Seite 142 von 178 ErsteErste ... 4292132140141142143144152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.411 bis 1.420 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.271 Aufrufe

  1. #1411
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="828410
    Zitat Zitat von Samuianer",p="828397
    Warum will wohl Obama eine "Health-Care" Reform einfuehren, warum redet sogar Abhisit davon das Sozialwesen auszubauen?
    Warum wohl?
    Über Marionette Abhisit brauchen wir nicht zu reden.
    Und Obama kennt halt die Problem des Luxus-Sozialsystems nicht. Sollte er natürlich ein echtes Sozialsystem aufbauense/Arbeitnehmer verhindert (weniger Kinder, mehr Auswanderungen)


    .............................


    ....immer wenn er Pillen nahm...!?



    Zu Deiner "umwerfenden Klugmurmelei" mal ein Interview aus "Der SPiegel" mit derzeit Deutschlands "Chef-Terroristen"!



    Streicher: Wir haben stets deutlich gemacht, dass wir zu Nullrunden und Zugeständnissen bei der Produktivität bereit sind. Wir wollen aber dafür die Zusage, dass unsere Arbeitsplätze sicher sind. Gucken Sie sich doch die ehemaligen Mitarbeiter von BenQ in München oder Nokia in Bochum an. Die haben Zugeständnisse gemacht, aber keine Sicherheiten bekommen. Tja, und dann waren ihre Arbeitsplätze ganz schnell futsch oder in Rumänien.

    SPIEGEL ONLINE: Im Kern geht es Ihnen doch darum, dass der Konzern immer mehr Strecken durch interne Konkurrenten wie Germanwings und Austrian Airlines fliegen lässt. Das wollen Sie verhindern.

    Streicher: Diese Maßnahmen sind doch nur der Anfang von dem, was noch alles kommen kann. Wenn die Lufthansa weitere Airlines kauft, etwa aus Osteuropa, fliegen wir bald alle zu Dumpinglöhnen. Den Kollegen der Lufthansa-Tochter Air Dolomiti hat der Konzern die Pistole schon vor einiger Zeit auf die Brust gesetzt: "Entweder ihr fliegt zu abgesenkten tariflichen Bedingungen, oder ihr fliegt gar nicht mehr." Der Druck steigt ins Unermessliche.

    SPIEGEL ONLINE: Fühlen sich die Cockpit-Crews von der Lufthansa erpresst?

    Streicher: Das Management signalisiert uns immer wieder, dass Aufgaben ins Ausland verlagert werden, wenn es nicht zu Einsparungen kommt. Das kann man Erpressung nennen.

    SPIEGEL ONLINE: Den Trend zum Outsourcing und zu niedrigeren Löhnen gibt es überall. Glauben Sie wirklich, dass Sie diesen Prozess stoppen können?

    Streicher: Ich hoffe es zumindest. Das fatale Signal solcher Auslagerungen ist doch, dass die Mitarbeiter zunehmend den Eindruck haben, sie spielten keine Rolle. Aber in einem Dienstleistungsunternehmen wie der Lufthansa sollte das Personal die oberste Priorität genießen - und nicht das Renditestreben der Anleger. Wir leben doch vom Vertrauen der Passagiere in uns!

    SPIEGEL ONLINE: Trotzdem gehören Lufthansa-Piloten noch immer zu den Besserverdienern. Können Sie den Unmut von Menschen verstehen, die gerade um ihren Job bangen?

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...679138,00.html


    BEVOR du wieder in die Tasten haust, ueberleg mal ganz genau wasder Mmann da sagt... dann reden wir (eventuell) ueber deine "Selbst in die Hand nehmen...Initiative"!

  2.  
    Anzeige
  3. #1412
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Samuianer",p="828397
    Man muss sich mal vor Augen halten das Leute in deiner wunderschoenen mega-kapitalistischen Weltordnung! Arbeiten gehen und zusaetzlich Sozialleistungen beanspruchen muessen um ueber die Rundenzu kommen - da ist doch was Mega-Faul!
    Der Verdacht liegt sehr nahe.

  4. #1413
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Knarfi würde anders daherreden wenn seine Frau plötzlich aufgrund einer turbokapitalistischen Entscheidung arbeitslos werden würde.

