Seite 165 von 178 ErsteErste ... 65115155163164165166167175 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.641 bis 1.650 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 42.899 Aufrufe

  1. #1641
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von wingman",p="833599
    eine interessante entwicklung, hartzIVrer sind der menschenmüll in deutschland. faul, asozial, haben nichts und sind nichts.
    zwar nicht so krass aber auf dieser schiene fährt unser aussenminister und schürt eine gefährliche stimmung in deutschland.
    da unser aussenminister aber nicht die weisse weste inne hat die er uns verkaufen möchte fällt er wahrscheinlich bald tiefer als ihm lieb ist.
    30 Jahre arbeitslos, Arno freut sich und ist rundum zufrieden:

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=pypwopo3BD0[/youtube]

  2.  
    Anzeige
  3. #1642
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="833606
    Zitat Zitat von wingman",p="833599
    bin gerade auf ein interessantes zitat gestossen.
    da hies es mal für arbeiten die keiner machen wollte: lass das mal die türken machen.
    inzwischen heist es: lass das mal die hartzIVrer machen........
    dann mach doch mal einen Vorschlag, wer diese Arbeiten machen soll? Kinder, Rentner, .....?

    Meckern kann ja jeder, aber Vorschläge machen ist die große Kunst.
    ich schippe meinen schnee alleine und fege auch die strasse selbst. ich käme niemals auf so eine absurde idee mir dafür einen sklaven zu besorgen.
    man kann ja durchaus alg2 bezieher für sinnvolle arbeiten rekrutieren aber nicht als 1 euro jobber.
    dann sollten sie monetär etwas davon haben.

    edit : unser lieber vorzeige alg2 bezieher arno dübel. merkst du nicht den gewollten effekt von blödzeitung und unseren krawallsendern? conrad glaubt auch jeden mist. was meinst du wie lange es dauern würde bis arno dübel die sanktionen zu spüren bekäme?

  4. #1643
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Mit diesem Auftritt wäre es eine Leichtigkeit Arnos Monatseinkommen zu streichen.
    Was passiert?
    Hätte niemals gedacht mit Heiner einer Meinung zu sein.

  5. #1644
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Arno macht nicht den Eindruck, als wenn er in bitterer Armut und Not lebt:

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=sBCHsgi0968[/youtube]

  6. #1645
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Es ist doch schön zu sehen, dass nicht alle Leute, die nicht arbeiten, totunglücklich sind.

    Stell Dir mal vor was los wäre, wenn alle Arbeitslosen so richtig wütend werden würden, weil es einfach über 3 Millionen Arbeitsplätze zu weniger als Arbeitslose gibt. Die wären nicht mehr aufzuhalten, Raub, Mord, Brandschatzung wären die Folge, man könnte nicht mehr auf die Strasse gehen.

    Die Arbeitslosen sollten sich ein Beispiel an Arno Dübel nehmen und einfach das Beste aus ihrer Situation machen.

    Wo ist denn nun wirklich das Problem, wenn einer nicht arbeiten möchte, ich verstehe es einfach nicht

    Bei diesen Diskussionen wird immer so getan als ob man dringend Arbeitskräfte benötigt, und die Arbeitslosen sich weigern die in Hülle vorhandenen, gut bezahlten Jobs anzunehmen. Das ist aber nicht so...

  7. #1646
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Die ganze Sendung (7 Teile)

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=K2tmqtKvQEE[/youtube]

    zeichnet ein anderes Bild.

    Lange bekannt, aber in der letzten Zeit wenig beachtet:
    Es gibt einen Grundanteil an Menschen in D, die sind nicht vermittelbar,
    damit hat man gelebt und muß es auch zukünftig tun.

  8. #1647
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von wingman",p="833623
    ich schippe meinen schnee alleine und fege auch die strasse selbst.
    Du bist also der Meinung, dass unliebsame Arbeiten ehrenamtlich von allen Menschen ohne Bezahlung getätigt werden sollte?

    Das wäre in der Tat eine sehr gute Idee. Dadurch würde der Staat und somit der Bürger nämlich viel sparen, z.B. Abfallbeseitigung, öffentliche Toiletten putzen, Behördentätigkeiten usw.

