Seite 178 von 178 ErsteErste ... 78128168176177178
Ergebnis 1.771 bis 1.778 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.262 Aufrufe

  1. #1771
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat kcwkanarf # 1735:

    "Ach... Was müssen eigentlich die Bürger Thailands oder anderer asiatischer, afrikanischer oder südamerikanischer Staaten machen, wenn sie mal Urlaub in einem anderen Land machen wollen? Die sparen auch häufig sehr lange. Und zwar weil die Flüge von diesen Ländern aus genauso teuer sind wie z.B. von Deutschland aus.

    Findest du das gerecht?
    _______Zitatende________

    @ Kcwknarf, evtl. war dir ENTGANGEN, dass ich dazu schon was geschrieben hatte in # 1727, als Antwort auf:

    Zitat Aalreuse # 1726:

    " aber vor eingen Jahren auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos wurde in einer Pressekonferenz..
    ..die Politik AUFGEFORDERT,

    die Global Player in ihrem Streben zu unterstützen WELTWEIT ein..

    .. LOHNNIVEAU

    wie in Südostasien zu erreichen und im Nebensatz in Ländern wo dieses nicht reicht, müsse dann halt der Staat ...was hinzugeben.... Eine offenere Forderung nach Niedrigstlöhnen und Kombilohnmodellen kann es wohl nicht geben....°
    ___________Zitatende__________


    Ob ich das gerecht finde..fragst du.

    hatte doch in # 1727 schon was zu geschrieben..

    " Der STAAT......sind die Steuerzahler, die LÖHNEN.

    Nun......wenn in den jeweiligen " HOCHLOHNLÄNDERN "
    Mieten,Strom, Sozialbeiträge,.bzw.allgemein ...-> die LEBENSKOSTEN <-
    parallel RUNTERGEHEN, bitteschön.

    Ein Flug nach z.B. SOA muss dann eben über Jahre angespart werden oder ist erst garnicht möglich.

    Die Binnennachfrage nach WARE allgemein wird sicher nach unten gehen..Das Ding ist doch HOCHKOMPLEX....

    War etwa die BRD nur mit gemeint ?? Schweiz-Schweden-Norwegen,
    ....als gefragte " Lohnfluchtländer " z.B. aussen vor?
    _____Zitatende_____


    Evtl. kommt ja in absehbarer Zeit eine Währungsreform..Bei den Staatsverschuldungen diverser Länder.

    Falls ich für meine Wohnung mal..als Bsp. 100 Euro zahlen muss,
    Der Liter Sprit statt act. 1.43 Euro dann 40 cent/L kostet..ein Flug nach TH. für 200 Euro buchbar wäre, auch nicht verkehrt.

    Ein Traum...oder?

    Info:
    bin nur Handwerker. Kein studierter Mensch -> Richtung Betriebs / Volkswirtschaft. Du hast studiert? Was denn ?


    Zitat Kcwknarf # 1743:

    " Wenn ich aber ein guter Entertainer bin und von meiner Qulität überzeugt bin, dann entlocke ich jedem Touri mindestens 10 Euro. Die Menschen wollen Service. Und dafür bezahlen sie auch gerne! "
    ______Zitatende______

    Ein Bsp. aus der Praxis.

    Ex Kollege und Freund von mir, hat ein Mini-Museum, im eigenen Haus betrieben.
    Er sass an der Kasse...als 1 Euro Kraft, in einem 1 Euro Job. ( one man show ) und verkaufte Eintrittskarten, das sich Touristen bei IHM zuhause umschauen konnten.

    Das war ne Massnahme, ( gemeinnützig und zusätzlich ) seitens Jobcenter..Sachen gibts...

    Trinkgeld gabs nicht. Sein " Nebenverdienst, " war der Ausschank von Cafe an die Touristen, die sich zu ihm " verirrt " hatten..

    Mühsam ernährt sich das H4 / Alg2 Eichhörnchen. :-)
    _______

    Zitat Paddy # 1768:

    " Für einen 1 Euro Job gilt es ganz sicher nicht. Der 1 Euro/Std. ist bereits der Zuschuß für besondere Aufwendungen, die mit der Jobaufnahme in Verbindung stehen. Da gibt´s kein Extra Fahrtkosten."
    ____Zitatende____

    Genau so schauts aus.

