Seite 27 von 178 ErsteErste ... 1725262728293777127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.240 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="823786
    Zitat Zitat von messma2008",p="823783
    Klar ists nicht viel, aber zum Überleben reicht es. Fertig.
    Überleben mus auch die Verkäuferin bei Toom oder Karstadt -
    aber sie geht arbeiten
    Das ist ja das Ungerechte, derjenige der zu hause sitzt bekommt fast soviel oder gar mehr als einer der arbeiten geht, und der soll nach der Arbeit noch zum Amt und um Almosen betteln. Nee, wir brauchen den Mindestlohn von mind. 10 €, damit die, die arbeiten mehr haben als Nichtarbeitende.

  2.  
    Anzeige
  3. #262
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="823786
    Zitat Zitat von messma2008",p="823783
    Klar ists nicht viel, aber zum Überleben reicht es. Fertig.
    Überleben mus auch die Verkäuferin bei Toom oder Karstadt -
    aber sie geht arbeiten
    Was sie leider nicht könnte, würde sie es nicht überleben.

  4. #263
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von messma2008",p="823783
    ja so ists, keine Leistung bringen, abers Maul aufreissen und nach mehr Geld schreien. Dankbar sollten se sein, dass es H4 überhaupt gibt. Klar ists nicht viel, aber zum Überleben reicht es. Fertig.
    Nun, die Aussage ist mir zu pauschal..... eine alleinstehende Mutter mit Kindern leistet für die Gesellschaft wenigstens genauso viel wie jemand der malochen geht....die Leistung der Hausfrauen und Mütter wird immer noch viel zu gering bewertet..... und die Kinder sind unser Zukunft.... für die darf uns im Grunde nichts zu teuer sein.....

    .... auch denjenigen die trotz aller Bemühungen keinen Job bekommen, kann man keinen Vorwurf machen....

    ...aber viele stellen die überwiegende Zahl derer die lieber gestern als morgen anfingen zu Arbeiten oder sonst wie auf unsere Hilfe angewiesen sind mit den wenigen auf eine Stufe die sich tatsächlich faul im System ausruhen....da tut man imho weit über 90% der H4 Empfängern unrecht.....

    Richtig ist aber, das wir froh und dankbar sein sollten eine solche Grundsicherung zu haben. Aber wir müssen auch darauf achten das es eine Grundsicherung bleibt und es wieder zum Standart wird ohne die Grundsicherung von seiner Hände Arbeit leben zu können..... und mit leben meine ich nicht nur gerade so eben existieren.....

  5. #264
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von aalreuse",p="823791

    Nun, die Aussage ist mir zu pauschal..... eine alleinstehende Mutter mit Kindern leistet für die Gesellschaft wenigstens genauso viel wie jemand der malochen geht....die Leistung der Hausfrauen und Mütter wird immer noch viel zu gering bewertet..... und die Kinder sind unser Zukunft.... für die darf uns im Grunde nichts zu teuer sein.....
    Ich kenne persönlich 2 Frauen, die sich ein Kind nach dem anderen machen lassen, und schon die letzten 20 Jahre nicht mehr arbeiten waren. Glaub mir ich kenne die 2 schon ewig, die haben null Bock auf Arbeit, und als vor paar Jahren die ersten 3 Kids ausm Haus waren wurde mit knapp 40 je noch ein Nachzügler erzeugt. Und, wieder 15 Jahre Ruhe vor der Arbeit.
    Und dazu noch das H4-Amt bescheissen ...

  6. #265
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von messma2008",p="823789
    ...wir brauchen den Mindestlohn von mind. 10 €, damit die, die arbeiten mehr haben als Nichtarbeitende.
    Vollkommen richtig. Die meisten Normalbürger haben leider noch gar nicht begriffen, daß Hartz IV, mit all seinen Regelungen, eigentlich nur dazu dient, einen Niedriglohnsektor auszubauen und zu zementieren.

    Ständiger Druck auf die Löhne betrifft eigentlich auch sie.
    Aber statt sich solidarisch mit den Betroffenen zu zeigen und Änderungen seitens der Politik zu fordern, fordern sie die weitere Steigerung dieses Drucks, was in der Folge dann auch zu einer weiteren Steigerung ihres eigenen Lohndrucks führt.

    Völlig irre!

