Seite 159 von 178 ErsteErste ... 59109149157158159160161169 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.581 bis 1.590 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.244 Aufrufe

  1. #1581
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Tademori",p="832876
    2. Das in meinem Augen völlig realitätsfremde Umlage- u. "Versicherungsystem", das m. E. schon längst gestrichen und aus Steuergeldern finanziert werden sollte (gäähn, ich weiß)
    Gegenfrage.... wo sollen die Steuern dafür herkommen? Am unteren ende der Einkommensskala werden immer mehr in die Armut gejagt und können keine Steuern zahlen und am oberen Ende, bei denen die noch steuer zahlen könnten, werden sie abgeschafft.....

    Natürlich kann man statt SV-Abgaben auch Steuern Zahlen nur ändert dies nichts am Grundsätzlichen Problem. Unser Gesundheitswesen ist zum Selbstbedinungsladen für die Pharma - und Medizintechnikindustrie verkommen.....

  2.  
    Anzeige
  3. #1582
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    [quote="aalreuse",p="832878"]
    Zitat Zitat von Tademori",p="832876
    2. Das in meinem Augen völlig realitätsfremde Umlage- u. "Versicherungsystem", das m. E. schon längst gestrichen und aus Steuergeldern finanziert werden sollte (gäähn, ich weiß)
    Gegenfrage.... wo sollen die Steuern dafür herkommen? Am unteren ende der Einkommensskala werden immer mehr in die Armut gejagt und können keine Steuern zahlen und am oberen Ende, bei denen die noch steuer zahlen könnten, werden sie abgeschafft.....

    Natürlich kann man statt SV-Abgaben auch Steuern Zahlen nur ändert dies nichts am Grundsätzlichen Problem.[highlight=yellow:06fd34b292] Unser Gesundheitswesen ist zum Selbstbedinungsladen für die Pharma - und Medizintechnikindustrie verkommen.....[/[/highlight:06fd34b292]quote]

    Kann ich aus eigenen Erlebnißen nur bestätigen. Was da alleine Geldern an die verschreibenden Ärzte ausgegeben werden (oder ungeschminkt gesagt, damit bestochen werden) das muß ja auch verdient werden, und das wird es mit Sicherheit auch.


    Mandybär

  4. #1583
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    [quote="kcwknarf",p="832821"]
    So sieht das aus, meine Damen und Herren!
    Aber dazu wird es natürlich nicht kommen. Denn zum Glück (in dieser Hinsicht) ist das Volk ja träge und meckert lieber nur in Foren als selber Ideen zu entwickeln und etwas zu tun.

    /quote]

    Wie ich mir das schon gedacht habe Knarfi, so jetzt mal langsam damit Du auch mitkommst

    Aldi soll jetzt hier nur stellvertretend sein

    also großer Discounter besetzt das Marktsegment billig

    Produzenten werden größer und abhängig mit dem Wachstum des Discounters

    Discounter senkt die Preise, der Billigsektor wächst

    Der Produzent senkt seine Kosten, die Angestellten haben weniger Geld

    gehen deswegen zum Aldi und kaufen jetzt nicht mehr im Feinkostgeschäft

    viele Feinkostgeschäft gehen pleite, dadurch verlieren noch mehr Leute ihre Arbeit

    Aldi wächst wieder

    erneut gehen die Margen beim Produzneten runter und somit auch die Löhne

    am Ende haben wir viele Leute mit ganz wenig Geld, die kaufen alle bei Aldi und ganz wenige Leute mit sehr viel Geld, die kaufen dann beim extrem teuren Feinkostgeschäft

    und alles dazwischen ist nicht mehr da

    das nennt man dann das Sterben der Mittelschicht oder eines
    sozialverträglichen Wirtschaftswachstums

    da diese übriggebliebenen Aldis und Produzenten über eine enorme Wirtschaftsmacht verfügen führt dann dazu das der Staat auch noch komplett erpressbar wird.

    so siehts aus Du Vollblutkapitalist in Deiner kleinen Welt

  5. #1584
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    @aalreuse

    Jemand mit einem Einkommen von 1 Mio/Monat (Extrembeispiel) hat eine Sozialabgabenbelastung von unter 1 % und zahlt 45% Spitzensteuersatz + Soli. Jemand am Existenzmiminum (steuerfrei) zahlt inkl. Arbeitgeberanteil ca. 40% Sozialabgaben. Sobald er in den Eingangssteuersatzbereich kommt, hat er eine Gesamtabgabenlast von m. E. ca. 55 %. Ist doch ein schlechter Witz!