    Ein 1 Euro Job, heisst korrect " Arbeitsgelegenheit mit
    ....MEHRAUFWANDENTSCHÄDIGUNG ".

    Wenn Wingman,mit seinem PKW zur Arbeit fährt..ist das SEIN DING, bei einem 1 Euro Job.

    In Berlin gibts z.B. so Mensch in soner Massnahme ist, das sogenannte SOZIALTICKET...für ~ 34 Euro im Monat. Heisst,öfftl. Nahverkehr ist zu nutzen oder per Rad,zu Fuss usw. zur Arbeitsstätte zu gelangen, je nach Lust und Laune.

    Was " Aufstocker " angeht..vor ner Weile, hab ich selbst in einem sozialversicherungspflichtigem Vollzeitjob " aufgestockt ".

    Bin per öfftl. Nahverkehr zum Arbeitsplatz gefahren.( 20 Minuten Fahrzeit, ohne Umsteigen )
    war eh Parkraumbewirtschaftung, die ganze Aerea dort.
    Als " Aufstocker " bin ich in den Vorteil dieses Sozialtickets gekommen,Kosten: ~ 34 Euro / Monat.

    Ansonsten..keine Ahnung, wenn ich z.B. meinen PKW genutzt hätte. Vermute..das da Pauschalen gelten, bzw. so wie üblich, per Lst. Jahresausgleich, was gerechnet wird,in Abzug gebracht werden kann. ( KM Pauschale.)

  2.  
    Anzeige
  3. #1772
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="835171
    Nun......wenn in den jeweiligen " HOCHLOHNLÄNDERN "
    Mieten,Strom, Sozialbeiträge,.bzw.allgemein ...-> die LEBENSKOSTEN <-
    parallel RUNTERGEHEN, bitteschön.

    War etwa die BRD nur mit gemeint ?? Schweiz-Schweden-Norwegen,
    ....als gefragte " Lohnfluchtländer " z.B. aussen vor?
    Die Länder müssen auch runter, logisch.
    Und die Mieten auch. Die werden ja wegen der übernommenen Wohnkosten für Hartzer durch den Staat künstlich hochgehalten.

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="835171
    bin nur Handwerker. Kein studierter Mensch -> Richtung Betriebs / Volkswirtschaft. Du hast studiert? Was denn ?
    Informatik mit BWL als Zusatzfach.
    Ich werde natürlich auch unter dem Preisverfall leiden. Logisch. Doch dagegen kann man halt nichts machen. Man kann sich eben nur darauf vorbereiten.

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="835171
    Ex Kollege und Freund von mir, hat ein Mini-Museum, im eigenen Haus betrieben.
    Trinkgeld gabs nicht.
    Sehr geile Idee. Gibt es ja in anderen Ländern auch: unter "Land und Leute" habe ich schon öfters die Behausungen der ärmeren Bevölkerung von China, der Türkei etc. besichtigt. Wäre auch was für deutsche Hartzer.

    Wenn man natürlich nur an der Kasse sitzt, wird das mit dem Trinkgeld nichts. Da muss man schon etwas mehr Show bieten. Also tatsächlich Wohnungsführungen anbieten, vom Alltag erzählen, evtl. eine Diashow machen oder ein typische H4-menü servieren. Mir fallen da auf Anhieb schon wieder viele tolle Ideen ein.

  4. #1773
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="835195
    Sehr geile Idee. Gibt es ja in anderen Ländern auch: unter "Land und Leute" habe ich schon öfters die Behausungen der ärmeren Bevölkerung von China, der Türkei etc. besichtigt. Wäre auch was für deutsche Hartzer.

