Seite 43 von 178 ErsteErste ... 3341424344455393143 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.343 Aufrufe

  1. #421
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von ernte",p="824140
    Mein Bruder gönnt sich Luxus, der lässt sich die Bild und eine Flasche Vodka mit dem Taxi kommen.
    Der wollte 8,50. Mein Bruder gibt ihm 10 - stimmt so.
    Heute haben wir den 12. - ich denke spätestes in 1 Woche ist der Luxus vorbei.
    Dann heisst es mal wieder, hast du 2 Euro für Brot.

    Ich muss andere Seiten aufziehen - mir stinkts solangsam.

    Und nochmals zu eurem, es sind ja nur 10% von allen die nix machen. Meinen Bruder gibt es zuhauf. Das sind mindestens 25%.

    Ich sags nochmal in VK wo ich arbeite lungern etliche jeden Tag rum. Selbst bei der Kälte.

    Ich mach mal deren Rechnung auf.

    Ich hab jeden Tag 10 Euro. Im Netto kostet die Pulle Schnaps und 1,5 Liter Sankria 5,98. Tabak für den Tag 2 Euro. Da sind ja noch 2 Euro für das Essen über.
    Kleider, Telefon, Kultur und Körperpflege - da reichen 10 cent am Tag.
    Gegenrechnung - 30x 10 = 300. Da bleiben ja noch mehr als 50 über. Dafür kannst du dann noch 2 schnelle Nummern schieben.

    Jaja Leute das gibt es öfter als ihr denkt.
    Ja, es gibt Menschen, die selbst mit höheren Zuwendungen nicht klar kämen. Dennoch hat der normale ALG II Empfänger damit ebensowenig zu tun, wie der normale fleissige Arbeitnehmer mit der kriminellen Szene unserer Gesellschaft.

    Pauschalisierungen und Vergleiche unterschiedlicher Lebensverhältnisse sind eh unangebracht.

    Es gibt eben Menschen, die haben zusätzliche Zuwendungen von privater Seite oder durch die Tafel. Es gibt andere, die haben das nicht. Und es gibt Menschen, die darüber hinaus auch noch Schuldentilgung betreiben, weil sie trotz Pfändungsschutz von Gläubigern genötigt werden ("wir wissen, daß wir nichts bekommen, aber wir pfänden das Konto trotzdem. Dann wird es ihnen gekündigt")

  2.  
    Anzeige
  3. #422
    Avatar von

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Ernte, dein Bruder ist krank. Der kann so wie du ihn schilderswt eh nicht arbeiten sondern gehoert in Behandlung.
    Daraus jetzt aber ableiten zu wollen, Hartz4 muesse noch weiter runter oder es wuerde schon alles passen geht meilenweit an der Realitqaet vorbei.

    Besuch mal eine Tafel und sieh dir an was fuer Leute da essen weil sie sonst nicht ueber die Runden kommen. Das wird dein Weltbild etwas veraendern.

  4. #423
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Ich habe nirgendwo gesagt das H4 runter muss.
    Ich bin nur der Meinung, das es anders gehen muss. Vorallem bei Familien mit Kindern, denn da gehen viele Euros durch die Kehle und die Kids laufen rum wie Assis bzw. haben nix zum beissen.
    So einen Fall haben wir auch in der Nachbarschaft. Die Nachbarin hat den Typen mal gefragt ob er ihr den Rasen mäht für 20 Euro. Dafür war der noch zu faul.

  5. #424
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von ernte",p="824140
    Mein Bruder gönnt sich Luxus, der lässt sich die Bild und eine Flasche Vodka mit dem Taxi kommen.
    Der wollte 8,50. Mein Bruder gibt ihm 10 - stimmt so.
    Heute haben wir den 12. - ich denke spätestes in 1 Woche ist der Luxus vorbei.
    Dann heisst es mal wieder, hast du 2 Euro für Brot.

    Ich muss andere Seiten aufziehen - mir stinkts solangsam.

    Und nochmals zu eurem, es sind ja nur 10% von allen die nix machen. Meinen Bruder gibt es zuhauf. Das sind mindestens 25%.

    Ich sags nochmal in VK wo ich arbeite lungern etliche jeden Tag rum. Selbst bei der Kälte.

    Ich mach mal deren Rechnung auf.

    Ich hab jeden Tag 10 Euro. Im Netto kostet die Pulle Schnaps und 1,5 Liter Sankria 5,98. Tabak für den Tag 2 Euro. Da sind ja noch 2 Euro für das Essen über.
    Kleider, Telefon, Kultur und Körperpflege - da reichen 10 cent am Tag.
    Gegenrechnung - 30x 10 = 300. Da bleiben ja noch mehr als 50 über. Dafür kannst du dann noch 2 schnelle Nummern schieben.