    Gestern lief im TV ja " Das Streben nach Glück " das müsste
    so richtig nach Knarfis Vorstellung vom Leben im Kapitalismus gewesen sein. Am Ende siegt der eiserne Willen zum Erfolg.

    zugegeben ne nette Story des "sichnichtaufgebens" , dabei aber megazynisch, denn außer dem einen Gewinner gabs gleichzeitig mindestens 20 Verlierer.

    Die Entscheider lebten im maßlosen Luxus, die Verlierer des Systems haben nicht mal ne Wohnung.

    Die Lehre des Films war typisch amerikanisch: Jeder kann es schaffen, stimmt aber eben nicht, jedenfalls nicht nach dieser menschenverachtenden Logik das einige wenige über
    immensen Reichtum verfügen und ein anderer Teil dafür mit nichts über die Runden kommen müssen.

    Das Ganze ist doch nichts weiter als ein Pyramidenspiel nach Kettenbriefmuster, die letzten spielen zwar mit und hoffen auch nach oben zu kommen, diejenigen welche das Spiel initiiert haben wissen es allerdings besser und lachen sich ins Fäustchen.

    Knarfi weiß noch nicht wo er steht und hat die Regeln zwar adaptiert aber noch nicht geschnallt nach wessen Musik er da tanzt

  5. #1414
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="828410

    Schafft mehr Arbeitsplätze oder reduziert die Zahl der potentiellen Arbeitnehmer und schon erhöhen sich die Löhne voll automatisch.
    Die benötigten zusätzlichen Arbeitsplätze werden nur durch eine Erhöhung der Kaufkraft geschaffen. Kein Unternehmer schafft einen zusätzlichen Arbeitsplatz nur weil er Steuern spart... das ist schlicht Humbug.... Kaufkraft schafft man aber nicht in dem man Löhne kürzt oder durch Umverteilung von Steuern und Abgaben zu lasten der Arbeitnehmer. So wird dessen Kaufkraft immer weiter beschnitten..... das ist dumm und kurzsichtig....

    .... achja, die Unternehmer reden immer so gern vom freien Markt etc..... sie sind aber komischer weiße immer die ersten die im Chor nach dem Staat schreien wenn es ihnen mal nicht so gut geht....

    Doppelzüngiges Volk.....

    Löhne nach Angebot und Nachfrage.... aber sicher! Abschaffung des Prekärzwanges, Abschaffung von 1-Euro-Jobs, Abschaffung der Lohnsubventionierung via H4 und anderer Kombilohnmodelle..... ich höre schon heute das Geschrei der Unternehmerlobby ... endlich haben es die Arbeitgeber geschaft die Tarifautonomie in vielen Bereichen stark einzuschränken oder defacto abzuschaffen und jetzt soll man sie wieder einführen? Blos nicht. Dann hätte man ja wieder das freie Spiel von Angebot und Nachfrage und kein zu Gunsten der Arbeitgeber geregelten Arbeitsmarkt....dann muss man ja wieder höhere Löhne zahlen, weil niemand, der auch nur einigermaßen Grips im Kopf hat, freiwillig für einen Lohn arbeiten geht von dem man nicht leben kann....

    Derzeit bestimmen die Arbeitgeber doch Angebot und Nachfrage...

    Die meisten Unternehmer wollen vom freien Markt nur die Vorteile, die Nachteile sollen die Staaten dieser Erde zu Lasten der Arbeitnehmer wegregulieren. So sieht die Wahrheit aus....

  6. #1415
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von antibes",p="828414
    Zitat Zitat von Samuianer",p="828397
    Man muss sich mal vor Augen halten das Leute in deiner wunderschoenen mega-kapitalistischen Weltordnung! Arbeiten gehen und zusaetzlich Sozialleistungen beanspruchen muessen um ueber die Rundenzu kommen - da ist doch was Mega-Faul!
    Der Verdacht liegt sehr nahe.

    Na klar, ist da Einiges voellig aus der Bahn geraten!


    Wenn ich an meine Schulzeit, fruehe Jugend denke, wieviele Selbststaendige, Handwerksbetriebe und Kleinunternehmer es gab Baecker, Schneider, Schuhmacher, Fleischer, Wirtshaeuser, Klempner, Maler, Tischler, ja selbst in Berlin gabe es noch Felder und einige Bauern die noch Milchvieh hielten... der Mittelstand war weit groesser als Heute und eine Bank war wo man sein Erspartes (Sparkasse!) hinterlegt hatte und kein Schuldenverwaltungunternehmen!

