Seite 130 von 178 ErsteErste ... 3080120128129130131132140 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.291 bis 1.300 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.056 Aufrufe

  1. #1291
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Thaimax",p="827298
    Interessant bei dem Artikel aus dem Spiegel ist, dass ausgerechnet jenes Land mit dem längsten und höchsten Arbeitslosengeldbezug, und der höchsten Grundsicherung, mit 4% die geringste Arbeitslosenquote hat.....

    [highlight=yellow:e9b14aebdb]Das mit der Hängematte, in der man es sich bequem macht, wenn die Grundsicherung angehoben wird, scheint also doch nicht so eindeutig zu sein, wie einem gerne Glauben gemacht wird.[/highlight:e9b14aebdb]

    Halte ich auch fuer Blackmail/Schuldzuweisung/Alibisuche, sonst nichts!

    Sicher gibt es den typischen Haenger, den typischen Sozialabhaengigen, auch den Schmarotzer, das duerfte aber eher, eine verschwindend geringe Anzahl in der Gruppe der ALG'er, Hartz'ler und Sozialempfaenger darstellen.

    Denn die meisten physisch, wie auch psychisch "gesunden" Menschen wollen ja alle irgendwie weiter und nicht einfahc nur mit dem Existenzminimum "abhaengen" auch ist bei den derzeitigen Temperaturen "Haengematte" wohl eher nicht so verlockend!

  2.  
    Anzeige
  3. #1292
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="827563
    Ein Kommentar von Claus Hulverscheidt

    Guido Westerwelles Geschwätz von der "spätrömischen Dekadenz" der Hartz-IV-Empfänger zählt zur zweiten Kategorie.
    Paddy, ich hatte doch bereits darauf hingewiesen, dass es populistisceh Medien gibt, die nur gegen Westerwelle Hetze betreiben - mit bewussten Lügen. Das ist Rufmord und somit strafbar. Trotzdem suchst du dir weiter radikale Propagandakommentare von Lügnern und Heucherlern raus und veröffentlichst die.

    Westerwelle hat NIEMALS Hartz-IV-Empfängern spätrömische Dekadenz vorgeworfen. Wer das nicht versteht, ist entweder strohdoof oder gemeingefährlich und kriminell.

    Da du heute noch keine Presseschau veröffentlicht hast, werde ich das mal für dich machen:

    Wie die "Bild"-Zeitung (Freitag) unter Berufung auf eine Infratest-dimap-Umfrage berichtet, finden fast drei Viertel der Befragten (72 Prozent) die Diskussion gut.
    Nach einer anderen Infratest-dimap-Befragung (ARD-"Deutschland-Trend") legt die FDP in der Wählergunst zu.


    Von 8 auf 10%. Also haben 2% der Bevölkerung mittlerweile die üble Hetzprogaganda durchschaut. Sie hatten zunächst wohl nur die Überschriften und die üblen Nachreden der linken Showpolitiker registriert und danach intensiver gelesen und gesehen, dass Westerwelle ja bewusst völlig falsch zitiert wurde.

    Bei der Wahl von Lügenparteien und einem Mann, der die Wahrheit sagt, dürfte die Entscheidung dann nicht schwer fallen.
    Wenn die Entwicklung weiter geht und die FDP jeden Monat 2% zulegt, sind wir dann in 2 Jahren pünktlich vor der Bundestagswahl bei über 50%. Also alles im Plan.

    Unterstütze also ruhig weiter die Lügen. Das Volk ist nicht mehr so leicht beeinflussbar. Erst Finanzkrise, dann Schweinegrippe und nun wird Westerwelle durchs Dorf gezogen. Sucht euch zum Bescheissen in Zukunft andere Leute aus. Das Volk wacht auf und das ist gut so.

    Und auch die Hetze auf Ausländer können die Medien lassen. Wer verschenkt denn an jeden Sozialleistungen? Die Ausländer und H4-Empfänger nehmen schließlich nur das, was man ihnen schenkt. Also müssen die Schenker ihre Gelder einschränken.

