

    Mietspiegel kalt 7.- Euro:
    Wohnraumanspruch: 35 m² + 4 x 15 m²= 95 m²
    Der Gesamtanspruch liegt damit also bei 665.- Euro kalt...
    bist du dir da sicher? Ich dachte jedes Kind hat auch Anspruch auf ein eigenes Zimmer somit ist eine Wohnung mit 4 Schlafzimmern 3xKind + 1x Eltern gerechtfertigt. Im Westen findest du kaum eine Wohnung die bei 4 Schlafzimmern nur 95 m² hat. Denke dann wird auch mehr bezahlt.

    Der Mietspiegel in Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart ist schon ein bisschen höher. Dann musst ja noch die normalen Hauskosten incl. Hauskosten abzügl. evt. zentraler Warmwasseraufbereitung dazuzählen.

  7. #746
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Nein, ein Kind hat keinen Anspruch auf ein eigenes Schlafzimmer.

    Auch ein Erwachsener hat keinen Anspruch auf ein Schlafzimmer. Lediglich auf 35 qm Gesamtwohnfläche.

    Ich hab auch kein separates Schlafzimmer und sogar nur 30 qm.

  8. #747
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    @Franky

    Das war nur ein Beispiel aus einer konkreten Wohnlage, deren Berechnungsgrundlagen ich zufällig kenne - bekannte Rechtsanwältin von mir mit zwei Kindern ist dort Aufstockerin.

    Der Gesetzgeber spricht grundsätzlich nur von angemessenen Wohnraum, meist liegt der bei 1-2 Personen höher als in o. a. Beispiel, bei weiteren Personen wird aber i.d.R. von 10 - 15 m² zusätzlich ausgegangen.

    In Düsseldorf werden Altmieter gegenüber "Umziehern" mit bis zu 170.- Euro bevorzugt.

    Berlin scheint das komplett anders (weniger transparent zu handeln):

    "Vorrangiges Ziel der Ausführungsvorschriften ist die Sicherung angemessenen Wohnraumes für hilfebedürftige Erwerbsfähige und Familienangehörige. Hauptkriterium für die Prüfung der Angemessenheit ist die Brutto-Warmmiete einer Wohnung - unabhängig von ihrer Größe. Es wurden folgende Richtwerte in Relation zur Haushaltsgröße festgelegt:
    1-Personen-Haushalt: 378 Euro
    2-Personen-Haushalt: 444 Euro
    3-Personen-Haushalt: 542 Euro
    4-Personen-Haushalt: 619 Euro
    5-Personen-Haushalt: 705 Euro
    Für jede weitere Person im Haushalt erhöht sich der Richtwert um 50 Euro."

    Quelle: http://www.berliner-mieterverein.de/...chiv/fl136.htm

    Also alles sehr schwammig und örtlich absolut verschieden. Einer der Gründe, warum mich Conrads ständige Wiederholung von "Pauschalbeispielen" nerven...

    Edit: Ganz vergessen, aber nicht unwichtig. In Falkensee wird der Mietspiegel genutzt. Das ist aber m. E. vor allem für größere Städte die Ausnahme. Meist werden da die Altbaumieten zum Vergleich herangezogen.

  9. #748
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="825295
    Nein, ein Kind hat keinen Anspruch auf ein eigenes Schlafzimmer.

    Auch ein Erwachsener hat keinen Anspruch auf ein Schlafzimmer. Lediglich auf 35 qm Gesamtwohnfläche.

    Ich hab auch kein separates Schlafzimmer und sogar nur 30 qm.
    Mann, du bist selbst betroffen und hast echt total keine Ahnung ! Ich glaub es einfach nicht !!!!

    [highlight=yellow:a37530c3b2]zur Wohnungsgröße gelten die aus dem früheren Sozialhilferecht übernommenen Regelwerte:[/highlight:a37530c3b2]

    45m² sind für eine, 60m² für zwei Personen angemessen. Jeder weitere in der Wohnung lebende Person kann einen zusätzlichen Wohnraum von 15m² beanspruchen; das gilt allerdings nicht für Kinder im Babyalter.

    Die angebenen Wohnunggrößen gelten nur für Mietwohnungen. Für Eigentumswohnungen und Eigenheime des Arbeitslosengeld 2 Empfängers gelten für die Frage der Angemessenheit andere Werte

    http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv...e-wohnung.html
    Hier in Berlin wird die Miete für eine Einzelperson bis 387 € übernommen !

  10. #749
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Tademori",p="825296
    @Franky

    Das war nur ein Beispiel aus einer konkreten Wohnlage, deren Berechnungsgrundlagen ich zufällig kenne - bekannte Rechtsanwältin von mir mit zwei Kindern ist dort Aufstockerin.

    Der Gesetzgeber spricht grundsätzlich nur von angemessenen Wohnraum, meist liegt der bei 1-2 Personen höher, bei weiteren Personen wird aber i.d.R. von 10 - 15 m² zusätzlich ausgegangen.

    In Düsseldorf werden Altmieter gegenüber "Umziehern" mit bis zu 170.- Euro bevorzugt.

    Berlin scheint das komplett anders (weniger transparent zu handeln):

    "Vorrangiges Ziel der Ausführungsvorschriften ist die Sicherung angemessenen Wohnraumes für hilfebedürftige Erwerbsfähige und Familienangehörige. Hauptkriterium für die Prüfung der Angemessenheit ist die Brutto-Warmmiete einer Wohnung - unabhängig von ihrer Größe. Es wurden folgende Richtwerte in Relation zur Haushaltsgröße festgelegt:
    1-Personen-Haushalt: 378 Euro
    2-Personen-Haushalt: 444 Euro
    3-Personen-Haushalt: 542 Euro
    4-Personen-Haushalt: 619 Euro
    5-Personen-Haushalt: 705 Euro
    Für jede weitere Person im Haushalt erhöht sich der Richtwert um 50 Euro."

    Quelle: http://www.berliner-mieterverein.de/...chiv/fl136.htm

    Also alles sehr schwammig und örtlich absolut verschieden. [highlight=yellow:43172d969f]Einer der Gründe, warum mich Conrads ständige Wiederholung von "Pauschalbeispielen" nerven...[/highlight:43172d969f]

    Edit: Ganz vergessen, aber nicht unwichtig. In Falkensee wird der Mietspiegel genutzt. Das ist aber m. E. vor allem für größere Städte die Ausnahme. Meist werden da die Altbaumieten zum Vergleich herangezogen.
    Du bringst doch auch nur Pauschalbeispiele.

    Wenn eine Familie mit 3 Kindern in einer 4-Zimmer-Wohnung wohnt und die Warmmiete beträgt 1000 €, dann wird diese Miete voll übernommen. Das ist einfach so, begreifst du das denn nicht ? Ist doch wirklich nicht soooo schwer

    Allein schon deshalb, um den Kindern einen Umzug zu ersparen.

    Und es ist nicht so, dass ich ihnen das nicht gönne, wenn es ihnen vom Gesetz her zusteht, dann ist das eben so. Es zählen nunmal nur die Fakten und Tatsachen, so ist das in der Realität.

  11. #750
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Kann schon verstehen, dass bei diesem Wetter niemand gern nach draussen (an die frische Luft) gehen möchte und sich stattdessen seine Zeit hier im Forum vertreibt.

    FYI und bevor wieder Nachfragen kommen, warum keine Kommentierung wegen fehlender Beiträge seitens der Mods stattfindet: Unpassende Beiträge werden in diesem Thread nicht verschoben oder editiert, sie werden einfach kommentralos gelöscht.

    Schönen Restsonntag

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36