Seite 134 von 178 ErsteErste ... 3484124132133134135136144 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.331 bis 1.340 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.339 Aufrufe

  1. #1331
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="827769
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="827763
    Zitat Zitat von aalreuse",p="827756
    Quatsch. Ein guter Haarschnitt dauert bei meinem Frisör etwa 10 Min (ohne Waschen) und kostet 12 Euro. .
    Und die FriseurInnen kriegen 3,5 €/Std, du mieser Ausbeuter. Und du willst natürlich das es möglichst lange noch so bleibt. Der Niedriglohnsektor wurde von den "GEIZ IST GEIL" Kunden geschaffen, also von Leuten wie dir und Deinesgleichen, den Salon-Linken.
    Es ist eine Frechheit, wie Du Anderen das Wort im Munde umdrehst und dreist unterschlägst, was geschrieben wurde.

    Zitat Zitat von aalreuse",p="827756
    Mir kann keiner erzählen, dass man die Frisöre nicht anständig bezahlen ohne das die Preise zwangsläufig in die höhe schnellen. andere Handwerke können das auch und müssen mit geringeren Stundensätzen auskommen...
    Sei lieber froh, dass die SPD die Wahl nicht gewonnen hat ;-D weil Steinmeier, der ja einer der Väter Hartz4-Murks-Reform ist, jetzt die Hartz4-Sätze gekürzt hätte und das dann als Hartz5 verkauft hätte.....

  2.  
    Anzeige
  3. #1332
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="827771
    Zitat Zitat von Paddy",p="827769
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="827763
    Zitat Zitat von aalreuse",p="827756
    Quatsch. Ein guter Haarschnitt dauert bei meinem Frisör etwa 10 Min (ohne Waschen) und kostet 12 Euro. .
    Und die FriseurInnen kriegen 3,5 €/Std, du mieser Ausbeuter. Und du willst natürlich das es möglichst lange noch so bleibt. Der Niedriglohnsektor wurde von den "GEIZ IST GEIL" Kunden geschaffen, also von Leuten wie dir und Deinesgleichen, den Salon-Linken.
    Es ist eine Frechheit, wie Du Anderen das Wort im Munde umdrehst und dreist unterschlägst, was geschrieben wurde.

    Zitat Zitat von aalreuse",p="827756
    Mir kann keiner erzählen, dass man die Frisöre nicht anständig bezahlen ohne das die Preise zwangsläufig in die höhe schnellen. andere Handwerke können das auch und müssen mit geringeren Stundensätzen auskommen...
    Sei lieber froh, dass die SPD die Wahl nicht gewonnen hat ;-D weil Steinmeier, der ja einer der Väter Hartz4-Murks-Reform ist, jetzt die Hartz4-Sätze gekürzt hätte und das dann als Hartz5 verkauft hätte.....
    Die nächste ungezählte Unterstellung

  4. #1333
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="827771
    Zitat Zitat von Paddy",p="827769
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="827763
    Zitat Zitat von aalreuse",p="827756
    Quatsch. Ein guter Haarschnitt dauert bei meinem Frisör etwa 10 Min (ohne Waschen) und kostet 12 Euro. .
    Und die FriseurInnen kriegen 3,5 €/Std, du mieser Ausbeuter. Und du willst natürlich das es möglichst lange noch so bleibt. Der Niedriglohnsektor wurde von den "GEIZ IST GEIL" Kunden geschaffen, also von Leuten wie dir und Deinesgleichen, den Salon-Linken.
    Es ist eine Frechheit, wie Du Anderen das Wort im Munde umdrehst und dreist unterschlägst, was geschrieben wurde.

    Zitat Zitat von aalreuse",p="827756
    Mir kann keiner erzählen, dass man die Frisöre nicht anständig bezahlen ohne das die Preise zwangsläufig in die höhe schnellen. andere Handwerke können das auch und müssen mit geringeren Stundensätzen auskommen...
    Sei lieber froh, dass die SPD die Wahl nicht gewonnen hat ;-D weil Steinmeier, der ja einer der Väter Hartz4-Murks-Reform ist, jetzt die Hartz4-Sätze gekürzt hätte und das dann als Hartz5 verkauft hätte.....
    Tatsache ist, die SPD verlangt Mindestlöhne für das Friseurhandwerk. Zudem wäre sie derzeit sicher das deutlich kleinere Übel und würde mitnichten kürzen.

