Seite 160 von 178 ErsteErste ... 60110150158159160161162170 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.591 bis 1.600 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 42.914 Aufrufe

  1. #1591
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von rolf2",p="832881
    Der Produzent senkt seine Kosten, die Angestellten haben weniger Geld gehen deswegen zum Aldi und kaufen jetzt nicht mehr im Feinkostgeschäft
    viele Feinkostgeschäft gehen pleite, dadurch verlieren noch mehr Leute ihre Arbeit
    Stell dir mal vor: viele Angestellten gehe auch zu ALDI, obwohl sie gut verdienen. Sie wollen aber trotzdem sparen.
    Ebenso wird es Hartzer geben, die im Feinkostladen einkaufen, weil sie meinen, die Qualität wäre dort besser.

    Durch Preis- und Lohnsenkungen ändert sich doch die gesamte Kaufkraft nicht. Denn natürlich müssen auch die Feinkostläden die Preise senken. Können sie ja auch. Weil im Zuge der generellen Presisenkung auch andere Bereiche günstiger produzieren und einkaufen können. Das ist doch ein dynamischer Prozeß. Z.B. braucht ja auch der Feinkostenladenbesitzer nicht mehr so viel Gewinn für sein eigenes Leben, weil er ja nun günstig bei ALDI einkaufen kann.

    Zitat Zitat von rolf2",p="832881
    am Ende haben wir viele Leute mit ganz wenig Geld, die kaufen alle bei Aldi und ganz wenige Leute mit sehr viel Geld, die kaufen dann beim extrem teuren Feinkostgeschäft
    und alles dazwischen ist nicht mehr da
    Eben nicht. Aber wie gesagt müssen sich alle an die Preisentwicklung der Discounter anpassen.
    Wer vorher bei Supermärkten eingekauft hat, kann es dann auch weiterhin. Es ändert sich also rein faktisch rein gar nichts.

    Zitat Zitat von rolf2",p="832881
    das nennt man dann das Sterben der Mittelschicht oder eines
    sozialverträglichen Wirtschaftswachstums
    Ja, das deutsche Wirtschaftswachstum ist am Ende, weil es höher nicht mehr gehen kann. Das ist ja der Grund, warum alles sinken muss. Deutschland ist einfach zu teuer, um international überleben zu können.
    Welcher Thai kann sich einen Mercedes oder einen BMW leisten? Kaum jemand. Könnte man aber diese Autos zu einem Viertel des Preises produzieren und verkaufen, dann würde man die Welt überschwemmen und die deutsche Wirtschaft würde boomen. Das geht aber nur, wenn die Löhne um ein Viertel runtergehen. Den Deutschen kann das binnenmarkttechnisch völlig egal sein, da sie ja auch dann günstige Autos kaufen können. Das einizige Problem ist eben, dass man im Ausland nicht mehr so günstig Urlaub machen kann. Dafür können das aber andere Menschen in der Welt. Und ads finde ich sehr sozial - global gesehen.

    Zitat Zitat von rolf2",p="832881
    da diese übriggebliebenen Aldis und Produzenten über eine enorme Wirtschaftsmacht verfügen führt dann dazu das der Staat auch noch komplett erpressbar wird.
    so siehts aus Du Vollblutkapitalist in Deiner kleinen Welt
    Völlig falsch, wie ich dargelegt habe. Wenn die Konkurrenten mitdenken und mitziehen, bleibt der Markt so, wei er ist. Zusätzlich wäre es wichtig, wenn mehr Nischenmärkte entstehen und auch Märkte mit Zusatzleistungen (besserer Service, bessere Qualität etc.).
    Es hängt alles von den Unternehmern und den Kunden selber ab, wie es läuft. Die Politik kann da komplett außen vor bleiben.

    Eine voll kapitalistische Welt (also die natürliche Angebot/Nachfrage-Situation) ist das sozialste, was es gibt auf der Welt. Denn hierbei gewinnt am Ende jeder und nicht nur Einzelne.

  2.  
    Anzeige
  3. #1592
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Es ging mir nur um die KV.... eine Umstellung auf Steuerfinanzierung klappt nur wenn man die Steuern erhöht und das für alle, auch für Unternehmer.... den Aufschrei will ich nicht hören..... die PKV einstampfen und die Beitragsbemessungsgrenze für die GKV abschaffen wäre das einzig faire
    Mit dem Aufschrei muß die Regierung dann eben fertig werden. Warum sollen Unternehmer bspw. keine Rentenbeiträge zahlen müssen? Sehe da keinen plausiblen Grund, ganz im Gegenteil. Im Alter ist das Geld beim Kleinunternehmer mit halbwegs vernünftigen Rücklagen schon auf die Kinder oder anderweitig verteilt, stattdessen kann eifrig ein bis dahin eingeführtes Bürgergeld, Sozialhilfe oder was auch immer bezogen werden. Die Kinder stocken das dann auf...