    Damit kämen wir dann tatsächlich so langsam in die Richtung, dass niemand mehr arbeiten müsste. Denn im Prinzip könnten ja alle Arbeiten ohne Lohn durchgeführt werden. Denn diejenigen, die Spaß machen, je erst recht. Weil sie Spaß machen, also sozusagen Hobby sind.

    Im Prinzip wäre dann auch kein Geld mehr nötig. Denn man könnte alles tauschen oder selber produzieren.

    Ich muss sagen: das ist der erste richtig gute Vorschlag von dir. Bin positiv überrascht. Ganz ehrlich!

    Man müsste halt nur noch dafür sorgen, dass auch wirklich alle nötigen unliebsame Arbeiten durch freiwillige Helfer geleistet werden. Reicht da das soziale Gewissen der Bürger aus oder drohen wieder Zwangsmaßnahmen? Müsste man mal testen.

  9. #1648
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Silom",p="833629
    Mit diesem Auftritt wäre es eine Leichtigkeit Arnos Monatseinkommen zu streichen.
    Was passiert?
    Mittlerweile bekommt er kein Hartz 4 mehr. Der einfache (aber wenig kommunizierte) Grund: er gilt nun als selbstständiger Gewerbetreibender, da er ja einen Song aufgenommen hat und sicherlich durch seine TV-Auftritte einiegs verdient hat. Das war ja die einzige Chance für die ARGE, ihm alles zu "streichen". Anders geht es ja laut GG nicht (maximal 3 Monate).

    In den Medien klingt das natürlich populistisch so, als ob die ARGE nun auf Druck der Öffentlichkeit H4 gestrichen hat. Blödsinn. Er ist einfach rein formal nicht mehr arbeitlos.

    Ich bin mir aber sicher, dass er nun mehr verdient als vorher als Hartzer. Doof ist er ja nicht.

    Und wenn doch kann er natürlich wieder H4 und Wohngeld beantragen und wird das natürlich auch bekommen müssen.
    Das ist deutschland. Die lassen niemanden verhungern, damit sie in der Welt als humanes Land Nr. 1 dastehen können. Weltverdummung halt, wenn man mal die Visa- und Ehelebenspraxis mit einbezieht.

  10. #1649
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="833645
    Das war ja die einzige Chance für die ARGE, ihm alles zu "streichen". Anders geht es ja laut GG nicht (maximal 3 Monate).
    Hast Du mal einen Link zu dieser dämlichen Behauptung?

  11. #1650
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="833646
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="833645
    Das war ja die einzige Chance für die ARGE, ihm alles zu "streichen". Anders geht es ja laut GG nicht (maximal 3 Monate).
    Hast Du mal einen Link zu dieser dämlichen Behauptung?
    Schau dir Kerner und die anderen Sendungen mit und über Dübel an. In einer der ersten Sendungen (als u.a. der zuständige ARGE-Leiter und Heiner Geißler auftraten) wurden die ja befragt, warum die ARGE nicht einfach die Leistungen streicht, da sie ja von seinen "Betrügereien" wissen. Da hieß es aber von beiden, dass das laut Gesetz eben nicht geht, nur maximal für 3 Monate. Solange er aber eine Arztbescheinigung anbringt, ginge nicht mal das.

    Als die Ärztin dann mal selber krank war, hat die ARGE die Chance ja schnell egnutzt und wenigstens ein bisschen gekürzt.

    Und in der letzten Kerner-Sendung wurde nun über den neuesten Stand berichtet. Und eher im Nebensatz fiel dann die Begründung "wegen Selbstständigkeit". Ich hatte mich ja auch vorher schon gewundert, warum die ARGE ihm nun doch alles streichen konnte. Jetzt ist es aber klar.

    Ich finde es aber wieder typisch, dass die Medien nicht ins Detail gehen, sondern eben nur platt formulieren "ARGE streicht alle Leistungen". Jetzt ist das vorher aufgepeitschte Volk ja auch wieder genauso schnell beruhigt. So funktionieren halt Medien.

    Man muss also schon genaus hinhören und auch zwischen den Zeilen lesen, um zu verstehen, was da genau abgeht.
    Und dass einem H4 gestrichen wird, sobald man mit einem Gewerbe Geld verdient, ist ja logisch. Ein TV-Auftritt alleine wird schon mehr sein als ein Monatsgehalt für einen Harzter.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36