  7. #1416
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Samuianer",p="828442
    Zitat Zitat von antibes",p="828414
    Zitat Zitat von Samuianer",p="828397
    Man muss sich mal vor Augen halten das Leute in deiner wunderschoenen mega-kapitalistischen Weltordnung! Arbeiten gehen und zusaetzlich Sozialleistungen beanspruchen muessen um ueber die Rundenzu kommen - da ist doch was Mega-Faul!
    Der Verdacht liegt sehr nahe.

    Na klar, ist da Einiges voellig aus der Bahn geraten!


    Wenn ich an meine Schulzeit, fruehe Jugend denke, wieviele Selbststaendige, Handwerksbetriebe und Kleinunternehmer es gab Baecker, Schneider, Schuhmacher, Fleischer, Wirtshaeuser, Klempner, Maler, Tischler, ja selbst in Berlin gabe es noch Felder und einige Bauern die noch Milchvieh hielten... der Mittelstand war weit groesser als Heute und eine Bank war wo man sein Erspartes (Sparkasse!) hinterlegt hatte und kein Schuldenverwaltungunternehmen!
    Und wieviel Produktionsstätten wurden ins Ausland verlagert?
    Die ganze Hierachie innerhalb eines Betriebes war noch überschaubar. Ich sahs an meinem letzten Arbeitsplatz. Der Chef kannte noch jeden beim Namen, ein kurzes Gespräch war immer wieder drin. Mit der Zeit wurden Posten geschaffen, die zwar das Betriebsergebnis nicht verbesserten, sondern der Informationsweg (angeblich) beschleunigt werden sollte.

    Ausser Spesen nichts gewesen. Die Info wurde abgeblockt/zu spät übermittelt, aber die neugeschaffenen Posten wurden grosszügig belohnt.

  8. #1417
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Samuianer",p="828413
    BEVOR du wieder in die Tasten haust, ueberleg mal ganz genau wasder Mmann da sagt... dann reden wir (eventuell) ueber deine "Selbst in die Hand nehmen...Initiative"!
    Was soll ich da groß drüber nachdenken. Der Mann fühlt sich von den Lufthansa-Boosen erpresst. So wird das Opfer mal wieder zum Verbrecher gemacht.

    Denn erpresst werden natürlich die Lufthsansa-Bosse. Auf der einen Seite durch ihre Angestellten und den Gewerkschaften. Aber vor allem von der anderen Seite durch den globalen Prozeß, dem internationalen Preisdruck.

    Du siehst es doch hier im Forum deutlich. Mach mal eine Umfrage nach den beliebtesten Airlines. Ich denke, Lufthansa wird da nicht auf den ersten Plätzen zu finden sein. Schon eher Emirates oder Ethihad. Und zwar nicht nur wegen den geringeren Kosten, sondern inbesondere auch wegen ihrer deutlich bessere Qualität.

    Es ist doch mittlerweie Schwachsinn, zu denken, die Deutschen sind qualitativ immer noch an der Spitze und daher seien auch hohe Preise gerechtfertigt. Das war vielleicht mal. Die Deutschen haben einfach nicht mitbekommen, dass in sehr vielen Bereichen andere Nationen schon längst überholt haben und zwar zu besseren Preisen.

    Günstig ist also nicht nur schlecht.

    Auf welchem hohen Ross reiten da die Lufthansa-Piloten eigentlich? Ich fliege genauso sicher mit Air Berlin oder Germanwings. Soweit ich mich erinnern kann, hatte Air Berlin noch nie einen Unfall. Also was soll der Vorwurf, billige Piloten seien unsicher?

    Die Lufthansa zahlt ihren Piloten nicht mehr, weil sie nicht wollen, sondern weil die Lufthansa-Kundenpreise bei weitem nicht mit besseren Airlines mithalten können. Und das liegt u.a. auch am Personal! Wenn mir die Stewardessen besondere Serviceleistungen zusätzlich anbieten würden, würde ich auch lieber Lufthansa fliegen. Wer aber nur seinen Job nach Plan macht, der hat halt selber Schuld.