    Wenn man natürlich nur an der Kasse sitzt, wird das mit dem Trinkgeld nichts. [highlight=yellow:7122e2b84c]Da muss man schon etwas mehr Show bieten. [/highlight:7122e2b84c]Also tatsächlich Wohnungsführungen anbieten, vom Alltag erzählen, evtl. eine Diashow machen oder ein typische H4-menü servieren. Mir fallen da auf Anhieb schon wieder viele tolle Ideen ein.
    Am besten, man ist noch weiblich und dabei nackig.

    Dekadenter geht's nicht mehr?

  5. #1774
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    @ paddy, jetzt wird mir einiges klar...

  6. #1775
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Lanna",p="835208
    @ paddy, jetzt wird mir einiges klar...
    Wenn man Armut zur Show machen möchte, dann ist das dekadent.

    Aber das verstehen so manche sicher nicht, die bereits Armut für einen preiswerten F... ausnutzen und sich auch dabei nichts denken.

  7. #1776
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    @ Kcwknarf, nun weiss ich wo du " einzuordnen " bist. Danke.

    Zitat Kcwknarf # 1772:

    " Sehr geile Idee.

    Gibt es ja in anderen Ländern auch: unter "Land und Leute" habe ich schon öfters die BEHAUSUNGEN der ÄRMEREN BEVÖLKERUNG von China, der Türkei etc. besichtigt.

    Wäre auch was für deutsche Hartzer.

    Wenn man natürlich nur an der Kasse sitzt, wird das mit dem Trinkgeld nichts. Da muss man schon etwas mehr Show bieten. Also tatsächlich Wohnungsführungen anbieten, vom Alltag erzählen, evtl. eine Diashow machen oder ein typische H4-menü servieren. Mir fallen da auf Anhieb schon wieder viele tolle Ideen ein.
    ____Zitatende_____

    In meinem Bsp. ging das nicht um --> ÄRMERE BEHAUSUNGEN..

    Da ist DIR als z.B. Studierter evtl.,ein Fauxpass unterlaufen, wie mir scheint.

    Evt. hab ich dich falsch ja verstanden ?

    Von einem MUSEUM, war meinerseits die Rede. Haus vom Freund ist von 1800 und ??
    müsste ich nachfragen. Ein Haus mit einer History, sprich Vergangenheit..

    In dem Haus, wurde u.a. seitens TV eine Serie teilweise gedreht.

    Zu dem 1 Euro Job, gabs sicherlich diverse Auflagen, seitens Jobcenter...( müsste ich auch nachfragen )

    Ein typisches H4 Menü servieren.. schreibst du.

    Ohoh. Dein 2 ter Fauxpass...heute.

    Mir scheint, du hast die thl. Denkweise..

    ..MONEY over all..zu sehr angenommen.

    Gehirnwäsche bei dir ? oder schon immer so ausgerichtet ?

  8. #1777
    MOE
    Avatar von MOE

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="835195
    Die Länder müssen auch runter, logisch.
    Und die Mieten auch. Die werden ja wegen der übernommenen Wohnkosten für Hartzer durch den Staat künstlich hochgehalten.
    Falsch. Die größten Mietpreistreiber sind die Finanzämter. Sie legen die jeweils geltende obskure "Vergleichsmiete" für Einnahmeberechnungen zugrunde.
    Verlangt man von seinem Mieter zu wenig, unterstellt das Finanzamt eine heimliche "Aufstockung" durch BAT ("Bar auf Tatze") und legen die höhere Vergleichsmiete als Einnahme fest.

    Soziales Verhalten wird so bestraft.

    MfG

    MOE

  9. #1778
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von MOE",p="835235

    Falsch. Die größten Mietpreistreiber sind die Finanzämter. Sie legen die jeweils geltende obskure "Vergleichsmiete" für Einnahmeberechnungen zugrunde.
    Verlangt man von seinem Mieter zu wenig, unterstellt das Finanzamt eine heimliche "Aufstockung" durch BAT ("Bar auf Tatze") und legen die höhere Vergleichsmiete als Einnahme fest.

    Soziales Verhalten wird so bestraft.

    MfG

    MOE
    höchstwahrscheinlich bei Vermietung an Familienangehörige. Gegenüber "Fremden" habe ich das noch nie gehört.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36