    Jaja Leute das gibt es öfter als ihr denkt.


    Das ist der Extremfall die alte Rechung - was macht den Bitteschoen jemand der nicht unter die abgetakelte kategorie - SystemAlk faellt?

    Gibt es da eine Anwort drauf?



    @Paddy:

    Wollte mit meinem Vergleichspost genau darauf hinaus!

    Das selbst im weit, weit billigeren Thailand 500 oder so Euro knapp waeren und einem mitteleuropaeischen Lebensstandard nicht Genuege tragen wuerden!

    Das hat ja sogar das Verfassungsgericht bestaetigt!


    Ja knarfi zieht sich an seinem "Erfolg" hoch... "the harder they crawl, the harder they fall..."!

    Wenn mal Jemand wie er in freien Fall kommt ist das Gejaule um so groesser!

  6. #425
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Nur mal so zur Info:

    Land BIP/PP (In US$)
    USA 46859
    Frankreich 46000
    Canada 45428
    Deutschland 44660
    Italien 38996
    Japan 38559
    Dubai 18930
    Saudi Arabien 15481
    China 5963
    Thailand 3737


    Bei der Gesamtsumme des BIP liegt Deutschlan der zeit an Platz 6 Weltweit und das mit gerade mal 36 Mio Menschen in Arbeit, beim BIP/PP (Bruttoinlandprodukt pro Person vom Baby bis zum Tattergreis) liegt Deutschland an vierter Stelle weit vor Japan, Dubai, Saudi Arabien. Das BIP/PP in Deutschland ist 7 mal höher als in China und knapp 12 mal so hoch wie in Thailand.....

    Das deutsche auf sozialen Ausgleich ausgerichtete Wirtschafts- und Gesellschaftssystem ist eines der erfolgreichsten und effektivsten und damit leistungsfähigsten der Welt. Das kommt nicht von ungefähr.... Diese Wirtschaftskraft hat sich das Volk hart erarbeitet und es konnte es sich erarbeiten, weil alle von diesem System profitieren. Insgesamt kann Deutschland froh und stolz auf das erreichte sein. Genauso kann es froh sein, dass hier in diesem Land bisher der Gemeinsinn und das Wohlergehen aller an erster Stelle standen..... ich sehe keinen Grund weshalb sich Deutschland an Ländern wie China oder Thailand orientieren sollte.

    Es besteht aber auch kein Grund sich auf den Lorbeeren auszuruhen, selbstverständlich muss sich auch Deutschland weiterentwickeln und muss Konzepte entwickeln, um auch in Zukunft diese Niveau halten zu können und nicht auf das Niveau von Thailand abzustürzen....

    .... Leute mit langfristigen, vernünftigen, tragfähigen Konzepten werden dabei gerne gehört und über die Konzepte kann man reden und nachdenken....

    .... Leute, die aber zur kurzfristigen Befriedung von Habgier und Geltungssucht, eines der erfolgreichsten System der Erde nicht weiterentwickeln sondern zerstören wollen, wie die FDP unter Westerwelle, werden immer auf härtesten Widerstand der Bevölkerungsmehrheit stoßen und das ist gut so!

  7. #426
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von ernte",p="824151
    Ich habe nirgendwo gesagt das H4 runter muss.
    Ich bin nur der Meinung, das es anders gehen muss. Vorallem bei Familien mit Kindern, denn da gehen viele Euros durch die Kehle und die Kids laufen rum wie Assis bzw. haben nix zum beissen.
    So einen Fall haben wir auch in der Nachbarschaft. Die Nachbarin hat den Typen mal gefragt ob er ihr den Rasen mäht für 20 Euro. Dafür war der noch zu faul.
    Du wirst solche Fälle niemals aus dem Weg räumen können. So wenig wie die allgem. Kriminalitätsrate oder die Gier derjenigen, die bereits alles doppelt und dreifach haben und doch nie genug bekommen.

    Auch Gutscheine sind da kein menschenwürdiger Weg. Denn die Kinder werden z.B. gemobbt, wenn sie in der Schule statt Bares einen Gutschein vorlegen.

    Ausserdem gibt es keine Gewähr dafür, daß Eltern die das Kindergeld bar erhalten (nix Hartz IV) es nicht versaufen
    oder anders zweckentfremden.

  8. #427
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Aber genau diese Fälle regen die Menschen auf und führen dazu das alle über einen Kamm geschert werden.

  9. #428
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="824119

    Ich bekomme mit neuem Bescheid am 1. März 585,96 €.

    Man-o-man - welche Gier!!!
    Ok, lass ich mal den Vergleich mit Haiti weg (weil das geistig und emotional zu hoch für euch ist) und vergleiche mal mit Deutschland. Nehmen wir an, du lebst im Jahr 1800 in Hamburg. Nehmen wir an, du wärst arbeitslos. Und passen wir mal die Lebenhaltungskosten entsprechend an.