    Die PKV muß nicht abgeschafft werden, sondern sollte in eine Zusatzversicherungsform umgewandelt werden. Abgeschafft werden sollte die Krankenversicherung. Stattdessen zahlt der Staat dann aus Steuergeldern, womit er ganz geschickt die Beitragsbemessungsgrenze umgeht, eine Grundabsicherung, deren Abwicklung DIE GKV übernehmen kann.

  4. #1593
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="832892

    Stell dir mal vor: viele Angestellten gehe auch zu ALDI, obwohl sie gut verdienen. Sie wollen aber trotzdem sparen.
    Ebenso wird es Hartzer geben, die im Feinkostladen einkaufen, weil sie meinen, die Qualität wäre dort besser.

    jou, Nagel versenkt


    Durch Preis- und Lohnsenkungen ändert sich doch die gesamte Kaufkraft nicht.

    nöh sie wandert eben nur immer mehr in die Taschen der Discounter

    Denn natürlich müssen auch die Feinkostläden die Preise senken. Können sie ja auch. Weil im Zuge der generellen Presisenkung auch andere Bereiche günstiger produzieren und einkaufen können. Das ist doch ein dynamischer Prozeß. Z.B. braucht ja auch der Feinkostenladenbesitzer nicht mehr so viel Gewinn für sein eigenes Leben, weil er ja nun günstig bei ALDI einkaufen kann.

    Du bist schon ein Komiker



    Eben nicht. Aber wie gesagt müssen sich alle an die Preisentwicklung der Discounter anpassen.
    Wer vorher bei Supermärkten eingekauft hat, kann es dann auch weiterhin. Es ändert sich also rein faktisch rein gar nichts.

    komisch, die Realität ist anders


    völlig falsch, wie ich dargelegt habe. Wenn die Konkurrenten mitdenken und mitziehen, bleibt der Markt so, wei er ist. Zusätzlich wäre es wichtig, wenn mehr Nischenmärkte entstehen und auch Märkte mit Zusatzleistungen (besserer Service, bessere Qualität etc.).
    Es hängt alles von den Unternehmern und den Kunden selber ab, wie es läuft. Die Politik kann da komplett außen vor bleiben.

    Eine voll kapitalistische Welt (also die natürliche Angebot/Nachfrage-Situation) ist das sozialste, was es gibt auf der Welt. Denn hierbei gewinnt am Ende jeder und nicht nur Einzelne.


    wie das hinhaut habe ich Dir versucht ganz einfach klarzumachen und wenn du nicht so vernagelt wärest bräuchtest Du Dir nur anzuschauen wie reich mittlerweile die Aldi Brüder sind, was glaubst Du wieviel Geld davon wieder in die deutsche Wirtschaft zurückfließt? Wie gesagt die Aldis stehen nur als Beispiel für eine Entwicklung

  5. #1594
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von rolf2",p="832935


    wie reich mittlerweile die Aldi Brüder sind, was glaubst Du wieviel Geld davon wieder in die deutsche Wirtschaft zurückfließt? Wie gesagt die Aldis stehen nur als Beispiel für eine Entwicklung
    Kann dir doch egal sein, wie reich die sind, oder ? Was gehts dich an ? Immerhin profitieren Millionen von den billigen Preisen u. einige tausende Arbeitsplätze haben sie auch geschaffen. Vor allem die Hartzer sollten sich doch freuen, die können da billig einkaufen.

    Immer diese Gequake mit den Löhnen. Die einen verdienen angeblich zu viel, die anderen verdienen angeblich zu wenig.... diese ganze Neiddiskusion ist doch ein trauriger Witz.

    Wer meint, er verdient zu wenig, kann doch selbst nen Laden aufmachen, oder ne Firma gründen ist doch angeblich ganz einfach....

  6. #1595
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von rolf2",p="832935
    wie das hinhaut habe ich Dir versucht ganz einfach klarzumachen und wenn du nicht so vernagelt wärest bräuchtest Du Dir nur anzuschauen wie reich mittlerweile die Aldi Brüder sind, was glaubst Du wieviel Geld davon wieder in die deutsche Wirtschaft zurückfließt? Wie gesagt die Aldis stehen nur als Beispiel für eine Entwicklung
    Ich denke mal, nahezu 100%.

    Siehe Wikipedia:
    Die beiden Brüder haben ihre Vermögen in die Markus-Stiftung mit Sitz in Nortorf respektive die Siepmann-Stiftung mit Sitz in Eichenau eingebracht.

    Die Stiftungen fördern mehr als 20 Vorhaben der Herz-und-Kreislauf-Forschung und Kulturprojekte.


    Viele denken ja, das Geld fließt in die Taschen der Reichen und verschimmelt dort. Dass aber ein Großteil von sozialen Einrichtungen von Reichen unterstützt wird, zum Wohl der gesamten Bevölkerung, ignorieren ja viele.
    Also lieber noch ein Weißbrot mehr für Hartzer oder mehr Soldaten in Kriege schicken als krebskranken Kindern zu helfen. Eine traurige Denkweise. Daher halte ich es für so wichtig, dass Reiche weniger Steuern zahlen, weil dann das Geld besser verteilt wird - nämlich an Wesen, die wirklich Hilfe benötigen. Der Staat ist hier nicht geeignet für.