    Jetzt könnte man den ersten einfach genauso belasten, also 45% Steuern + Soli + 40 % Sozialabgaben, aber das könnte er u. U. etwas unfair finden. Außerdem gab es m. E. mal ein Verfassungsurteil, daß die direkte Gesamtsteuerbelastung nicht über 50 % liegen darf. Wenn dem so ist, ist das für mich gleich der nächste Ablacher (Verbrauchersteuern, Abgaben etc.)... Evtl. hat sich auch deshalb diese "Hilfskonstruktion" aus Trennung von Steuern und Sozialabgaben solange gehalten.

    Mit gleichzeitiger Steuerentlastung meine ich also nur, daß ausschließlich oben insgesamt zwar mehr gezahlt wird, aber nicht die Summe aus Steuern und Sozialabgaben.

  6. #1585
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="832856
    Du hast doch gar nicht in der DDR gelebt. Zwar nahe dran, heißt aber immer noch nicht dabei.
    Woher willst du wissen das die Elite Bananen hatte?
    Ich hatte so meine Quellen...

  7. #1586
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="832884
    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="832856
    Du hast doch gar nicht in der DDR gelebt. Zwar nahe dran, heißt aber immer noch nicht dabei.
    Woher willst du wissen das die Elite Bananen hatte?
    Ich hatte so meine Quellen...
    moin,

    warste gewissermassen sowas wie im ;-D


  8. #1587
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Silom",p="832859
    Knarfi, schon einmal recherchiert wieviele Jahre die Rentner keinerlei Ausgleich zur Inflation erhielten?
    Wenn es keine Inflation gibt, muss es auch keine Erhöhung geben.
    Zudem müssen sich weder Rentner noch Hartzer beklagen. Sie haben sich ja freiwillig für das System entschieden und müssen eben mit dem Betrag leben, denen ihnen der Staat vorsetzt.
    Und da das durchaus wenig sein kann, ist man dann eben gezwungen, ins günstige Ausland zu gehen.
    Da es keine freiwillige Rentenererhöhung vom Staat gibt bleibt als einzige Rückkehrlösung nur die Preissenkung. Ist doch logisch.

  9. #1588
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von tira",p="832885
    warste gewissermassen sowas wie im
    OibE ist möglicherweise angemessener.
    Über Kundschafter des Friedens will ich jetzt nicht weiter spekulieren

  10. #1589
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="832834
    Zitat Zitat von Paddy",p="832822
    Auch Dir: schau Dir das dreiteilige Video unter http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=832696 an.

    Dann erkennst Du vielleicht auch, welch einen Schmarrn Du von Dir gibst.
    Ich rede nicht von Einzelfällen, sondern von grundsätzlichen Naturgesetzen.

    Wenn es nach dir gehen würde, müsste man ALDI ja logischerweise gesetzlich verbieten, dass sie Niedrigpreise für Kunden anbieten.

    Das erinnert mich sehr an DDR-Zeiten. Auch ein Leben im .......... kann angenehm sein. Frag mal die Mistkäfer.
    Ich rede auch nicht von Einzelfällen, sondern von einem ausbeuterischem Sklavenmarkt, der (ohne Aufstockerkosten) bereits 7 Milliarden / Jahr verschlingt und ausschliesslich das Lohndumping fördert (s. Link).

    Und leg mir nicht immer Deine kruden Gedanken in den Mund. Ich will kein Aldi verbieten.

    Du magst es Dir auch gern im .......... bequem machen. Hab' aber trotzdem nicht das Bedürfnis Dich danach auszufragen.

  11. #1590
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Es ging mir nur um die KV.... eine Umstellung auf Steuerfinanzierung klappt nur wenn man die Steuern erhöht und das für alle, auch für Unternehmer.... den Aufschrei will ich nicht hören..... die PKV einstampfen und die Beitragsbemessungsgrenze für die GKV abschaffen wäre das einzig faire

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36