    Der Typ hat jedenfalls keine Ahnung, was in der Welt abgeht. Für ihn hat die Lufthansa noch das Monopol. Waren ja auch schöne Zeiten. Aber nicht für Kunden. Die Welt ist durch die große Auswahl so kundenfreundlich wie noch nie geworden. Das wollen wir alle! Und es muss auch wieder gelten: der Kunde ist König. Denn wir arbeiten alle für andere, nicht für uns! Der Service muss immer Nr. 1 sein. Doch die meisten denken nur an ihre eigene Kohle. Und das stinkt mir.

    Die sollen alle mal nach Thailand gehen. Da läuft es richtig!

    Wenn die Lufthansa nachgibt, können die gleich schließen. Austria Airlines hat es ja vorgemacht. Sind auch pleite.
    Der Kunde hat das so becshlossen!

    Man könnte natürlich auch ein neues Gesetz einbringen: für alle Produkte und Dienstleistungen Mindetpreise vorschreiben. Am besten noch Einheitspreise. Dazu noch Einheitlöhne, Einheitsfrisuren, Einheitsgedanken... ja, bitte sehr: welcome back DDR.

  9. #1418
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von rolf2",p="828426
    Gestern lief im TV ja " Das Streben nach Glück " das müsste
    so richtig nach Knarfis Vorstellung vom Leben im Kapitalismus gewesen sein. Am Ende siegt der eiserne Willen zum Erfolg.

    Das Ganze ist doch nichts weiter als ein Pyramidenspiel nach Kettenbriefmuster, die letzten spielen zwar mit und hoffen auch nach oben zu kommen, diejenigen welche das Spiel initiiert haben wissen es allerdings besser und lachen sich ins Fäustchen.
    Stimmt, es ist einer meiner Lieblingsfilme, weil er deutlich zeigt, welche Chancen JEDER hat.

    Der Unterschied zu einem Pyramidenspiel ist der, dass nicht nur der Erste gewinnt, der das Spiel startet.

    In der Realität kann nämlich jeder gewinnen, auch wenn man erst spät einsteigt. Man muss eben nur an sich glauben. Und prinzipiell können dadurch alle gewinnen. Dazu muss man niemanden unterbuttern!

    Wer verliert, der glaubt nicht an sich, sondern eher an den Staat oder an falsche "Propheten". Oder ist einfach nur zu faul.

  10. #1419
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="828451

    Was soll ich da groß drüber nachdenken. Der Mann fühlt sich von den Lufthansa-Boosen erpresst. So wird das Opfer mal wieder zum Verbrecher gemacht.

    Denn erpresst werden natürlich die Lufthsansa-Bosse. Auf der einen Seite durch ihre Angestellten und den Gewerkschaften. Aber vor allem von der anderen Seite durch den globalen Prozeß, dem internationalen Preisdruck.
    Das ist keine Erpressung das ist der freie Markt, den Du immer propagierst....hier funktioniert er noch. Allerdings auch mit dem vollen Risiko..... nämlich auch dem Risiko das sich die Arbeitnehmer einig sind und sich organisieren.

    Wie ich schon sagte die Unternehmer sprechen immer vom freien Markt... aber nur so lange er zu ihrem Vorteil ist...

  11. #1420
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="828453
    Stimmt, es ist einer meiner Lieblingsfilme, weil er deutlich zeigt, welche Chancen JEDER hat.
    Das ist nicht ganz so. Um Gewinner zu sein muss es auch Verlierer geben.

    Es kann nicht JEDER schaffen, zumindestens nicht so, dass es dann ALLEN gut gehen würde, wenn JEDER seine Chancen nützen würde.

    Im Prinzip heisst das, dass man nur vom Unvermögen der meisten anderen profitieren kann. - Deswegen ist mir persönlich ja eine Rundumversorgung in deutschsprachigen Ländern wesentlich lieber, als wenn sich alle anstrengen müssten. Da wäre die Konkurrenz viel grösser, und ich müsste mich auch mehr anstrengen.

    Mein Geschäftsfeld ist im Endeffekt ja nun wirklich von jedem durchzuführen, der sich bei Ebay um ein paar Euro einen PC, Monitor, Scanner/Drucker kauft und nicht auf die Birne geflogen ist. Nur muss man sich halt eine Zeit lang anstrengen bis man sich am Markt etabliert hat.

    Insofern bin ich natürlich sehr froh darüber, wenn nicht genügend Anreize geschaffen werden um dem Erwerbsleben beizutreten, denn Konkurrenz belebt nur für die Kunden das Geschäft positiv, nicht für die Anbieter.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36