    Deine Angie wird auch nicht offiziell kürzen. Sie wird es so hindrehen, daß man es Umstrukturierung nennt, es unterm Strich aber aufs kürzen hinausläuft. Da wird es dann Gutscheine geben, die in der Form nicht jeder braucht. An anderer Stelle aber wird es fehlen, weil gleichzeitig der Geldbetrag herabgesetzt wird. - So wird den Menschen Sand in die Augen gestreut.

    Und Du bist der Sandmann.

  5. #1334
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Im Sozialismus wird ja bekanntlich Faulheit und Dummheit gefördert, während die werktätige Bevölkerung verarscht und hinter vorgehaltener Hand ausgelacht wird. Eben wie bei Rot-Grün mit der Hartz-Reform geschehen. Arbeitende mit Kindern werden extrem benachteiligt, wie sogar die sozialistischen öffentlich-rechtlichen Propaganda-Sender mittlerweile vorrechnen müssen. Unter den Teppich kehren kann man das ja jetzt nicht mehr.

    Ich hoffe, das wird jetzt anders. Es sollen die Werktätigen gefördert werden, sie sollen unterstützt werden.

    Zitat Zitat von Paddy",p="827776

    Tatsache ist, die SPD verlangt Mindestlöhne für das Friseurhandwerk.
    Aber erst, seit sie in der Opposition sind, da sind sie auf einmal gegen alles, was sie gestern noch in der Regierung beschlossen haben, diese Wendehälse.

  6. #1335
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Wisst ihr, was ich nicht verstehe? Nach den Worten von manchen Nitatya-Membern müsste so ein Friseursalon doch eine echte Goldgrube sein. Die Personalkosten liegen praktisch bei Null wegen der "Ausbeutung", die Kunden rennen einem die Bude ein... d.h. die Inhaber müssten ja Multimillionäre sein.

    Was hindert also einen Frseur darin, die Position zu wechseln? Vom ausgebeuteten Sklavenarbeiter zum Inhaber, also Multimillionär. So'n Meisterbrief ist doch schnell gemacht und die Ersteinrichtung mietet man. Schon nach wenigen Wochgen hat man seine erste Million und kann den ersten Kleinkredit ja locker rückzahlen.

    Die Banken werden ja schließlich völlig überzeugt sein vom Konzept. Denn sie sind ja so schlau wie Paddy oder Aalreuse und wissen, Friseurläden machen Riesengewinne. Also werden sie mit Begeisterung Kredite vergeben.

    Also, wo ist der haken?

    Ich gebe zu, ich habe keine Ahnung vom Friseurgeschäft. Also habe ich doch mal nachgeschaut.

    Da gibt es eine Seite für Jungunternehmer, die einen Friseurladen aufmachen möchten:

    http://www.friseur-unternehmer.de/pa...tz-kosten-und-
    gewinn-im-friseursalon.php

    Darin heißt es u.a.

    Sich mit einem eigenen Friseursalon selbständig zu machen, erfordert heutzutage mehr unternehmerisches Hindergrundwissen denn je. Oftmals sind die besten Standorte bereits vergeben und die Konkurrenz im avisierten Ort ist bereits dicht gesät. Auch eine zunehmende Anzahl mobiler Einzelunternehmen verschärfen die Konkurrenzsituation. Laut Schätzungen werden dazu noch 30 Prozent aller Friseurdienstleistungen in Schwarzarbeit erbracht. Die Preise der Schwarzarbeiter liegen im Schnitt 50 Prozent unter den Salonpreisen, was in Zeiten knapper Kassen viele Kunden in deren Arme treibt. Aufgrund des demografischen Wandels hierzulande wird es zudem immer schwieriger geeignetes Personal für den Friseursalon zu finden. Ein harter Preiskampf und steigende Kosten machen eine sorgfältige kalkulatorische Planung nicht nur für Existenzgründer unverzichtbar.

    Mmmh, klingt dann plötzlich doch etwas anders. Vielleicht ist es doch nicht so einfach, mal eben die Löhne zu verdreifachen. Aber wahrscheinlich ist das nur üble Propaganda. Wir wissen: Friseurmeister liegen in goldenen Wannen und sind nur zu geizig, um höhere Löhne zu zahlen.