  7. #266
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="823796
    Zitat Zitat von messma2008",p="823789
    ...wir brauchen den Mindestlohn von mind. 10 €, damit die, die arbeiten mehr haben als Nichtarbeitende.
    Vollkommen richtig. Die meisten Normalbürger haben leider noch gar nicht begriffen, [highlight=yellow:bebd533259]daß Hartz IV, mit all seinen Regelungen, eigentlich nur dazu dient, einen Niedriglohnsektor auszubauen und zu zementieren[/highlight:bebd533259].
    so ist es, und wird dankend von den AG angenommen

  8. #267
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von messma2008",p="823795
    Zitat Zitat von aalreuse",p="823791

    Nun, die Aussage ist mir zu pauschal..... eine alleinstehende Mutter mit Kindern leistet für die Gesellschaft wenigstens genauso viel wie jemand der malochen geht....die Leistung der Hausfrauen und Mütter wird immer noch viel zu gering bewertet..... und die Kinder sind unser Zukunft.... für die darf uns im Grunde nichts zu teuer sein.....
    Ich kenne persönlich 2 Frauen, die sich ein Kind nach dem anderen machen lassen, und schon die letzten 20 Jahre nicht mehr arbeiten waren. Glaub mir ich kenne die 2 schon ewig, die haben null Bock auf Arbeit, und als vor paar Jahren die ersten 3 Kids ausm Haus waren wurde mit knapp 40 je noch ein Nachzügler erzeugt. Und, wieder 15 Jahre Ruhe vor der Arbeit.
    Und dazu noch das H4-Amt bescheissen ...
    Warum sollte, volkswirtschaftlich gesehen, ein arbeitender Single wertvoller sein?

    Verrückt ist zudem, niemals nach den Hintergründen von Einkommen zu fragen. Ein Zuhälter verdient auch gut Geld und so mancher verursacht durch seine Arbeit völlig destruktiv Schäden, die noch von Generationen nach uns zu bezahlen sind.

    Aber das scheint ja völlig in Ordnung zu sein. Hauptsache die eigene Kasse stimmt.

  9. #268
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von messma2008",p="823795
    Zitat Zitat von aalreuse",p="823791

    Nun, die Aussage ist mir zu pauschal..... eine alleinstehende Mutter mit Kindern leistet für die Gesellschaft wenigstens genauso viel wie jemand der malochen geht....die Leistung der Hausfrauen und Mütter wird immer noch viel zu gering bewertet..... und die Kinder sind unser Zukunft.... für die darf uns im Grunde nichts zu teuer sein.....
    Ich kenne persönlich 2 Frauen, die sich ein Kind nach dem anderen machen lassen, und schon die letzten 20 Jahre nicht mehr arbeiten waren. Glaub mir ich kenne die 2 schon ewig, die haben null Bock auf Arbeit, und als vor paar Jahren die ersten 3 Kids ausm Haus waren wurde mit knapp 40 je noch ein Nachzügler erzeugt. Und, wieder 15 Jahre Ruhe vor der Arbeit.
    Und dazu noch das H4-Amt bescheissen ...
    Ja, na und? Wenn Die Kinder aus die Haus sind und arbeiten ist das ok.... jeweils 4 neue Steuer- und Abgabenzahler

  10. #269
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="823796
    Zitat Zitat von messma2008",p="823789
    ...wir brauchen den Mindestlohn von mind. 10 €, damit die, die arbeiten mehr haben als Nichtarbeitende.
    Vollkommen richtig. Die meisten Normalbürger haben leider noch gar nicht begriffen, daß Hartz IV, mit all seinen Regelungen, eigentlich nur dazu dient, einen Niedriglohnsektor auszubauen und zu zementieren.

    Ständiger Druck auf die Löhne betrifft eigentlich auch sie.
    Aber statt sich solidarisch mit den Betroffenen zu zeigen und Änderungen seitens der Politik zu fordern, fordern sie die weitere Steigerung dieses Drucks, was in der Folge dann auch zu einer weiteren Steigerung ihres eigenen Lohndrucks führt.

    Völlig irre!
    Das ist leider sowohl inhaltlich vollkommen richtig, als auch die Beschreibung der Bevölkerungsreaktionen auf diese Blenderei leider richtig zusammengefasst ist.

  11. #270
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von messma2008",p="823799
    so ist es, und wird dankend von den AG angenommen
    Nee so kann man das nicht stehenlassen. Der Leiharbeiter verdient wenig. Der Auftraggeber der den Leiharbeiter leiht, zahlt an die Verleihfirma mehr als er an einen Festangestellten zahlt. Der Vorteil bei ihm ist, das er den Leiharbeiter sofort los wird wenn er ihn nicht mehr braucht. Die Kosten sind sogar höher.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36