Seite 126 von 178 ErsteErste ... 2676116124125126127128136176 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.251 bis 1.260 von 1778

Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

Erstellt von Paddy, 09.02.2010, 10:34 Uhr · 1.777 Antworten · 43.065 Aufrufe

  1. #1251
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Thaimax",p="827298
    Interessant bei dem Artikel aus dem Spiegel ist, dass ausgerechnet jenes Land mit dem längsten und höchsten Arbeitslosengeldbezug, und der höchsten Grundsicherung, mit 4% die geringste Arbeitslosenquote hat.....

    Das mit der Hängematte, in der man es sich bequem macht, wenn die Grundsicherung angehoben wird, scheint also doch nicht so eindeutig zu sein, wie einem gerne Glauben gemacht wird.
    Das ist ein psychologisches Problem.
    In Ländern, in denen die Arbeitslosigkeit eh nie ein Thema war, kommen die Menschen doch mit dem Thema gar nicht in Berührung. Arbeit ist dort Gewohnheit und eine Selbstverständlichkeit. Der Fall in die Arbeitslosigkeit ist eher ein Schreckensgespenst, das man vermeiden möchte.

    Doch in einem Land wie Deutschland, wachsen doch immer mehr Kinder auf, deren Eltern arbeitslos sind. Sie sind es also gewohnt, in ärmeren Verhältnissen zu leben. Und sie merken, dass es ja geht. Ähnliches gilt auch für die Arbeitslosen, die sich mit der Situation abgefunden haben.
    Der Sprung in ein Arbeitsverhältnis ist schwer. Das ist so, wie für manche Leute das Aufstehen am frühen Morgen schwer fällt. Lieber noch mal umdrehen und noch eine halbe Stunde liegen bleiben.

    D.h. wen man erstmal liegt, kommt man schwer wieder hoch. Daran ist nichts verwerfliches. Es ist absolut menschlich. Und daher sollte man eben vermeiden, dass sich Menschen nicht hinlegen. Und genau das tun ja die anderen Länder, die sich dann dadurch auch hohe Sozialleistungen gönnen.

    Also ich verstehe die Tabelle durchaus. Ich habe es ja auch so erwartet. Weil es einfach logisch ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #1252
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Also ich verstehe die Tabelle durchaus. Ich habe es ja auch so erwartet. Weil es einfach logisch ist.
    Nur wenn Logik so funktioniert, wie offenbar in Deinem Gehirn. Bei normalen Menschen ist das anders...

  4. #1253
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827308

    Wenn ein Alien auf die Erde kommt und enstcheiden soll, wie er in Zukunft leben möchte, wählt er garantiert
    knarfi

  5. #1254
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827314
    D.h. wen man erstmal liegt, kommt man schwer wieder hoch. Und daher sollte man eben vermeiden, dass sich Menschen nicht hinlegen.
    Damit sie unten bleiben und Du Dich oben wähnen kannst?

    Dachte es mir doch, daß Du einen Komplex hast.

  6. #1255
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Ich wollte eigentlich nur Deine Reaktion lesen, sonst hätte ich es eh schon vorhergeschrieben... in dieser Statistik, genauso wie in der vor ca. einer Woche in der Bild veröffentlichten Statistik, ist nicht berücksichtigt, dass in Deutschland zusätzlich zu dieser "Grundsicherung" auch noch die Wohnungskosten bezahlt werden. - Das ist nämlich in den anderen Ländern nicht so.

  7. #1256
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="827311
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827308
    Wenn ein Alien auf die Erde kommt und enstcheiden soll, wie er in Zukunft leben möchte, wählt er garantiert H4.
    Warum hast Du Dich dann anders entschieden?
    moin,

    eher unwahrscheinlich, daß er im keller einen sonnenbrand bekommt


  8. #1257
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="827324
    Damit sie unten bleiben und Du Dich oben wähnen kannst?
    .
    Blödsinn! Wer hätte denn jemanden, der "unten" ist, nach oben zu kommen. Niemand, außer die betreffende Person selber. Eben durch das psycholgische Problem.

    D.h. gerade durch die Hinderung am Hinlegen biete ich doch jedem die Chance, weiter munter am Leben teilzunehmen und durch Eigenmotivation nach oben zu kommen.

    Wer H4-Regelsätze anhebt oder auch Mindestlöhne ansetzt fördert doch nur die Zufriedenheit dieser Personen. Sie sind doch dann gar nicht motiviert, reicher zu werden und für die Gesellschaft, ihre Familie und sich selber produktiv zu werden. Ist doch logisch.

    Ich halte die Schaffung von Motivation für viel sinnvoller als Geldgeschenke zu verteilen die schnell wieder verpuffen. Hilfe zur Selbsthilfe eben!