  7. #1596
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="832943

    Immer diese Gequake mit den Löhnen. Die einen verdienen angeblich zu viel, die anderen verdienen angeblich zu wenig.... diese ganze Neiddiskusion ist doch ein trauriger Witz.

    Wer meint, er verdient zu wenig, kann doch selbst nen Laden aufmachen, oder ne Firma gründen ist doch angeblich ganz einfach....
    Offenbar fallen Dir einzig Neidgefühle ein, wo es um Fairness und Gerechtigkeit geht. Was soll man Dir nun raten?

    Wer sagt eigentlich, man könne einen Laden aufmachen ohne eine Firma zu gründen und was daran ist einfach, ausser der Anmeldung des Gewerbes bei der Behörde?

  8. #1597
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="832944
    Daher halte ich es für so wichtig, dass Reiche weniger Steuern zahlen, weil dann das Geld besser verteilt wird - nämlich an Wesen, die wirklich Hilfe benötigen.
    Ich warte immer noch darauf, daß ein deutscher Stiftungsinhaber sein in die Schweiz geschafftes Geld einmal für soziale Zwecke einsetzt.

  9. #1598
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="832957
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="832944
    Daher halte ich es für so wichtig, dass Reiche weniger Steuern zahlen, weil dann das Geld besser verteilt wird - nämlich an Wesen, die wirklich Hilfe benötigen.
    Ich warte immer noch darauf, daß ein deutscher Stiftungsinhaber sein in die Schweiz geschafftes Geld einmal für soziale Zwecke einsetzt.
    Was kratzt es dich ? Kann dir doch egal sein, was die mit ihrem Geld machen

  10. #1599
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="832968
    Zitat Zitat von Paddy",p="832957
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="832944
    Daher halte ich es für so wichtig, dass Reiche weniger Steuern zahlen, weil dann das Geld besser verteilt wird - nämlich an Wesen, die wirklich Hilfe benötigen.
    Ich warte immer noch darauf, daß ein deutscher Stiftungsinhaber sein in die Schweiz geschafftes Geld einmal für soziale Zwecke einsetzt.
    Was kratzt es dich ? Kann dir doch egal sein, was die mit ihrem Geld machen
    Und warum meinst Du, Dich um die Angelegneheiten von Hartz IV Empfängern kümmern zu müssen? Zudem noch völlig uninformiert.

    Nein, mir ist es nicht egal. Denn es gibt auch noch Leben nach mir. Und ich vertrete nicht Deinen Standpunkt: "Jeder ist sich allein selbst der Nächste".

  11. #1600
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="832973
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="832968
    Zitat Zitat von Paddy",p="832957
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="832944
    Daher halte ich es für so wichtig, dass Reiche weniger Steuern zahlen, weil dann das Geld besser verteilt wird - nämlich an Wesen, die wirklich Hilfe benötigen.
    Ich warte immer noch darauf, daß ein deutscher Stiftungsinhaber sein in die Schweiz geschafftes Geld einmal für soziale Zwecke einsetzt.
    Was kratzt es dich ? Kann dir doch egal sein, was die mit ihrem Geld machen
    Und warum meinst Du, Dich um die Angelegneheiten von Hartz IV Empfängern kümmern zu müssen? Zudem noch völlig uninformiert.

    Nein, mir ist es nicht egal. Denn es gibt auch noch Leben nach mir. Und ich vertrete nicht Deinen Standpunkt: "Jeder ist sich allein selbst der Nächste".
    Derjenige, der keine Ahnung hat, bist wohl mal wieder du, ist ja immer so. Du meinst sicher das Posting von heute morgen, wo ich meinte, der Hartzer kann sich die 165 € aus dem 1-Euro-Job dazuverdienen, er kann es komplett behalten. Das stimmt auch. Er kann das Geld, meist ist es ja noch mehr als 165 €, da teilweise auch 1,50 €/Std. gezahlt werden, komplett behalten.

    Es wird nichts abgezogen. Ich weiß nicht was es bei dir ist Begriffstutzigkeit ? Unvermögen Texte die über 3 Sätze hinausgehen zu begreifen ?

    Dabei ist es so unglaublich einfach, sich zu informieren. Um mir diese Information zu beschaffen, habe ich keine 5 Sekunden benötigt:

    1 Euro Job
    Einkommen, die aus einem "Ein Euro Job" erzielt werden, werden auf das Arbeitslosengeld 2, ALG II oder auch Hartz IV [highlight=yellow:34860ef8be]nicht angerechnet[/highlight:34860ef8be].

    Ein "Ein Euro Job" oder "1 Euro Job"ist eine Arbeitsgelegenheit, mit deren Hilfe der Gesetzgeber vor allem Langzeitarbeitslose wieder in den ersten Arbeitsmarkt integrieren will. Sie haben den Zweck, die Arbeitsfähigkeit aufrecht zu erhalten und sollen den ALG 2 Empfänger an regelmäßige Arbeit und einen strukturierten Tagesablauf gewöhnen.

    http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv...-euro-job.html

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36