    Am besten schafft man das gesamte Sozialsystem ab. Es bringt nur Verderben, wie man ja deutlich sieht. Die Deutschen sind inzwischen verwöhnte Bälger, die gierig nach jedem Bonbon eines anderen Kindes greifen - ohne Rücksicht auf Verluste. Ich empfinde Abscheu, das ist barbarische Subkultur!

  4. #1293
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    sind wir dann in 2 Jahren pünktlich vor der Bundestagswahl bei über 50%
    Hier muß ich Knarfi mal recht geben. Es dürften höchstens noch 2 Jahre bis zur nächsten Wahl sein und die Wahlbeteiligung sehe ich auch knapp über 50 % .

  5. #1294
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.028

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Hatte es schon mal geschrieben:

    Zitat Zitat von Nokhu",p="826677
    Leistung (Abgaben) gegen Gegenleistung (Rente/H4 etc.)

    Leider bleibt die Gegenleistung immer mehr auf der Strecke.
    Betrug³ an allen wirklichen Leistungsträgern dieser "Gesellschaft"!

    Zitat Zitat von Paddy",p="827561
    Wer arbeitsfähig sei, "sollte auf staatliche Hilfe grundsätzlich nur Anspruch haben, wenn er auch zur Gegenleistung bereit ist".
    Guido Westerwelle stützt Pinkwart. "Die Interessen der Steuerzahler dürfen nicht zu kurz kommen", sagte er. Wenn eine Gegenleistung verweigert werde, müsse "nicht nur in der Theorie, im Gesetz", auch "praktisch eine Kürzung der Leistung erfolgen".

    Starke Worte sind das.
    Und so schlüssig.

    Man zahlt 40 Jahre zwangsweise in die AL- Versicherung ein, erbringt also Leistung.
    Dann wird man arbeitslos und erhält ALG 1 oder 2, also Gegenleistung.
    Dafür muss ich also wieder eine Leistung vollbringen??????

    Und nicht vergessen:
    Man zahlt 40 Jahre zwangsweise Steuern auch für zu erbringende Leistungen von Politikern.

    Wo zum Teufel bleibt die Gegenleistung dieser Maulhelden?

  6. #1295
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Nokhu",p="827642
    Hatte es schon mal geschrieben:

    Zitat Zitat von Nokhu",p="826677
    Leistung (Abgaben) gegen Gegenleistung (Rente/H4 etc.)

    Leider bleibt die Gegenleistung immer mehr auf der Strecke.
    Betrug³ an allen wirklichen Leistungsträgern dieser "Gesellschaft"!

    Zitat Zitat von Paddy",p="827561
    Wer arbeitsfähig sei, "sollte auf staatliche Hilfe grundsätzlich nur Anspruch haben, wenn er auch zur Gegenleistung bereit ist".
    Guido Westerwelle stützt Pinkwart. "Die Interessen der Steuerzahler dürfen nicht zu kurz kommen", sagte er. Wenn eine Gegenleistung verweigert werde, müsse "nicht nur in der Theorie, im Gesetz", auch "praktisch eine Kürzung der Leistung erfolgen".

    Starke Worte sind das.
    Und so schlüssig.

    Man zahlt 40 Jahre zwangsweise in die AL- Versicherung ein, erbringt also Leistung.
    Dann wird man arbeitslos und erhält ALG 1 oder 2, also Gegenleistung.
    Dafür muss ich also wieder eine Leistung vollbringen??????

    Und nicht vergessen:
    Man zahlt 40 Jahre zwangsweise Steuern auch für zu erbringende Leistungen von Politikern.

    Wo zum Teufel bleibt die Gegenleistung dieser Maulhelden?

    Daruf laeuft es letztendlich hinaus - sind die Herrschaften deswegen mal eben pauschal immun?