    Wisst ihr eigentlich, warum ich jetzt nicht in D sitze und H4 erhalte? Wegen einer Fehlinformation. Als ich das letzte Mal arbeitslos war, hieß es von mehreren: bevor ich H4 bekäme, würde der Staat auf die Eltern und andere nahe Verwandte rangehen und dort das Geld eintreiben.

    Ich hätte sonst gut mit H4 leben können. Aber das motivierte mich, denn ich wollte das meinen Eltern auf gar keinen Fall antun. Also wurde ich selbstständig.
    Nur durch diese Fehlinformation, bzw. Motivation. Ich bin darüber sehr froh im Nachhinein.

    Also vielleicht sollte man ähnliche Fehlinfos mal wieder als Motivation unter die Leute bringen.

  9. #1258
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827362
    Zitat Zitat von Paddy",p="827324
    Damit sie unten bleiben und Du Dich oben wähnen kannst?
    .
    [highlight=yellow:20aea4a71e]Blödsinn! Wer hätte denn jemanden, der "unten" ist, nach oben zu kommen. Niemand, außer die betreffende Person selber. Eben durch das psycholgische Problem.[/highlight:20aea4a71e]



    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827362
    D.h. gerade durch die Hinderung am Hinlegen biete ich doch jedem die Chance, weiter munter am Leben teilzunehmen und durch Eigenmotivation nach oben zu kommen.
    Warum dann:

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827314
    D.h. wen man erstmal liegt, kommt man schwer wieder hoch. Und daher [highlight=yellow:20aea4a71e]sollte man eben vermeiden, dass sich Menschen nicht hinlegen.[/highlight:20aea4a71e]
    :kopfhau:

  10. #1259
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="827311
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827308
    Wenn ein Alien auf die Erde kommt und enstcheiden soll, wie er in Zukunft leben möchte, wählt er garantiert H4.
    Warum hast Du Dich dann anders entschieden?
    :bravo: :bravo:

  11. #1260
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig

    Zitat Zitat von Paddy",p="827372
    Warum dann:

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="827314
    D.h. wen man erstmal liegt, kommt man schwer wieder hoch. Und daher [highlight=yellow:b933aa84b1]sollte man eben vermeiden, dass sich Menschen nicht hinlegen.[/highlight:b933aa84b1]
    :kopfhau:
    Das ist doch eigentlich nicht schwer zu verstehen.
    Ich vergleich das mal mit einem Raucher. Irgenwann fängt der in seinem Leben ja an. Meist als Jugendlicher, weil er von anderen dazu angeregt oder gedrängt wird, eine Zigarette zu rauchen. Und dann werden es immer mehr und irgedwann ist er abhängig. Dann kommen die ganzen Probleme: Rauchverbote in Kneipen, Abwendungen von Menschen durch den Mundgeruch, Geldnot durch hohe Zigarettenkosten, gesundheitliche Probleme.
    Es ist für eine Raucher nur sehr schwierig, wieder aufzuhören.
    Trotz dieser ganzen Probleme sind aber die meisten Raucher zufrieden mit ihrer Situation. Sie versuchen daher gar nicht aufzuhören, obwohl es ihnen rein objektiv betrachtet ohne Rauchen besser gehen könnte.

    Und genauso ist es eben auch mit H4-Empfängern. Im Grunde ist es ja auch eine Form der Abhängigkeit, wenn man monatlich vom Staat sein Geld erhält, ohne etwas dafür tun zu müssen. Klar hat man Nachteile. Mit Arbeit würde es einem i.d.R. besser gehen. Aber es fällt eben einem Langzeitarbeitslosen schwer, von der "Sucht" loszukommen, wie einem Raucher.

    Der Vergleich mag zwar sehr absurd klingen, aber er ist sehr passend, wenn man sich mal auf meine logische Denkweise ohne Vorbehalt einlässt.

    Als Wohltäter der Welt mache ich mir nun Sorgen um Raucher. Diejenigen, die bereits verfallen sind, kann man kaum retten. Aber diejenigen, die Raucher werden könnten, kann man helfen. Man sollte sie davor bewahrebn, jemals ihre erste Zigarette zu rauchen.

    So, und nun die analogie zu H4:
    Man sollte Menschen davor schützen, sich hinzulegen. D.h. man sollte alles versuchen, damit nicht noch mehr Menschen H4 beziehen, also langzeitig arbeitlos werden. Denn wenn sie sich erstmal an die Situation gewöhnt haben, wird es eben schwer, einen Entzug hinzubekommen und wieder zu arbeiten.

    Jetzt klar?

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  2. Hartz IV Verfassungswidrig?
    Von Serge im Forum Sonstiges
    Antworten: 288
    Letzter Beitrag: 12.11.08, 16:56
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36