    Wieviel hättest du vom deutschen Staat im Jahr 1800 erhalten? Nicht einen Penny!

    Und das meine ich!

    Nun kommen wieder die Neunmalklugen: "aber heute ist doch eine andere Zeit." Ja, natürlich. Aber morgen auch.
    Die Zeit bleibt doch nicht stehen. Wenn es heute 585,96 gibt, warum soll es dann morgen nicht 400 geben oder übermorgen auch mal wieder gar nichts und dafür in 10 Jahren 1000 EUR?
    Weil es so im GG steht. Wie häufig haben sich Gesetze geändert. Seit wann haben wir das GG? Erst seit 60 Jahren. Das kann sich auch schnell wieder ändern. Staaten könne in Unionen aufgehen, sich wieder spalten, wieder vereinen. Nichts bleibt so wie heute!

    Man darf doch nicht den Fehler machen, zu denken, alles würde nur stetig bergauf gehen. Warum denn?

    Und genau das ist das Probelem der menschlichen Psyche. Der Mensch denkt: den heutigen Standard möchte ich mindestens erhalten. Ich strebe aber weiter nach oben. Das es mal wieder runter gehen könnte, kommt in der menschlichen Psyche gar nicht vor. Aber so ist das Leben.

    Die 585,96 EUR sind ein Geschenk. Wärst du nicht zufällig zu dieseer Zeit in Deutschland geboren, dann würdest du höchstwahrscheinlich gar nichts oder weniger bekommen. Es ist einfach Glück. Und daher solltest du dankbar sein.
    Wie gesagt würden sich 90% der Weltbevölkerung die Füsse nach lecken, wenn sie in deiner Situation wären.

    Und dann auch noch so dreist sein, mich als Spinner zu bezeichen oder mich einsperren wollen, obwohl ich einer der Spender bin, die dich am Leben hält. Ich bin dein Ernährer. Ist dir das eigentlich klar?

    Es zeigt deutlich die Undankbarkeit und den Egoimsus, der insbesondere in Ländern mit Sozialsystemen herrscht.
    Diejniegen, die geben (müssen), werden wie Verbrecher behandelt. Diejenigen, die nehmen, nehmen sich Rechte raus, die so etwas von derist sind.

    Ich lag schon mehrmals am Boden und es drohte schon 2 bis 3-mal die Totalpleite. Da kamen Menschen auf mich zu, die mich finanziell unterstützt haben. Denen bin ich mein Leben lang dankbar. Denen küssse ich die Füsse. Denen setze ich ein Denkmal. Es ist auch ein Nittaya-Member darunter. Und genauso wird es auch wieder sein, wenn ich vom deutschen Hängematten-Staat aufgefangen werde. Ich nehme das nicht als Selbstverständlichkeit hin. Ich werde es der arbeitenden deutschen Bevölkerung natürlich danken.

    Aber umgekehrt erwarte ich zumindest Respekt, wenn ich der Geldgeber bin und derzeit Millionen Deutsche am Leben erhalte. Das ist das Mindeste, was ich erwarten darf, wenn ich schon zum Zahlen gezwungen werde.

    Wer hier aber solche Unverschämtheiten fordert und die Gier immer weiter ausspielt, der wird in meinen Memoiren nicht gut wegkommen. Das kann ich hier schon mal sagen.

  10. #429
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von ernte",p="824160
    Aber genau diese Fälle regen die Menschen auf und führen dazu das alle über einen Kamm geschert werden.
    Leider kann man auch eine realistische und verhältnismäßige Denke nicht verordnen.

    Obwohl diese Oberflächlichkeit einem latenten Rassismus gleichkommt.

  11. #430
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="824162
    Zitat Zitat von Paddy",p="824119

    Ich bekomme mit neuem Bescheid am 1. März 585,96 €.

    Man-o-man - welche Gier!!!
    Nehmen wir an, du lebst im Jahr 1800 in Hamburg. Nehmen wir an, du wärst arbeitslos. Und passen wir mal die Lebenhaltungskosten entsprechend an.

    Wieviel hättest du vom deutschen Staat im Jahr 1800 erhalten? Nicht einen Penny!

    Und das meine ich!
    Ich nehme nicht an, ich lebe im Jahr 1800. Bin ja nicht irre!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="824162
    Die 585,96 EUR sind ein Geschenk. Wärst du nicht zufällig zu dieseer Zeit in Deutschland geboren, dann würdest du höchstwahrscheinlich gar nichts oder weniger bekommen.
    Im wilden Westen hätte ich mir wahrscheinlich mein Einkommen geschossen. Wäre dann wahrscheinlich höher ausgefallen.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36