  7. #1296
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.028

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="827561
    Guido Westerwelle : "Die Interessen der Steuerzahler dürfen nicht zu kurz kommen", sagte er. Wenn eine Gegenleistung verweigert werde, müsse "nicht nur in der Theorie, im Gesetz", auch "praktisch eine Kürzung der Leistung erfolgen".
    Da "Er" so auf die Belange der Steuerzahler pocht, sollte "Er" seine eigene Leistungsverweigerung zum Anlass nehmen, seine Bezüge kürzen zu lassen.
    "Er" kann dann ja aufstocken (lassen). nicht 5exuell gemeint.


    Wie schrieb dieser Member so schön :
    Zitat Zitat von Samurain",p="827606
    Ich wünsche allen Politkern und Parteien in deutschland die Pest an den Hals.
    ....und alles andere auch, Hauptsache es juckt lange.

  8. #1297
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Von 8 auf 10%. Also haben 2% der Bevölkerung mittlerweile die üble Hetzprogaganda durchschaut.
    Ein historischer Fehlschluss. Erst waren die % gefallen, dann hat WW seine demagogischen Fähigkeiten getestet und dann hat er zwei % hinzugewonnen. Das fördert zwar seinen Größenwahn, zeigt aber einen völlig anderen Zusammenhang auf, nämlich in diesem Fall, das wohl mindestens 2% unserer Bevölkerung anfällig für Hetzpropaganda sind. (Tatsächlich sind es wohl mehr, meine Vermutung, und wenn die FDP Farbe bekennt, nicht wirklich aber wenigstens propagandistisch, dann könnten sie auch noch ein paar % gewinnen.)

    Arroganz kam bei den Königstreuen Frau im Bild Lesern schon immer gut an... also reine Bauernfängerei und es funktioniert scheinbar. Die Medien haben schön mitgespielt und Westerwelle zum Urheber einer Diskussion gemacht, die längst lief. Denn Karlsruhe hatte doch wohl sehr eindeutig genau zu diesem Thema gesprochen.

    Dieses Volk hat sich immer gern verarschen lassen, das hat Tradition und hinterher eine Unschuldsmiene aufzusetzen ebenfalls. Die letzten Wahlen waren ein Deseaster und wenn sich daran nicht schnell etwas ändert, zumindest eine Korrektur durch eine andere Konstellation in NRW, dann leben wir bald kulturell gesehen wieder im Mittelalter.

  9. #1298
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Wie viel Hetzerei im Wahlkampf ausmacht hat man bei Schnullermund Koch in Hessen gesehen..... dabei ist es nur armeseelig, wenn eine Partei nur einen phrasendreschenden Schreihals zu bieten hat und die Partei sich nur dadurch profilieren kann, indem sie andere niedermacht.

  10. #1299
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    "Sozialschmarotzer" und "roemische Dekadenz" in "staatlich gefoerderter Haengmatte" in Zusammenhang mit Grundbezuegen von 329 Euro zu bringen ist tatsaechlich billigste, unterste Schiene, zumal sich dieser Herr und Konsorten mindestens finanziell um Nichts mehr sorgen muessen und selbstverstaendlich finden sich besonders in der deutschen Spiessergemeinde genuegend Claqueure fuer derlei markige Sprueche!


    Der Mann sollte einfach den Hut nehmen und halt Zuruecktreten - fertig!

  11. #1300
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von aalreuse",p="827666
    Wie viel Hetzerei im Wahlkampf ausmacht hat man bei Schnullermund Koch in Hessen gesehen..... dabei ist es nur armeseelig, wenn eine Partei nur einen phrasendreschenden Schreihals zu bieten hat und die Partei sich nur dadurch profilieren kann, indem sie andere niedermacht.
    Ja, ich finde es auch traurig, dass es die SPD nötig hat.
    Sie sehen diese Hetzerei wohl als ihre letzte Chance an, die 5% doch noch zu schaffen.
    Wenn man keine Argumente hat, muss man halt Lügen verbreiten und hetzen. Die SPD wird immer mehr zum Spiegel der heuchlerischen Gesellschaft.

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36