    Und was lese ich da? Aufgrund des demografischen Wandels hierzulande wird es zudem immer schwieriger geeignetes Personal für den Friseursalon zu finden. Liegt da nicht die natürliche Chance, der Bewerber, selber mehr Geld zu fordern? Der Joker liegt also in naher Zukunft beim Arbeitnehmer. Wozu braucht man dafür Gesetze? Höchstens ein Maximalohngesetz, damit die Unternehmer bald überhaupt noch Leute einstellen können. Aber das wäre natürlich genauso schwachsinnig wie ein Mindestlohn.

    Thja, ich verstehe das alle nicht. Frei nach Udo Lindenberg:
    Ich bin wohl noch zu klein
    ich bin ja noch ein Kind.

    Aber Paddy und Aalreuse werden und das sicherlich erklären können.

  7. #1336
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="827783
    Im Sozialismus wird ja bekanntlich Faulheit und Dummheit gefördert
    Woher hast Du denn die Weißheit..... aus der FDP Parteizeitung?

  8. #1337
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827787
    Thja, ich verstehe das alle nicht. Frei nach Udo Lindenberg:
    Ich bin wohl noch zu klein
    ich bin ja noch ein Kind.

    Aber Paddy und Aalreuse werden und das sicherlich erklären können.
    Du bist doch noch zu klein. Macht also keinen Sinn.
    Diskutiere doch mit Deiner zweijährigen Tochter darüber.
    Die wird's Dir dann kindgerecht näher bringen.

    Den Artikel in der "Zeit" hat sie sicher bereits gelesen.

  9. #1338
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827787

    Darin heißt es u.a.

    [i]Sich mit einem eigenen Friseursalon selbständig zu machen, erfordert heutzutage mehr unternehmerisches Hindergrundwissen denn je. Oftmals sind die besten Standorte bereits vergeben und die Konkurrenz im avisierten Ort ist bereits dicht gesät.
    Würde nichts anderes heißen als das der Markt übersättigt ist und man selbst als "neuer" nur überlebt wenn man andere verdrängt. Anscheinend läst sich aber mit einem Frisörsalon viel Geld verdienen, jedes mal wenn ich in die Stadt gehe eröffnet irgendwo eine neue Salon ohne das ein alter schließt und wenn durchs Fenster guckt, haben alle gut zu tun und die Preise gehen auch nicht runter sonder gegenteilig rauf......

  10. #1339
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827787
    Mmmh, klingt dann plötzlich doch etwas anders. Vielleicht ist es doch nicht so einfach, mal eben die Löhne zu verdreifachen. Aber wahrscheinlich ist das nur üble Propaganda. Wir wissen: Friseurmeister liegen in goldenen Wannen und sind nur zu geizig, um höhere Löhne zu zahlen.
    Ich erwänhte bereist einen Frisörmeister im Bekanntekreis zu haben... Jedes zweite Jahr einen neuen Mercedes, eine 250 qm Villa mit Swimmingpool, eine 10 Mio Bhat Villa in Thailand und alles ohne das er selbst zur Schere greift.... er sagt, die habe er zuletzt vor 30 Jahren angefasst,.....

    Nun die Jungs in Stuttgart wollen auch etwas zu tun haben und die Poolservicefirma braucht auch Aufträge, soweit gehts in Ordnung..... aber Wasser predigen und Wein saufen das ist was ich anprangere..... der Mann könnte locker mehr Lohn bezahlen.....

  11. #1340
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von aalreuse",p="827792
    Anscheinend läst sich aber mit einem Frisörsalon viel Geld verdienen, jedes mal wenn ich in die Stadt gehe eröffnet irgendwo eine neue Salon ohne das ein alter schließt
    Sagh ich doch. Dann muss man doch nur alle H4-Empfänger dazu "überreden", einen Friseursalon aufzumachen. Der Staat kann ja sogar ein halbes Jahr für alle Startkosten aufkommen, eenn man dafür nie wieder H4 zahlen muss. Die Endlösung für die Arbeitslosigkeit. Bin ich ein Genie, oder was?

    Und das Beste: alle ehemaligen H4-Empfänger werden automatisch zu Millionären als Ladenbesitzer.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36